Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge

    Wurfgewicht und Bleie

    Ich hab mal ne Frage....ich hab hier desöfteren schon gelesen, wenn man auf Karpfen geht und die Selbsthakmethode anwenden will soll man ein Blei so um 100 - 120 gramm dranhängen....hab mich jetzt mal so ein bißchen erkundigt...überall werden die Ruten ja in lbs angegeben.....das muss ja dann nochmal ins Wurfgewicht umgerechnet werden...und da stand das 3,0 lbs einem Wurfgewicht von maximal 99gramm entsprechen.....kann ich da trotzdem nen 120 Gramm Blei dranhängen oder is das nicht so gut für die Rute?
    Würde das auf Dauer gut gehen?
    Hab auch ne Rute mit 80 Gramm Wurfgewicht kann ich da trotzdem nen 100 Gramm oder sogar 120 Gramm Blei dranhängen ohne das sie kaputt geht?
    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Antworten.

  2. #2
    Allrounder
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    xxxxx
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    115
    Erhielt 297 Danke für 73 Beiträge
    Hi, Du kannst ruhig mehr gewicht dran hängen als empfohlen wird, allerdings musst du dann gefühlvoll werfen und nich voll durch knallen.
    mfg Marcel
    Jeder ist seines Glückes Schmied

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an CarpHunter1990 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfen-Profi Avatar von picco88
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    99510
    Alter
    33
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    73
    Erhielt 98 Danke für 37 Beiträge
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=42331 Schau da mal rein vielleicht hilft dir das auch weiter.

  5. #4
    Raubfischjäger Avatar von asdfdffsfe98
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    123
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 181 Danke für 42 Beiträge
    na klar kannst du ruhig mehr gewicht drann hänge.... aber wie gesagt dann musst du mit gefühl werfen...

    wenn ich an den rhein fahre habe ich ne grundrute die bis 100 gramm WG ausgestattet ist... da häng ist aber meistens auch 150 gramm dran und sie hält immer noch alles aus

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von asdfdffsfe98
    na klar kannst du ruhig mehr gewicht drann hänge.... aber wie gesagt dann musst du mit gefühl werfen...

    wenn ich an den rhein fahre habe ich ne grundrute die bis 100 gramm WG ausgestattet ist... da häng ist aber meistens auch 150 gramm dran und sie hält immer noch alles aus
    Du solltest dann aber auch mal die Action der Rute mit erwähnen.
    Hast Du eine Rute mit weicher Action, kannst Du es vergessen mit zu hohen Gewichten.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Raubfischjäger Avatar von asdfdffsfe98
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    123
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 181 Danke für 42 Beiträge
    nene die hat ein starkes rückrad also nix mit weicher action oder so....

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von asdfdffsfe98
    nene die hat ein starkes rückrad also nix mit weicher action oder so....
    Ist mir schon klar, aber.....ein Neuling kann da schnell auf dumme Gedanken kommen
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Meiner Meinung nach spielt da die Qualität der Rute eine wesentlich größere Rolle als die Testkurve.Einen "straffen Billig-Stock" mit 3lb kannst Du mit 90g ohne Probleme kaputt machen.Wobei mit einer qualitativ hochwertigen 2,5lb Rute ohne Probleme 140g auch straff gewurfen werden können.

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen