Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge

    Fischgreifer - Waidgerechter Umgang mit dem Fisch?

    Meine Frage an euch lautet, wie es ja im Thema steht, ob so ein Fischgreifer ein waidgerechtes Landungsmittel für die Fische beim Raubfischen ist.

    Wenn ich Spinnfischen gehe will ich möglichst wenig Zeug mit mir mitschleppen und so ein Kescher kann schon mal ein bischen sperrig sein (vorallem wenn man durchs Gestrüpp muss), da wär so ein Fischgreifer schnell in irgendeiner Seitentasche verpackt und auch nicht noch aufzubauen.

    Weil ich so ein Teil noch nie in Aktion gesehen habe, wollt ich erstmal wissen, ob´s bei Untermaßigen oder Fische die man zurücksetzt, dadurch zu Verletzungen kommt, oder kommen kann? Dann würd ich nämlich drauf verzichten.

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Also ich mag die Dinger nicht, der Fisch wird mit seinem gesamten Gewicht am Unterkiefer aus dem Wasser gehoben und das auch noch durch ein Werkzeug das mit sehr kleinen Flächen zugreift. Das kann einfach nicht gesund sein. Hebt man den Fisch nicht komplett senkrecht, ist die Verletzungsgefahr noch grösser. Beim Bootsangeln mögen sie ihre Berechtigung haben.
    Ausserdem ist an vielen Gewässern das mitführen eines Keschers Pflicht.

    Gruss
    Oliver

  3. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Ich war anfangs auch skeptisch und dachte die Dinger können nicht gut für fische sein.

    Doch genau aus dem Grund des Platzes und wegen dem gestrüpp habe ich mir so ein Ding mal gekauft. Zum Watten absolut zu empfehlen, weil der Fisch das Wasser nicht verlassen muss.

    Wenn man den Fisch damit nicht raushebt sondern nur sichert und in dann in aller ruhe Hand landet sind die teile echt praktisch und wenn man sie rausheben muss kann man ja mit der einen Hand unter den Fisch greifen und somit das Gewicht am Kiefer verringern.

    Es kommt halt drauf an wie man mit so einem Ding umgeht. Ein wenig verstand und respekt dann ist auch so ein Ding sicher.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  5. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Biervampier85 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    War auch schon als ich die Dinger das erste mal im Katalog gesehen hab schon ein wenig skeptisch, wär halt eine bequeme Lösung für den Angler, aber wenns dem Fisch schadet ist es mir das nicht wert. Dann werd ich wohl weiterhin den Kescher mitschleppen, ist bisher ja auch gegangen.

  7. #5
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    wie wärs mit nem Landehandschuh?
    z.B. dem von Lindy...
    MfG Lorenz

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    55
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge

    Arrow

    Landehandschuh finde ich auch eine gute Lösung! Wenn's den unbedingt ein Hilfsmittel ausser Kescher sein soll.
    Persönlich bin ich der Meinung: Für einen guten, meinetwegen auch zahnbewehrten, Fisch darf ich auch 'mal Blut lassen.
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Norbster für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    die Fischgreifer benutze ich auch nicht , meiner Meinung sind sie ab einem bestimmten Gewicht der Fische nicht mehr zu gebrauchen .

    Bei mir wird beim Spinnfischen von Hand gelandet , wenn es die Größe des Fisches und die Fangstelle zulassen , ansonsten verwende ich lieber einen Kescher mit knotenlosen Netz .
    Vom Boot aus durchaus eine Alternative , ansonsten nicht mein Ding .

    Auch beim Watangeln , egal ob mit Flug-oder Spinnangel evtl nicht schlecht , aber da benutze ich den Watkescher lieber zum Landen , denn durch die Benutzung von Wathose oder -stiefeln schränkt mich der Kescher in keiner Weise ein oder behindert mich .

    Die Größe der Greifer wäre super , leider ist die Bedienung für Laien schwierig und nicht ganz einfach wenn man nicht direkt ans
    Wasser kommt .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (13.05.2010 um 18:33 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Zitat Zitat von Biervampier85 Beitrag anzeigen
    Ich war anfangs auch skeptisch und dachte die Dinger können nicht gut für fische sein.

    Doch genau aus dem Grund des Platzes und wegen dem gestrüpp habe ich mir so ein Ding mal gekauft. Zum Watten absolut zu empfehlen, weil der Fisch das Wasser nicht verlassen muss.

    Wenn man den Fisch damit nicht raushebt sondern nur sichert und in dann in aller ruhe Hand landet sind die teile echt praktisch und wenn man sie rausheben muss kann man ja mit der einen Hand unter den Fisch greifen und somit das Gewicht am Kiefer verringern.

    Es kommt halt drauf an wie man mit so einem Ding umgeht. Ein wenig verstand und respekt dann ist auch so ein Ding sicher.
    Da hast du recht, aber was manche angler darunter verstehen...

  14. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Martin Kraft für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    6
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
    Habe mir letztens ein Buch zugelegt (Fuhrmann, Mathias (2006): Kapitale Hechte. Müller Rüschlikon. Cham.), in dem ein Foto eines Hechtes mit gebrochenem Kiefer abgebildet ist. Der Autor spricht sich dort gegen Fischgreifer aus, eben weil sie durch die Kombination von großer Kraft und kleiner Fläche schnell zu Verletzungen führen können.

    Sehe ich auch als nicht unwahrscheinlich an. Daher renne ich lieber mit Klappkescher rum.

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei heinzer für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    alles kann - nix muss Avatar von carphunter-selb
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    95100
    Alter
    41
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 128 Danke für 36 Beiträge
    Servus!

    Das mit dem gebrochenen Kiefer hab ich auch schon als Gegenargument gelesen.
    Und ich stimme zu! Ich hab auch einen Greifer. Hab diesen auch schon oft verwendet.
    Hab mir aber im letzten Herbst die Handlandung angewöhnt.
    Wenn man einen Hecht mit dem Greifer landet wird er sich u.U. drehen, der Greifer bleibt
    aber stehen und der Kiefer bricht an der Symphyse. Das hab ich in einem Raubfischmagazin
    gelesen und das war mit Bildern noch untermauert.
    Klingt mechanisch schlüssig und aus meinen praktischen Erfahrungen hab ich die Gefahr
    eines Kieferbruchs nicht ausgeschlossen. Der Greifer liegt jetzt wieder im Schrank und ich
    versuch mich in der Handlandung und trag wieder einen kleinen Kescher mit mir rum.

    Schöne Grüße Matthias

  18. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei carphunter-selb für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    6
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von carphunter-selb Beitrag anzeigen
    Wenn man einen Hecht mit dem Greifer landet wird er sich u.U. drehen
    Genau das ist wohl die Schwachstelle. Da kann der Angler auch noch so gut wissen, wie er den Fischgreifer benutzen muss: Den Fisch kann man nicht zu 100% kontrollieren.

  20. #12
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi,

    meine Fische werden mit der Hand oder dem Boga-Grip gelandet. Argumentationen gegen den Fischgreifer sind richtig, aber imho auf falsche Verwendung zurueck zu fuehren. Die Contra-Argumente in den ersten Beitragen finde ich hinfaellig. Der gesunde Menschenverstand sollte doch genuegen, um festzustellen, dass man mit dem Boga-Grip keine Fischer heraushebt.
    Ein Grip ersetzt nur eine der Haende, wenn die Drilling vorne im Maul sitzen...zumindest bei mir ist das so ;-) Danach wird das ganze eher zur Handladung und damit absolut waidgerecht. Meistens wird der Fisch mit dem Grip gegriffen und noch im Wasser abgehakt, Grip wieder auf und released. Schonenender geht's wohl nicht :-)

    regards
    Peter

  21. #13
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Es gibt soweit ich weiß auch Fischgreifer, welche um die Längsache drehbar sind (manche Hersteller haben das Problem erkannt - es gibt diese dann sogar mit integrierter Waage). Handlandung ist aber definitiv schonender. Seine Berechtigung finden die Fischgreifer meines Erachtens nach aber auch nur auf dem Boot oder beim Waten. Von Land aus eher ungeeignet, da ist mir ein Kescher lieber...
    Gruß Oli

  22. #14
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von OliverH86 Beitrag anzeigen
    Es gibt soweit ich weiß auch Fischgreifer, welche um die Längsache drehbar sind (manche Hersteller haben das Problem erkannt - es gibt diese dann sogar mit integrierter Waage). Handlandung ist aber definitiv schonender. Seine Berechtigung finden die Fischgreifer meines Erachtens nach aber auch nur auf dem Boot oder beim Waten. Von Land aus eher ungeeignet, da ist mir ein Kescher lieber...
    Stimmt, die meisten drehen sich!
    Ich finde den Einsatz dieser Landungshilfe absolut gerechtfertigt und schonend!

  23. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Zanderoli
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    24148
    Alter
    55
    Beiträge
    1.388
    Abgegebene Danke
    4.400
    Erhielt 1.183 Danke für 393 Beiträge
    Moin @ all
    Ich halte von den Teilen garnichts!!Ich kann mir nicht vorstellen das es für den Kiefer des Fisches gut ist mit dem vollen Gewicht am Greifer zu hängen.Hab das ganze mal auf dem See beobachtet wie ein Angler einen ca. 12Kg. Hecht mit so einem Teil gelandet und dann versucht hat ihn am Greifer zu wiegen.OHH man,hat mir der Fisch leid getan.Am Ende hat der Hecht dann noch so gezappelt das der Kiefer gerissen oder gebrochen ist und das arme Tier nicht mehr zurück gesetzt werden konnte.Die Dinger sind so überflüssig wie ein Kropf!!Wozu gibt es Kescher und Co.??
    Gruß und Petri Heil Oli

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Zanderoli für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen