PLZ17 Kölpinsee bei Klink

Angelspezialist

Super-Profi-Petrijünger


Tageskarte inklu Bootserlaubnis 16 €
2 Tageskarte inklu Bootserlaubnis 30 €
Wochenkarte inklu Bootserlaubnis 40 €
2 Wochenkarte inklu Bootserlaubnis 58 €
3 Wochenkarte inklu Bootserlaubnis 72 €
Monatskarte inklu Bootserlaubnis 82 €
Stand Info 2018
Angelkarte online bestellen
Angelregeln, Mindestmaße, Schonzeiten

Gewässerverzeichnis der Müritzfischer

Gewässertipps melden

Tiefenkarte :klatsch

http://blog.angeln.de/news/einfuhrung-eines-entnahmefensters-fur-hechte/
https://www.fisch-hitparade.de/gewaessertipps.php?

Informationen zum Gewässer: Kölpinsee bei Klink
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

Hecht:

Fänger: unser Mitglied Bastian Fuchs
Fangdatum: 11.05.2005
Köder: Wobbler
Schnur: 17er Geflocht.
Länge: 123 cm
Gewicht: 23 Pfund 400g
 
Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

Hecht:

Fänger: unser Mitglied Fred Kotowski
Fangdatum: 25.02.2006
Köder: Köfi (Rotauge)
Schnur: 50er Mono
Länge: 121 cm
Gewicht: 30 Pfund 400g
 
Hi an alle,
ich kann nur sagen: der See ist spitze! Ich angel selber immer dort, und habe schon schöne Fange erlebt! Der See ist bekannt für seinen schönen Hecht Bstand.
Wer allerdings auf schöne große Zander will, der sollte an den Nachbersee, dem Fleesensse fahren! Ein sehr schönes Zander Gewässer! Ich hab ne Tiefenkarte angehängt!
Gruß Flo
 

Anhänge

  • Tiefenkarte Fleesensee.jpg
    0 Bytes · Aufrufe: 700
Neuigkeiten?

Nächste Woche fahre ich für zwei Tage nach Malchow und möchte gerne im Kölpinsee angeln.
Hat jemand aktuelle Infos, wo die Hechte gerade stehen?

Gruß

Jürgen


P.S. Ich bringe natürlich mindestens ein paar Fotos vom Gewässer mit....
 
Mehr erwartet!

Konnte zweimal morgens einige Stunden am Kölpinsee fischen. Wegen starken Windes kaum Boot auf dem Wasser, hohe Wellen machten das Angeln schwierig.
Ausgedehnte Flachbereiche, man findet schwer Stellen über drei Meter Tiefe. Von der Marina Eldenburg kommend rechterhand gleich vorne ein größerer Bereich um die fünf Meter Tiefe, linkerhand geht es mal bis zehn Meter runter.

Ansonsten meisten zwei bis vier Meter tief, sehr viel Kraut, an die Schilfbänke kommt man kaum ran, dort ist das Wasser gerade mal knietief. Wir haben nur den vorderen Bereich erkundet, einige Hechtlein gefangen, aber insgesamt zu wenige Bisse.

Einige Angler blieben mit ihren Booten direkt an der Fahrrinne, dort aber auch keine besseren Erfolge.
Laut Fischer ist die Beissflaute auf die Erdbeerzeit zurück zu führen, hier bei uns ist es die Holunderblüte.

Dennoch ein interessantes Gewässer, genauere Erkundung lohnt auf jeden Fall, viele der Einheimischen haben bestätigt, dass es hier viele Hechte gibt. Vielleicht nicht so viele große wie in der Müritz, aber bessere Bissquoten. Leider habe ich davon nichts gemerkt, aber ich muss zugeben, die äusseren Bedingungen waren ziemlich schlecht. Wenn ich zuhaus gewesen wäre, dann wäre ich an diesen beiden Tagen nicht zum Angeln gegangen.
 

Anhänge

  • _IGP6731.jpg
    _IGP6731.jpg
    111,5 KB · Aufrufe: 365
  • _IGP6691.jpg
    _IGP6691.jpg
    147,6 KB · Aufrufe: 308
  • _IGP6735.jpg
    _IGP6735.jpg
    134,8 KB · Aufrufe: 321
Zuletzt bearbeitet:
War 2 Tage leztens mal dort. Am Ersten Tag,bewölktes Wetter und 3 Hecht davon 2 55er und ein 79er auf grünen Gummifisch.
Am nächsten Tag waren es leider 33°C und Ich hatte nur einen guten Barsch im Kraut (2,5m) , sonst nix.

Ansonsten schöner großer See mit wohl gutem Hechtbestand, auf ein Echolot würde Ich auf keinen Fall verzichten.
 
Was ist eigentlich mit der Tiefenkarte, kann die jemand von Euch herunter laden? Ich kriege immer nur ein leeres Symbol.....
 
War 2 Tage leztens mal dort. Am Ersten Tag,bewölktes Wetter und 3 Hecht davon 2 55er und ein 79er auf grünen Gummifisch.
Am nächsten Tag waren es leider 33°C und Ich hatte nur einen guten Barsch im Kraut (2,5m) , sonst nix.

Ansonsten schöner großer See mit wohl gutem Hechtbestand, auf ein Echolot würde Ich auf keinen Fall verzichten.


Petri zu den hechten .

Also ich würde dir empfehlen das du im herbst bzw im frühjahr hier bei uns angelst denn da läuft es besser mit den hechten .
Und bleib bi deiner theortie mit kanten wo kraut ist 2,5m ist echt nen hotspot da .


@all

Guckt mal sonst hier rein da einfach raufklickn und downloaden . sind gewässerkarten .

http://www.mueritzfischer.de/index.php?option=com_content&task=view&id=67&Itemid=89

MFG Fisherman
 
War heute früh auch nochmal draußen. Von Eldenburg aus Schräg rechts weg, bis zum NSG, hatte 5 kleine Hecht (35-55 cm) + 24cm Barsch, alle auf illex arnaud 110 f Wobbler, scheint gut fängig zu sein der Teil im Kölpi.

Werde Anfang Oktober nochmal vorbei schauen, dann aber hauptsächlich schleppen.
Danke für den netten Link :klatsch
 
Zuletzt bearbeitet:
moin..

ich hoffe hier könnt mir einer nen bischn auf die sprünge helfen???

ich möcht dieses jahr mal diesen see befischen aber nicht auf hecht sondern karpfen.
man hört ja einiges von dem see aber hat einer von euch dort schon seine erfahrungen gesammelt?
hab von vielen gehört das es dort sehr schwierig ist mit kraut und geeigneten stellen.-..
und kann man auf dem werder angeln oder ist dort wegen der wiesente gesperrt?

>mfg
 
moin..

ich hoffe hier könnt mir einer nen bischn auf die sprünge helfen???

ich möcht dieses jahr mal diesen see befischen aber nicht auf hecht sondern karpfen.
man hört ja einiges von dem see aber hat einer von euch dort schon seine erfahrungen gesammelt?
hab von vielen gehört das es dort sehr schwierig ist mit kraut und geeigneten stellen.-..
und kann man auf dem werder angeln oder ist dort wegen der wiesente gesperrt?

>mfg
 
Oder geh an einen der kleineren Seen in der Gegend. Die Auswahl ist ja riesig und ich denke da sind die Fangchancen höher ;-)
 
moin...

neee...jabler und fleesensee kenn ich zu gut...sind sehr schöne seen aber da muss ma wieder was großes neues her...und das wäre der kölpinsee...
es wird ja nich überall 5oo meter flachwasserbereich sein...und wenn auf den spulen ist genügend drauf...
es muss doch an so einem see uferangelstellen geben..für wein dome und nicht ne zeltstadt..

und wie siehts denn sonst so mit karpfen dort aus..geht von euch einer öfters dort fischen..?



>>>>kommt der wind aus osten fang die haken an zu rosten...:)
 
:winke

Ich kenne den Kölpinsee hauptsächlich vom Bootsangeln auf Hecht. Leider hast Du dort tatsächlich kaum Möglichkeiten vom Ufer zu angeln, da flächendeckend breite und dichte Schilfgürtel um den ganzen See anzutreffen sind. Am besten wird dieser See vom Boot aus beangelt. Wenn Du kein Boot ala Max Nollert hast, sieht's dort schon mal schlecht aus. Ansonsten wäre es sicher super. Gute Fische habe ich dort öfter mal Rollen gesehen. Das Gebiet um das Wisentgehege ist Naturschutzgebiet. Das Befahren mit Booten ist dort innerhalb der gelben Tonnen untersagt. Ich würde mich da definitiv nicht ans Ufer setzen und auf Karpfen angeln.
Aber es gibt auch Ausnahmen, wo Du bis ans Wasser ranfahren kannst und wohl auch darfst. Die Ecken habe ich mir vor Jahren auch schon fürs Karpfenangeln schön geguckt, aber es nie gemacht ... Letztes Jahr war ich dort mal einen Tag zum Angeln und wir haben dort zum Baden angelegt. Sicherlich müsstest Du die Montagen mind. 150 m bis zur Kante rausschleppen und dann absenken, um nicht von den Booten eingesammelt zu werden.

http://maps.google.de/maps?q=kölpin...f-8&client=firefox-a&hnear=Kölpinsee&t=h&z=15

http://maps.google.de/maps?q=kölpin...f-8&client=firefox-a&hnear=Kölpinsee&t=h&z=16

Ansonsten kannste auch den User "Gunnar" aus dem AB dazu befragen. Der ist Karpfenangler und kommt aus der Gegend ...

Petri von Matthias.
 
Zurück
Oben