Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Camouflage87
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    22159
    Alter
    30
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Rute-Rolle Combo auf Hecht in der Elbe

    Hallo zusammen,
    werde ab montag in den besitz des fischereischeins gelangen und jetzt ist es wohl höchste zeit, mir geeignete angelausrüstung zu beschaffen ))
    Ich hoffe hier von euch den ein oder anderen gut gemeinten Rat zu erhalten

    Zunächst möchte ich in der Hamburger elbe auf Hechte und Zander gehen. Ich möchte eine relativ große Rute zwischen 3-4m und eig alles an Ködern nutzen was es gibt, Wobbler und Blinker werfe ich am liebsten aus, mit Gummi oder Köderfischen hab ich noch keine Erfahrungen....

    Die Berkley Cherrywood feeder pro 2 Rute sieht für meine Zwecke schonmal sehr gut aus. Die wurde mir im Angelladen wärmstens empfohlen... Hat ein Wurfgewicht von max 250g was dann wohl auch ausreicht^^ Außerdem 5 austauschbare Spitzen in weich und hart.

    Als Rolle habe ich die Spro Red Arc 10400 ins Auge gefasst, einfach weil ich überall im Netz davon lese und alle positiv darüber berichten. Dazu min eine 30er monofile Schnur. Bin mir nicht sicher, ob ich doch geflochtene nehmen soll...

    Mit der Rute bin ich mir auch nicht sicher, kann auch gerne noch etwas günstiger sein, max 100 euro

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Wieso willst du dir eine Feederrute kaufen, wenn du Spinnangeln gehen willst!? 250g Wurfgewicht ist auch viel zu viel....damit wirft man Futterkörbe =)

    Red Arc ist eine gute Wahl - nimm dir ne 0,18 Geflochtene...das sollte eigentlich reichen. Geflochten ist bei Spinnfischen ein Muss.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chris88 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von AllgäuFischer
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    87700
    Beiträge
    197
    Abgegebene Danke
    554
    Erhielt 204 Danke für 78 Beiträge
    Spinnruten müssen gar nicht so lang sein.
    Da sind 3 Meter vollkommen ausreichend.
    Die Rute sollte zudem wenn du auf Hecht fischen willst min. ein Wurfgewicht bis -60g Gramm haben damit du mit verschiedensten Ködern fischen kannst.

    Feederrute keines fals is fürs fischen mit Futterkorb auf Friedfische gedacht

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an AllgäuFischer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger Avatar von Camouflage87
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    22159
    Alter
    30
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ok also geflochtene Schnur, mein Arbeitskollege angelt nur mit monofilen. Das vergess ich schnell wieder^^
    Dann fehlt mir jetzt nur noch eine Spinnrute, denke mit max 100g WG komme ich locker hin Kann auch noch weniger sein, darauf kommt es mir nicht an.
    Bin für Vorschläge dankbar

  7. #5
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,
    Bevor du einen Fehlkauf tätigst empfehle ich dir dringenst, dich über die Einsatzgebiete verschiedener Rutentypen zu informieren. Feederruten sind genau das Gegenteil von dem, was du zum Spinnfischen auf Hecht und Zander brauchst.
    Was du brauchst ist eine Spinnrute mit 2,70m Länge (zum Spinnfischen maximal 3m !!!) und einem Wurfgewicht von ungefähr -60 oder -80g.
    Nur um dich zu informieren, Feederruten sind zum fischen mit Futterkorb auf z.B Barbe oder Karpfen mit Ködern wie Made, Wurm, Mais etc., also Ansitzfischen.
    Spinnruten haben auch immer nur ein festes Oberes Teil, keine Austauschspitzen.
    Die Rolle kannste nehmen, ist gut. Und Schnur auf jeden Fall eine geflochtene, ca. 0,17mm
    Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger Avatar von Camouflage87
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    22159
    Alter
    30
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Die Feeder Rute lass ich dann mal weit hinter mir^^ Verstehe jetzt auch die Bezeichnung (Feeder=füttern) :D
    Also brauche ich eine Spinnrute mit max 3m Länge und -60g Wurfgewicht und dazu sollte sie leicht sein und fürs angeln im fluss (elbe) geeignet sein...
    Da gibt es sicher einige, aber ich will nicht irgendeine, sondern eine die sich bewährt hat.
    Würde mich über Empfehlungen freuen...
    Danke bis hierher an euch, aller Anfang ist schwer^^

