Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Jerkrute + Rolle empfehlung

    hi,

    ich möchte mir eine Jerkrute und eine Multirolle zulegen und brauche eine empfehlung.

    Das Wurfgewicht sollte am besten für Köder (Jerkbaits) zwischen 7g und 70g-100g geeignet sein.

    Und was auch noch ganz wichtig ist, sie darf nicht so steif sein, dass man vom drill nichts mitbekommt.

    Der Preis darf max. 200€ MIT Rolle betragen.

    Und welche Schnur würdet ihr mir empfehlen? Ich wollte eine von Gigafish.de
    Spielt die Farbei eig. eine Rolle? Wie dick darf sie sein und welche Tragkraft sollte sie haben?

    Dachte da an:

    http://www.gigafish.de/product_info....oducts_id=1558

    oder

    http://www.gigafish.de/product_info....oducts_id=1082


    LG

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    14482
    Alter
    29
    Beiträge
    428
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    moin,

    7g Köder sind Kinderspielzeug und keine Jerkbaits! Das was in manchen Shops als Jerkbaits angeboten wird, sind eher Twitchbaits ala LC Pointer o.ä.

    Wenn du Jerks von 50-100g werfen wills, würde diese Kombo gehen:
    http://www.am-angelsport-onlineshop...._p42731_x2.htm
    Die Rute ist für ne Jerke schön schlank und relativ leicht und kann sehr sehr viel ab und für den Kurs ein absoluter No-Brainer!

    http://www.am-angelsport-onlineshop...._p51344_x2.htm
    Ein Arbeitstier in ABU-Qualität,nicht Salzwasser geeignet, aber steckt auch mal 150g weg! Wenns zu günstig ist geht auch 'ne 201er Shimano Cardiff! Die Rolle wirft zuverlässig ab 20g, was für ne Round-Profile völlig in Ordnung ist. Mehr als 100g würde ich ihr auf Dauer nicht geben!

    http://www.am-angelsport-onlineshop....n-028mm-200Kg-
    200m-Geflochtene-Schnur_p71622_x2.htm
    Auch bei der Schnur darfs gerne robust sein!

    huch, diesen Monat gibts sogar 'nen Gutschein:
    Code: 01022014

    Bedenke du brauchst auch noch Köder und vernünftiges Titan (bitte 1x1 nehmen), was auch ordentlich kostet!
    Jerkbait.com baut die Vorfächer nach deinen Wünschen und die haben eine schöne Auswahl an Ködern!

    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an mercator_oris für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke schonmal, die Rolle scheint gut zu sein und ich werde sie wahrscheinlich nehmen.

    Die Schnur sollte aber wirklich von Gigafish sein, die hat ca. 60% mehr Tragkraft 0.15mm=9Kg und Gigafish 0.15mm=15.3Kg. Zur Schnur wollte ich nur wissen, ob die Farbe wichtig ist, wie dick sie sein darf und wie viel Tragkraft sie haben sollte.

    Die Rute ist sicherlich gut, nur für mein Geschmack ein Tick zu lang, wollte eine zwischen 180cm-197cm. Am besten eine Empfehlung mit Erfahrung, weil mir ist es wichtig, dass man vom Drill möglichst viel mitbekommt, aber dass die Rute trotzdem viel abkann.

    Und mit 7g Ködern meinte ich die: http://www.jerkbait.com/Jerkbaits/Sa...-5-cm-784.html
    habe immer gelesen, man soll für die Monate ab Mai kleine Köder nehmen und erst zum Jahresende die großen 15cm, oder stimmt das so nicht?

    LG

  5. #4
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Seryoga26 Beitrag anzeigen
    Und mit 7g Ködern meinte ich die: http://www.jerkbait.com/Jerkbaits/Sa...-5-cm-784.html
    habe immer gelesen, man soll für die Monate ab Mai kleine Köder nehmen und erst zum Jahresende die großen 15cm, oder stimmt das so nicht?

    Kann man so nicht sagen. Ich habe vergangenen Oktober prächtig mit 3-4cm langen (Blechködern) Hechte (60-87cm), Zander und Barsche gefangen. Im Juni und August wollten die Hechte noch die 7-10cm Kaliber (Blech + roter Kunststoff/ bzw. Wollpuschel), die Zander Kleinkram (3-4cm). Selbst das häufig geschriebene "Große Köder = große Räuber", halte ich, aus eigener Erfahrung, für ein Gerücht. Es hängt einfach zu sehr vom jeweiligen Gewässer und dem dortigen Weißfischbestand ab, was die Raubfische gerade als Beute wollen, um diesbezüglich pauschalisieren zu können. Es haben im Herbst schon Meterhechte auf 2er Mepps Spinner gebissen.
    Klar, die Schreiberlinge ("Experten") der Angelpresse würden dir dafür eher eine Jerkausrüstung und 150g Jerkbaits empfehlen, die leben davon, die müssen das tun. Das ist den Fischen aber egal.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tommy80 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5

  8. #6
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    PS: falls jemand noch eine andere Rute kennt in der Preisklasse für Köder bis ca. 120g, würde ich mich über Empfehlungen freuen.

  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    666
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
    1. Man kauft keine Rollten von Cormoran
    2. Eine gute Rolle kostet meistens mehr als eine gute Rute.

  10. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    93449
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 103 Danke für 65 Beiträge
    Vergiss die 7g Dinger, die kannste dir mal an deine Barschrute hängen, aber ne jerkcombo mit 50-100g wirft die einfach nicht.

    Vergiss diese Plastik-Lowprofile...

    Nimm ne Abu C3, C4, Cardiff, wobei ich bei deinem Budget zu ner C3 raten würde.
    Gibts für nen 100er.

    Und bitte, bitte, bitte belehre uns nicht über SChnurtragkräfte!

    Bei Schnüren darfst du nichts glauben.
    hier mal was zum anschauen...

    http://www.norwegen-angelforum.net/a...Kos-Schnurtest


    Du bist ziemlich neu beim Spinnfischen, oder?

    Willst du da wirklich gleich mit dem Jerken anfangen?
    Warum?

    Falls das deine erste Spinncombo werden soll würde ich dir vom jerken abraten.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gilberto für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    80-90€ finde ich persönlich für eine Rolle viel Geld und sonst habe ich nie so viel Geld für ne Rolle ausgegeben, meine teuerste Rute+Rolle hat grade mal um die 50€ gekostet. Nur jetzt will ich mal das Jerken ausprobieren und bin fest davon überzeugt, dass es mir sehr viel spaß machen könnte und dafür lege ich jetzt mal 200€ aus. Später iwann werde ich mir bestimmt ne bessere Ausrüsstung holen, aber erstmal will ich einfach mal viele Jerkbaits ausprobieren und suche deshalb nach ner Rute für Köder bis 100g und natürlich mit ner Rolle, die das acuh mitmacht.

    Und weil ich von Schnüren keine Ahnung habe, würde ich mich seh über eine kurze Erklärung, über Farbe, Dicke und Tragkraft, freuen.

  13. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    93449
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 103 Danke für 65 Beiträge
    Du warst noch nie Spinnfischen?

  14. #11
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Gilberto Beitrag anzeigen
    Du bist ziemlich neu beim Spinnfischen, oder?
    Ne, ich habe ne Rute + Rolle für 15-40g aber damit habe ich gerade mal 2 mini Hechte gefangen. Paar mini Barsche waren auch dabei, aber nichts erwähnenswertes. Aber die Rute ist so steif, dass ich nie was vom Drill mitbekommen habe, habe auch noch nie ein Anschlag gesetzt, weil ich einfach nichts gespührt habe, ich dachte immer, dass da Kraut dranhängt :D, vill waren die auch nur zu klein. Aber deshalb MUSS die neue Jerkrute so sein, dass ich möglichst viel vom Drill mitbekomme.

    Zitat Zitat von Gilberto Beitrag anzeigen
    Und bitte, bitte, bitte belehre uns nicht über SChnurtragkräfte!
    Sorry, so war das nicht gemeint, ich habe überhaupt keine Ahnung von Schnüren und dachte nur, dass wo mehr draufsteht, ist auch mehr drin.
    Aber ich will 100% eine von Gigafisch, nur welche

  15. #12
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Gilberto Beitrag anzeigen
    Vergiss diese Plastik-Lowprofile...

    Nimm ne Abu C3, C4, Cardiff, wobei ich bei deinem Budget zu ner C3 raten würde.
    Gibts für nen 100er.

    Warum keine Lowprofile? Gibts doch bestimmt auch ohne Plastik, oder?
    Und welche C3, da gibts immer solche 4 stelligen Nummern. Ein Link währe hilfreich, oder schlag mir ne Combo vor.

  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    93449
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 103 Danke für 65 Beiträge
    EDIT: klar gibts LP-Rollen die diese Gewichte abkönnen, aber nicht in diesem Preisrahmen.
    Da ist Abu einfach mit seinen Roundprofiles das Maß der Dinge.
    Wenn du mit der linken Hand kurbelst, brauchst du die C3 5501

    Nimm ne C3 wenn du länger was davon haben willst.
    Cardiff ginge auch, hat aber beim Wurf keine mitlaufende Schnurführung, was mir garnicht gefällt.
    Schnur würde ich eine mit 12-15kg realer Tragkraft nehmen.
    Also dann vll. die 21er Powerline fürn Anfang, wenns unbedingt Giga sein soll.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gilberto für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Petrijünger Avatar von Seryoga26
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    31134
    Alter
    27
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ok, dann werde ich die Rolle und die Schnur nehmen, aber was ist mit der rute, welche würdest du mir empfehlen?

    Sie muss 2 teilig sein und man MUSS viel vom Drill mitbekommen.
    Darf mit der Rolle zusammen 200€ kosten.
    Und soll für Köder bis 100g, optimal währen 120g, reichen. Am besten ab 30-50g.

    Und kannst du mir noch kurz was zur Schnur erklären, bezüglich Farbe, Dicke und Tragkraft, kann man pauschal sagen, dass egal welche Situation herrscht, je dünner, desto besser und je mehr Tragkraft desto besser? Und ist die Farbe nur für den Angler oder auch für die Fische wichtig, wenn zweites, dann welche Farbe in welcher Situation?


    Edit: Wo kann man die Rolle noch kaufen? Überall scheint sie "nicht auf Lager" zu sein. Oder kanns auch eine mit ner anderen Nummer sein?
    Geändert von Seryoga26 (17.02.2014 um 14:00 Uhr)

  19. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    93449
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 103 Danke für 65 Beiträge
    Rute kann ich dir leider keine Empfehlung geben.
    Als Schnurfarbe nimmst du einfach gelb, wenn du meinst das stört die Fische kannst du mit Edding die ersten Meter schwarz einfärben.
    Beim jerken ist das sone Sache mit der Schnurstärke, manche Fischen in dem Bereich eine 10 kg Schnur, wenn sich die Spule unterm werfen vertüdelt machts peng und der Köder erreicht ungeahnte Wurfweiten.
    Andere fischen wiederum richtige Ankerseile.
    Mit ner dickeren hat man in solchen Situationen mehr Puffer, wenn auch wschl. bei heftigen Würfen mit 100g Ködern auch die 15 kg Schnur einfach reisst.
    Ausserdem kann es sein dass die Schnur auch beim Werfen reisst, wenn sie eine kleine Macke hat, mit der dicken hat man da auch mehr Puffer.

    Pauschalisierend kann man bei Schnüren nicht sagen dünne seien besser als dicke, wobei die Tragkraft fast irrelevant ist, da fast alle geflochtenen Schnüre aus dem gleichen material bestehen und eine reale 0.30er, je nachdem wie sie geflochten ist und welcher hersteller, ihre 12 kg +- hält.
    Beim Gummifischangeln zB. ist es besser eine dünne Schnur zu fischen, weil einfach das Ködergefühl ungemein zunimmt. Da muss man dann aber immer aufpassen, dass die Schnur keine Macken hat, bei Steinkontakt ist eine 7kg Schnur in nulkommanix ab.

    EDIT: bei ebay gibts noch die c3 5501 für 90€ rum.
    wenn du mit links kurbelst und eine c3 willst muss es diese nummer sein^^

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gilberto für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen