Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Slader
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    81667
    Alter
    28
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge

    Ultraleichte Spinnrute

    Hallo alle zusammen,

    Ich Fische nun seit gut 6 Monaten und würde gerne mit UL Fischen anfangen bis 10 g

    Zur Zeit hab ich eine Angel mit 15-40 g wg und eine Skorpion Tc 3000 mit einer Monoschnur laut Verkäufer mit 12 kg tragkraft

    Der Verkäufer war nicht besonders nett und ich sehr unerfahren

    Daher meine frage

    Wie finde ich zur richtigen UL Rute auch die richtige Rolle? Und was für eine Schnur und in welcher dicke sollte ich sie nehmen?

    Wenn ich mit meiner jetzigen einen Spinner mit 6-8 g werfe verdreht sich jedes mal meine Schnur auf der Rolle das och so eine richtige Perücke bekomme

    Benutze ich Köder mit 12 g aufwärts passiert gar nichts

    Das Gerät will ich im Internet bestellen deswegen wäre ich sehr dankbar wenn jemand mir was empfehlen würde und es auch gut erklären kann damit ich es auch für die Zukunft verstehe

    Zu meinem See wo ich Angel, er ist sehr klar 11 ha groß und mit bisschen Kraut

    Bachforelle und Regenbogenforellen werden da hauptsächlich gefangen

    Freue ich auf die Antworten

    MfG

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Besucht meine YouTube-Seite und unterstützt einen Angler bei seinem Projekt

    YouTube https://www.youtube.com/c/PKFishing


    INSTAGRAMM https://www.instagram.com/pkfishingoriginalde/
    TWITTER: https://twitter.com/PKFishingMunich
    FACEBOOK: https://www.facebook.com/pkfishingoriginal/

    ALLE ANGELN - APP: PK Fishing

    für alle die mich Unterstützen ein DICKES DANKESCHÖN



  2. #2
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Slader Beitrag anzeigen
    Wie finde ich zur richtigen UL Rute auch die richtige Rolle? Und was für eine Schnur und in welcher dicke sollte ich sie nehmen?

    Wenn ich mit meiner jetzigen einen Spinner mit 6-8 g werfe verdreht sich jedes mal meine Schnur auf der Rolle das och so eine richtige Perücke bekomme
    Die Schnur halte ich für hoffnungslos überdimensioniert (12kg entspricht ca. 0,38-0,40er) Für Forellen kannst du 0,25er ansetzen oder noch darunter gehen. Deine Rute und Rolle sind eher normales Hechtgerät, aber selbst dafür ist die Schnur viel zu dick.
    Grobe Richtwerte meinerseits für dein Vorhaben: Leichte Spinnrute mit 5-15 oder 5-25g Wurfgewicht, Länge je nach Uferzugangsmöglichkeit, max. 2,40m, 2000er Rolle. Von reinem UL würde ich dir abraten, außer du willst wirklich 2-3g Wobbler führen.

    Dass Spinner die Schnur verdrallen, ist kein Geheimnis. Bei Forellen tun's da (Mehrfach)wirbel, bei Hecht würde ich zu anderen Maßnahmen greifen. Hauptfaktor für deine Probleme ist die Schnurdicke, wenn die denn stimmen sollte.

  3. #3
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Ich persönlich finde die UL Geschichte ganz gut (für mich bis 5 Gramm), wenn du denn gescheit Drillen kannst.
    11ha ist ja schon ne Dimension. Ich würde da vielleicht sogar an eine 3 Meter Rute denken.
    Als Rolle dazu ne 2500er mit dünnem Geflecht wie der Stroft. Beim Spinnfischen halte ich absolut garnichts von Monofiler Schnur
    Ps: schau dir mal die Berkley Skeletor an... gibts in unendlich vielen Varianten.
    wenn du wirklich nur Forellen ans band bekommst und keine Großen Hechte im See sind würde ich die hier empfehlen : Berkley Skeletor PRO Spin 1002 3,00m / 2-12g Spinrute oder Berkley Skeletor PRO River Spin 1002 3,00m / 5-15g

    wenn du auch mal mit etwas größerem Rechnen musst die : Berkley Skeletor PRO Spin 902 2,70m / 7-28g Spinrute

    wenn die 3 Meter zuviel sind die : Berkley Skeletor PRO Spin 802 2,40m / 4-24g Spinrute

    Ich habe selber 3 Skeletors in 3 Verschiedenen ausführungen und bin mit allen außer der ganz schweren sehr zu Frieden. Die 25/70 Gramm version ist mir schlicht zu schwer, sonst ist es auch eine gute Rute.

