Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    67227
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 35 Danke für 10 Beiträge

    Was haltet ihr von Wurfgewichtsangaben?

    Hi an Alle,

    da ich mir nun schon mehrere Ruten zugelegt habe, wundere ich mich etwas über die Angaben der Hersteller bezüglich des WGs.

    Bei zwei Ruten fällt der Vergleich extrem aus. Die Balzer Karthago Spin 40 und die Abu Garcia Veritas 5 - 18g, welche die 1. und letzte Rute war, die ich mir online gekauft habe.

    Beim Vergleichen der beiden Ruten fiel mir auf, dass die Abu Garcia sogar einen Ticken härter und steifer war als die Balzer.
    Was soll das?

    Gibt es denn keine Norm für Wurfgewichtsangaben, die ein Unabhängiger prüft und festhält?

    Wenn ich mit der Balzer 40 g werfen wollte, müsste ich mir danach eine neue Rute kaufen.

    Wie macht ihr das? ISt das WG für euch ein Kriterium? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß Steffen

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    ähhmmm...

    die rutenaktion hat nicht zwangsläufig was mit dem WG zu tun.

    meine norwegenrute mit 400 gramm WG ist auch weich. heißt das jetzt, dass das wurfgewicht falsch draufgeschrieben ist? wohl eher weniger




  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    67227
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 35 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassen-Verprassen Beitrag anzeigen
    ähhmmm...

    die rutenaktion hat nicht zwangsläufig was mit dem WG zu tun.

    meine norwegenrute mit 400 gramm WG ist auch weich. heißt das jetzt, dass das wurfgewicht falsch draufgeschrieben ist? wohl eher weniger
    Hallo erstmal,

    vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.

    Beides sind Spinnruten mit einer Spitzenaktion. Mit der Veritas könnte ich schwerere Köder werfen als mit der Balzer Karthago, obwohl diese ein höheres Wg hat. "Hart" oder "Weich" war wahrscheinlich die falsche Bezeichnung.

  4. #4
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !
    Wie schwer der Köder nun sein kann , den du mit den Ruten werfen kannst , hängt nicht nur vom WG ab .
    Ich habe eine Rute fürs die Köderfischangellei die hat ein WG von 60 g , ich kann damit aber eine 250 g Plötze weit auswerfen .
    Hab auch Spinnruten die ein WG von 5 bis 15 g angegeben haben , mit der kann ich auch ein 40 g Blei ohne probleme werfen .
    MfG
    Motivation ist alles

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    67227
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 35 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von jimminy32 Beitrag anzeigen
    Hallo !
    Wie schwer der Köder nun sein kann , den du mit den Ruten werfen kannst , hängt nicht nur vom WG ab .
    Ich habe eine Rute fürs die Köderfischangellei die hat ein WG von 60 g , ich kann damit aber eine 250 g Plötze weit auswerfen .
    Hab auch Spinnruten die ein WG von 5 bis 15 g angegeben haben , mit der kann ich auch ein 40 g Blei ohne probleme werfen .
    MfG
    Hi,
    genau das meinte ich mit meiner Frage. Wenn ich eine Rute kaufe, die ein angegebenes WG von 10-40g hat, dann erwarte ich auch, dass sie das schafft.

    Falls eine Rute mehr werfen kann als angegeben ist, dann ist das für mich auch nicht von Vorteil, denn ich kaufe mir eine Rute mit einem bewusst niedrigen WG, um damit bestimmte Köder auswerfen zu können.

    Bei der Veritas wird ein 5g Wobbler schwierig ihn auf Weite zu bringen, obwohl die Angabe des Herstellers sagt, dass sie das kann.

  6. #6
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Servus!

    Es kommt darauf an, ob du eine straffe (schnelle) Rute für deine Art des Angelns benötigst oder eher nicht.

    Beispielsweise benötigst du für das Jerkbaiten sehr steife Ruten, für das Forellenfischen mit Spinnern oder Sbirolinos eher weiche. Wurfgewicht kann dennoch das gleiche sein. Die Köderführung ist demnach eine völlig andere.

    Ich kaufe meine Ruten übrigens zu 90% im Onlinehandel und war immer zufrieden. Man sollte vorher wissen, was man genau will und nicht nur nach WG-Angaben bestellen. Im Zweifelsfall in einen Laden gehen und ausprobieren bzw. eine Beratung aufsuchen.

    Gruß & Petri!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Flossenjäger für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Moin,

    Wurfgewichtangaben interessieren mich nicht die Bohne. Viel interessanter wären Angaben die die Köderführung betreffen wie die Amis das machen.
    Beispiel: ein 5er Doppelblattspinner wiegt so ca. 15 Gr. Aber beim Führen entwickelt das Teil einen Druck der deutlich größer ist als bei einem 40 Gr. Jig. Letztlich ist aber grade das Ködergefühl entscheidend und da kommt es auf das angepasste Material an.
    Gruß Thorsten

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.01.2015
    Ort
    72469
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 43 Danke für 26 Beiträge
    Ich habe mir eine 2-4 gekauft mit einer kleinen 2000 Rolle für meine kleinen Woppler und gehe damit auf Forelle das macht richtig Spass aber solch Mini Wobbler fliegen halt allgein nicht extrem weit.....kann aber mit der Rute auch gut noch 10 gr. Ausbringen, ist aber nicht mein Plan.

  11. #9
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Ich hätte da mal eine Vermutung. Auf der Suche nach einer geeigneten schnellen Rute für das Jerkbaiten bin ich auf die Veritas-Serie von Abu Garcia gestoßen. http://www.angeln-shop.de/abu-garcia...angelrute.html

    Die besonderen Eigenschaften sind die hohe Stabilität durch die Verwendung des hochwertigen 30T Carbon Blank.

    Nun werden aus dieser Serie auch Spinnruten angeboten, auch die leichten (3-15g...). http://www.angeln-shop.de/abu-garcia...angelrute.html

    Deshalb nehme ich an, dass sich die höhere Steifheit dieser Serie auch in dieser Wg-Klasse wieder findet.

    Beweisen kann ich es allerdings nicht, denn ich hatte solche Rute nicht selbst getestet (gekauft hatte ich übrigens letztendlich eine Jerkbait von Greys

    http://www.angeln-shop.de/greys-prow...e.html?s=23374 Top Teil! , für meine Zwecke).

    Gruß!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    67227
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 35 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von Flossenjäger Beitrag anzeigen
    Ich hätte da mal eine Vermutung. Auf der Suche nach einer geeigneten schnellen Rute für das Jerkbaiten bin ich auf die Veritas-Serie von Abu Garcia gestoßen. http://www.angeln-shop.de/abu-garcia...angelrute.html

    Die besonderen Eigenschaften sind die hohe Stabilität durch die Verwendung des hochwertigen 30T Carbon Blank.

    Nun werden aus dieser Serie auch Spinnruten angeboten, auch die leichten (3-15g...). http://www.angeln-shop.de/abu-garcia...angelrute.html

    Deshalb nehme ich an, dass sich die höhere Steifheit dieser Serie auch in dieser Wg-Klasse wieder findet.

    Beweisen kann ich es allerdings nicht, denn ich hatte solche Rute nicht selbst getestet (gekauft hatte ich übrigens letztendlich eine Jerkbait von Greys

    http://www.angeln-shop.de/greys-prow...e.html?s=23374 Top Teil! , für meine Zwecke).

    Gruß!
    Hi, ich glaube du hast als einziger verstanden, was ich meinte.


    Ja, das gibt natürlich Sinn, weshalb diese dann so viel steifer ist. Wusste nicht, dass bei dieser Rute ein anderer Carbon Blank verwendet wird wie bei der Balzer Karthago. Kenne mich da nicht so aus.

    Denn bei gleicher Aktion und höherem angegeben WG sollte die Balzer weitaus steifer sein, als die Veritas mit 5-18g. War jedenfalls meine Logik.
    Geändert von Blub Blub (27.11.2015 um 21:25 Uhr)

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen