TV Sendungen - Kritik

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von theduke, 1. März 2016.

  1. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.424
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    Sollte solch ein Thema schon existieren, dann sagt bescheid.
    Hier kann man sich über alle Arten von Reportagen , Sendungen oder Dokus unterhalten.
    Vom angeln auf Aal bis hin zu Zoo und Co.

    Die neue Angelserie auf DMAX - The Big Fish Man
    Ich habe sie heute erst geguckt, und wie ich es erwartete, war ich extrem enttäuscht. Das die "Doku" sehr an Jeremy Wade erinnert, das will ich gar nicht mal behaupten, denn man hatte hier das Thema Aberglauben weggelassen. Endlich mal keine fiktiven nachgestellten Szenen mehr. Trotzdem fand ich die erste Folge total übertrieben und viele Infos die man erhielt, halte ich für übertriebene Halbwahrheiten oder sogar für Lügen. Jakub Vágner (gebohren in Tschechien) ist sicher kein dummer Angler, aber was da geboten wurde war ein Witz.

    Er besorgte sich von einem Volk ein Einbaum (Nussschale passt besser) um in die abgetrennten "Fjords" zu gelangen, doch jedes richtige Kanu wäre besser geeignet als dieses Ding. Er fängt als Köder kleine Welse und sagt das nur diese Art Laute von sich gibt, und die Arapaima deswegen durchdrehen. Ich mußte lachen, denn viele Welse aus Südamerika geben Knurrlaute von sich.
    Dann nahm er südamerikanische Cichliden als Köder, die von Piranhas angefressen wurden, und als er keine Köder mehr hatte, ging er mit der Machete los um Köderfische in kleinen Wasserläufen zu erschlagen. :klatsch Ganz großes Kino, denn warum benutzte er nicht gleich die Piranhas? Aber weiter, er wollte ein abgetrenntes Gewässer befischen, und um die Piranhas abzulenken versenkte er 3 Ablenkungsköder in dem Gewässer. 1. einen Pacu, 2. ein Capybara, und 3. ein Haushuhn, und rupft dieses auch noch. An einem Pfahl hängt (in 2m Wassertiefe) eine Unterwasserkamera und dort läßt er das Huhn an einer Schnur auf ca 2m Wassertiefe hinab. Sichtweite der Cam ca 1m und man sieht 15 - 25 Piranhas, aber vom Kanu aus redet er von über 1000 Stück. :roll
    Nicht so klasse fand ich als er anfing Bäume zu fällen um sich ein Katamaran Floß zu bauen. Seine Gründe waren, er wäre leise auf dem Wasser unterwegs und kein gefährliches Tier käme hoch auf sein Schlafplatz:biggrin: .
    Doch am nächsten Tag verlor er einen "Arapaima" und sagte das Floß hat im Wasser zuviel Wiederstand. Also echt, war Jakub jemals auf einer Schule, oder ist es nur die Doku die den Zuschauer verdummen möchte. Nach einer Nacht und einem Tag gab er sein Floss auf. Geht es eigentlich noch schlimmer? Bäume fällen um sie 24 Std zu nutzen?
    Nur um zum Schluss zu kommen. Vieles wird mit Absicht in Found Footage gedreht, und die setzt genau dann immer ein, wenn man was sehen will, doch wie sie sehen, sehen sie nichts. Das gleiche mit der Nummer, als er angeblich einen 100kg Arapa. an der Flucht hindern wollte und die Schnur riss. Komisch, das Kanu blieb auf der Stelle stehen.
    Da ist mir Jeremy Wade noch lieber.
    Mich wundert es nicht, wenn Angler durch solche Sendungen unter Beschuss der Öffentlichkeit geraten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2016
    Nzofa, FM Henry, jimminy32 und 3 anderen gefällt das.


  2.  
  3. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    266
    Also ich hab in Thailand Urlaub schon einen 25kg Arapaima gefangen, natürlich war es keine Highend-Rute aber eine ziemlich stabile mit einer kräftigen Schnur drauf.
    Daher kann ich ein wenig mitreden!
    ich angelte an einem sogenannten paylake und da hatte der 25 kg Bursche schon eine gewaltige Kraft, die Kraft was der hatte hat im Vergleich zu Deutschland ein 50kg Fisch. Und der Arapaima war aus einem kleinen See ohne Strömung, also war der fast wie die Tiger hier im Zoo ein leichterer Gegner da er weniger Muskeln hat.

    Wenn ich ich mir dann vorstelle was ein 100kg Arapaima aus freier Wildbahn mit einem macht, na dann Prost Mahlzeit. Der zieht locker sein floss Strom aufwärts.
     
  4. dosenangler

    dosenangler Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    46
    Ort:
    72469
    Ich schaue so ein Dreck garnicht.
     
  5. Daik

    Daik Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    343
    Likes erhalten:
    266
    Ort:
    Berlin, Germany
    DMAX ist gut bekannt dafür, dass die "ein wenig" übertreiben. USA halt.
     
  6. querkopp

    querkopp ist angelbekloppt

    Registriert am:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    1.443
    Likes erhalten:
    2.359
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    95???
    Was mich an Jakub Vágner, Jeremy Wade und an einigen anderen dieser Sorte nervt, ist das ganze übertriebene "ich schütze und schone Fische Getue" !
    Dann, sollen sie doch die Fische in Ruhe lassen !!!
    Wenn ich den zwanghaften Drang hab, einem Fisch einen Haken in´s Maul zu rammem um mich damit im TV zu brüsten, schone ich garnix !
     
  7. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Ich fand die eine Folge mit Jeremy Wade gut als er Ungesichert mit Schlappen in einem Boot steht , nur so eine Art Kampfgurt als Hilfsmittel um einen 250 kg Bullenhai an der Rute hat . Also ich war schon in Thailand und in der Dominikanischen Republik mit einem Boot im Meer fischen , und alle diese Boote hatten die Sitze wo man Festgeschnallt wird . Dies dient zum schutz vors ins Wasser fallen wenn große Fische mal eine Pressflucht machen .
    Ich schaue sie nur zur belustigung und nehme nichts davon ernst . Denn vier oder fünf wochen ( manchmal noch länger ) durch den dichtesten Busch zu streifen nur um ein Fisch zu fangen , da frag ich mich wovon lebt der Kerl .
    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2016
  8. dosenangler

    dosenangler Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    46
    Ort:
    72469

    Nee oooder....
     
    Gofi gefällt das.
  9. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Vielen Dank für diesen geistreichen sowie belustigenden Kommentar .
    MfG
     
  10. Nzofa

    Nzofa Petrijünger

    Registriert am:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    175
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    16321
    Also ich und mein Sohn waren enttäuscht und gebe Dir völlig recht theduke!

    Eine Bereichung oder Lehrfilm für Angler sieht anders aus.
    Mein persönlicher Eindruck: Eine Doku zur reinen Selbstdarstellung ohne eigene Ideen, mit großem Hang zur Übertreibung und viel Anglerlatein. Selbst der Blick für die Schönheit der Natur hat gefehlt.

    Als Jeremy Wade es brachte war es was neues und jeder Fisch hatte auch eine eigene "wissenschaftliche" Geschichte.
    Aber hier fehlte alles! Es wurde lediglich dargestellt, dass Jakub Vágner einen Arapaima fangen will und gefangen hat und dafür auch sehr zweifelhafte Methoden an den Tag gelegt hat.

    Mein Sohn(8) der mit vollem Herzen Angler ist und jede Folge von Jeremy Wade kennt hat es so bewertet: " Der ist ja langweilig, versucht der das Gleiche wie Jeremy Wade und kann es nicht."

     
    tüte und angelhoschi76 gefällt das.
  11. tüte

    tüte Petrijünger

    Registriert am:
    27. November 2011
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    122
    Ort:
    38685
    Hallo zusammen!
    Hab mir die Folge von Big Fish Man auch angesehen und war auch enttäuscht!
    Eigentlich ein "Abklatsch" von Flussmonster,wobei mir Jeremy doch besser gefällt,aber was solls,ist halt in der fast angelfreien Zeit trotzdem nett,ein paar Drills zu sehen! Ich nehm das auch nicht alles immer so ernst,freue mich schon,wenn man selbst wieder ios kann!
     
    Nzofa gefällt das.


  12. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.424
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    @Nzofa Uns allen sollte klar sein, das es im TV keine Lehrfilme gibt.
    Bei Wade war auch nichts "wissenschaftliches " dabei, sondern er nahm die Zeitungsmeldungen als Reißer für seine Filme.

    Ich hoffe es folgen bald mal neue Rute Raus der Spass beginnt Folgen.
     
  13. Bioharry

    Bioharry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2004
    Beiträge:
    837
    Likes erhalten:
    1.189
    Ort:
    81927
    @ Theduke... Du bleibst bei deiner Kritik ebensowenig bei der Wahrheit, wie JV.
    1. Er hat kein Capybarafleisch benutzt, sondern Fischfleisch (vermutlich Wels), Huhn und Pacu
    2. Er sagt nicht "Es käme kein gefährliches Tier auf sein Floß", sondern " Auf diesem Floß will ich möglichst hoch über dem Wasser sitzen... Nichts soll in der Nacht zu mir rauf klettern." ... da ist die Hoffnung impliziert
    3. Er fischt nicht in "Fjords"... sondern in Altwässern bzw Lagunen.
    4. Er sagt mit keinem Wort, dass "nur diese Welsart" Geräusche erzeugen würde.


    Über den JV kann man sich streiten. Fakt ist: Wenn du "Angelsendungen" im TV sehen willst, musst du akzeptieren, dass die nicht speziell für uns Angler zugeschnitten sind. Bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. Matt Hayes Folgen von Angebissen. Das klappt nur, wenn es als "Dokutainment" verkauft wird. Dazu gehört ein Drehbuch mit Spannungsaufbau, Dramartugie und natürlich auch gestellten Szenen usw... ANSONSTEN ZEIGT KEIN SENDER AUCH NUR EINEN EINZIGEN ANGLER!!!!!!!
    Glaub mir, ich weiß mehr über diesen Film, als du denkst. Also bitte erst überlegen, dann kritisieren.
    LG
    Harry
     
    hamburger67, theduke und Timchilli88 gefällt das.
  14. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    266
    Genau das ist doch das wo Leute sehen wollen, ich will vor dem tv abschalten und unterhalten werden. Mal davon abgesehen brauch er mir ganz bestimmt nicht das genaue Angeln auf die Fischart beibringen denn wie oft bin ich den im Amazonas ?
    Wade ist besser ganz klar aber der arapaima find ich auch schon ein bisschen ausgelutscht deshalb wart ich mal auf die nächste Folge ab und kann dann ganz konkret sagen ob ich es weiter schaue oder nicht.
     
  15. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.424
    Likes erhalten:
    6.111
    Ort:
    95100
    @Harry Mit den Capypara hatte ich mich geirrt, hatte es falsch verstanden. Trotzdem bleibt die Kritik mit dem Floß, denn wenn Nachts nichts hinaufklettern soll, was soll er denn sonst meinen außer ein gefährliches Tier. Und es bleibt Fakt das er ohne Grund Bäume fällte, nur um mal ein Floß zu bauen. Es ist leise, und das ist wichtig. Stellt aber im Drill fest das es zuviel Wiederstand hat.
    Klar ist das mit Action aufgebaut, DMAX halt, mit meiner Kritik ( die auch Fehler hat) wollte ich nur meine Meinung zum Ausdruck bringen. Guck mal den Thread von 2014 an, glaube der nannte sich welche brühmte Angler.... und wie die Jugend alles glaubt was Wayde und Co dort zeigen.
     
  16. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.087
    Likes erhalten:
    8.181
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Zusammen,

    Gestern habe ich mir die Folge "Big Fish Men" über den Taimen angeschaut und ich fands interessant. Die Sendung verzichtete auf den spirituellen Touch von Flussmonster, was mir gut gefiel. Allerdings hätte nach meinem Geschmack Jakub Vagner den Taimen am Ende erst mal vom Haken befreien können ehe er ihn zig mal in die Kamera hält. Gut, es war nur ein Einzelhaken, trotzdem ist das für mich immer die erste Aktion nach Landen eines Fischs. Es haben auch 2 meiner Kinder mitgeschaut, die auch gerne Jermy Wade gucken und sie fanden die Folge ebenfalls spannend und interessant.

    Danach kam eine Folge Flussmonster mit dem tollen Titel: "Auf der Suche nach dem Killer-Wels"
    Im Vergleich zu "Big Fish Men" hat Jeremy gestern klar den kürzeren gezogen. Zum einen war mir die Folge viel zu reißerisch, ich hab gar nicht mitgezählt wie viele Menschen von einem Monster, das an ein Schwein erinnert unter Wasser gezogen wurden. Zum anderen waren die Szenen der Teufeslwelse schon mal in einer älteren Folge zu sehen. Nur das Drumherum war neu, den großen Goonch den er am Ende fing, das habe ich alles schon mal gesehen.

    Fazit: Wir werden nächsten Samstag Jakub Vagner sicher wieder anschauen.
     
    FM Henry gefällt das.
  17. Bioharry

    Bioharry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2004
    Beiträge:
    837
    Likes erhalten:
    1.189
    Ort:
    81927
    Kritik hin, Kritik her. Die perfekte Angelsendung, die sowohl Angler als auch Unterhaltungssuchende anspricht ist leider noch nicht geboren worden. Man kann immer nur versuchen die (meist) englischen Texte der vorhandenen Sendungen zu entschärfen oder zusätzliche Infos reinzupacken, ohne den nichtangelnden Zuschauer nicht zu überfordern.
    Übrigens sind das alles natürlich keine Auftragsproduktionen für DMAX oder pro7maxx, das sind fertig erstellte Filme, die halt so eingekauft und dann eingedeutscht werden.
     
  18. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.326
    Likes erhalten:
    10.878
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Leute,

    die ersten Sendungen erinnerten mich von der Machart sehr stark an diverse Sendungen von Jeremy Wade.

    Die heutige Sendung , wo es ums Hechtfischen durch das Eis ging, war wie die anderen auch nicht mehr als ein Lückenfüller, wenn nix in der Glotze kommt.
    Besser wie das was auf den meisten Programmen läuft, wenn auch keine nützlichen Infos zu erfahren waren..
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2016
  19. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.738
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Da stimme ich Dir zu 100% zu, coole Einschlaflektüre mit Ungereimtheiten aller Art. Die Cholerischen Ausbrüche des Hauptdarstellers an seinen völlig verdatterten und überforderten Guide in der Kongofolge hatten schon was für sich.

    Gestern hatten mich die Aufnahmen mit der Waterwolf beeindruckt, oder hätten es fast, wenn ich nicht genau das was er gemacht hat schon selbst versucht hätte. In unseren Gewässern bei einer Eisdicke von 10 cm und einer Schneedecke von 5 cm ist es in 5m stockfinster und die Cam liefert nur noch rosa Rauschen. Bei ihm ist die Eisdecke 1. Meter stark und über die Schneedecke brauchen wir nicht reden. Wo bleiben die Drillshots von den gebissenen Hechten? Holt er die Hechte am Vorfach aus dem Eisloch, wo ist dann die Waterwolf abgeblieben?

    Uneingeweihte Fernsehzuschauer mögen das ja glauben, für mich super Feak.

    Gruß Henry
     
    Flossenjäger und theduke gefällt das.
  20. bundyman

    bundyman Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. November 2004
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    137
    Ort:
    15713
    Den Waterwolf hatte er zurück gesetzt...
    Aber wie er die ganze Nacht bei -40 C fischt, ohne dass das Eisloch zufriert, das hatte schon was, ebenso wie er die großen Fische nahezu widerstandsfrei mit bloßen Händen an der Sehne gedrillt hat...
    Aufgetaute Köderfischen hatte er ja auch die ganze Zeit dabei..

    Warum ihn der BV 206 (?) nicht zum Lager bringt, sondern ihn da noch 1 km laufen lässt? Bei einem Meter Eis wär der nicht eingebrochen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
    angelhoschi76 und FM Henry gefällt das.
  21. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.087
    Likes erhalten:
    8.181
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Bundyman,

    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Exakt die gleichen Fragen habe ich am Samstag auch geäußert.
    Trotzdem: Ich fands unterhaltend, nicht mehr aber eben auch nicht weniger! In unserer Medienlandschaft gibt es viel schlimmere Sendungen.
     
    Flossenjäger und bundyman gefällt das.

Diese Seite empfehlen