    Wichtig ist eigentlich nur, dass die Rute dem gewicht deiner Köder angepasst ist, du nicht zu Dicke Schnur fischt wie aktuell, ich rate die echt geflochtene Schnur mit 0.10 oder 0.08 er Durchmesser.
    Wenn die die Preise der Ruten zu hoch ist google einfach mal selber, was es so in dem Wurfgewichtspektrum gibt.
    Ich empfehle dir : http://www.am-angelsport-onlineshop.de/ und
    http://boddenangler.de/
    beides Seiten bei den ich selbst viel bestelle und auch schnell liefern
    eat, sleep, go fishing!!!


  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Slader
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    81667
    Alter
    28
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge
    Und was bedeuten die Zahlen vom den Rollen? Zb 2000? 3000?

    Und zu den spinner, wenn die 12-14 gr wiegen verdreht sich bei mir nie die Schnur nur bei ganz leichten gewichten

    Und womit ich schon mal angeln möchte ist mit Spinner von 1-6 gr


    Bisschen Abwechslung rein bringen :-)



    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Besucht meine YouTube-Seite und unterstützt einen Angler bei seinem Projekt

    YouTube https://www.youtube.com/c/PKFishing


    INSTAGRAMM https://www.instagram.com/pkfishingoriginalde/
    TWITTER: https://twitter.com/PKFishingMunich
    FACEBOOK: https://www.facebook.com/pkfishingoriginal/

    ALLE ANGELN - APP: PK Fishing

    für alle die mich Unterstützen ein DICKES DANKESCHÖN



  5. #5
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.494
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Zitat Zitat von Slader Beitrag anzeigen
    Und was bedeuten die Zahlen vom den Rollen? Zb 2000? 3000? Bezeichnet meist die Spulengröße = Faustregel: Höhere Zahl = mehr Schnurlänge aufspulbar.

    Und zu den spinner, wenn die 12-14 gr wiegen verdreht sich bei mir nie die Schnur nur bei ganz leichten gewichten. Die Widerstandskraft, welche beim Einkurbeln auf den Spinner wirkt reicht aus, um den Wirbel drehen zu lassen, was dem Schnurdrall entgegenwirkt.

    Und womit ich schon mal angeln möchte ist mit Spinner von 1-6 gr Hier reicht die Widerstandskraft vermutlich nicht aus und der Wirbel dreht sich mit, was den Schnurdrall verursacht.


    Bisschen Abwechslung rein bringen :-)



    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Hoffe, es hilft ein wenig weiter.

    Gruß Henry

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Slader
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    81667
    Alter
    28
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge
    Was mach ich wenn ich einen Schnurdrall habe, wie bekomme ich den raus?
    Weil bisher hab ich ein bisschen schwereren Köder ran und hab den soweit es geht ausgeworfen damit es besser wird. Es wurde auch meistens besser jedoch ist mir so schon 2 mal die Schnur beim auswerfen direkt an der Rolle gerissen

    Wird das mit einer ul Rute besser? Mit einer dünneren Schnur? Und wie dick sollte sie sein? Und sollte es eine Mono oder geflochtene sein?

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Besucht meine YouTube-Seite und unterstützt einen Angler bei seinem Projekt

    YouTube https://www.youtube.com/c/PKFishing


    INSTAGRAMM https://www.instagram.com/pkfishingoriginalde/
    TWITTER: https://twitter.com/PKFishingMunich
    FACEBOOK: https://www.facebook.com/pkfishingoriginal/

    ALLE ANGELN - APP: PK Fishing

    für alle die mich Unterstützen ein DICKES DANKESCHÖN



  8. #7
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.494
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Dünne "Geflochtene" und einen vernüftigen Anti Schnurdrall Tönnchenwirbel.

    https://www.fishermans-partner-shop....r_20-2228.html

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Slader
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    81667
    Alter
    28
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge
    Zitat Zitat von FM Henry Beitrag anzeigen
    Dünne "Geflochtene" und einen vernüftigen Anti Schnurdrall Tönnchenwirbel.

    https://www.fishermans-partner-shop....r_20-2228.html
    Ich hatte auch vor bei Fischermanns Partner alles zu kaufen. Weil bei so kleinen Läden wurde ich so gut wie gar nicht beraten und nur das teuerste Gerät wurde mir in die Hand gedrückt
    Und wie dick soll die geflochtene sein??

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Besucht meine YouTube-Seite und unterstützt einen Angler bei seinem Projekt

    YouTube https://www.youtube.com/c/PKFishing


    INSTAGRAMM https://www.instagram.com/pkfishingoriginalde/
    TWITTER: https://twitter.com/PKFishingMunich
    FACEBOOK: https://www.facebook.com/pkfishingoriginal/

    ALLE ANGELN - APP: PK Fishing

    für alle die mich Unterstützen ein DICKES DANKESCHÖN



  11. #9
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.494
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Zitat Zitat von Slader Beitrag anzeigen
    Und wie dick soll die geflochtene sein??
    Da Du in der Hauptsache Forellen im Auge hast, würde ich eine Tragkraft von 6-10 kg empfehlen.

    Für den Hersteller dieser Schnur musst Du aber selber sorgen.

    Kleiner Tipp, teuer aber gut = 8 Braid

    Gruß Henry

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    1.777
    Erhielt 938 Danke für 236 Beiträge
    Da gibts nur Eins, 2 unterschiedliche Ruten mit unterschiedlichen Rollen und Schnüren oder jedes Mal die Schnur wechseln.

    Auf Forelle würde ich definitiv mit Monofiler gehen , ich habe 20er mit um 3kg Tragkraft. Gerade bei leichten Ködern ist Monofile besser da sich die leichten Köder wesentlich weiter werfen lassen als mit Geflecht, und beim Forellenangeln ist etwas Dehnung in der Schnur wichtig da die oft Springen,auch verminderte Gefahr des Ausschlitzens gerade bei den kleineren Haken, hier gibts dann weniger Fischverlust als mit Geflecht da die Monifile den Kopfschlag etc der Forelle besser ausgleicht.

    Auf Hecht etc darfs dann Geflecht sein mit ab 5kg Tragkraft, aber höher als 10kg würde ich nicht gehen.

    Hatte selbiges Problem beim leichten Spinnen, ich nahm dann für leichte Spinner meine Barschrute mit 5kg Geflecht, für Köder über 12Gramm dass schwerere Gerät mit 10kg Schnur, dicke Schnur streckt sich halt nicht richtig in Verbindung mit leichten Ködern, deshalb das Getüdel..
    Geändert von lastunas (06.04.2016 um 11:31 Uhr)
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei lastunas für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Zitat Zitat von FM Henry Beitrag anzeigen
    Da Du in der Hauptsache Forellen im Auge hast, würde ich eine Tragkraft von 6-10 kg empfehlen.

    Für den Hersteller dieser Schnur musst Du aber selber sorgen.

    Kleiner Tipp, teuer aber gut = 8 Braid




    Gruß Henry
    Ich habe auch eine Saison die 8Braid gefischt. Ich fand die Stroft wesentlich besser, auch von der Haltbarkeit.
    Am besten ist aber einfach versuchen, jeder hat seinen eigenen Geschmack nur von Mono würde ich beim Spinnfischen die Finger lassen
    eat, sleep, go fishing!!!


  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Slader
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    81667
    Alter
    28
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge
    Zitat Zitat von the_viper98 Beitrag anzeigen
    Ich habe auch eine Saison die 8Braid gefischt. Ich fand die Stroft wesentlich besser, auch von der Haltbarkeit.
    Am besten ist aber einfach versuchen, jeder hat seinen eigenen Geschmack nur von Mono würde ich beim Spinnfischen die Finger lassen
    Und warum soll ich von einer Mono absehen? Weil oben empfiehlt mir jemand eine Mono wegen der Pufferwirkung.

    Gestern war ich wieder Fischen und hatte auf einmal einen Knoten mitten in der Schnur

    Hab den Knoten erst beim auswerfen bemerkt als so 10-20 Meter Schnur im Wasser waren

    Wieder eine Menge Schnur verloren :-(

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Besucht meine YouTube-Seite und unterstützt einen Angler bei seinem Projekt

    YouTube https://www.youtube.com/c/PKFishing


    INSTAGRAMM https://www.instagram.com/pkfishingoriginalde/
    TWITTER: https://twitter.com/PKFishingMunich
    FACEBOOK: https://www.facebook.com/pkfishingoriginal/

    ALLE ANGELN - APP: PK Fishing

    für alle die mich Unterstützen ein DICKES DANKESCHÖN



  17. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.03.2013
    Ort
    15526
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge
    Zitat Zitat von Slader Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch vor bei Fischermanns Partner alles zu kaufen. Weil bei so kleinen Läden wurde ich so gut wie gar nicht beraten
    Welche Beratung hast du in einem Onlineshop? Such dir einen Händler, der dich ordentlich berät. Das dauert manchmal etwas, aber nichts geht Tipps und Tricks von anderen Anglern. Die erhält man nämlich, wenn man ab und an mal in "seinem" Laden vorbeischaut.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kajun für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Zitat Zitat von Slader Beitrag anzeigen
    Und warum soll ich von einer Mono absehen? Weil oben empfiehlt mir jemand eine Mono wegen der Pufferwirkung.

    Gestern war ich wieder Fischen und hatte auf einmal einen Knoten mitten in der Schnur

    Hab den Knoten erst beim auswerfen bemerkt als so 10-20 Meter Schnur im Wasser waren

    Wieder eine Menge Schnur verloren :-(

    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
    Hallo !
    Gerade beim Kunstköderangeln ist eine Geflechtschnur besser geeignet weil diese keine Dehnung hat und du damit dann einen direkten Kontakt zum Köder hast , welcher sehr wichtig ist zwecks Köderführung .
    Was die Pufferwirkung der Mono beim Drill angeht , ist dies schon ein wichtiger Punkt . Denn mit geflecht ist es ein ganz anderes drillen als mit der mono .Das ist ein Fehler den viele Anfänger machen und sich dann wundern warum die Fische oft ausschlitzen .
    Wenn du aber ausschließlich auf Forellen angelst dann stimme ich dem was lastunas sagt zu . Dann bist du mit eine Mono besser beraten .
    Zu Onlineshops sei gesagt lass es . Du kannst die Sachen nicht in die Hand nehmen was sehr wichtig ist . Gerade beim Rutenkauf solltest du doch die möglichkeit haben mehrere Ruten zu vergleichen , bis du eine gefunden hast die deiner Vorstellung entspricht .
    Das ist beim Onlinekauf etwas schwierig wenn dir die eine Rute nicht gefällt , wieder zurück schicken eine neue Bestellen , diese dann vielleicht wieder zurückschicken und so weiter . Die Zeit die du damit vergeudest könntest du dann schon am Wasser sein und viele Forellen fangen .
    MfG
    Geändert von jimminy32 (07.04.2016 um 09:17 Uhr)
    Motivation ist alles

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an jimminy32 für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    1. Geflecht lässt sich besser werden
    2. Beim Spinnfischen kommt es öfters mal zu hängern, (Hält mehr aus)
    3. Verdrallt sich nicht so stark, habe nie Probleme mit Spinnern gehabt, auch wenn ich nur einen Snap drann hatte
    4. Direkter Kontakt zum Fisch und Köder (Bisserkennung)

    Die Schläge der Fische sollte deine Leichte Rute abdämpfen, dazu hast du sie ja extra so leicht, du kannst auch etwas Mono vor die Hauptschnur Knoten.
    Dann hast du auch deine Dehnung.

    Ich geh fast nur Spinnfischen und habe schon jede Menge erfahrung mit Schnüren gemacht, aber wiegesagt jeder hat seine eigenen Kenntnisse
    Geändert von the_viper98 (07.04.2016 um 12:25 Uhr)
    eat, sleep, go fishing!!!


  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an the_viper98 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen