Gartenteich - Fische Regenbogner im Gartenteich

Dieses Thema im Forum "- Aquarien und Gartenteiche" wurde erstellt von Steve1969, 9. August 2009.

  1. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Jo mein teich ist nicht gerade klein das wird nichts.Hatte das mal wegen Blättern versucht. Nutznichts 12 Meter lang und 4 Meter breit.
     
  2. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Viel Teich - viel Netz !!!
     
  3. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    ich mach kein Netz drüber die fische sollen es selber anstellen das sie über leben wenn sie zu dumm sind pech gibt es neue.
     
  4. akpromotion

    akpromotion AV Würges 1974 e.V.

    Registriert am:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    673
    Likes erhalten:
    745
    Ort:
    656
    Da hat mich irgendwann meine Frau eines besseren belehrt, ich wollte es nicht glauben aber: Wenn du einen Plastikreiher an Deinen Teich stellst, dann wird kein zweiter "lebender" an das Gewässer gehen. Warum auch immer, aber angeblich jagt kein zweiter am selben Platz. Keine Ahnung, ob das Blödsinn ist, habe auch noch nicht gegenteiliges gehört. Vielleicht haben Kollegen mehr Erfahrung mit solchen Äußerungen.
    Meine Frau arbeitet in einem Tierfachmarkt, daher könnte der Wahrheitsgehalt recht hoch liegen, oder es ist nur Verkaufstaktik des Herstellers.

    LG Micha
     
  5. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Da erzähl ich dir aber was anderes. Bei uns in der Salzach sitzen sie in Reih und Glied da und haben sich ein Sabbertüchlein umgebunden. Die fliegen nicht mal weg wenn du in die Hände klatscht:klatsch
     
    theduke gefällt das.
  6. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Ja das habe die Nachbar auch versucht. Der Reiher hat sich wenig gestört die sind soger im vorgarten aktiv un die Bundesstrasse ist nur 2 meter entfernt und Fussgänger gehen dort auch lang. Die Tiere haben sich an den Menschen gewöhnt und wissen wo es was gutes zum futtern gibt.
     
    theduke gefällt das.
  7. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Bei uns kannste die direkt schon füttern- fasr handzahm
     
  8. mastermirk

    mastermirk Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. März 2009
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    592
    Ort:
    16547
    Bei Krähen funktioniert zumindest eine große Plastikeule. Mein Opa hat sowas beim Hühnerstall. Somit hält er Fremdvögel von den Hühnern und deren Futter fern. Klappt wunderbar. Vielleicht hat auch der Reiher schiss vor der Eule?
     
  9. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Bei uns am Bahnhof sind gegen die Tauben Plastikkrähen aufgestellt worde.
    Funktioniert aber gut. Seit dem ist weniger Tauben******e am Bahnhof !!!
     
  10. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Ja hier im Industriepark sind auch hunderte von den gummiraben aufgehängt.Gegen Tauben hilft es.
     


  11. albigud

    albigud Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Juli 2008
    Beiträge:
    348
    Likes erhalten:
    815
    Ort:
    9
    Komme nicht umhin , hier noch mal zum Thema zu schreiben.

    Habe generell nichts gegen Teichbesatz ,speziell nichts gegen temporäre Gäste in diesem.
    Mann soll aber diese Aktionen vorher zu Ende denken und bei Folgen daraus in späterer Zeit das richtige tun.
    Die Faszination des Beobachtens hast Du ja beschrieben.Da gehe ich voll mit. Fressverhalten, Paarung, Revierbildung von Fischen live zu erleben sind eine fesselnde Sache.

    Was mich ehrlich stört sind Aussagen wie die:

    Zugegeben, bin nicht Eure Altersgruppe. Spreche Euch Naturverbundenheit keinegswegs ab.
    Ich pflege und vermehre seit meinem 13. Lebensjahr Aquarien - und Teichfische.Meine erste Nachzucht (Kampffische) über Salmler, Barben,eierl. Zahnkarpfen und auch Goldfische und Moderlieschen im Teich.
    Kommt mir nie in dem Sinn , Fischarten als dumm oder langweilig zu bezeichnen. Selbst leicht zu vermehrende Fische haben bei mir keinen abgestuften Stellenwert.
    Liegt vielleicht auch an Eurer laxen Schreibweise.Weiß ich nicht.

    Bei den RBF sollte das rasante Wachstum beachtet werden.
    Forellenpellets sind im Gegensatz zu Flockenfutter oder Futtersticks um ein vielfaches Phosphathaltiger. Selbst ein Schilfgürtel um deinem Teich hätte kaum die gewünschte Reduktionseigenschaften.
    Deshalb meine Warnung vor unerwünschte Algenbildung. Die Fütterung mit 10 bis 12 Pellets aller 2 Tage ist da unerheblich,da kontinuierlich.

    Aber , es ist wohl besser , Du sammelst Deine eigenen Erfahrungen.
     
  12. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.412
    Likes erhalten:
    6.081
    Ort:
    95100
    @ Micha letzteres.
    Ein Reiher signalisiert......... " Ah da rentiert es sich anscheinend, ein Kolege steht dort schon " :hahaha:
    Oder wie soll ich das sonst deuten, als letztes Jahr 13 - 15 Reiher fast tägl meinen 0,8ha Teich gleichzeitig abwanderten :wein

    Fast vergessen, was die Aussagen " dumme Fische " betrifft.

    Guter Freund hat auf seinen eheml. Speditionsgelände, in der Wiese einen natürlichen
    Gartenteich ausgehoben. Geht er oder seine Frau zum Füttern dort hin, sind alle Fische
    sofort da und warten auf Leckerli.
    Spaziere aber ich langsam und leise dort hin, sehe ich nur Wasser :wein

    Das selbige mit seinen Malawiebecken im Büro.
    Kommt ein , den Fischen Fremder " in das Zimmer, sind alle Fische verschwunden.
    Sorry habe es vergessen, Fische sind ja dumm :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2009
    Regenbogenforelle17 und albigud gefällt das.
  13. Steve1969

    Steve1969 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    508
    Likes erhalten:
    505
    Ort:
    47798
    Achso?
    na dann sag mir dochmal was die Regenbogenforelle überhaupt hier in Europa zu suchen hat, und der Goldfisch!
    Beides keine endemische Arten, aber aus meinem Teich wird keiner ausbüxen und sich in Flüssen breitmachen.
    Moderlieschen, Bitterlinge alles schön und gut nur versuch die mal zu kaufen.
    Hier bei uns gibt es keinen der die anbietet und ich hab keine Lust für ein paar heimische Fischarten durch die Karpaten zu eiern.

    Und warum jemand Angelfische im Teich haben will, das soll doch das Bier des Teichbesitzers bleiben, ich sag ja auch nicht das Put&Take Angler in Wirklichkeit potentielle Tierquäler sind :)
    Oder jemand der ein Schnitzel verputzt und somit indirekt die nicht artgerechte Massentierhaltung unterstützt.

    Ich könnte jetzt noch endlos weitere Beispiele aufzählen, nur zu welchem Zweck?

    Immerhin habe ich 2 Forellen aus ihrem "Ghetto" befreit und die bekommen bei mir ihr Gnadenbrot.
     
  14. Steve1969

    Steve1969 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    508
    Likes erhalten:
    505
    Ort:
    47798
    Da hilft nur eins!
    Ne KATZE!

    bis letztes Jahr hatte unser Minitiger das Hausrecht und auch wir keine Problem mit dem Reiher. Nur hat die Mieze nach 12 Jahren die Grätsche gemacht und der Reiher jetzt freie Bahn.

    Ganz so einfach hat er aber auch nicht, der Teich hat nur eine schmale Flachwasserzone im hinteren Bereich und der Rest fällt schnell steil auf 100cm und mehr ab.
    Da hat der Reiher keinen guten Stand und kommt an die Fische erst garnicht dran.

    Eine Forelle hat aber Lehrgeld bezahlt (2 leichte Schrammen am Rücken wohl vom Reiherschnabel, die aber mittlerweile gut verheilt sind. Was auch für die Wasserqualität spricht)

    Die Karauschen und der Rest hält sich eh immer in der Mitte des Teiches auf, die haben schon gelernt das es im Flachen nicht sicher ist)

    Und mit "dumm" meinte ich nicht die "Intelligenz" der normalen Fische, sondern das diese einen weniger atraktiven Unterhaltungswert besitzen.

    Obwohl ich sagen muß, das seitdem die 2 Dicken im Teich sind die Karauschen eine regelrechte Bande gebildet haben und auch sehr aggresiv am Futter sind.

    Wenn man es nicht gesehen hat glaubt man es nicht, aber die Forellen müssen schon um die Pellets kämpfen.
    Logisch das die kein Problem damit haben, mittels Kraft und Masse werden die Karauschen per Bodycheck aus der Bahn geschubst.

    Das schaut schon geil aus, wenn die 2 Bogner auf die Pellets losgehen, vom Teichgrund hochschießen und sich ihren Obulus schnappen.

    Am heftigsten ist es wenn ich ab und zu mal eine Dose Dentrobena füttere!
    (Seitdem halte ich Mistwürmer für den besten Forellenköder)

    Dann geht es zu wie bei den Gladiatoren und die Karauschen hauen sich auch den Wanst mit Würmern voll.

    Habe kürzlich mit einem Kollegen vor Ort mal selbstgemachte "Gummi-Dentrobena" getestet, natürlich ohne Haken.

    Seitdem heissen die Karauschen nur noch Raubrauschen! :hahaha:

    Die attakieren gnadenlos alles was nach Wurm ausschaut, schon seltsam das Friedfische sich so gewaltätig benehmen und auf einen Wurm der gejiggt wird beissen als gäbe es kein Morgen.
    Da wird der Gummiwurm im Raubrauschen-Trupp verfolgt und angeknabbert
    Sowas kenne ich eigentlich nur von Barschen...
     
    Katerle gefällt das.
  15. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.412
    Likes erhalten:
    6.081
    Ort:
    95100
    Steve
    Gewisse Fischarten, haben also einen höheren Unterhaltungswert wie andere ? Und dadurch rechtfertigt es sich, diesen oder jenen Fisch zu halten ? Nur um Unterhaltung zu bekommen ?

    Und das andere Arten keinen Unterhaltungswert haben, stimmt nicht, nur sieht man die im Teich halt nicht so gut.
    Ich habe in meinen Aqua ein paar " kleinere Schleien " was denkst du, wie ich denen gerne zusehe.

    Die Aussage, das Regenbogner hier nicht einheimisch sind, rechtfertigt doch bestimmt nicht, um im eigenen Gartenteich, daß selbige zu tun.

    Mit dem was du sagtest, daß ein Goldfisch nicht heimisch ist, gebe ich dir recht. Wobei die Urform der Giebel oder die Karausche ist, die sehrwohl heimisch sind.

    Mit Bitterlingen , Moderlieschen, kann ich dir gerne behilflich sein.

    Möchte in keiner Weise deine Forelle schlecht reden.
    Nun hast du sie, und sie leben bei dir.
    Doch wir haben im Forum viele Kids, die sowas lesen, und denken, man könnte in Papas Gartenteich auch sowas setzen.
    Bach und Flussfische, haben im Gartenteich nichts zu suchen.
    Oder beginnt die Forellenregion schon im Gartenteich :engel
     
  16. wangenheim angler

    wangenheim angler Petrijünger

    Registriert am:
    10. April 2009
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    99869
    also bei uns fliegen immer zwei reiher umher.
    manchmal wenn ich frühs am see aufwache seh ich die zwei direkt vorm ufer stehen.
    ein wunderschönes schauspiel....
    aber wieder zum thema zurück zu kommen:
    warum keine aale im teich? warum keine graser im teich??
    wenn die da nicht rein gehören warum dann aber unbedingt goldfische?
    ich bin der meinung wen man den fischen einen guten lebensraum bieten kann dann ist das doch egal ob sie in einem teich herumschwimmen oder in einem mehere hektar großen stausee.
    ich habe ma bei einem spaziergang in einem nicht einma halben meter großen graben eine stattliche forelle von bestimmt 45 cm gesehn....
    was sagt uns das??
    nicht dir größe ist entscheident, sonder vielmehr zB. die wasser qualität.
    es ist jedem sein ding was er in teich setzt, voraus gesetzt er sorgt dafür das es den fischen gut geht.
     
  17. Regenbogenforelle17

    Regenbogenforelle17 Die Ostsee ruft!

    Registriert am:
    15. August 2005
    Beiträge:
    721
    Likes erhalten:
    755
    Ort:
    22527
    @ theduke
    habe ähnliche Erfahrungen machen müssen wie du sie bei deinem Kumpel beobachtet hast. Mein schilderwabenwels reagiert auch nur auf mich und kommt nach vorne, bei anderen bleibt er irgendwo gelangweilt liegen oder verkriecht sich. Mag aber daran liegen das er mich mit Futter verbindet. Aber einen wirklichen Reim kann ich mir darauf nicht machen.

    mfg Steffen
     
    theduke gefällt das.
  18. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.412
    Likes erhalten:
    6.081
    Ort:
    95100
    @ Steffen
    Ich versuche es grob wie möglich zu erklären.
    Dich verbinden die Fische mit Futter. Doch nicht als genaue Person, sondern es sind viele Faktoren dafür verantwortlich.
    Doch das wäre zuviel , hier dies zu beschreiben.

    Siehe hier
    https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?p=274503#post274503

    Ganz einfach . Aale werden immer weniger in der Natur.
    Dazu sind Aale Flußfische. Bitte nicht fargen, warum sie in stehende Gewässer besetzt werden....Siehe Aal Threads !!

    Die Frage stellte ich mir vor genau einen Jahr auch noch. Doch seit diesem Jahr wurde ich ( dank des Forums ) schlauer.
    Klein wenig OT . In meinen priv. Teich hatten wir früher einen Rohrkolbenbestand von ca 30 x 4 m .
    Ob es alleine nur die Graser waren , oder durch einen Überbestand an Bisam zustande kekommen ist, daß nur noch 40 St. der Pflanzen stehen, lasse ich im Raum so mal links liegen .....
    Für mich jedenfalls, fliegen meine Graser aus dem 0.8ha Teich raus :cool:

    Nochmals = Goldfisch ist eine Art der Goldform der Karausche.
    Wer sie mag, ist ok. Da eine Karausche im stehenden Gewässer heimisch ist.

    Klar setz mal einen 40cm Huchen in dein Gartenteich, nur weil der 3qm Teich einen guten Lebensraum bietet.

    Wann ? Jahreszeit ? Evtl zum laichen hochgeschwommen ?
    Oder ein Lebensraum der zu ihr passte !
    Was sagt uns das ? Die Forelle kann den Graben auf und abschwimmen. Und der Graben sicher auch einer Verbinding zu einem Bach hatte .

    Nicht die Größe entscheidet ? Somit kann man einen Goldfisch auch im alten Goldfischglas halten, solange die Wasserqualität stimmt ?

    Es ist eben nicht jedem sein Ding. Sondern der Habitus eines Lebewesens betimmt es.
     
    Regenbogenforelle17 gefällt das.
  19. albigud

    albigud Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Juli 2008
    Beiträge:
    348
    Likes erhalten:
    815
    Ort:
    9
    Ob die Regenbogen den Winter überstanden haben ?
     
    Fliege 2, FrankTurban und Mario_H gefällt das.
  20. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Albert,

    ist das nicht egal? Hauptsache, wir wissen nun, auf welchen Gummiköder die Salmos beissen.

    Fliege 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
Ähnliche Themen
  1. rowman
    Antworten:
    97
    Aufrufe:
    36.855
  2. zAndAAzaar aka störfaktor
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    9.962
  3. wangenheim angler
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    9.409
  4. Ted-Striker
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    5.220
  5. Ted-Striker
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.017

Diese Seite empfehlen