Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Wirbel

  1. #1
    Riesen-Angler Avatar von snapper11
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    53919
    Beiträge
    175
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Wirbel

    Brauche ich unbedingt einen Dreifachwirbel biem sbirolino fischen???Kann mit noch jmd. sagen was ich beim Sbirolnino angeln beachten muss wie schnell muss ich einholen,anschlagen,auswerfen......???

  2. #2
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Den Dreifachwirbel brauchst du um eine Verdallung der Schnur zu vermeiden, da dein Köder beim einkurbeln ja rotiert.

    Wichtig ist noch das du während dem Wurf die Rute nach hinten haust, um das min. 150cm zu strecken, da es sich sonst zu 80% verwickelt.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  3. #3
    Riesen-Angler Avatar von snapper11
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    53919
    Beiträge
    175
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
    wann "nach hinten hauen"??
    muss das vorfach verdralllen wenn ich keinen dreichfachwirbel habe?

  4. #4
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von snapper11 Beitrag anzeigen
    wann "nach hinten hauen"??
    muss das vorfach verdralllen wenn ich keinen dreichfachwirbel habe?
    Kurz bevor der Sbiro auf das Wasser aufschlägt.

    Wenn deine Schnur verdrallt, dann kringelt sich und wirft Perücken.
    Geändert von alex15 (26.02.2009 um 20:58 Uhr)
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  5. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Den Dreifachwirbel brauchst du um eine Verdallung der Schnur zu vermeiden, da dein Köder beim einkurbeln ja rotiert.

    Wichtig ist noch das du während dem Wurf die Rute nach hinten haust, um das min. 150cm zu strecken, da es sich sonst zu 80% verwickelt.
    Hi alex15,

    so wie du es beschreibst wird er die schönsten und tollsten Perücken bekommen .

    Wenn man die Schnur vor dem Auftreffen des Sbirolinos auf das Wasser abbremst oder festhält , kann sich das Vorfach strecken und man erhält garantiert keine Verwicklungen von Hauptschnur und Vorfach .

    Der Dreifachwirbel muß sein .
    Einholen der Montage sollte abwechselnd sein , mal langsam , mal schnell und mal mit Stops .
    Ansonsten ausprobieren wie es gerade läuft , den nicht jeden Tag läuft es gleich .

    mfg Jacky1

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    29benni93
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    53518
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge
    hab mal eine frage ich habe mit den spinnfischen angefangen mache meine vorfächer aber noch nicht selber also ich kaufe die fertig auf welche wirbel mussnich achten das sich die schnur nicht bei der köder führung verdrallt ach dreifachwirbel ??
    petri heil benni

  8. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi snapper 11,

    wenn du keine Dreifachwirbel zur Hand hast , dann schalte zwei oder drei kleine hintereinander .
    Dreifachwirbel dienen dazu , daß die Schnur nicht verdrallt , eine verdrallte Schnur wegschmeissen ist Käse , die muß man nur von der Spule ziehen am besten auf einer Wiese ohne Montage und dann wieder aufspulen , damit sie sich entkringelt.

    mfg Jacky1

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von 29benni93 Beitrag anzeigen
    hab mal eine frage ich habe mit den spinnfischen angefangen mache meine vorfächer aber noch nicht selber also ich kaufe die fertig auf welche wirbel mussnich achten das sich die schnur nicht bei der köder führung verdrallt ach dreifachwirbel ??
    petri heil benni

    Nein die Dreifachwirbel nehm ich nur zum Sbirolinoangeln.

    Zum Spinnfischen nehme ich Duo-Lock Wirbel.

    http://www.lureparts.nl/images//DSC043493.jpg

    Dort kann ich dann mein Tönnchenwirbel dranhängen das mir passt.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  11. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Benni ,

    beim normalen Spinnfischen reichen normale Wirbel .
    Allerdings kommt es auf die Wirbelform an welche du verwendest .
    Ich nehme seit Jahren Stahlvorfächer mit Rundbogenwirbeln , da die das Spiel des Köders , gerade bei Wobbler , nicht blockieren oder stören .

    mfg Jacky1

  12. #10
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi alex15,

    so wie du es beschreibst wird er die schönsten und tollsten Perücken bekommen .

    Wenn man die Schnur vor dem Auftreffen des Sbirolinos auf das Wasser abbremst oder festhält , kann sich das Vorfach strecken und man erhält garantiert keine Verwicklungen von Hauptschnur und Vorfach .

    Der Dreifachwirbel muß sein .
    Einholen der Montage sollte abwechselnd sein , mal langsam , mal schnell und mal mit Stops .
    Ansonsten ausprobieren wie es gerade läuft , den nicht jeden Tag läuft es gleich .

    mfg Jacky1
    Jacky1 Wieso.

    Ich hab doch geschrieben dass er kurz vor dem Auftreffen des Sbirolinos auf das Wasser die Rute hoch heben muss um so das Vorfach zu Strecken.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  13. #11
    Petrijünger Avatar von WhizzArd
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Abgegebene Danke
    509
    Erhielt 452 Danke für 145 Beiträge
    Moin snapper,

    beim Sbiro-"Schleppen" geht es ja um einen rotierenden Köder. Dabei kann sich dein langes und dünnes Vorfach extrem verzwirbeln. Dasselbe kann dir ebenso beim Feedern und beim Spinnfischen mit Spinner ohne Wirbel auch passieren. Du kannst auch alternativ einfach 2 Karabinerwirbel ineinander hängen. Aber der Dreifachwirbel ist schon ne feine Sache, nehm ich auch gerne beim Feedern.

    Das mit dem Rute hochreissen verstehe ich zwar auch nicht ganz, denn dein Bügel ist ja offen und somit hast du ja nur den Effekt, dass noch mehr Schnur von der Rolle läuft, aber keinen Widerstand der diese strecken könnte...

    Habe zwar viel mit Sbiros und Softjerks auf Hecht geangelt, aber erst 2mal auf Forellen mit dem Sbiro. Habe mir mir entweder mit dem Schnurclip geholfen (Achtung bei dünnen Monos!!) oder mit dem Daumen den Flug abgebremst. Wichtig ist einfach, dass du gleichmäßig wirfst und sich die Montage nicht überschlägt.

    Grüsse!

  14. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Richtig so ist es !

    Weg schmeißen ist total der Schwachsinn!

    Hab auch schon oft mit normalen Wirbel gefischt, wenn du das net jedes Wochenende machst gehts auch!

    Falls der drall zu groß ist einfach mal die Schnur wie oben schon gesagt abziehen bis zur hälfte und wieder einziehen!


    Nachtrag:

    Wenn du den kleinsten zucker in der Rute spürst hau an sonst ist sie weg! Stell die 90 Grad zum Wasser und zeih den Spiro ein! Mal immer ein Spinnstop einlegen und sinken lassen ( Achtung Schnur dabei straff halten ) da gibts oft die Bisse!

    Beim Auswerfen einfach kurz vorm Wasser die Schnur stoppen, alles andere ist quatsch!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    @ All

    Ich habs schon verbessert.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  17. #14
    Riesen-Angler Avatar von snapper11
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    53919
    Beiträge
    175
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
    Also notwendig oder nicht???

  18. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    LOl Alex du bist immer wieder eine große Freude nach einem langen Arbeitstag :D :D :D

    @ Snapper: Lieste auch die Beiträge wo wir schreiben?

    Haben mehrere Leute nun geschrieben in kurz Form:

    1. Besser ist es mit

    2. Es klappt auch ohne

    3. wenns verdrallt und das zu stark einfach die halbe Spuhle leer ziehen udn neu aufdrehen, ist ja net schwer!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei PBMaddin86 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen