Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Petrijünger Avatar von CarpHunter_1892
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    1454
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Gezielt auf Schleie?

    Heej Leute,

    Bei uns wurden im Sommer 75 Schleie eingesetzt.
    Ich habe neulich mal rum gefragt ob schon wer welche gefangen hat.
    Noch hat keiner welche gefangen, nur da ich Karpfenangler bin möchte ich euch mal fragen ob ihr mir Tipps geben könnt wie ich gezielt auf Schleie Fischen kann.??
    Rute, Köder, Spot??!

    DANKE SCHONMAL WA

    LG CARPHUNTER_2000

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Zitat Zitat von CarpHunter_1892 Beitrag anzeigen
    Heej Leute,

    Bei uns wurden im Sommer 75 Schleie eingesetzt.
    Ich habe neulich mal rum gefragt ob schon wer welche gefangen hat.
    Noch hat keiner welche gefangen, nur da ich Karpfenangler bin möchte ich euch mal fragen ob ihr mir Tipps geben könnt wie ich gezielt auf Schleie Fischen kann.??
    Rute, Köder, Spot??!

    DANKE SCHONMAL WA

    LG CARPHUNTER_2000
    Genau wie du auf Karpfen angelst, nur ne Spur leichter.Leichte Karpfenrute,Mini-Boilies als Köder, dann sollte es klappen.
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von CarpHunter_1892
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    1454
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    okee danke !
    werd ich versuchn

  5. #4
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Wenn ich jetzt so ueber Schleien nachdenke: Schon witzig, die gabs vor 20 Jahren als "Beifang". Wenn die Pise nur gezittert oder ganz leicht schaukelte, war das ein ganz sicher eine Schleie.
    Das Angelgeraet war grob: Rollen haben geknackert, Ruten waren teilweise aus Bambus, Pisen mit 6 GrammTragkraft und am 8er Haken hing der Wurm...und wir haben gefangen!

    Mit den Jahren wurde die ganze Angelei wesentlich sensibler. Keine Ahnung wann ich die letzte "Große" in der Hand hatte...

    Ich wuerde es aif Grund versuchen, Feeder-/Schwingspitze, langes Vorfach. Anfuettern auf Weißfisch mit Boiliebruch. Als Koeder Madenbuendel, Wurmstuecken usw.

    Vorher den Angelplatz ausloten und nach Vertiefungen ausschau halten.

    Viel Erfolg!
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Ich würde zudem nach Seerosenfeldern Ausschau halten, da fühlen sich Schleien besonders wohl.
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von CarpCrakc
    Registriert seit
    02.10.2012
    Ort
    91555
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 112 Danke für 60 Beiträge
    Wenn ich es mal gezielt auf Schleie versuch , verwende ich entweder ne Wagglermontage oder ne Swingtip-spitze bzw. die Winkelpickerrute.
    Als Köder nehm ich keine Boilies sondern Mistwürmer und Mais.
    Teils auch Maden , wobei diese schon wieder zu schnell von Rotaugen,-federn ausgenuckelt werden.
    Gefischt wird im Frühjahr in flacheren Bereichen , wegen der Wassererwärmung.
    Am liebsten in den Seerosen oder ganz knapp daneben, wodurch man aber nicht zu leicht fischen sollte.

  9. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Aalfuchs
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    09487
    Alter
    39
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    512
    Erhielt 190 Danke für 107 Beiträge
    Hallo ! Verwende lange dünne Schleienposen :-) Kleine Häken der Größe 6 und gerne einfachen Teig von alten Brot, was ich mir einfach durchknete :-) Rute habe ich ne normale Aalangel 40-80 Gr. Wurfgewicht. Muss man keine Wissenschaft draus machen. Aber auch mit Tauwurm kann man Schleien gut überlisten.

    MfG Andy

  10. #8
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Allerdings sollte man dran denken das jetzt, im Winter, die denkbar schlechteste Zeit ist. Wer mal eine Schleie im Aquaruim beobachtet hat, kann sich gut vorstellen wie extrem vorsichtig die beißen. Gerade jetzt wenn der Stoffwechsel eh runtergefahren ist.
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Ich persönlich finde, im Frühling stehen die Chancen am besten.Natürlich kann man auch mit Wurm oder Mais auf Schleie gehen,doch hat man da meist reichlich Beifang und Unruhe am Futterplatz.
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Guck dir mal dieses Video an.

  14. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Zitat Zitat von Bartelmann Beitrag anzeigen
    Guck dir mal dieses Video an.
    Dieses Video gehört wieder in die Kategorie"Filme die die Welt nicht braucht".
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von spezi515
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    12247
    Beiträge
    106
    Abgegebene Danke
    214
    Erhielt 280 Danke für 43 Beiträge
    Schleien halten sich meist in, oder in direkter Nähe zu Wasserpflanzen (Schilf, Seerosen, Laichkraut) auf.
    Oft kann man sie auch im Flachwasser beobachten. Wenn du einen geigneten Spot gefunden hast,
    versuch es mit ner leichten Posenmontage und einem halben aufgezogenen
    Tauwurm. Da hast du nicht soviel kleinen Beifang.
    Der Wurm kann ruhig auf dem Grund liegen.
    Als Futter verwende ich das Tanches 3000 von Sensas, damit habe
    ich gute Erfahrungen gemacht, am besten noch ein paar zerschnittene Würmer mit rein,
    dann sollte es klappen. Aber warte bis mitte April,
    jetzt gehen die Chancen gegen Null.

    Gruß

  17. #13
    fängtwasbeisst Avatar von thetom444
    Registriert seit
    05.10.2012
    Ort
    9863
    Alter
    29
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 142 Danke für 55 Beiträge
    Ich hatte meine Schleien immer auf Maden gefangen.
    Einmal wie hier schon beschrieben in der nähe von Seerosenfeldern, bzw. Seetang, auf Grund mit eher feinem Gerät.
    Eine hatte ich in ca. 20 Meter entfernung einer Flussmündung (in den See) gefangen. Auch auf Maden, aber mit etwas gröberen Gerät (40g blei, 0,30er Vorfach, 4er Haken)

    Den besten Schleienfang, den ich leider nur als Beobachter miterleben durfte, war auch an der Stelle mit der Flussmündung.
    War ein "Beifang" beim Wallerfischen mit Tauwurmbündel auf 4/0er Haken mit U-Pose. Die hatte locker 70cm! Zuerst dachte ich es sein ein Karpfen, aber es war tatsächlich eine Riesen-Fette Schleie. So ein "Vieh" hatte ich noch nie gesehen!

    Zur Jahreszeit kann ich nix sagen, meine 3 beispiele hier waren je im Frühling, Sommer und Herbst Aber ich denke in der Nähe von Flussmündungen wo viel Nahrung rein kommt, ists auch bestimmt nicht so schlecht!
    PB Fische:

    Waller: 92 cm
    Hecht: 57 cm
    Schleie: 56 cm
    Barbe: 52 cm
    Bachforelle: 39 cm
    Barsch: 33 cm
    Rotauge: 31 cm

  18. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    10365
    Beiträge
    430
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 309 Danke für 159 Beiträge
    was für ein unfassbar beknacktes video. also ehrlich....


    meine größte schleie hab ich vor über 10 jahren in schweden auf mistwürmer gefangen, in so einer kleinen, flachen bucht. die hatte über 5 pf, wenn ich mich recht erinnere. habe jahre später in der nähe noch eine etwas kleinere auf der senke gehabt.
    meine letzte habe ich letztes jahr beim aalangeln auf tauwurm gefangen, die war aber ziemlch klein. wenn du stellen findest, die warm, bewachsen und nicht zu überlaufen sind, kannst du schleien fangen. wichtig sind sicherlich keine wunderköder oder spacige futtermischungen (mit denen man keinem gewässer etwas gutes tut), sondern dass du leise und vorsichtig bist. nutze die dämmerung, da sind die viecher besonders aktiv




    I dont always talk to art students, but when I do, I ask for large fries.

  19. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Zitat Zitat von D3rFabi Beitrag anzeigen
    was für ein unfassbar beknacktes video. also ehrlich....
    Gut, es scheint ja mehrere Arten von Anglern zu geben.... Und ich kann auch gut verstehen, wenn man die Mengen von Futter übertrieben findet und den Aufwand sowieso zu groß. Aber es ist Schleienangeln im Stil des Karpfenangelns und für mich als jemanden, der lange Ansitze von mehreren Tagen liebt und gerne auch ein bisschen mehr Vorbereitung und Aufwand auf sich nimmt wenn ich dafür mal Zeit habe, ist diese Art des Angelns einfach perfekt, wenn man die Nase von den Karpfen mal voll hat und einfach mal was Anderes fangen möchte. Klar kann man Schleien auch anders fangen, vielleicht/wahrscheinlich sogar besser und effizienter, aber es zeigt eine Art des Schleienangelns, bei der man im Sinne des Karpfenangeln auch mal abschalten kann... Außerdem sind die Schleien im Video nett anzusehen.


    Naja aber jedem das Seine...

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bartelmann für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen