Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Question Wo sind'se ...?

    Hallo, liebe junge Kollegen ...

    lucas(no. 13) hat mich auf 'ne feine Idee gebracht (Stichwort: 'hot spots') ... ihr seht im folgenden einen (quasi x-beliebigen) See mit Tiefenlinien.

    Frage (für unsere sich anschließende Diskussion) ist:

    Wo fangt ihr Eures Erachtens am besten:

    - Hecht
    - Barsch
    - Zander
    - Karpfen
    - Brassen

    Es soll für unser Beispiel späterer Sommer sein, begründet bitte Eure Ahnung / Eure Meinung / Eure Empfehlungen ...

    Ich bin gespannt ... her mit Euren Meinungen. Wie fangt ihr es an...?


    Gruß, Thomas

    Größenordnungen u.a.: der schematische See ist ein Flusssee, 7,3 qkm groß und durchschnittlich 4,9m tief ... innerhalb von 42 Tagen ist ein Austausch der gesamten Wassermenge ('Durchfluss') anzunehmen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Thomsen (30.01.2006 um 21:34 Uhr)

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Forellenangler Avatar von lucas13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    47661
    Alter
    25
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 11 Beiträge
    Ich würde eigentlich alle Fische an der Scharkante (übergang von Flach zu Tief )
    vermuten. Ich würde mit einer ganz einfachen Grundmontage (40 oder 60g. Durchlaufblei)
    und Haken größe 2 mit Tauwurm angeln. Damit hab ich eigentlich chancen auf alle Fische. Die Montage würde ich einfach "rauspfeffern". Meiner ansicht nach sind die Fische überall, und ich hab ja kein Boot.

    petri, lucas
    Geändert von lucas13 (31.01.2006 um 15:45 Uhr)

  4. #3
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Hi Thomas,
    ich würde sagen, im Sommer fängt man Hecht, Brassen, Karpfen, Barsch am Rand zwischen 1m-3m Tiefe. Da sich da die ganze Vegetation entwickelt, alle Wasserpflanzen blühen und es bildet sich wiel Nahrung für die Friedfische. Und wo bekannterweise Friedfische sind, sind auch Raubfische wie Hecht und Barsch nicht weit. Ganz am Rand ist auch immer gut, beim Schilf ist auch immer sehr viel los. An der Scharrkante bei O.9 ist sicher auch viel los, vorallem auf Barsch und Zander. Genauso ist es bei J.3, da ist ein Loch an dem sich Zander und Barsch auch gerne aufhalten. Am Einlauf, wo neue Nahrung und frisches Wasser in den See kommt, tummeln sich Fische auch ganz gerne. Hechte bevorzugen Schilfgürtel und Krautbänke, genauso wie Karpfen und Brassen.
    Gruß Flo

  5. #4
    Forellenangler Avatar von lucas13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    47661
    Alter
    25
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 11 Beiträge
    Für mich sieht der Barschberg bei R6 auch sehr interresant aus. Auch da sind sehr gute Fangchancen. Aber wie soll man da als Jungangler ohne Boot denn hinkommen?
    Die Randbereiche können auch gut sein, das sind aber auch die einzigen Bereiche, an die man kommt ( als Jungangler ).

    Petri, lucas

  6. #5
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Also ein Boot soll euch zur Verfügung stehen ... ihr kommt an jede Stelle heran, die ihr befischen wollt.

    R6 ist natürlich ein Klassiker, da brauchen wir nicht zu diskutieren ...
    Wäre als Raubfischangler meine erste Wahl ...

    Zwei Stellen, die ich als Raubfischangler besonders interessant finde, sind euch aber bisher entgangen ...


    Thomas

  7. #6
    Forellenangler Avatar von lucas13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    47661
    Alter
    25
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 11 Beiträge
    Vielleicht J3??? Sieht auch nicht schlecht aus...

  8. #7
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo zusammen,
    hier meine Favorieten:

    - R6
    - H3-J3
    - K2
    - U8
    - D/C3
    - N9/O8/p8/Q8/S8

    Das wären meine meine Stellen die ich aufsuchen würde!Hoffe ich durfte auch mitmachen!!

    Mfg
    Pike

  9. #8
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Klar darfst Du mitmachen ...

    Jo, da waren die beiden Stellen dabei:

    Einmal U8, ist ja ein Flusssee, niemals die Einläufe vergessen ...
    Und dann sehr interessant die Tiefwasserkante N9/O8/p8/Q8/S8.

    An letzterer würde ich bevorzugt (tagsüber) tief schleppen oder mit GuFi / tief laufendem Wobbler agieren.

    Der dargestellte See ist übrigens der Müggelsee in Berlin, die Spree fließt hinein und die Müggelspree heraus.

    Das Bild hat auch eine Geschichte: ein Moderator eines anderen Forums hat es letzten Sommer zur Diskussion eingestellt, bevor er den ersten Seebesuch unternahm.
    Mein Tip belief sich auch auf R6 und die Tiefenwasserkante ... letztere haben er und ein Kollege angesteuert und es hat gleich gekracht: ü80-Zander, noch ein maßiger Zander und ein fetter Barsch.

    Schön, wenn man sich nach den theoretischen Überlegungen noch schöne Photos anschauen kann


    Thomas
    Geändert von Thomsen (13.02.2006 um 13:49 Uhr)

  10. #9
    Forellenangler Avatar von lucas13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    47661
    Alter
    25
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 11 Beiträge
    Hey, scheint ja geklappt zu haben. Hier is ja doch nicht so wenig los.

  11. #10
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Neue Tiefenkarte

    Hallo,

    Florian hat noch eine andere Tiefenkarte ausgegraben, somit können wir mit unseren Überlegungen gleich an einem anderen See weitermachen ...

    Dank an Florian, hier ist sie ...


    Thomas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #11
    Forellenangler Avatar von lucas13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    47661
    Alter
    25
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 11 Beiträge
    Da würde ich mir meiner bereits berschriebenen Montage an der Scharkante unten am Bild angeln. Was hältst du davon? Lucas :-)

  13. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Hallo,
    ich würde zu allerest die Barschberge links, unterhalb und rechts der tiefen Bereiche abklappern, danach die Scharrkante am rechten Rand der tiefen Zone.
    Und wenn das links unten ein Zulauf ist könnte man da auch mal einen Versuch ansetzen.

    fixefax
    Auch aus Steinen die man in den Weg gelegt bekommt kann man etwas schönes Bauen!

  14. #13
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    71686
    Alter
    49
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Thumbs up

    Zitat Zitat von Thomsen
    Hallo, liebe junge Kollegen ...

    lucas(no. 13) hat mich auf 'ne feine Idee gebracht (Stichwort: 'hot spots') ... ihr seht im folgenden einen (quasi x-beliebigen) See mit Tiefenlinien.

    Frage (für unsere sich anschließende Diskussion) ist:

    Wo fangt ihr Eures Erachtens am besten:

    - Hecht
    - Barsch
    - Zander
    - Karpfen
    - Brassen

    Es soll für unser Beispiel späterer Sommer sein, begründet bitte Eure Ahnung / Eure Meinung / Eure Empfehlungen ...

    Ich bin gespannt ... her mit Euren Meinungen. Wie fangt ihr es an...?


    Gruß, Thomas

    Größenordnungen u.a.: der schematische See ist ein Flusssee, 7,3 qkm groß und durchschnittlich 4,9m tief ... innerhalb von 42 Tagen ist ein Austausch der gesamten Wassermenge ('Durchfluss') anzunehmen.
    Hallo,

    finde ich super diese Frage. Ich habe erst seit 3 Monaten den Fischereischein und tue mich damit noch etwas schwer, wenn es um die Fischstände geht. Ohne die Größe und den Wasserdurchlauf großartig zu beachten würde ich sagen:
    Hecht und Zander halten sich am Uferbeich bzw. in verkrautetem Wasser auf. Den Barsch und die Brassen finden wir in der Seemitte, jedoch nicht am Grund. Der Karpfen wird sich wohl eher am Grund aufhalten, im See selbst, nicht in Ufernähe. Wäre schön wenn ich von Dir eine Rückmeldung bekommen könnte, damit ich dazu lernen kann.

  15. #14
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Baurems
    Hecht und Zander halten sich am Uferbeich bzw. in verkrautetem Wasser auf. Den Barsch und die Brassen finden wir in der Seemitte, jedoch nicht am Grund. Der Karpfen wird sich wohl eher am Grund aufhalten, im See selbst, nicht in Ufernähe. Wäre schön wenn ich von Dir eine Rückmeldung bekommen könnte, damit ich dazu lernen kann.
    Hallo Baurems,

    klar, gerne, ich fange gleich mal mit dem obigen Zitat an.

    Klar stehen die Krauthechte am Rand (die großen Freiwasserhechte natürlich nicht), Zander würde ich dort aber hauptsächlich nachts und dann an der Oberfläche vermuten, tagsüber aber nicht. Und auch nicht unbedingt in den stark verkrauteten Bereichen, der ist mehr was für Hechte.

    Barsch und Brassen: warum Seemitte?
    Barsche sind eigentlich in fast jeder Wassertiefe anzutreffen, die größeren wohl eher grundwärts und natürlich an geeigneten Strukturen wie Kanten und Bergen. Brassen bekommst Du sicher auch reichlich in Tiefen von 1-3m, also uferwärts.
    Karpfen und Brassen gründeln bevorzugt ... also sucht man für sie bevorzugt schlammige Stellen auf (die Info gibt die Karte natürlich nicht her).
    Oder holt sich die großen Karpfen im Flachwasser von Schilfgürteln direkt von der Oberfläche (mit Schwimmbrot z.B.).

    Achtung: 2 Tiefenkarten sind im Thema vorhanden, wir waren schon beim zweiten See ... ich glaube, Du hast Dich noch auf die erste Tiefenkarte bezogen (?).


    Thomas

  16. #15
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    13.02.2006, 14:11

    Ist wohl schon etwas älter, gibt es noch irgend eine möglichkeit die beiden Bilder nochmal aufzurufen?
    Finde das Thema eigendlich sehr interessant und würde es gerne nochmal ins Leben rufen.

    Schöne grüße
    Tim
    Gruß Tim

  17. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Tim Kuehn für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen