Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge

    Post Das Boilieangeln

    DAS BOILIEFISCHEN!

    Erstmal die Ausrüstung:

    Angelrute:
    Eigentlich ist es egal ob man eine Teleskop- oder eine Steckrute verwendet, es ist Geschmackssache! (Ich persönlich fische lieber mit Steckruten) Die Rute sollte ca. 100g Wg haben, damit man auch bei größeren Gewässern eine ordentliche Distanz schafft!

    Rolle:
    Ich würde eine Freilaufrolle empfählen. Denn dann muss man keine Angst haben das man vergisst vor dem Anhieb vergisst die Kampfbremse zuzudrähen und das dadurch die ganze Schnur abgewickelt wird. (Viele Schnüre sind auch recht teuer und nach so einem Unfall ist die Schnur meist durch eine Verwicklung unbrauchbar!) Da ist eine Freilaufrolle viel praktischer da man vor dem Anhieb nur einen Hebel umlegen muss!

    Schnur:
    Man sollte eine starke Schnur verwenden, da nicht nur kapitale Karpfen auf Boilies gehen, sondern auch Wels. Ich sage man sollte eine Schnur nehmen, die mindestens 10kg hält. (Ich würde eine monofile Schnur nehmen, da sie sich im Gegensatz zu einer geflochtenen Schnur um einiges mehr dähnt) . Damit fängt man so einiges wenn man dem Fisch etwas Zeit gibt, da die 10kg auf Zug gerechnet sind und das schaffen nur wenige Fische! Wenn man sich nicht so gut bei Schnüren auskennt, einfach mal in einen Angelladen gehn und nachfragen!

    Montage:
    Ich verwende einen Leadclip in den man ein Grundblei einhängen kann. Den Leadclip ziehe auf ich einen Wirbel, bei dem das Boilievorfach angebracht ist. Zum befestigen des Boilievorfaches mache ich einen einfachen Wirbelknoten. Ich persönlich kaufe die Boilievorfächer, man kann aber auch bei einem einfachen Haken einen sogenannten Haarknoten binden.
    Diese Methode ist zwar viel billiger, aber auch viel zeitaufwändiger!


    Benötigter Kleinkram (Bekommt man in jeden Angelfachgeschäft):
    Boiliebohrer (damit durchbohrt man die Boilies), Boilienadel (damit fädelt man das Boilie auf das Haar), Boiliestopper (kommt in das Haar, dann zieht man den Boiliestopper ins Boilie), Boilievorfächer (ist ein normales Vorfach, nur das am Haken ein Haarknoten gemacht worden ist der mit einem Schrumpfschlauch geschützt ist), Grundblei (wird in den Lead Clip gezogen damit der Köder am Grund des Gewässers bleibt und das sich der Fisch bei einem Biss schon selber hakt, es gibt Bleie zum einhängen und Inlinerbleie /Inlinerbleie werden auf die Hauptschnur gefädelt). Lead Clip (in einen Leadclip kann man ein Grunblei einhängen) Silikon Schlauch (wird als Abstandhalter genutzt)
    usw.

    So, kommen wir nun zu den Boilies:

    Es ist verschieden, wo welche Boilies fängig sind. Bei dem Gewässer wo ich angle, ist es so: Wenn das Wasser warm ist, sind süße und scharfe Geschmacksrichtungen fängig. Ist das Wasser kalt, funktionieren eher stinkende und würzige Geschmäcker. Es kommt aber auch viel auf das Gewässer an, z.B. mit was die Fische gefüttert werden, wo das Gewässer liegt, fließt ein Bach durch, usw.! Denn dann sind die Fische an eine bestimmte Ernährung gewöhnt und fressen eher Geschmacksrichtungen die dazu passen. Also einfach mal ausprobieren welche Boilies an euren Teichen fängig sind! (Wenn ihr keine Boilies zu Hause habt, würde ich empfehlen das ihr in den nächsten Angelladen geht und euch die 2 oder 3 beliebtesten Boiliesorten kauft.)

    Rezept um Boilies selber herzustellen:
    Ich verwende als Grundstoff eine Mischung aus Grieß, Soja- und Maismehl. Da könnt ihr nach Belieben Farb- und Geschmacksstoffe hinzufügen. Danach gibt man Eier hinzu und vermengt es bis sich ein gut formbarer aber dennoch fester Teig ergibt. Dieser Boilieteig wird dann mit Hilfe einer Boiliespritze auf einen Boilieroller gebracht, (das Rollen der Boilies kann auch von Hand erfolgen, was allerdings deutlich anstrengender und zudem auch zeitaufwändiger ist) wo er zu Kugeln mit Durchmessern zwischen zwei bis vier Zentimetern gerollt wird. Im nächsten Schritt werden die fast fertigen Boilies in kochendes Wasser gegeben. Die Boilies können aus dem Wasser genommen werden, wenn sie an die Oberfläche steigen. Anschließend sollten mit einem Tuch abgetrocknet werden. Man kann die Grundmischung natürlich auch verändern oder mit anderen Materialien herstellen, aber ich mach es immer auf diese Art!


    Ich hoffe ich konnte so einigen Anglern das Boiliefischen versüßen!

    Grüße und Petri Heil
    aus Österreich
    carp-fisher!
    Geändert von carp-fisher (01.09.2011 um 11:48 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an carp-fisher für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    braucht man sowas zum fischen mit boilies
    http://www.ebay.de/itm/Feedmaster-Bo...item3a69c290d8

    man kanns auch übertreiben,oder

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    "...Ich erzähl euch heute das wichtigste über das Boiliefischen..."
    Und was ist/war jetzt bitte das "Wichtigste" an Deinem (ab)geschriebenen Beitrag?

    Wenn die Wassertemperatur hoch/ warm ist, würde ich einen süßen oder einen scharfen Geschmack verwenden![/B] Ist das Gegenteil der Fall, also ist die Wassertemperatur tief/ kalt, würde ich einen stinkenden oder würzigen Geschmack verwenden
    Warum würdest Du uns diese "Geschmacks-Wahl" bei den besagten Temperaturen empfehlen?

    Ist das "Wichtigste" nicht die Gewässer- bzw. Stellenwahl?

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  5. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Danke fuer diese Referenz, ein wahres Kompendium.

  7. #5
    Talsperrenturner Avatar von beetlebenner
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    582
    Alter
    45
    Beiträge
    593
    Abgegebene Danke
    1.754
    Erhielt 1.013 Danke für 376 Beiträge
    Zitat Zitat von dermichl Beitrag anzeigen
    braucht man sowas zum fischen mit boilies
    http://www.ebay.de/itm/Feedmaster-Bo...item3a69c290d8

    man kanns auch übertreiben,oder
    Michl,

    ja sowas braucht man heutzutage.

    Bedenke bitte den Aspekt des Futterplatzschutzes...Schwimmer,Kanuten,Spinnfisch er im Boot und Wildtiere können einem den Carpansitz ordentlich vermiesen.

    Ich pers. werde mir diese Kanone bestellen und den Betriebsdruck via 500l
    Kompressor vor Ort auf ca. 30 bar erhöhen.

    Damit kann ich dann die Murmeln aller Geschmacksrichtungen notfalls mit Dipp über 500m weit feuern und die oben erwähnten Futterplatzstörer werden sich nach den ersten Salven überlegen,ob se nochmal in die Nähe
    meines Futterplatzes steuern.

    Also ich find dat gut

    Gruss Thomas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an beetlebenner für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Zitat Zitat von beetlebenner Beitrag anzeigen
    Ich pers. werde mir diese Kanone bestellen und den Betriebsdruck via 500l
    Kompressor vor Ort auf ca. 30 bar erhöhen.
    Dann können wir uns ja mal den Spaß machen und die Mündungsenergie E0 berechnen. Ich hoffe du überschreitest nicht die 7,5 Joule.

    Aber das hätte bestimmt was, wenn du im Schützenverein mit Boilies schießt. Woanders ginge es dann nicht mehr!

    Schonmal Deckung nehmend

    VFA

  10. #7
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Zitat Zitat von Lazlo Beitrag anzeigen
    Und was ist/war jetzt bitte das "Wichtigste" an Deinem (ab)geschriebenen Beitrag?



    Warum würdest Du uns diese "Geschmacks-Wahl" bei den besagten Temperaturen empfehlen?

    Ist das "Wichtigste" nicht die Gewässer- bzw. Stellenwahl?

    mfG Lazlo

    ?
    Das ist daran abgeschrieben?

    Das wegen der Geschmackswahl tut mir Leid, bei dem Teich bei dem ich fische ist das so ! Ich werde den Beitrag ändern. Mann, ich bin 13, da kann man noch nicht alles wissen!

    Gruß und Petri Heil
    aus Österreich
    carp-fisher

  11. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich erzähl euch heute das wichtigste über das Boiliefischen.
    Mehr fällt mir dazu nicht ein.
    Hast fein abgeschrieben
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Von wem abgeschrieben?
    Ich hab das selber geschrieben, aber wie du meinst! Ich hab das eh geändert^^
    stört dich noch etwas?

  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von carp-fisher Beitrag anzeigen
    Von wem abgeschrieben?
    Ich hab das selber geschrieben, aber wie du meinst! Ich hab das eh geändert^^
    stört dich noch etwas?
    Nein, nur haben wir das schon gelesen bevor du geboren wurdest.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Willst du mich beleidigen, weil Ich 13 bin?
    Ich weiss das es solche Beiträge schon gibt, nur ich wollte mal was aktuelles zum Boilieangeln schreiben.

  17. #12
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von carp-fisher Beitrag anzeigen
    Mann, ich bin 13, da kann man noch nicht alles wissen!
    Wenn man noch am Anfang steht, warum veroeffentlicht man dann Anleitungen? Ich denke, die meisten Poster meinen es nicht wirklich boese. Es klingt/liest sich halt recht hart, wenn Tacheles gesprochen wird. "Angelgesetze" nach "Lehrbuch" sind ohnehin mit Vorsicht geniessen.

    Genauso gut, koenntest Du auch "Das Hechtfischen" beschreiben:
    - truebes Wasser/bedeckter Himmel --> grelle Koeder
    - klares Wasser/Sonnenschein --> dunkle Koeder
    - Fruehjahr im Flachen, Winter im Tiefen
    - etc. pp. bla bla blupp

    Macht auf untersch. Gewaesser bezogen, keinen Sinn. Nimm' es den Forenkollegen also nicht ueble, dass Dir gerade ein wenig Wind ins Gesicht blaest. Was hast Du den erwartet?

    Zitat Zitat von carp-fisher Beitrag anzeigen
    Willst du mich beleidigen, weil Ich 13 bin?
    Ich weiss das es solche Beiträge schon gibt, nur ich wollte mal was aktuelles zum Boilieangeln schreiben.
    Keiner will Dich beleidigen! Deine Zeilen sind alles andere als aktuell! Fuer Dich ist es vllt. neu.

    Komm jetzt lieber mal runter, ich glaube Du bekommst die (berechtigte) Kritik gerade in den falschen Hals.

    regards
    Peter

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  19. #13
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    NEIN!
    Es ist berechtigte Kritik, da hast du Recht! Nur irgendwie finde ich, das manche Leute mit dem Boilieangeln anfangen wollen und deswegen hab ich mal so zusammen geschrieben was ich so weiss !

  20. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von vernel
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    14822
    Alter
    32
    Beiträge
    330
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 146 Danke für 98 Beiträge
    ist nicht bös gemeint,
    aber die anleitung ist für anfänger mist!
    es gibt gute bücher die sollte man anfängern entpfehlen.
    oder die jungangler sollten bei erfahrennen angler mitfahren um so etwas zu lernen.


    mfg and nice greetz daniel

  21. #15
    “Fischflüsterer“
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    8542
    Alter
    19
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Warum ist das für Anfänger schlecht?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen