Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 53
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    26871
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    16
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Wie kann ich Welse angeln?

    moin,
    mein onkel ist taucher und hat in einem unserer gewässer einen 2m wels gesichtet. dabei hat er an mich gedacht und es mir erzählt. nun hab ich das problem, dass ich überhaupt nicht weiß wie man waller angelt! auf grund oder mit ner posenmontage nahe der wasseröberfläche????? ich hab überhaupt keine ahnung.
    wäre nett wenn mir jemand tipps geben könnte wie ich den brocken dort rausbekomme


    mfg jannis

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.04.2005
    Ort
    71636
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo es kommt auf das gewässer an wo du es am besten probieren solltest also ich denke wenn strömung vorhanden ist solltest du mit richtig schönen grosen blinkern es an strömungskanten versuchen und am besten abends oder früh morgens aber du kannst es auch mittags versuchen wenn es richtig heiss ist

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    34621
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Probiers mal Nachts mit Köfi an der Oberfläche.
    Viele Anglergrüße

    hauruckangler

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    35638
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Waller

    Hallo!
    Ist es ein See oder ein Fluss??
    Probiers mal mit großen Blinkern die du in den Abendstunden möglichst laut auf die Oberfläche "klatschen" lässt! Das "aufklatschen" reizt die Waller, der Biss erfolgt meist kurz nachdem der Blinker augeschlagen ist.
    Oder wenn du lieber auf Waller ansitzen möchtest probiers mal mit der Montage:
    Ein großes Laufblei auf die Hauptschnurr(80gr oder größer), erst dann die Pose dahinter aufziehen(mindestens 20-30gr), dann etwas Blei für die Pose, dann noch Wirbel usw. montieren. Zum Schluss ein starkes Vorfach mit großem Haken (ca. 1 meter lang).
    Funktion: Die Hauptschnurr läuft von der Rute runter durch das große Grundblei, dann hoch zur großen Pose welche den Köfi oder das Wurmbündel mit nach oben getragen hat und dann fischt du nur in Vorfachtiefe (1meter). Die Pose ist dein Bissanzeiger und das Grundblei fixiert die Montage. Falls Strömung vorhanden kannst du nun Schnurr geben und die Pose mit Köder etwas treiben lassen und wieder anleiern, das große Grundblei bleibt auf seiner Ausgangsstelle.
    So fische ich auf Waller....
    Und denk dran das du für Fische in der Größe entsprechendes Gerät benötigst! Sicher ist sicher.....

    mfg

    davis

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an davis für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Hallo zusammen ... greife mal wieder ein altes thema auf.

    Ein Kollege von mir will mich überreden es einmal auf Welse zu versuchen.

    Die idee ist mit setzmontage und entenleber .... so weit so gut

    Nach der ausrüstung betreffend meinte er hechtrute... ich bin da eher skeptisch, habe mir einmal 0.50 monofil zugelegt und stahlvorfächer bis 18kg.

    ABer ich kriege auf meine rolle nicht viel schnur rauf respektive habe ich angst um meine rute!?

    wie sieht das aus was für eine Rute?? und Rolle ?? Stationär rolle???

    Danke füR eure tipps
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Hallöchen gotzi,

    um Deine Frage einigermassen zu beantworten, muss man jede Menge Faktoren beachten. Das wichtigste ist natürlich dein Gewässer, handelt es sich um ein Fließgewässer (welche Strömung ist zu erwarten) oder ein stehendes Gewässer. Angelst Du vom Boot oder vom Ufer? Welche Maximalgrößen von Wallern sind zu erwarten (bekannt)? Usw.

    Wenn starke Strömung, extreme Hindernisse im Waser und/oder starke Waller vorhanden sind, wirst Du mit Deiner Ausrüstung nicht die geringste Chance haben einen kräftigen Waller (2Meter+) zu landen. Als Rute solltest Du eine kräftige Steckrute (2,50 - 2,80m) einsetzen die mindestens 300g Wurfgewicht hat (besser 500g). Eine geflochtene Schnur mit der Tragkraft von mindestens 60-80 kg wäre zu empfehlen. Ein Stahlvorfach brauchst Du nicht. Achte aber auf den Wirbel - mindestens 120 - 150 lbs (besser 200 lbs). Vorfach ca. 90 -100cm lang. Als Haken würde ich die Größe 4/0 - 6/0 für Riesenwaller empfehlen (alles was kleiner ist biegt sich auf). Die Rolle sollte schon ein Fassungsvermögen von mindestens 150 Meter an 40er - 50er Schnur haben. Die Pose und Bebleiung richtet sich nach Deinem Gewässer.

    Natürlich kommt es auf Deine Gegebenheiten am Wasser an. Aber alles was schwächer als oben genannt ist, wird im Drill eines 2-Meter-Wallers zum Spielzeug bzw. führt zum fast sicheren Verlust Deines "Fisch des Lebens". Und das wäre doch schade...

    Und nochwas. Wenn`s beim ersten Mal nicht klappt mit Deinem Waller, gib nicht gleich auf. Waller haben Fressphasen und Fresspausen. Du musst im richtigen Moment am richtigen Ort sein. Dazu musst Du Dein Gewässer sehr gut kennen und beobachten können.

    Petri Heil für Deinen ersten Waller!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Danke .... also riesen erwarte ich nicht ..... rechne so mit Welsen zwischen 90-160cm... aber das mit der Entenleber ist gut?

    Das mit der rute habe ich schon fast befürchtet, werde mal in denn angel shop fahren und schauen was es so giebt an starken ruten....

    zum Gewässer, schwache strömung nicht sehr tief sehr viel kraut, angeln vom Land.
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    @gotzi

    Entenleber muss nicht verkehrt sein, ein Versuch ist`s immer wert. Weitere Ködermöglichkeiten z.B.: Calamaris, Garnellen, Muschelfleisch, toter Köfi (Brassen, Güster, Schleie etc.), Fischfetzen, aber auch das Spinnfischen mit großen Wobblern, Blinkern, Kunstfröschen, Kunstmäusen etc. kann erfolgsversprechend sein (sollten Hechte vorkommen vorsichtshalber mit Stahlvorfach).

    Nach Deinen Angaben zum Gewässer, kannst Du meine o.g. Ausrüstungstipps natürlich etwas "herunterschrauben". Aber die Rute sollte schon kräftig und lang genug sein, um die Schläge eines Wallers abzufedern, ansonsten geht Dir jeder Schlag voll in die Arme. Es muss nicht die teuerste Rute sein, aber die Qualität sollte stimmen.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  11. #9
    Quacksalber Avatar von Oldenburger_Master
    Registriert seit
    23.03.2005
    Ort
    26127
    Alter
    30
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 111 Danke für 56 Beiträge
    oder versuch mal große Gummifische von bis zu 30cm länge!!
    Mein Freund hat erst vor 2 Wochen mit einem Gummifisch in den Farben grün-orange einen Wels von 1,25m fangen können.Zur Zeit sind die Welse (jedenfalls bei uns ) recht aktiv.

  12. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von jannis
    moin,
    mein onkel ist taucher und hat in einem unserer gewässer einen 2m wels gesichtet. dabei hat er an mich gedacht und es mir erzählt. nun hab ich das problem, dass ich überhaupt nicht weiß wie man waller angelt! auf grund oder mit ner posenmontage nahe der wasseröberfläche????? ich hab überhaupt keine ahnung.
    wäre nett wenn mir jemand tipps geben könnte wie ich den brocken dort rausbekomme


    mfg jannis

    Hallöchen jannis,

    ich nehme mal an, das dein Bugett nicht so hoch sein wird außer deine Eltern
    greifen dir finanziell etwas unter die Arme...

    Um auf Waller angeln, muß deine Aussrüstung exakt aufeinander abgestimmt sein, du würdest ansonsten mehr Probleme kriegen als Spaß an der Sache zu haben...

    Mein Vorschlag...wie Spezi schon im größten Teil ausreichend beschrieben hat u. damit du einmal einen Einblick bekommst was Ruten, Rollen + Zubehör anbelangt, liste ich dir hier ein paar Details + Links auf...nur als Beispiele...

    PS: klicke dort auf der Hauptseite auf (Zielfischprogramme)

    Ruten, Rollen, Zubehör + Posen allgemein: https://www.angelsport.de/cgi-bin/askari.storefront

    ich hoffe du kannst etwas damit anfangen u. es hilft dir weiter... :wink

    Bild 1) = Waller - Oberflächenpose
    Bild 2) = Waller - Unterwasserpose
    Bild 3) = Wallervorfach - Einzelhaken
    Bild 4) = Wallervorfach - Drilling
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Achim P. (01.11.2005 um 19:09 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Angeltouren Avatar von hamburger67
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    17214
    Alter
    50
    Beiträge
    546
    Abgegebene Danke
    637
    Erhielt 470 Danke für 197 Beiträge
    also,da ich meistens von boot aus,auf wels gehe,angle ich mit 50iger monofile,womit ich auch noch keine verluste hatte,ob enten oder geflügelleber allgemein ist egal,allerdings kommen bei mir noch 10-15 taumaden mit auf den hacken,zum grössten teil biete ich den köder im mittelwasser an,bei einer tiefe von 2-3metern,allerdings konnte ich schon meterwelse bei einer wassertiefe von 1meter überlisten,allerdings in stehenden gewässern,allerdings nehme ich immer eine angel zusätzlich mit köderfisch um so besser den wels überlisten zu können,da er auch unterschiedlich beisst von tag zu tag. Petri

  15. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    10-15 taumaden ?????? Wat denn dat???
    Angeln macht Frei!

  16. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Für diejenigen die nicht wissen, was so alles in ein Wallermaul reinpasst, hier ein ganz frisches Foto von einem Burschen der sich einen 45er Aal bis zum Anschlag reingezogen hat (habe ich vor ner Stunde gefangen):

    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Gratuliere, ist schon Imposant was der für ein Maul hat. Hast du mit aal geangelt oder ist er nach dem Aal auf die Angel (Kettenreaktion)
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  19. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Thumbs up Warmes Wasser, wilde Waller.....

    Hallo Petrifreunde,

    da die Frage immer wieder aufkommt, wie angel ich auf "Wels"(Waller)
    habe ich hier mal einen Text kopiert, der die lebensweise u. 2 Arten
    des Angeln auf "Waller" beschreibt...viel Spaß beim lesen...


    Das Waller-Fieber geht in Deutschland weiter um. Es werden immer wieder Fische aus verschiedenen Gewässern gemeldet. Die Gewichte und Fänge sind atemberaubend. Es ist auch nur verständlich, denn der Waller ist der größte und schwerste Süßwasserfisch in unseren Regionen.

    Viele Raubfischangler, die sich auf Aal und Zander spezialisiert haben, sind zum Wallerfang gewechselt und teilweise mit großem Erfolg. Der Waller ist in fast allen Fließgewässern, Seen und Teichen beheimatet. Gerade die großen Flüsse wie Rhein, Main, Donau, Neckar usw. weisen beachtliche Exemplare auf.

    Wer es wirklich auf Großwaller abgesehen hat, sollte einen Besuch zu den großen Flüssen wagen. Aber auch in kleineren Gewässern wurden immer wieder Fangmeldungen abgegeben über große Welse. Der Waller ist wie viele seiner Raubfischgenossen in der Nacht aktiv und deshalb besonders gut in der Dämmerung oder in den Morgenstunden zu fangen.

    Der Angler sollte ein großes Polster an Ausdauer mitbringen, da zwischen den Fresszeiten lange Ruhepause liegen und die Waller sogar 1-2 Tage nichts fressen. Die verschiedenen Fangmethoden sind unterschiedlich. Sie erstrecken sich von der Grundmontage über Bojenmontagen, bis hin zum einfachen Blinkern.

    Der Waller besitzt ein außergewöhnlich gutes inneres Radarsystem, mit dem er alle Schwingungen und Bewegungen im Wasser aufnehmen kann. Durch diese Erkenntnis wurde das Wallerholz erfunden. Dieses Holz ist etwa 30-40 cm lang und besitzt am Ende einen kleinen Teller. Viele vermuten dieses Gerät sei ein Fischtöter, doch die Benutzung erfolgt anders. Vom Boot aus wird der kleine Teller am Ende des Wallerholz senkrecht und ruckartig in das Wasser getaucht, dabei entsteht ein Blup-Geräusch. Durch dieses Geräusch wird der Waller zum Anbiss eines Köderfisches oder Wurmbündels in der Nähe des Bootes gereizt. Eine tolle Erfindung, die auch beissfaule Waller zum Anbiss animiert.

    Die Ausrüstung für den Wallerfang sollte sehr sorgsam und gewissenhaft erfolgen. Starke Ruten, große Rollen und starke Schnüre kommen hier zum Einsatz. Nichts sollte bei der Ausrüstung dem Zufall überlassen werden, da der ersehnte Biss oft lange auf sich warten läßt. Ist dieser Augenblick endlich gekommen, sollte der Fang nicht durch eine marode Schnur oder einer zu kleinen Rollen gefährdet werden.

    Auch das Zubehör sollte möglichst stabil und groß gewählt werden. Stabile Wirbel, scharfe und große Haken, Posen mit hoher Tragkraft und schwere Bleie sind ein absolutes Muß. Die Köder für Waller sind unterschiedlich. Sie reichen von toten Köderfischen, Wurmbündeln bis zu großen Blinkern, Spinnern und Wobblern.

    Wichtig bei den Ködern sind Bewegung und Geräusche. Mittlerweile gibt es kleine Vibrationskörper, die in den Köder oder auf der Schnur montiert werden. Durch die Vibration wird der Wels angelockt. Die Köder können an einer Grundmontage oder an einer Posenmontage angeboten werden. Auch das nächtliche Blinkern sorgt für viele Überraschungen.

    __________________________________________________ _____________

    Hier noch der Zweite Text(Beschreibung des Wallers)...

    Der Wels Silurus glanis



    Äußerliche Kennzeichen
    sich nach hinten verjüngender Körper
    lange Afterflosse
    sehr kleine Rückenflosse
    keine Schuppen
    wulstige Lippen
    Hechelzähne
    6 Barteln, davon 2 längere am Oberkiefer
    kleine Augen
    Mit einer Länge von bis zu 3 m und einem Gewicht von bis zu 200 kg sind Welse nach Stören die größten Fische Mitteleuropas. Weltweit gibt es 15 Welsfamilien, die größte Welsart ist der Waller (Silurus glanis). Die Lebenserwartung ist natürlicherweise recht hoch, ausgewachsene Tiere können sogar bis zu 100 Jahre alt werden.

    Anzutreffen sind diese Riesenfische in Seen und Flüssen mit Wassertemperaturen über 20°C. Der Wels ist ein klassischer Einsiedler, der vorzugsweise auf schlammigem Grund lebt und dieses Revier nur zur Laichzeit (Mai, Juni) verlässt. Welse sind sehr standorttreue Tiere, sehr zur Freude der Angler.

    Welse sind Räuber, die sich hauptsächlich von Fischen und Insekten, aber auch von Fröschen, Wasserratten und -vögeln ernähren. Sie sind nachtaktiv und haben ein hervorragendes Gehör. Tagsüber sind sie nur bei Hitze oder gewittrigem Wetter anzutreffen.

    Methode #1 Posenangeln
    Rute 360 cm Rute 100-400 g
    Rolle Stationärrolle Multirolle
    Schnur 35 bis 50er
    Endmontage Ballon System, Unterwasserpose
    Haken 4 -4/0 Einfach oder Drilling-Haken
    Gewicht Je nach Pose
    Köder Köderfisch, Wurmbundel, Muschelfleisch



    --------------------------------------------------------------------------------


    Methode #2 Grundangeln
    Rute 360 cm Rute 100-400 g
    Rolle Stationärrolle Multirolle
    Schnur 36 bis 50er
    Endmontage Birnenblei vor Vorfach und Wirbel
    Haken 5 -4/0 Einfach oder Drilling-Haken
    Gewicht Birnenblei
    Köder Köderfisch, Wurmbundel, Muschelfleisch, Boilie

    (Orginaltext - Newsletter - (Quelle) = www.angelsport.de)
    Geändert von Achim P. (02.11.2005 um 09:28 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen