Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Thumbs down Zunft Steinheim: "Main Fischleer"

    Heute im hessischen Fernsehen brachten es die 2 Fischer der Zunft Steinheim auf den Punkt: Der Main ist Fischleer! Nach Aussage der Berufsfischer war vor 20 Jahren im Main zwischen Seligenstadt und Hanau eine "Fischdichte" von etwa 2 Tonnen pro Flusskilometer, heute sind es lediglich noch etwa 200 Kilo!!!!!!!
    Die Reusen brachten es bei den aufnahmen an den Tag: Absolut Null! Doch halt: In einer Reuse befanden sich 2 Barsche von etwa 12 cm! Auch beim Auswurf der Wurfnetze: Kein einziger Flossenträger!
    SAGENHAFT!!!!!!
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei Dietmar für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Das hört sich ja wirklich schlimm an! Mich würde mal interessieren wie hoch die Fischdichte bei mir an der Elbe hat? Wo kann man so etwas erfahren?

    MfG Micha

  4. #3
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Heute im hessischen Fernsehen brachten es die 2 Fischer der Zunft Steinheim auf den Punkt: Der Main ist Fischleer! Nach Aussage der Berufsfischer war vor 20 Jahren im Main zwischen Seligenstadt und Hanau eine "Fischdichte" von etwa 2 Tonnen pro Flusskilometer, heute sind es lediglich noch etwa 200 Kilo!!!!!!!
    Die Reusen brachten es bei den aufnahmen an den Tag: Absolut Null! Doch halt: In einer Reuse befanden sich 2 Barsche von etwa 12 cm! Auch beim Auswurf der Wurfnetze: Kein einziger Flossenträger!
    SAGENHAFT!!!!!!
    Grüsse
    Dietmar
    Also ich angle auch am Main.Allerdings in Wertheim.
    Aber ich hab bis jetzt immer gut gefangen und die anderen Petri Jünger auch.
    Aber wenn das stimmen sollte, wäre das wirklich she schlimm..............

  5. #4
    Zanderhunter Avatar von holli123
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    63776
    Alter
    45
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 64 Danke für 19 Beiträge
    ich angele zwar auch nicht so lange, aber am main habe ich bis jetzt gut gefangen.

  6. #5
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Meine Erfahrungen am Main zeigen leider ein anderes Bild als das von Alex und holli.
    In meiner Kindheit und Jugend vor rund 20-25 Jahren hatte man an einem Vormittag locker einen großen Bottich voll Rotaugen und Rotfedern für die Oma beisammen, die leckere Fischfrikadellen daraus machte.
    Heute bin ich froh, wenn ich über die Saison 10-15 Rotaugen fange, die allerdings in der Regel recht kapital sind.
    An rund 40 Montagabenden und diversen Samstags- und Sonntagskurzeinsätzen war es vergangene Saison sehr traurig. 12 Aale, 14 Döbel, 1 Schuppenkarpfen, 2-3 Spiegler, 10-15 Rotaugen und Rotfedern, vielleicht 10 Barsche, 2 Rapfen. Dafür aber 68 Kessler- Grundeln.
    Die Lohrer Strecke scheint mittlerweile eine Ausnahme darzustellen.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrungen am Main zeigen leider ein anderes Bild als das von Alex und holli.
    In meiner Kindheit und Jugend vor rund 20-25 Jahren hatte man an einem Vormittag locker einen großen Bottich voll Rotaugen und Rotfedern für die Oma beisammen, die leckere Fischfrikadellen daraus machte.
    Heute bin ich froh, wenn ich über die Saison 10-15 Rotaugen fange, die allerdings in der Regel recht kapital sind.
    An rund 40 Montagabenden und diversen Samstags- und Sonntagskurzeinsätzen war es vergangene Saison sehr traurig. 12 Aale, 14 Döbel, 1 Schuppenkarpfen, 2-3 Spiegler, 10-15 Rotaugen und Rotfedern, vielleicht 10 Barsche, 2 Rapfen. Dafür aber 68 Kessler- Grundeln.
    Die Lohrer Strecke scheint mittlerweile eine Ausnahme darzustellen.
    Das fang ich dir heut auch noch.

  9. #7
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Das fang ich dir heut auch noch.
    Na na Alex,

    das werden wir dieses Jahr ja sehen, wenn wir gemeinsam fischen gehen.
    Vielleicht kennst Du ja ne gute Ecke, die ich noch nicht kenne...

    Fakt ist: Seit der Main Schifffahrtsstraße ist, geht's kontinuierlich abwärts mit den Fischbeständen.
    Die Schiffe, die Staustufen, die Begradigungen, die durch Schiffe eingeschleppten, bzw. eingewanderte Laichräuber, extrem gestiegenes Angleraufkommen, alles Faktoren, die auf die Fischbestände nicht ohne Wirkung bleiben.
    Das wird jeder bestätigen, der länger als 10-15 Jahre am Main angelt.

    Im Jahre 2007 fuhren auf dem Main 5851!! Fracht- und Ausflugschiffe. Was die veranstalten, wisst Ihr selbst, wenn mal wieder die Füße nass sind.
    Und nun stellt Euch mal vor, was die Bugwellen mit dem Fischlaich in Ufernähe machen.

    Ebenso hat die Verbindung des rheinischen Gewässersystems und des Donaugewässersystems durch den Main-Donau-Kanal eine empfindliche Störung des Ökosystems Main durch eingewanderte Arten verursacht.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  10. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Na na Alex,

    das werden wir dieses Jahr ja sehen, wenn wir gemeinsam fischen gehen.
    Vielleicht kennst Du ja ne gute Ecke, die ich noch nicht kenne...

    Fakt ist: Seit der Main Schifffahrtsstraße ist, geht's kontinuierlich abwärts mit den Fischbeständen.
    Die Schiffe, die Staustufen, die Begradigungen, die durch Schiffe eingeschleppten, bzw. eingewanderte Laichräuber, extrem gestiegenes Angleraufkommen, alles Faktoren, die auf die Fischbestände nicht ohne Wirkung bleiben.
    Das wird jeder bestätigen, der länger als 10-15 Jahre am Main angelt.

    Im Jahre 2007 fuhren auf dem Main 5851!! Fracht- und Ausflugschiffe. Was die veranstalten, wisst Ihr selbst, wenn mal wieder die Füße nass sind.
    Und nun stellt Euch mal vor, was die Bugwellen mit dem Fischlaich in Ufernähe machen.

    Ebenso hat die Verbindung des rheinischen Gewässersystems und des Donaugewässersystems durch den Main-Donau-Kanal eine empfindliche Störung des Ökosystems Main durch eingewanderte Arten verursacht.
    Ich geb dir Recht. Nur hab ich letztes Jahr mehrmals mit meinem Opa auf einer Steinrassel (Buhne) auf der Bayrischen Seite gefischt. Der hat dorrt nen Eimer eingeweichtes Brot eingeworfen . Nach einer Viertel Stunde konnte man dort ein Rotauge nach dem anderem fangen.

  12. #9
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Das glaub ich Dir gerne Alex.
    Aber was früher normal und die Regel war bezeichnet man heute als Sternstunde.
    Und einen Eimer Anfutter wirst Du bei mir nicht erleben. Wer mit mir fischen will muss das in vernünftigem Maße tun
    Lieber keinen Fisch.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Das glaub ich Dir gerne Alex.
    Aber was früher normal und die Regel war bezeichnet man heute als Sternstunde.
    Und einen Eimer Anfutter wirst Du bei mir nicht erleben. Wer mit mir fischen will muss das in vernünftigem Maße tun
    Lieber keinen Fisch.
    Ein Eimer ist übertrieben so nen halben eimer über dem Tag verteilt.
    Ich finde das richtig das du darauf achtest

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an alex15 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Ein Eimer ist übertrieben so nen halben eimer über dem Tag verteilt.
    Ich finde das richtig das du darauf achtest
    Passt schon Alex.
    Ich weiss ja, dass die Generationen vor mir/uns ein anderes Verhältnis zu solchen Dingen haben.
    Die wissen halt noch, wie es ist wenn mit "aller Gewalt" was auf den Tisch muss. Diese Nöte kennen wir zum Glück nicht mehr.
    Daher sollten wir uns einen erheblich verantwortungsvolleren Umgang mit der Natur leisten.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Sers Heiko,

    knappe 6000 Schiffe ? Nicht übel,-- wo hast du diese Zahl her wenn ich fragen darf ?

    Mit deinen angegebenen Gründen hast du zweifelsfrei recht ! Das sind alles Faktoren die dazu beitragen das der Fischbestand in den letzten Jahren merklich nachgelassen hat.

    Ein passendes Beispiel dazu kann ich auch noch geben :

    In der Ecke wo ich den unterfränkischen Main befische, wurden bis vor ein paar Jahren bei Hegefischen Unmengen von Bresen gefangen, bis dieses Teilstück des Mains ausgebaggert wurde !
    Seidem ist es eine absolute Ausnahme wenn man überhaupt noch einen fängt !

    Diese Fischart ist auf dieser Strecke nahezu verschwunden !

    Stattdessen hat es ein Mitglied des ansässigen Vereins es im letzten Jahr geschafft während eines Hegefischens sagenhafte 57 Kesslergrundeln zu fangen, und das innerhalb von 3 Std.!!!
    Insgesamt waren es ein paar Hundert.

    Mittlerweile muss man regelrecht kämpfen um was in die Pfanne zu bekommen.

    Das einzige was in der vergangenen Saison überdurchnittlich gut gefangen wurde, war der Zander,der Aal sowie die Rapfen und Döbel ! Und natürlich die halbwüchsigen Waller.
    Rotaugen waren auch noch ganz ok, und das in annehmbaren Größen !

    Wie gesagt, das bezieht sich jetzt nur auf die Fischstrecke zwischen Collenberg und Faulbach !
    Allzeit Petri Heil , und nie den nötigen Respekt gegenüber Tier und Natur vernachlässigen -- Gruß Jens

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Magicflash für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Mein Opa hat mir letztens erzählt, dass man vor 15-20 Jahren nur nen eimer gekochtwn Weizen brauchte und man konnte Säcke weiße Brassen im Main fangen.
    Das wird wohl heute vorbei sein.

  21. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Mein Opa hat mir letztens erzählt, dass man vor 15-20 Jahren nur nen eimer gekochtwn Weizen brauchte und man konnte Säcke weiße Brassen im Main fangen.
    Das wird wohl heute vorbei sein.
    Da hast du recht, das ist definitiv vorbei !

    Aber das war damals eine Tatsache Alex !
    Allzeit Petri Heil , und nie den nötigen Respekt gegenüber Tier und Natur vernachlässigen -- Gruß Jens

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Magicflash für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Hallo Jens,

    hab schon auf einen Beitrag von Dir gewartet.

    Die Infos beziehen sich konkret auf den Main-Donau-Kanal. Aber Schiffe, die dort fahren, fahren i.R. auch den Main entlang.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Main-Do...aufkommen_2007
    Die haben sage und schreibe über 6,6 Millionen Tonnen Güter über den Main geschleift.

    Zu Deinem Erlebten: Jede Strecke hat sicherlich Ihre Eigenarten. Ich kann da einigermaßen die Wertheimer und die Lohrer Strecke vergleichen, die bzgl. der Fischbestände nichts, aber rein gar nichts gemeinsam haben.

    Und 57 Grundeln in 3 Stunden. Da kann ich nur sagen: Wenn alle Stricke reißen, kann man sich immer noch aufhängen. Ich würd glaub ich hohl drehen.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen