Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Bierteig - Backfisch

    Schnell und Lecker.
    Den Versuch Backfisch zu machen, ging 2013 schon mal in die Hose, lag aber an den 08/15 Rezepten, die das Internet oft falsch bietet.

    Viele kennen Backfisch von der Kirmes / Volksfest / oder anderen Stadtfesten.

    Zutaten.
    Egal welche Fischart, es geht eigentlich alles. Ich habe Schollenfilet genommen, werde dieses Jahr aber Karpfenfilet verwenden, da er gebacken leckerer ist. Auf ganze Fische, mit Gräten, gehe ich dieses Jahr aber noch näher ein.

    Teig:
    125g Mehl
    100ml Hefeweizen-Bier (kam mir jedenfalls im Geschmack entgegen)
    2 rohe Eier - hier aber nur ein Eigelb und ein kompl. Ei.
    eine Prise Salz

    Den Teig mit einem Rührgerät aufschlagen, und fehlende Flüssigkeit mit etwas von dem Bier aufgießen.
    Dann 5 Min ruhen lassen. Bei mir wurde der Teig dann zu dick und ich musste nochmal Bier zugeben.
    Ich vergleiche ihn mal, als einen Pfannkuchenteig, der ein Hauch dicker sein sollte.

    Die Filets kalt abspülen, trocken tupfen, und würzen. Salz und Pfeffer reichen.
    Filets durch den Teig ziehen, an der Gabel grob abtropfen lassen und rein in die Fritteuse.
    Diese sollte auf 190°C eingestellt sein.
    Nach jedem Filet etwas warten, bis man das nächste in das Fett gibt, sonst klebt alles zusammen.
    Je nach Dicke, 3 - 6 Min Backzeit. Der Teig muss leicht Goldbraun werden.

    Zutaten? Da geht alles. Von Semmeln, bis Pommes, oder wie in meinen Fall, Salzkartoffeln mit Zwiebel-Dillsoße.

    Habe vergessen die einzelnen Schritte zu fotografieren.
    http://www.fisch-hitparade.de/attach...9&d=1423956723
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    42553
    Alter
    62
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    1.061
    Erhielt 236 Danke für 96 Beiträge
    Danke für das Rezept, Wolfi

    das sieht richtig lecker aus!!

    LG
    Wolfgang

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Troutlover für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Sieht wiedermal sehr ansprechend aus Wolfi, Danke dafür!
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an donak für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    04924
    Beiträge
    420
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 174 Danke für 123 Beiträge
    für ganz Faule,es gibt fertigen Pfannkuchenteig in der Flasche,geht priema

  8. #5
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von kingfisher61 Beitrag anzeigen
    für ganz Faule,es gibt fertigen Pfannkuchenteig in der Flasche,geht priema
    Klar, es gibt auch Fertigfisch, warum aber das benutzen, wenn Eigenbau leckerer ist, und man auf die Geschmacksverstärker, und Konservierungsmittel verzichten kann.
    Pfannkuchenteig ist kein Backfischteig.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  9. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Pfannkuchenteig ist kein Backfischteig.
    Prinzipiell ist es dasselbe, einziger Unterschied ist die verwendete Flüssigkeit, und da kann man neben diversen Biersorten auch Sekt,Champagner, Prosecco, Mineralwasser mit Kohlensäure oder aber auch diverse Weine (Riesling, Silvaner) nutzen.

    Egal von welchem Teig was übrigbleibt am Ende kann man daraus noch eine leckere Suppeneinlage (Pfannkuchen/Flädle und auch Backerbsen ) machen
    Normaler Pfannkuchenteig wird in meiner niederbayrischen Heimat für einige Speisen als Backteig benutzt (Fensterl, Bavesen, Apfelküchle, usw etc), nur mal als Beispiel.

    Alleredings würde ich nie auf dieses Fertigpulver zurückgreifen, erstens zu teuer, zweitens zuviel Chemie, drittens macht Selbstkochen mehr Spaß und ich weiß was drin ist.
    Selbst beim Angeln ist der Teig schnell zusammengerührt, die Zutaten für das gleiche Geld ergeben mehr Masse.
    Geändert von Jack the Knife (17.02.2015 um 10:39 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    73037
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Prinzipiell ist es dasselbe, einziger Unterschied ist die verwendete Flüssigkeit, und da kann man neben diversen Biersorten auch Sekt,Champagner, Prosecco, Mineralwasser mit Kohlensäure oder aber auch diverse Weine (Riesling, Silvaner) nutzen.

    Egal von welchem Teig was übrigbleibt am Ende kann man daraus noch eine leckere Suppeneinlage (Pfannkuchen/Flädle und auch Backerbsen ) machen
    Normaler Pfannkuchenteig wird in meiner niederbayrischen Heimat für einige Speisen als Backteig benutzt (Fensterl, Bavesen, Apfelküchle, usw etc), nur mal als Beispiel.

    Alleredings würde ich nie auf dieses Fertigpulver zurückgreifen, erstens zu teuer, zweitens zuviel Chemie, drittens macht Selbstkochen mehr Spaß und ich weiß was drin ist.
    Selbst beim Angeln ist der Teig schnell zusammengerührt, die Zutaten für das gleiche Geld ergeben mehr Masse.
    +
    Meine Mutter hat das früher immer mit gaaaaanz sprudeligem Sprudel gemacht, dadurch wurde scheinbar der Teig lockerer.

  12. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    gaaaaanz sprudeligem Sprudel
    Siehe bei menem Posting : Mineralwasser mit Kohlensäure.

    Die Kohlensäure in Getränken bewirkt ähnliches wie Backpulver oder Hefe, durch das Gas lockert sie den Teig auf.
    Geändert von Jack the Knife (04.03.2015 um 19:46 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen