Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 66
  1. #1
    Jungspund Avatar von Jungfischer
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    91166
    Alter
    26
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Neue Fischart?!

    Ich hab erst gelesen, dass im Rhein eine neue Fischart entdeckt worden ist!!
    Hierbei handelt es sich um eine Kessler-Grundel.

    Jetzt wollte ich fragen ob jemand genaueres über diese Fischart
    weiß, z.B wie groß der Fisch werden kann, ob es bilder gibt, wie dieser Fisch eingeschleppt wurde usw.

    MfG
    Andy

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Kessler-Grundel (Neogobius kessleri)......

    Zitat Zitat von Jungfischer
    Ich hab erst gelesen, dass im Rhein eine neue Fischart entdeckt worden ist!!
    Hierbei handelt es sich um eine Kessler-Grundel.

    Jetzt wollte ich fragen ob jemand genaueres über diese Fischart
    weiß, z.B wie groß der Fisch werden kann, ob es bilder gibt, wie dieser Fisch eingeschleppt wurde usw.

    MfG
    Andy

    Hallo Andy,

    schau einfach auf dieser Seite vorbei, dort kannst du alles nachlesen...

    Kessler-Grundel
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  4. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Bin ja mal gespannt, welche Auswirkungen dieser kleine Räuber haben wird.
    Was denkt ihr dazu?

    Ich kann mitr anhand der Größe nicht vorstellen, dass die im Rhein oder anderen großen Flüssen ein Problem wird. Sollte sie es aber in die Forellen- und Äschenregion schaffen würde ich mir Sorgen um die ohnehin schon seltenen Koppen und ähnliche Fische machen. Hat von Euch schonmal jemand was davon mitbekommen? Ich denke da an die Angler aus dem Einzugsgebiet der Donau, wo dieser Fisch scheinbar schon seit geraumer Zeit unterwegs ist.
    ...sagt Steffen

  6. #4
    Jungspund Avatar von Jungfischer
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    91166
    Alter
    26
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge
    Ich hab gelesen, dass diese Grundel in der Donau in Österreich schon einen so großen
    Bestand hat wie der Barsch!! Daraus muss man folgern,
    die Kessler-Grundeln sich wohl sehr schnell verbreiten!
    EIN Problem wird warscheinlich auch sein, dass sie den Laich einheimischer Fischarten
    fressen und so vielleicht andere Fischpopulationen zurückdrängen könnten!!

  7. #5
    Petrijünger Avatar von Pfälzer
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    76744
    Alter
    26
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 7 Danke für 2 Beiträge
    Hoffentlich wird dieser Fisch keine Auswirkungen nach sich ziehen...bin mal gespannt. Letzten Sommer war ich in Spanien am Meer. Da hatte ich am Hafen so einen gefangen (kann das sein? Sah genau so aus!)

    mfg pfälzer

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    Habe in den letzten 14 Tagen bei zwei Ansitzen (Rhein bei Bonn) jeweils eine Kessler-Grundel gefangen. Beide bissen auf Tauwurm in der Dämmerung an einer Steinpackung. Dies scheint der bevorzugte Standplatz zu sein. Ich befürchte eine ähnliche Invasion wie mit den Wollhandkrabben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an bonobo für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Gott;-) Avatar von Fixel
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    88347
    Alter
    35
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    298
    Erhielt 98 Danke für 75 Beiträge
    Sieht irgendwie aus wie ne Mühlkoppe!
    Newton ist tot, Einstein ist gestorben und mir ist auch schon ganz schlecht!

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fixel für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge
    Hallo,

    mal ´ne bescheidene Frage: Werden die nicht größer?

    Denn dann müssten doch ihre Fressfeinde Aal und Zander sein!

    Munter bleiben
    CLIFF
    .................................

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    @cliff:
    Zander wohl eher weniger, da sich die Grundel vorwiegend in Steinschüttungen aufhält. Da kommt wohl eher ein Aal heran. Die Kessler-Grundeln erreichen eine Größe bis zu 20 cm.

    @Fixel:
    Die Mühlkoppe unterscheidet sich von der Kessler-Grundel an der Bauchflosse. Die Mühlkoppe hat zwei auseinanderstehende Bauchflossen. Während die Bauchflossen der Kessler-Grundel zusammengewachsen sind und einen Saugnapf darstellen.

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei bonobo für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Hallo,

    ich habe heute morgen in einem Tread bei den Fangmeldungen http://www.fisch-hitparade.de/angeln...&page=16&pp=15
    von drei gefangenen Mühlkoppen beim Aalansitz berichtet.
    Nachdem ich jetzt allerdings diesen Tread hier durchforstet habe, bin ich mir sicher das es diese Kessler- Grundeln waren. Die fang ich zur Zeit im Main fast schon haufenweise.
    Da ich der Meinung war, es handelt sich um Mühlkoppen, habe ich Sie natürlich wieder in die Freiheit entlassen.
    Der Saugnapf am Bauch hat mich allerdings schon etwas stutzig gemacht.
    Soll man die nun entnehmen oder wieder zurücksetzen? Was scheint hier besser?

    Der Hammer dabei ist, die Winzlinge (waren alle so zw. 6-10 cm) verschlingen mit ihrem breiten Maul einen ganzen Tauwurm auf einem 2er Aalhaken.

    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen
    Geändert von wallerseimen (07.08.2007 um 20:41 Uhr)
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    97291
    Alter
    47
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge
    Ich habe diese Fische auch schon ein paar Mal bei uns im Main gefangen. Die gehen fast regelmässig an den Wurm den ich für Aal und Rotaugen auslege. Sind schon fast ne Plage die Viecher. Die haben aber auch ein Riesenmaul obwohl die im Schnitt hier nur ca. 12cm lang sind.

  19. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    Also bei uns in NRW heißt es:
    "Als neue Neozoenart ist die Kessler-Grundel bisher im Landesfischereigesetz NW und in der Landesfischereiordnung NW nicht berücksichtigt, sie besitzt somit weder eine Schonzeit noch ein Mindestmaß." (Zitat von der Homepage der Rheinfischereigenossenschaft).
    Ich habe Sie wieder reingesetzt, allerdings tot und mit einem Haken im Rücken . Gefreut haben sich darüber nur die Wollhandkrabben.
    Geändert von bonobo (07.08.2007 um 21:01 Uhr)

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei bonobo für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von bonobo
    Also bei uns in NRW heißt es:
    "Als neue Neozoenart ist die Kessler-Grundel bisher im Landesfischereigesetz NW und in der Landesfischereiordnung NW nicht berücksichtigt, sie besitzt somit weder eine Schonzeit noch ein Mindestmaß." (Zitat von der Homepage der Rheinfischereigenossenschaft).
    Ich habe Sie wieder reingesetzt, allerdings tot und mit einem Haken im Rücken . Gefreut haben sich darüber nur die Wollhandkrabben.
    Dann gib ihnen nach dem töten noch ein wenig Styropor mit auf den Weg zurück ins Wasser.
    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Hallo Petrikollegen,

    ich hab mir mal die Mühe gemacht und einige Infos um diese Kessler- Grundel zusammengetragen.

    Deutsch: Kessler-Grundel
    Englisch: bighead goby
    Lateinisch: Neogobius Kessleri
    Beschreibung:
    Kopf von oben länglich, von der Seite gesehen flacher Anstieg, seine Länge 2 ¾ mal in der Totallänge- oberständiges Maul mit weiter Mundspalte - vorstehender Unterkiefer, die Kopflänge 2 ¾ mal in der Totallänge. Schwanzstiel länger als hoch. Unterkiefer vorstehend. Oberkopf und oberer Teil der Kiemendeckel beschuppt. Färbung graubraun mit dunklen braunen Flecken. Flossen mit dunklen Bändern.
    Länge: bis 22cm
    Nahrung: Kleintiere aller Art
    Verbreitung: Schwarzes Meer und Kaspisches Meer steigt in die Flüsse auf und ist dort ein wichtiger Nährfisch für Raubfische. Bodenbewohnender Fisch des Süß- aber vorwiegend des Meerwassers.
    Die Art tauchte 1994 erstmalig in der österreichischen Donau auf, wohin sie wahrscheinlich unbeabsichtigt mit dem Ballastwasser von Frachtschiffen verschleppt worden ist. In kürzester Zeit hat sie sich in der Donau ausgebreitet. Schon kurze Zeit später tauchte die Art auch in der deutschen Donau (1999) und im Main auf, seit 2006 auch im Rhein.
    Laichzeit: ab April. Kieslaicher;
    Der Nistplatz wird vom Männchen betreut - sie können sich mit der Syrman-Grundel kreuzen und erreichen bereits im 2. Lebensjahr die Geschlechtsreife.

    Schonzeiten/Maße:
    Oberösterreich: 16.3. bis 30.06./Keine
    Bayern: Keine/Keine
    Baden- Württemberg: Keine/Keine
    NRW: Keine/Keine

    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen
    Geändert von wallerseimen (09.08.2007 um 12:28 Uhr)
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  24. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Hallo Petrikollegen,

    gestern konnte ich mich nach einer "heißgeliebten" Familienfeier schleppenden Schrittes gerade noch zum Angeln an den Main bei Wertheim retten.
    Wie immer fing ich wieder einige Kessler- Grundeln.
    Dabei stelle ich nun fest, dass sie immer nur von 19:30 - 20:00 Uhr beißen.
    Ab 20:00 Uhr sind dann die Aale da. Ich vermute mal, die Grundeln haben mächtig Respekt vor den Aalen und machen sich lieber aus dem Staub wenn die Schleicher erscheinen. Das nächste Mal werde ich ne Grundel als Köder für die Aale anbieten.

    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    P.S. Habe gestern meine bisher größte Kessler-Grundel gefangen: 15 cm.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  26. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen