Allgemein - Medienkampagne gegen Angler?

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Flossenjäger, 20. Februar 2016.

  1. trout67

    trout67 Petrijünger

    Registriert am:
    29. August 2012
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    331
    Ort:
    Werdau, Germany
    Hallo,
    ich hab den Beitrag zufällig auch gesehen und muss sagen, als direkte Hetze gegen Angler sehe ich das nicht. Natürlich waren kritische Fragen zum Thema angeln dabei, auch kann ich einige Aussagen, zB. wieviel Angler pro Jahr Fisch entnehmen, nicht so recht glauben und halte einige Aussagen für reine Polemik. Aber man muss dabei auch sehen, wer in diesen Beiträgen spricht, logisch das sie ihre Standpunkte vertreten, weil sie davon überzeugt sind. Das bedeutet aber doch nicht, das sie 100% richtig sind.
    Trotzdem waren, meiner Meinung nach, auch wahre Dinge dabei. Gerade das Thema Karpfenbesatz und das Angeln darauf bietet eine grosse Angriffsfläche. In vielen Gewässern herrscht Überbesatz und ich kenne sogar ein Gewässer, angle da selbst ab und an, wo es ein Schonmass nach oben gibt! Ab 65cm müssen Karpfen ,,aus hegerischen Gründen"(was das in dem Fall auch immer bedeuten soll) zurück gesetzt werden. Was ist die Folge, der offizielle Seerekord steht mittlerweile bei 50pfd. Dort gibt es einen Campingplatz mit ua. Dauercampern die Angeln, sowie auch Einheimische und Gäste die dort intensiv auf Karpfen fischen, was da an Futter reinfliegt! Kein Wunder das aus den Karpfen Schweine werden, die Angler mässten sie zu immer neuen Gewichten. Als ich 1995 das erste Mal dort war, gab es in einem Teil des Sees ein riesiges Seerosenfeld, jetzt ist es nur noch ein mickriger Rest. Es wurden nach alle möglichen Ursachen gesucht, das aber die Rekordkarpfenszene mit einen Anteil daran haben, wollte man lange nicht wahr haben.
    Da die Grossen im Hellen in den Seerosen hocken, damals war Nachtangeln für ,,Alle" verboten; wurde immer hart an den Rosen oder sogar dazwischen der Köder platziert! Jeder normal Denkende weiss, Hänger sind da an der Tagesordnung. Deshalb fischte man dann immer mit geflochtener Schnur und viele haben ein Boot und haben dann natürlich um ihren Karpfen gekämpft, dementsprechend sah es dann auf der Oberfläche aus, überall abgerissene, durchgesägte und von Hand herausgerissene Pflanzen/Teile. Nun sind seit zwei Jahren beim Fischen auf Karpfen geflochtene Schnüre verboten, obs was bringt?!
    Aale ist auch so ein Thema, solange der Handel mit ihnen erlaubt ist und somit auch der Kauf von Besatz möglich ist, macht ein generelles Entnahmeverbot für mich keinen Sinn. Wie soll denn ein Aal aus einem geschlossenem Gewässer zum Laichen abwandern? Und wenn ich den Beitrag noch richtig in Erinnerung habe, ist ja nicht mal klar, wieviel besetzte Aale in Gewässern mit der Möglichkeit zum Abwandern, es dann auch tatsächlich tun!

    Für mich erscheint es wichtig, der nichtangelnde Öffentlichkeit unsere Standpunkte, Arbeit am und fürs Gewässer, Meinungen, Ansichten etc, näher zu bringen. Schlecht wäre nicht, zB auch einen Filmbericht zu drehen, der dies Alles zeigt und dann für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Aber auch jeder Einzelne kann und sollte etwas zur Aufklärung beitragen, in Gesprächen mit Nachbarn, Freunden....... Es soll keiner als Missionar los ziehen, aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, warum nicht!? Die Meinung mich geht das nix an und die da Oben machen sowieso was sie wollen, sorry aber keiner in diesem Land lebt in einer heilen Welt.


    trout
     
  2. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    452
    Likes erhalten:
    561
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Zitat Sacid: Als was würdest du es sonst bezeichnen? Für mich ist Angeln ein Hobby, wenn es für dich keines ist, dann lass das Angeln am besten gleich sein.

    Es kam der Begriff Lobby! Mit L! Lobby bedeutet Politische Interessengemeinschaft! Hat mit unserem Hobby (mit H) nichts zu tun.
     
  3. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.783
    Likes erhalten:
    5.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Lobby bedeutet wirtschaftliche Interessensgemeinschaft. Nur mal so.

    Was ist nun mit der fairen Chance für Fische? Bitte erkläre mir das.

    Fliege 2
     
  4. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Ja gut, da hab ich mich bei deinem Beitrag verlesen. Trotzdem bleibt die Frage was dich an dem Begriff stört.

    Und alle anderen Kommentare und Fragen lässt du unbeantwortet stehen. Antworte doch lieber mal darauf und auch auf die Frage von Fliege anstatt dir den Fehler raus zu picken
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
    theduke gefällt das.
  5. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    452
    Likes erhalten:
    561
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Die Reaktionen meiner nicht angelnden Freunde und Bekannten auf diesen Film waren so das alle sagten "Hast den Mist gesehn"!

    Einer fragte mich "Wenn die Aale schon Probleme haben abzuwandern (man sieht wie man Aale in den Fluss setzt) was machen dann eure Lachse"?

    Was soll man dann Antworten?

    Die allgemeine Meinung über uns Angler ist hier in der Region sehr positiv!! Das es die Fairste art ist an essbare Tierische Nahrung zu kommen und das ein Jäger nicht mit Schonkugeln Schießt weis Jeder!! Und an den meisten Gewässern welches von Anglern gepflegt wird sieht es immer top aus!! Also was solls!
    Ein sinnfoller Film würde heißen:

    "Glasaalefischen Verbieten?"
    "Fischmärkte verbieten?"
     
  6. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.783
    Likes erhalten:
    5.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Und wo hat der Fisch nun eine faire Chance? So wie ich dass von Dir verstehe, liegt die faire Chance für den Fisch irgend wo zwischen Fallbeil oder Galgen?

    Mann oh Mann, du schreibst ja wieder was zusammen.

    Fliege 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  7. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    452
    Likes erhalten:
    561
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Wenn ein Jäger den Hahn zieht war es das! Bei uns kommt es erst mal drauf an ob überhaubt was beist. Dann kann der Fisch beim Drillen immer noch abgehn und wenn er im Kescher ist kann ich ihn zurücksetztn!

    In einem Fischernetz finden die Fische einen Qualtot oder fliegen lebend ins Salz oder in die Maschine und enden dann als Büchse!
     
  8. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Oh man, so langsam fass ich mir bei dir an den Kopf.

    Ein Jäger schießt auch nicht auf alles was sich bewegt. Da gibt's ebenfalls Regeln. Genau kenne ich mich da aber auch nicht aus. Ich weiß aber, dass es da auch sowas wie Schonzeiten gibt. Dann muss der Jäger auch erstmal treffen. Und dann war es das auch noch nicht. Ich wage mal zu behaupten, dass ein Kopfschuss oder ein Herzschuss selten der Fall ist. Wichtig ist aber trotzdem: Jäger selektieren. Anders als wir Angler, aber sie tun es.
     
    Fliege 2 und theduke gefällt das.
  9. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265
    Riper meint das ein Fisch ja nicht unseren Köder nehmen muss und das dass im Vergleich zu anderen Angelarten wie Netze usw eine höhere Chance besteht zu entkommen
     
  10. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.373
    Likes erhalten:
    6.008
    Ort:
    95100
    @Sacid
    Bitte fasse auch an meinen, denn ich habe schon Hornhaut an meinen Händen und am Kopf. Oder nennt man das nun Rippen an den Händen?

    @Ripper wenn du als Angler (dein Hobby) deinen nicht angelnden Angelfreunden nichtmal erklären kannst, dann tut mir das doch sehr leid. Lustig bei der ganzen Sache ist aber folgendes. Du verstehst ja leider nicht mal was die Reportage dir vermitteln wollte, und was wir Angler dir als Angler zu verstehen geben wollen. Wie willst du es dann deinen Freunden erklären die sich gar nicht damit auskennen? Du kannst doch nicht verlangen das Nichtangler dir folgen können, wo du selber auf dem Schlauch stehst.
    Meine Frau ist eine Nichtanglerin (blödes Wort) doch wenn ich ihr etwas erkläre, womit sie auch was anfangen kann, kapiert sie das auch.
    Somit liegt die Aufklärungsarbeit doch bei dir, aber du kannst nicht erklären, was du selber nicht kapierst.
    Ich verstehe auch vieles nicht, lasse mich aber hier oft eines besseren belehren.

    Und wieder gehst du nicht auf die geschriebenen Kommentare ein, sondern wechselst einfach mal das Thema, um sich den Kritiken nicht zu stellen.
    Ein Schwarzangler ist Glaubwürdiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2016
    Fliege 2 gefällt das.


  11. Anglersachse

    Anglersachse Petrijünger

    Registriert am:
    22. September 2016
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    89
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    09212
    Die Sendung kam neulich nochmal! Wie auch bei dem "MDR beitag" kann man nur mit dem Kopf schütteln. Angler als Tierquäler hin zu stellen ist eine Frechheit! Gibt so viele Bestimmungen ect. Wo ich allerdings zustimme ist das massive anfüttern! Leute, muss das sein? Einfach mal ans Wasser gehn, stellen erkunden und oder einfach probieren ob man was fängt... Futterboot usw haben meiner Meinung nach nix mehr mit angeln zutun
    In diesem Sinne Viel petri :-)
     

Diese Seite empfehlen