  10. #7
    Petrijünger Avatar von Camouflage87
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    22159
    Alter
    30
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    http://shop.angel-domaene.de/product...-Hot-Spin.html

    Mit dieser Rute 2,40m war ich bisher auf Forellen angeln... Wäre sie auch was für größere Kaliber wie Hechte? Für die Elbe ist diese Rute sicher zu "light" oder? Muss mich ja auch auf meine Rute verlassen können und nen großen Hecht will ich ihr nicht zumuten. Obwohl ein hecht ja meist nur kurz Rabatz macht und sich dann ans ufer drillen lässt... hab ich so gelesen^^

  11. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    10365
    Beiträge
    430
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 309 Danke für 159 Beiträge
    Ob sich ein Hecht leicht ans Ufer drillen lässt entscheidet er immer noch selbst. Meistens haben die ordentlich was dagegen. Wenn dir mal ne richtige Mutti auf diese Rute knallt und sich dann in die Strömung stellt, bist du schnell mal machtlos. Bedenke, dass du immer auch mit großen Fischen rechnen musst

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an D3rFabi für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    SHIMANO CATANA BX SPINNING 270 H

    kann ich dir empfehlen. der blank hat nen gutes rückrat und die spitze ist hart genug zum wobblern, aber weich genug um kopfschütteln vom esox und glasauge abzufangen.

    aber mal ehrlich, auf feinem gerät macht viel mehr spass, mit ner shimano forcemaster ax (7-21g wg) nen 70er hecht zu drillen bringt einen schon ins schwitzen :D

    anyways. geh am besten in einen angelladen und nimm verschiedene ruten in die hand. lass dir ne rolle geben zum ausprobieren wie sie in der hand liegt und entscheide danach, welche dir am komfortabelsten ist und dennoch deine ziel-techniken handhaben kann.

    du brauchst übrigens keinen 3m stecken. 2.70 reicht vollkommen aus um vom ufer zu fischen.
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sacid für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,
    Sorry aber die Catana Bx Serie kann ich dir überhaupt nicht empfehlen. Als ich vor ein paar Jahren mit dem Spinnfischen anfing war das meine erste Rute. Und vorweg, meine Ruten haben alle Spitzen und Enden schoner und ein neoprengummi und ich gehe gut damit um. Jedenfalls flog beim 2. mal angeln die Spitzenringeinlage raus. Umgetauscht, neue Rute, wieder 2 mal angeln und Spitzenring raus.
    Mag Zufall oder so gewesen sein aber ich kann sie absolut nicht empfehlen.
    Was ich dir aber emfehlen kann ist erstmal, nimm eine Rute mit 2,7m. Ist meiner Meinung nach die beste Länge so zum Gummifisch und Wobblerangeln auf Hecht und Zander. Je nach Gegebenheiten kann man sie, z.B. vom Boot aus, auch kürzer nehmen, muss aber nicht sein und mag ich auch nicht bzw. nur beim Barschangeln.
    Um zu deiner Rute zu kommen, im Preisbereich bis 100 Euro schau dir mal die Daiwa Exceler Spin Serie an. Für deine Zwecke am besten die 2,70 -80 g. Ist ne sehr
    schöne Rute für den Preis und ich fische die -100g selber. Für dich reichen 80g locker, damit bekommst du jeden Hecht raus, mit der passenden Schnur natuerlich, und ich denke du willst keine 23 ger Gummifische werfen, deshalb reicht die 80g für dich locker. Selbst nen 23ger Gummi kannste damit auch mal werfen. Kostenpunkt glaube ca 75-80 Euro. Lohnt sich auf jeden Fall, fische die schon seid 2 Jahren, echt top für den Preis.
    Rolle wie gesagt ist die Red Arc 10400 top dafür, zufällig hab ich die auch auf meiner Rute
    Schnur, da würd ich nicht sparen und was ordentliches holen, ist schließlich die Verbindung zum Fisch. Empfehlen kann ich dir die Gigafish Powerline 0,16, dann die PowerPro in 0,15 und naturlich die beste aber auch teuerste, muss aber nicht unbedingt sein (25 Euro 100 m) Stroft gtp.
    Und Stahlvorfach nicht vergessen, stinknormales 1x7 mit 9kg und 60-70 cm reicht.

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Petrijünger Avatar von Camouflage87
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    22159
    Alter
    30
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    2,70 oder 3m da schwanke ich noch -.- Immerhin bin ich selber 2m und da passt ne 3m Angel sicher besser als ne 2,70er :P

    Da werfen sich mir weitere Fragen auf...
    wenn in der Beschreibung bei Wurfgewicht 40-80g steht, muss der Köder mindestens 40 Gramm wiegen?? Habe 10g Blinker und wobbler die sind alle leichter als 40g, sind die zu "leicht" für die Rute? Wird der Köder dann nicht weit genug hinausgetragen?? Kann eigentlich nicht sein oder??

    Die Stroft GTP Typ 6, 12kg Tragkraft meinst du sicher, 100m sollte reichen...
    ist schon so gut wie gekauft^^

    Dann brauch ich nur noch einen Kescher, am besten mit Gummibeschichtung - denke mal da kann ich nicht viel falsch machen...

    Danke für eure Tipps, habt mir sehr geholfen

  18. #12
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Hi,
    Zuerst mal wie heißt dein Angelladen
    und zum anderen sind 3M , finde ich wenn du normale Distanzen werfen willst zu lang.
    und das Wurfgewicht ist bei Ruten nie exact.
    darauf solltest du achten.
    Und 100m sind irgendwie zuwenig, meiner Meinung nach, ein bisschen mehr sollte es schon sein.
    und sonst, haben die anderen schon gute Tipps gegeben, finde ich.
    Viel Spaß und bleib am Ball
    JP

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,
    Also auch wenn du 2m groß bist, 2,7m reichen dicke aus und sind auch handlicher. Nimm lieber 2,7m, 3m brauchst du für deine zwecke nicht und hast auch keine so gute Köderkontrolle bzw. kannst die Köder nicht so gut führen.
    Also was das Wurfgewicht angeht, müsste ich wissen, was du denn hauptsächlich für Köder einsetzen willst. Wenn du meistens nur Köder von 20-30 g benutzt, würde ich die Rute in 60g wg nehmen. Willst du jedoch auch mit großen Ködern wie z.B. zalts, großen Wobblern, großen Gummifischen etc. angeln, so nehme lieber die 80g. Aber bedenke auch, dass Wurfgewichte meistens etwas übertrieben sind, ich fische selbst nen 5er Mepps immer mit meiner 100g Rute, das ist kein Thema und das mache ich deswegen, damit ich immer nen harten Anschlag setzen kann, was mit ner steiferen bzw. härteren Rute besser gelingt und den Köder besser führen kann (ist beim Spinner jetzt nicht notwendig aber z.B. bei nem Zalt-Wobbler, der getwitcht wird)
    Und jetzt zu der Schnur, 12 kg ist zu viel, die fische ich nichtmal auf meiner 100g. Ich fische sie in 11 kg, für große Gummifische, große Wobbler und Bulldawgs. Für dich würde die 10 kg reichen (früher die 9 kg, jetzt 10, also typ r). Solltest du jedoch entscheiden, dass 60 g WG reichen und du hauptsächlich kleinere Köder bis ca. 15 cm benutzen willst, kannst du sie auch noch etwas dünner wählen.
    Achja, Schnur würde ich etwas mit mono unterfüttern und dann ca 130 meter draufmachen, das reicht voll und ganz, und du hast noch etwas reserve, falls du mal nen Abriss oder hast oder nen Wels einsteigt.
    Geändert von Störfan (04.12.2011 um 11:35 Uhr)

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    du solltest drauf achten das du variieren kannst, mit den Gewichten.
    Im Winter zb. Sind größere Köder oft besser, und die sind leicht mal schwerer.
    Du müsst auf viele Situationen reagieren können.
    Wenn du zuwenig nimmst, hast du oft mal das Nachsehen
    aber wie Störfan sagte, 60g sollten reichen.
    JP
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Naja, ich will jetzt nicht behaupten dass 60g reichen, dafür müsste ich wissen, womit er hauptsächlich fischen will, weil ich finde, dass 60g Spinnruten nicht grade sehr hart sind ( zumindest die hier empfohlenen nicht) und deshalb würde ich auch bei etwas kleineren Ködern eher 80 g sagen, aber wenn er halt nur Köder mit 10-20g fischt, dann reicht natürlich auch die 60g.

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen