Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.837
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ89 Donau bei Lauingen

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Hotel Am Fluss
    Inh. Johann Noll
    Donaustr. 231/2
    89407 Dillingen
    Tel. 09071 / 4795
    Fax 09071 / 71453


    Fischreiche Flußstrecke im Landkreis "Dillingen an der Donau" bei Lauingen

    .

    Hauptfischarten:
    Äschen, Bachforellen, Regenbogenforellen, Hechte, Zander, Barsche, Döbel, Barben, Brassen, Nasen, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (27.08.2012 um 15:16 Uhr)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.837
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

    Zander:

    Fangdatum: 15.01.2005
    Köder: Gufi
    Länge: 96 cm
    Gewicht: 18 Pfund 100g

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    73460
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 91 Danke für 16 Beiträge

    Donau bei Lauingen.Wo Hot Spots? *Bilder inside*

    Hallo, ich gehe am kommenden Samstag dort an der Donau fischen, möchte mein Glück mit Wobbler und Gummifisch versuchen. Nur herrscht da eine sehr Starke Strömung, kann ich da mit Wobbler oder Gufi überhaupt fischen,wenn ja welche Farben?
    In den Kammern herrscht keine bis mittlere Strömung, kommt halt drauf an ob die Turbinen des Kraftwerks an oder aus sind.
    Welche Stellen würdert ihr dort intensiv befischen, und mit was für einem Köder. Jemand sagte mir das dort massig Barsche und viele Zander gefangen werden, war bis jetzt einmal dort und hatte noch kein Erfolg.
    So nun die Bilder:





  4. #4
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    He Marco,
    die Stelle sieht echt vielversprechend aus die du dir ausgesucht hast!!Optimale Vorraussetzungen für dicke Zander!!! Würde dir die Stellen auf Bild 3 & 4 nahelegen.
    Ich habe die Bilder mal so gekennzeichnet wie ich fischen würde.Bei der Köderwahl würde ich die den GuFi(10-15 cm) nahelegen,Farbmäßig helle bis grelle Köder verwenden:Perlmut-Weiß,Weiß-rot,Weiß-Glitter,Zitronengelb,Barschorange,Gelb-Rot(mein Top-Tip) und alle weiteren gut sichtbaren Farben,aber auch fluorizierende GuFi´s.
    Als Bleikopf wäre ein Rundkopf mit 20- 25 gr angebracht.Bei großer Hängergefahr Bananenköpfe mit ca.15 gr.Aber auch Jig´s kannst du verwenden,besonders auf Barsch eine Wunderwaffe!!!Farben gleich wie bei GuFi´s!

    Mfg
    Pike
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo Marco,
    warst du schon angeln?Wenn ja würde mich mal dein Bericht interessieren ob du etwas gefangen hast!Es müsste ziemlich schwer sein an solch einer Stelle keinen Fisch zu fangen,da es sich hier um einen echten Fischmagneten handelt!!!


    Mfg
    Pike

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    73460
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 91 Danke für 16 Beiträge
    War gestern von 7.00 uhr - 18.00 uhr dort. Kein Biss auf GuFi, Blinker und Wobbler. Sehr sehr starke Strömung. Habe dann aus Frust einer meiner Grundruten ausgepackt, und mit Wurm ein wenig abseits, ca. 10 Meter unterhalb von den Bildern auf Grund gelegt. Nebenbei versuchte ich es mit den verschiedesten Farben und Größen, aber nichts ging. Ggen 14.00 Uhr sah ich die Rutenspitze meiner Grundrute verdächtig zittern, und minuten später konnte ich dann auf Wurm eine 45er Bachforelle landen. Das wars dann auch, ich bin dann auf die gegenüberliegende seite gefahren wo das wasser sehr ruhig ist, aber auch da außer 2 Hänger nix. Habe mal Bilder von der gegenüberliegenden Seite gemacht. Es ist dort sehr schön zum Angeln, aber ich glaube nicht Fischreich. Werde es vielleicht in 2 Wochen dort nochmal versuchen.
    Gegenüber:


    45er Bachforelle auf Wurm

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Marco85 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi Marco,
    erstmal glückwunsch zu deiner schönen Forelle!Das an dieser Stelle kein Fisch steht halte ich für unmöglich!Welche KuKö hast du eingesetzt,welche Farbe hatten sie,welchen Bleikopf hattest du montiert,wiviel gr. hatte er?Angelst du mit geflochtener Schnur,mit welcher rute hast du gefischt?Wie lange angelst du schon mit GuFi´s?

    Das sind jetzt sehr viele Fragen auf einmal,aber deine Antworten darauf helfen mir ungemein mir ein Bild von der ganzen Lage zu machen.Und vielleicht finden wir so gemeinsam des Rätsels Lösung!!!Ich würde darauf Wetten das dort noch ganz andere Fische außer der Forelle stehen!

    Mfg
    Pike

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Würde einmal alles ausprobieren.....

    Hallo Marco,

    du bist dir schon bewußt, das "Forellen" Schonzeit haben ?? (natürlich wenn sie den Wurm geschluckt hatte, kann u. sollte man sie nicht wieder zurück setzen)
    Aber wie Pike schon angesprochen hat, nach Sicht der Bilder stehen da noch ganz andere "kapitale" Burschen...

    Würde einmal alle Register ziehen, alles ausprobieren/Wobbler, Spinner, Blinker, Gufi's
    also alle erdenklichen KuKö. die es so in deiner Kiste gibt...

    Wenn dies alles nichts hilft, versuche es doch einfach mal mit einem KöFi auf Grund
    vieleicht bringt das den entscheidenden Erfolg...also wie gesagt immer alle "Register" ziehen u. niemals aufgeben....
    Geändert von Achim P. (30.10.2005 um 18:59 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  10. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    73460
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 91 Danke für 16 Beiträge
    @Pike
    Ich spinne mit einer YAD Stonehill mit 2,70mtr. Habe Rapala Wobbler in grellen Farben eingesetzt, produkte von Profi Blinker wie den Attractor und den Turbo Tail in fast allen gängigen Farben (von Natur bis grell) in den größen von 9cm-11,5 cm. Sandras in weiß,rot und fluo gelb habe ich auch eingesetzt, große Effzet Blinker und große Mepps Spinner ebenfalls.
    Ich habe Rundköpfe von 14- 20 gr. eingesetzt. Schnur habe ich eine monofile 0,20 Beast Master von Shimano. Das Fischen mit Gufis betreibe ich erst seit ungefähr einem halben jahr, und konnte bis jetzt ein hecht landen. Mache ich was an der Technik falsch. Ich führ den Gufi halt so wie ich es in den Profi Blinker DVD´s gesehen habe.

    @Achim
    Die Forelle war im Maulwinkel gehakt und den Haken konnte man leicht lösen.
    Durfte nach dem Fotoshooting wieder ins feuchte Nass.
    Hatte keine Köfi´s dabei. Und welche Fangen konnte ich auch nicht weil, ich nicht die passende ausrüstung dabei hatte

  11. #10
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    He Marco,die Rute ist ok,aber die Schnur solltest du wechseln!Durch die Dehnung der Monofielen verlierst du den Kontakt zum Köder,da hilft dir selbst die richtige Handhabe nichts!Die Technik mit der Schur durch die Finger führen ist optimal!obwohl auch eine 0,20mm Schnur an dieser Stelle absolut zu schwach ist!Durch die Strömung wird viel Treibgut angespült und das bringt viele Hänger mit sich!Aber auch Fische können verloren gehen wenn sie sich ins Gehölz flüchten und festsetzen!

    Zur Technik und Köderwahl schau mal hier:http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8953
    Das sollte dir helfen.

    Mfg
    Pike

  12. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    73460
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 91 Danke für 16 Beiträge
    geflochtene? Wäre die Fireline OK?
    Werde es in 2 Wochen doch nochmal versuchen.
    Muss davor noch Kukö kaufen. Welche sind empfehlenswert?

    Danke für die Hilfe

  13. #12
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Bitte keine Fireline...

    Hi Marco,

    erspar Dir bitte Fireline, hier gibt es eine preisgünstigere Alternative:
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...6836#post16836

    Bei richtigem Neigungswinkel der Rute und vernünftiger Schnur ist es nicht notwendig, die Schnur durch die Finger laufen zu lassen.....Blank und gestraffte Schnur verraten alles ... selbst bei geschlossenen Augen.

    Zur Köderwahl empfehle ich ebenfalls eine Erstdurchsicht der umfangreichen Kompendien von Tim ... weitere Fragen werden gern beantwortet.


    Thomas

    PS: Alles 'offtopic', aber zu den 3 grundlegenden GuFi-Techniken gibt es auch bereits einen Thread...

  14. #13
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi Marco,
    zu deiner frage mit den Farben wollte ich dir mal einen link zum passenden Thema geben.Da ist alles beschrieben was du brauchst.Schau mal rein:http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8953

    Aber achte drauf das du auch den richtigen Bleikopf montierst!Mit einem rundkopf wärst du gut bedient,ist so zu sagen der Allzwegkopf,aber ein Schlittenkopf wäre noch besser meiner Meinung nach!Und denk dran das du ihn nicht zu leicht wählst,21-25gr solltest du schon locker haben bei einem 12cm GuFi damit er auch zühig zum Boden kommt und nicht direkt abgetrieben wird!!!!Hakengrößentabelle beachten und richtige Hakengröße auwählen!Und falls Kraut am Grund ist,das sich immer um den Haken wickelt baust du dir schnell eine Krautsperre,das erspart dir so manche Fummelei mit dem "grünen Feind"!!!

    Hier schnell eine Bauanleitung:

    Man nehme einen alten Twister und reißt den Schwanz ab.Dann wird ein Ende über die Öse am Bleikopf gedrückt.Das andere Ende wird auf die Hakenspitze gestochen.Erst einmal durschstechen und dann die Hakenspitze im gummi verschwinden lassen!Fertig ist der KRAUTSCHUTZ!Da der Twister sehr weich ist hindert er nicht beim Haken des Fisches!
    Hänge dir aber noch zwei Bilder zum besseren Verständnis dran!

    Mfg
    Pike
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  15. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    73432
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    Hallo !
    Ich kann auch etwas zur Staustufe und den anderen dazu gehörenden Angelab-schnitten sagen vor längerer Zeit (<1993) war an der von dir nicht bevorzugten Seite
    häufig kein Angelplatz zu bekommen(weil alles besetzt war). Geangelt wurde mit Pose
    KÖFI im Bereich 10m-20m vom Ufer. Auch oberhalb wurde ordentlich gefangen was sich aber meiner Ansicht jetzt auf schlecht bis sehr schlecht verändert hat. Empfehlen
    kann ich noch die Mündung Brenz/Donau. mfg Helmut Weiß Aalen

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an HWVIP für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #15
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2007
    Ort
    89551
    Alter
    56
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hallo,
    bis1999 war die Donau unterhalb der Faiminger Staustufe super. Direkt unterhalb der Staustufe (rechte Donauseite) wurden regelmäßig Hechte über 1 Meter gefangen, etwa 50 m unterhalb war ein 7-8 m tiefer Gumpen, da gab es schöne Aale und ab und zu auch mal einen Waller. ( Ende Sechsziger oder anfang Siebziger wurden dort welche ausgesetzt, die sind jetzt richtig groß geworden. Auch Karpfen und schöne Forellen wurden viel gefangen.
    Nach dem großen Hochwasser '99 haben sie allerdings die ganz Donau auf einer Länge von 200-300 m mit großen Wackersteinen aufgefüllt, sodass für die nächsten 2-3 Jahre das Fischen nur unter erschwerten Bedingungen möglich war. auch direkt unter der Staustufe gab es viele Hänger, weil bei den Reparaturarbeiten irgendwelche Gitterboxen
    im Wasser vergessen wurden.
    Ausweichen konnte man noch auf den Stausee, aber richtig gut fängt man da nur mit Boot. Entlang dem alten Donaulauf gibt es immer noch große Hechte, aber auch Barsche bis zu 4 Pfund werden gefangen.
    Gruß
    Ozi

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an ozi für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen