Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 60
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    53773
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 26 Danke für 13 Beiträge

    Haben Angelvereine zu viel Macht?

    Hallo, Ich habe im November 2010 meinen Angelschein bekommen worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich dachte endlich kann ich mal mit meinen Bruder, der auch den Schein hat, etwas Zeit am Gewässer verbringen. Leider war ich seit 2010 vieleicht maximal 4 mal Angeln. Das liegt einfach dadran das man mit dem Angelschein eigentlich nichts anfangen kann, sofern man nicht einen Angelverein beitritt. Der Angelverein hier verlangt mehrrere 100€ beitritts Geld, sowieso zusätzliches Geld für ein Erlaubnisschein eines Gewässer. Wenn man es den schaft einen Schein zu ergatern, denn die sind begränzt und de wartezeiten sind auch nicht ohne. Was bleibt uns also? ein Langweiligen Forellenteich aufsuchen und für 20€ am Tag ein pahr Forellen zu Angeln. Dafür hab ich den Schein eigentlich nicht gemacht. versteht mich nicht Falsch. Ich bin für den Angelschein damit nicht jeder dort machen kann was er will, das ist gut und auch richtig. Aber es müsste doch möglch sein jahres Gastkarten zu erwerben, damit auch die nicht Mitglieder dort Angeln können. Ein Vereinsbeitrit lohnt sich für mich nicht weill auch die jahresgebühren zu teuer sind. Ich finde die Angelvereine haben kein recht ein Fließendes Gewässer das seit vieleicht Tausenden von jahren dort ist für sich zu beanspruchen und dann auch noch Horrende Gebühren zu verlangen für etwas was der Allgemeinheit gehört! Der Verein von dem ich hir schreibe verkauft zwar Gastkarten aber nur ab Mitte des jahres und nur Tageskarten zu nicht unerheblichen Preisen. Somit ist ein Spontaner Angelausflug am Wochenende garnicht möglich. Ich frage mich schon länger ob das auch anderen Angelern stört und was ihr über die Angelvereine Denkt

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sun007 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Fischer1991
    Registriert seit
    25.12.2010
    Ort
    94086
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    205
    Erhielt 74 Danke für 58 Beiträge
    Angelverein = Gesetze. gesetze, gesetze, gesetze. Verbote, verbote, verbote. Machthaberei.
    Diese Vereinsmeierei geht mir sowas aufm Sack.
    Ich werde heuer meine Mitgliedschaft kündigen.
    Dann hat sich die sache für mich erledigt.!

    Gruß an die, die es genauso geht.
    _____________________________

    "Ein guter Angler braucht keine Geduld, was er braucht, ist kontrollierte Ungeduld."




  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    14913
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    ich kann mich nicht beschweren ich bezahle 86 Euro Beitrag im Jahr und kann an alle DAFV Gewässer in Land Brandenburg Angeln

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mommi1984 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    53773
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 26 Danke für 13 Beiträge
    86€ im jahr ist ein akzeptabler Preis damit wäre ich auch einverstanden hier darf man für 100€ einen kleinen abschnitt von einem Fluss befischen sofern man Vereinsmitglied ist und das Glück hatte auf der warteliste ganz oben zu sein Für weitere gewässer kommen zusätzliche gebühren dazu. das lohnt sich einfach für einen gelegenheits Angler wie mich nicht. Auserdem muss man aufpassen das man nicht ausversehen auf das Gebiet eines anderen Vereins kommt, sonst gibts auch wieder Ärger Wie man vorredner schon sagte: Gesetze, Gesetze, gesetze und Verbote, Verbote, Verbote Ich glaube da gehe ich lieber meinem anderen Hobby nach

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Tja, ist nun mal so, das das Fischereirecht nun mal nicht der Allgemeinheit gehört.

    Ich habe den Vergleich zwischen Berlin/Brandenburg und Nordbayern/Franken. Ersteres ist der Angler Himmel, denn es gibt einfach viele Gewässer zur Auswahl. Selbst für die Gewässer die von Berufsfischern gepachtet sind bekommt man Karten, da auch die erkannt haben das es mehr Geld bringt als Fische kostet. Und an Vereinsexklusiven Gewässern stört man sich nicht, das ist selten und stört kaum und man muss nicht.
    Im zweiten Gebiet ist das Problem: es gibt nur wenige Gewässer und der Futterneid zwischen den Anglern ist viel ausgeprägter hab ich den Eindruck. Was man hat das hat man und gibt es nicht mehr her für Außenstehende. Da ich Jobmäßig nichts Ortsgebunden bin (Baubranche) lohnt sich für mich ein Vereinsbeitritt aber z.B. nicht. Bleiben Gewässer die durch Verbände bewirtschaftet werden, alle 40-50km weg, Gastkarten an Vereinsgewässern kann man vergessen, da bekommt man eh nur die beschissenen Stücke. Finde das auch zum Kotzen.

  8. #6
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    @ Sun007

    Du musst nicht zwingend in einem Verein sein, bzw. viel Geld ausgeben um gut fischen zu können.
    Wie ich deiner PLZ entnehme ist es für dich nur ein Katzensprung zum Rhein. Dort kannst du für sage und schreibe 34€ im Jahr auf so ziemlich fast alles fischen was du möchtest.
    Du kannst in komplett NRW fischen.
    Sicher gibt es Vereine die einem das Leben schwer machen, aber man sollte definitiv auch ein Auge für gute Alternativen haben. Wer suchet der findet.

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei spaceace82 für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    53773
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 26 Danke für 13 Beiträge
    @spaceace82

    Naja Katzensprung ist etwas Optimistisch ausgedrückt. Es sind immerhin noch 20-30 Minuten mit dem Auto. Auserdem Ekel ich mich etwas vor Fischen aus dem Rhein ^^ in der vergangenheit gab es dort zahlreiche Chemie unfälle und die Schiffahrt ist dort auch nicht gerade unbedenklich. Verzichte also gerne auf Fisch der nach Diesel und Chemie schmeckt. Auserdem besitze ich kein Auto was das ganze erheblich erschwert. Mein Traum seit meiner Kindheit ist nunmal ein Fluss bei mir in der gegend, aber diese Agressiven Vereine machen einem unnötig das Leben schwer. Der Fluss gehört denen nunmal nicht, tun aber so als ob sie die erschafer der Welten wären.

  11. #8
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Also ich bezeichne Gewässer die 20-30 Minuten mit dem Auto von meinem Zuhause weg sind noch als Gewässer in meiner Gegend.

    Sicherlich kann es einen nerven, dass tolle Gewässer für einen nicht befischbar sind. Ich kenn´s nicht anderst. Aufregen bringt nix. Angeln ist leider mitunter ein teures Vergnügen. Alle Vereine nun als schlecht und machthaberisch abzutun halte ich für Schwarzmalerei. Wir Angler profitieren sehr viel von der Abeit der Menschen in den Vereinen. Die Ufer wären kaum zugänglich, es gäbe kaum Stege, der Karpfenansitz könnte ebenfalls ziemlich langweilig werden...

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Pablo für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Also ich kann nicht behaupten das Fisch ausm Rhein nach Diesel schmeckt. Es wimmelt im Rhein vor Barben, was ein Zeichen von guter Wasserqualität ist. Aber jedem das seine, war nurn Tip.
    Geändert von spaceace82 (06.10.2014 um 07:13 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  14. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    53773
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 26 Danke für 13 Beiträge
    Ich bestreite auch nicht das die Vereine wichtig sind. Ich finde es gut das die sich um dinge kümmern um die sich die Stadt nicht kümmern kann wie neu besatz und sowas...ich finde halt nur man müsste entweder die Beitritsgebühren senken oder jahres gastkarten einführen. Ich würde auch am Rhein Angeln wenn ich ein Auto hätte, ich fand den Tipp von dir garnicht so schlecht. Danke dir. ich würde auch an einem See hier in der nähe Angeln, aber der gehört auch dem Selben verein zu dem auch der Fluss gehört von daher auch pustekuchen. Auserdem ist der See ein beliebtes ausflugszeil für die Leute, weswegen man dort keine ruhige Minute hat Ach ich mäcker nur rum sorry

  15. #11
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Da kann ich mich nicht beschweren!
    Für ca. 105 € jährlich, kann ich die kompletten Gewässer (das sind ca. 11 teiche } von 2 vereinen
    befischen !

  16. #12
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Wenn du dir genau überlegst , warum Vereine denn so teuer sind , und wenn du nun noch mal genau nachließt was du geschrieben hast , dann hast du dir die Antwort ja schon selber gegeben . Flüsse oder Seen zu bewirtschaften kostet nun mal Geld . Außerdem wird von dem Beitrag welchen die Mitglieder entrichten auch ein teil dazu verwendet das der gesamte Verein zb. zum Angeln an die Ostsee fährt , oder mal eine Vereinsfeier veranstaltet und so weiter . Und wenn dir dies zu teuer vorkommt dann bleibt dir nichts anderes übrig als an Gewässer zu fahren die nicht einem Verein gehören .
    Und außerdem 20 bis 30 min zu einem Gewässer ist auch ohne Auto nicht viel.
    Viele haben kein Auto und sie gehen trozdem angeln , mit dem Fahrrad oder Bus und Bahn .

    MfG

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei jimminy32 für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Viel spass beim tackleschleppen !
    :-)

  19. #14
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Haben doch die meisten, die als Kinder schon zum Angeln gegangen sind, hinter sich. Kann mich gut erinner, als einem Freund die Rute zwischen die Speichen seines Fahrrades gekommen ist. AUTSCH (-:

  20. #15
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Zitat Zitat von feederer1a Beitrag anzeigen
    Viel spass beim tackleschleppen !
    :-)
    Tja dann lernt man doch gleich auf welchen unnützen kram man doch verzichten kann .
    Klar diejenigen die ein Auto ihr eigen nennen , so wie ich auch , sind aber auch viel zu bequem geworden . Was haben sie gemacht als sie noch kein Auto hatten ???
    Ich selber fahre gern mal mit der Bahn nach Oranienburg oder Falkensee .
    Mein Gepäck : 1 Rute ( je nachdem auf was ich angeln möchte ) in einem Transportrohr , ein Rucksack mit allem drin ( je nach der beangelten Fischart ) was man braucht , und Fertig .

    MfG

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei jimminy32 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen