Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Nasenköder/ Futter

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von Reaver, 20. Mai 2012.

  1. Reaver

    Reaver Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. April 2009
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    124
    Ort:
    59269
    Moin,
    ich wollte mal fragen was ihr für Köder / Futter benutzt wenn ihr auf Nasen fischt ?

    Hab am Wochenende eher zufällig eine auf Maden mit Vanillefutter beim feedern gefangen und wollte mal fragen, wie man das ausbauen kann.

    Leider findet man im Internet unter dem Begriff "Nasen +x" viel Mist!

    Grüße! :):angler:
     
  2. ToBö

    ToBö Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    782
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    08527
    Reaver gefällt das.
  3. Diego72

    Diego72 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2009
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    30966
  4. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.908
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Eine Nase nimmt so ziemlich jeden Friedfischköder, Warum sollte sie auch andere Freßgewohnheiten haben als andere Friedfische.
    Gruß
    Eberhard
     
  5. ToBö

    ToBö Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    782
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    08527
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.443
    Likes erhalten:
    11.062
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Servus,

    früher habe ich in Niederbayern an der Rott viele Nasen beim Feedern mit geschlossenem Futterkorb geangelt, dieser war stets mit Maden gefüllt, anderes Futter wurde nicht oder selten benutzt, wenn dann in Form von Partikeln.

    Ebenso machte hierbei das Wanderangeln am Fluß viel Spaß, um vielversprechende Stellen abangeln zu können.
    Hierbei kam eine feine Posenrute/Matchrute zum Einsatz, Zubehör und Köder auf die Angelweste verteilt oder in den Rucksack gesteckt, ein Kescher kam ebenfalls mit.

    Hier in den Gewässern an meinem jetzigen Wohnort kommen Nasen leider nicht mehr so zahlreich vor oder man bekommt keine Karten für die Gewässer.
     
  7. mikesch

    mikesch Angler

    Registriert am:
    23. November 2004
    Beiträge:
    230
    Likes erhalten:
    164
    Ort:
    83301
    Bisher habe ich Nasen mit Tauwurm oder Gummifisch gefangen.
    Ich werte diese Fänge allerdings unter Zufallsfänge, da Sie bei uns selten sind.
    Ansonsten Maden, Teig und Würmer, hart an Grund fischen.
     
  8. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    632
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Stippe und Gedult

    Jetzt in der kälteren Zeit mit Semmelbröseln Füttern und an der Stippe kleinen Haken mit einem Maiskorn oder 2 Maden einen Zentimeter über Grund anbieten!
     

    Anhänge:

    • nase.jpg
      nase.jpg
      Dateigröße:
      223,2 KB
      Aufrufe:
      174
    Peter85 und FM Henry gefällt das.
  9. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.072
    Likes erhalten:
    2.532
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Moin!

    Also ich habe am Rhein Nasen sehr oft als Beifang. Benutze immer ein Barbenfutter mit roten Futterpartikeln und viel Lebendködern (Maden).

    Am Haken selbst ein kleines bis mittleres Madenbündel.

    Bei Nasen gilt aber Vorsicht, da sie in vielen Bereichen Deutschlands geschützt ist.

    Petri
     
  10. Bleikopf

    Bleikopf Allrounder

    Registriert am:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    697
    Likes erhalten:
    1.186
    Ort:
    81
    Was viele nicht wissen:

    Nasen sind fanatische Algenfreßer.
    In Süd(-ost)europa waten Angler mit einem Rechen durch die Flüsse, um die Algen vom Gewässergrund und den Steinen abzuschaben und einzusammeln.
    Nachdem sie in der Sonne getrocknet wurden, werden sie in Form von speziellen faserartigen Algenbündeln am 10er Haken angeködert.
    Gefischt wird die Montage an der Treibpose einige Zentimer über dem Flussgrund.
    Klappt super selektiv und hat in den besagten Regionen i.d.R. "nur" Frauennerflinge und selten Barben und Döbel als Beifang, da die anderen klassischen Weißfische darauf verzichten.

    Alternativ werden die getrockneten Algen gemahlen zu Futter- und Teigmischungen hinzugegeben.

    Daher mein Tipp: Wenn es sich bei dir um einen hüfttiefen, steinigen Fluss handelt, such das Gewässer mal mit nem Rechen nach Algen ab und experimentiere ein bisschen herum!!

    Generell gelten demnach auch würzige Kräuteraromen aus der Küche als effektiv! (jedoch Vorsicht, nicht zu intensiv aromatisieren!!).


    Ein guter Speisefisch ist die Nase vor allem im den warmen Monaten eher nicht, da sie sich dann besonders mit dem Grünzeug vollballert, und sich dies auf die Fleischqualität auswirkt.
     
    FM Henry und Jens Flamme gefällt das.


  11. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Fressen die Nasen wirklich die Algen oder sind sie auf die Krebse und andere Krabbelviecher in den Algen scharf?

    regards
    Peter
     
  12. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Bei uns an der Salzach oder Fischach ist ein Mistwurm am 14er Haken und feine Pose das Beste.

    Ja die Nasen weiden die Algen von den Steinen ab.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dezember 2013

Diese Seite empfehlen