Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge

    Tote Fische in Bach

    Hallo zusammen,

    gerade fielen mir viele tote Forellen im Bach unserer Gemeinde auf. Meine Frage ist wo ich das nun melden kann? bei der Polizei, beim Wasserwirtschaftsamt, beim Landratsamt?

    Es sind auch nicht nur ein paar sondern wirklich viele, ich schätze ein paar Hundert verwesende tote Forellen. Es ist so, dass es bei uns einen Fischzuchtbetrieb gibt und dieser Betrieb nutzt den Bach als für seine Zuchtanlagen als Zu- und Abfluss. Diese toten Forellen stammen mit ziemlicher Sicherheit aus der Fischzucht und das ist einfach eine Sauerei und es kam schon öfters vor.

    Bei den Anwohnern ist der Betrieb bzw. sein Chef verrufen, weil er einfach ein Saubär ist und regelmäßig seine toten Fische im Bach entsorgt. Es ist ein offenes Geheimnis und alle Anwohner wissen wer dahinter steckt… Vor 10 Jahren gab es einen kleinen "Skandal" und die Presse berichtete darüber. Damals wurden 70 Kilo tote Fische aus dem Bach gefischt. "Zufällig" gab es nur unterhalb der Fischzucht die toten Fische. Wasserproben bestätigten dass der Bach sauber ist und die Fische auf unnatürliche Weise gestorben sind. Die Behörden waren aber ungewillt gegen den Betrieb vorzugehen und so geht das Spielchen wohl ewig weiter. Die Jahre davor waren aber noch viel schlimmer, mehrmals pro Jahr gab es dutzende tote Forellen. Seitdem sind die toten Fische weniger geworden, es kam nur noch vereinzelt vor.

    Und jetzt ist es leider mal wieder so weit. Viele tote Forellen, unterhalb der Fischzucht. Morgen Früh werd ich noch ein paar Beweisfotos schießen. Ich finde es eine Unverschämtheit und eine riesen Sauerei. Die Forellen verwesen und entwickeln Gifte und verpesten damit den eigentlich sehr sauberen Bach. Es gibt dort viele Enten und andere Tiere die jetzt womöglich vergiftet werden.

    Diesmal hab ich mir vorgenommen es zu melden. Genug ist genug!

  2. #2
    Spinnfischer Avatar von Fennek
    Registriert seit
    28.07.2014
    Ort
    01796
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Vielleicht hilft dir das weiter
    http://gewässerwart.de/was-tun-bei-fischsterben/
    Spinnfischen und Gitarre spielen, leider geht nicht beides gleichzeitig.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fennek für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Ich esse Fische Avatar von Amanita
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    86441
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    652
    Erhielt 507 Danke für 173 Beiträge
    Eigentlich ist es Sache des Fischereiberechtigten bzw. Pächters, Fischsterben der Kreisverwaltungsbehörde anzuzeigen, bzw. hilfsweise der Polizei.

    In deinem Fall handelt es sich scheinbar nicht um ein Fischsterben, sondern um die vorsätzliche Entsorgung toter Fische. Du könntest das der Polizei anzeigen, das Einbringen toter Fische in Gewässer ist - in Bayern - verboten. Das einschlägige Gesetz kann ich dir leider nicht nennen, eventuell greift das Bayerische Wasserhaushaltsgesetz.

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    das "lustige" an der Geschichte ist dass der Fischereiberechtigte in dem Fall der besagte Fischzuchtbetrieb ist. Er hat das Fischereirecht auf einer ca. 1,5 km lange Strecke des Baches.

  6. #5
    Spinnfischer Avatar von Fennek
    Registriert seit
    28.07.2014
    Ort
    01796
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Dann hilft wohl nur noch die Polizei, viel Erfolg.
    Da muss unbedingt was dagegen unternommen werden, das dass Schw... nie wieder den Fluss verpesten kann.
    Spinnfischen und Gitarre spielen, leider geht nicht beides gleichzeitig.

  7. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    52531
    Beiträge
    134
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 213 Danke für 80 Beiträge
    Unterhaltspflichtig bei kleinen Fließgewässern ist die Gemeinde bzw. der zuständige Wasserverband, wenn mehrere Gemeinden sich zusammentun und den Wasserverband mit dieser Aufgabe betrauen.

    Egal ob Fischsterben oder Umweltvergehen durch das Einbringen der toten Fische, die Gemeinde ist, für das Entfernen der Fische verantwortlich. Bevor der Fischzucht nichts nachgewiesen ist, sind die Fische ja zunächst als herrenlos anzusehen. Pächter und Verpächter haben daher nicht die Pflicht die Kadaver zu bergen. Wird der Fischzucht das Einbringen der Kadaver nachgewiesen, erstattet diese die Bergungskosten natürlich.

    Da es sich nur um Forellen handelt, schließt das ein Fischsterben nahezu aus. In dem Bach sind ja auch Begleitarten zu erwarten. In der oberen Forellenregion Bachneunauge und Koppe, in der unteren Schmerle und Bachneunauge. Bei einer Vergiftung wären diese ja auch betroffen. Bei einer Forellenkrankheit im Bach würden die toten Tiere nicht alle gleichzeitig eingehen.
    Die Lage ist somit ziemlich klar.

    Über die Zuständigkeiten brauchst du dir keine Gedanken machen. Geh zur nächsten Polizeidienststelle und erstatte Anzeige gegen unbekannt wegen eines Umweltvergehens.
    Schildere deinen Verdacht und weise darauf hin, dass es noch Möglichkeiten gibt, Proben zu nehmen.
    Die Polizei muss das zumindest weiterleiten. Die Polizei hat aber auch eigene Umweltdezernate, die Proben nehmen. Sollte sich die Polizei für nicht zuständig halten, freundlich nach dem Namen fragen und diesen gut sichtbar notieren, am besten noch mal nachfragen, um sicher zu sein. Das hilft fast immer.

    Ob die Fische aus der Zucht stammen, ist durch Genproben sicher nachzuweisen.
    Behörden scheuen solche kostspieligen Proben. Wenn der Täter nicht ermittelt wird, bleiben die auf den Analysekosten sitzen. Das ist oft der Grund für mangelnde Begeisterung bei den Behörden.


  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Alve für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @Max
    Infos würde ich zwar gerne geben, doch was nützt es wenn ein Thread nach der Beantwortung gelöscht wird?
    Die eine Frage zu der Teichverpachtung im Raum München hattest du ja gelöscht, und eine andere Frage eines anderen User gerade zum Thema Fischsterben ist auch nicht mehr vorhanden.
    Was nützt es einen Rat zu geben, wenn diese Infos von den Fragestellern mit dem ganzen Thread gelöscht wird?
    Ich betrachte Foren als eine Art Datenbank, auf die man immer wieder zurückgreifen kann.

    Gerade deine Teichverpachtung Nördlich von München, wäre eine enorme Info für alle anderen User gewesen.
    Somit wirst du dieses Thema bestimmt auch wieder löschen, warum sollte man da noch Hilfe geben?
    Ich habe keine Lust dazu.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Hab jetzt eben noch ein paar Fotos gemacht. Auf einer Strecke von 400 Metern hab ich ca. 20 tote Forellen gesehen und fotografiert. Flussabwärts gibts vermutlich noch viel mehr, diese treiben ja da die Strömung relativ stark ist.

    also vor 10 Jahren gab es die letzte "große" Entsorgungsaktion des Fischbetriebes. Damals war Wasserwirtschaftsamt, Feuerwehr, die Polizei im Einsatz und die Presse berichtete über die "mysteriösen" toten Fische. Allen Anrainern war klar woher die toten Fische kamen, nur waren die Behörden zu feige oder ungewillt dagegen weiter vorzugehen. Der Verantwortliche Fischwirt ist in der Gemeinde gut vernetzt und ist auch Parteimitglied einer bekannten Partei in Bayern. Ich erinnere mich noch über den Pressebericht von damals. Alle Indizien sprachen für sich und durch eine Untersuchung hätte man eindeutig nachweisen können woher die toten Fische kamen. Die Polizei wollte damals aber nicht weiter ermitteln. Eine Durchsuchung wäre "übertrieben" und würde die Eigentumsrechte des Beschuldigten zu sehr verletzen, so der damalige Polizeisprecher.

    PS: der Post bleibt drin und wird nicht gelöscht.

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Heidechopper
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29664
    Alter
    63
    Beiträge
    364
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 260 Danke für 144 Beiträge
    Geh' mal davon aus, das das Ferkel gute Freunde (so genannte Amigos) bei der Behörde hat. Politiker schmieren ist soooo ungewöhnlich in Bayern und Preussen nicht...

    Gruß
    Rolf

  13. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    ja, dafür sind wir Bayern bekannt. Das Land der Spezlwirtschaft… Aber so kann es nicht weiter gehen, irgendwann ist Schluss damit!

  14. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Ich hab der Polizei nun online einen Hinweis geschickt und die Situation erläutert. Desweiteren werde ich das Wasserwirtschafsamt und dem Landratsamt eine E-Mail schreiben.

  15. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.01.2015
    Ort
    72469
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 43 Danke für 26 Beiträge
    Ich finde es interessant das du dich erst ans Forum wendest........ich hätte doch gleich die Polizei oder Feuerwehr angerufen, die leiten fas doch dann weiter, oder?

  16. #13
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Zitat Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
    Ich hab der Polizei nun online einen Hinweis geschickt und die Situation erläutert. Desweiteren werde ich das Wasserwirtschafsamt und dem Landratsamt eine E-Mail schreiben.
    Ich verstehe nicht, dass su das dann online machst, klingt danach als hättest du Angst dein Gesicht zu verlieren, warum nicht direkt zur Polizei, oder zumindest anrufen? Im Forum sprechen von: "Jetzt ist Schluß!" und dann sowas...
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an donak für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    denkst du denn ich bin blöd und melde mich mit meinem echten Namen, in Zeiten der Totalüberwachung? sowas macht man lieber anonym, aber wenn du willst kann ich ja deinen Namen und Adresse angeben…

  19. #15
    Ich esse Fische Avatar von Amanita
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    86441
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    652
    Erhielt 507 Danke für 173 Beiträge
    @Max
    Vergiss das besser mit der Anonymität. Gerade durch die allgegenwärtige Überwachung bist du kein bisschen anonym, wenn du in Foren postest, Mails verschickst oder Internetseiten besuchst. Letztlich könntest du gleich deinen realen Namen angeben.

    Nicht, dass es ein großes Problem wäre, wirklich anonym im Netz unterwegs zu sein. Das erfordert aber deutlich mehr Aufwand, Umsicht und Know-How als der Normalbürger auf sich nehmen möchte.
    Die bösen Buben, gegen die sich die Überwachung ja angeblich richtet, haben damit natürlich kein Problem.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen