Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ39 Elbe-Havel-Kanal bei Burg

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    Fischereiverein Burg 1990 e.V.
    Ihleweg 2A
    39288 Burg (bei Magdeburg)
    Tel. 03921 986369
    fvb1990@t-online.de
    www.fischereiverein-burg.com

    Anglerpoint Magdeburg
    Johannes-R.-Becher-Straße 42
    39128 Magdeburg Deutschland
    Tel. 0391 2520590
    de-de.facebook.com/AnglerpointMagdeburg/

    Angelspezi Magdeburg
    Im EKZ Elbepark, SH 2
    39326 Hermsdorf
    Tel. 039206 90156
    Fax 039206 90157
    hasskerl.kessler@googlemail.com
    www.angelspezi-magdeburg.de


    Kanalstrecke im Landkreis Jerichower Land

    bei Burg.


    Der hier zu befischende Abschnitt verläuft von km 326,67 bis km 344, beidseitig befischbar und wird bewirtschaftet vom Fischereiverein Burg 1990 e.V. unter der Gewässernummer 4-130-15.

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Güstern, Hechte, Zander, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten

    Gewässertipps melden

    Geändert von FM Henry (07.06.2017 um 09:36 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    39108
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo,

    wie hat sich der fischbestand und die beangelbarkeit durch den ausbau des kanals verändert.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hier einige Ergänzungen:

    Der Elbe-Havel-Kanal von km 326,0 bis km 372,8 ist DAV-Gewässer Sachsen-Anhalt.

    Da der Kanal insgesamt 53km lang ist, ist er fast auf der gesamten Länge mit DAV-Berechtigung beangelbar.

    Lfd. Nr. DAV-Gewässerverzeichnis: 04-39-130

    Somit Karten ebenfalls erhältlich bei:

    LAV Sachsen-Anhalt e.V.
    Mansfelder Str. 33
    06108 Halle / Saale
    Tel. 0345 / 8058005
    Fax: 0345 / 8058006
    Internet: www.lav-sachsen-anhalt.de
    E-Mail: info@lav-sachsen-anhalt.de

    Größe: 290,2 ha
    Max. Tiefe: etwa 3-3,5m (tiefer bei Schleusenanlagen o.ä.)


    ~~~


    Von der Pflicht zu Kür :

    SA 04.11.2006, 6.05h morgens, klingelt es an der Haustür, mein Freund Alex (Forenmitglied AlStone) marschiert fröhlich herein und zapft sich erstmal frisch durchgelaufenen Kaffee, denn gleich geht es auf Erkundungstour in's Jerichower Land ...
    Die letzten Einzelheiten für die Tour werden beim Aufwach-Kaffee erörtert, 06.45h geht es auf die Strecke.

    Wir rutschten in einer reichlichen Stunde fast mit geschlossenen Augen bis vor Ort ... kurz vor Acht: Ankunft.

    Wegbeschreibung:
    A2 Abfahrt Lostau, bis Niegripp ausgeschildert, Überfahren des Schleusenwehres Niegripp, 2. Feldweg (Achtung: der erste Feldweg ist bereits direkt hinter dem Wehr) rechts abbiegen, PKW vor der etwa 1km entfernten Schranke parken.

    Nach wenigen Schritten steht man bereits auf der ersten (schleusennahen) 'Blauen Brücke', die im wesentlichen Fußgängern vorbehalten ist ...



    Im Hintergrund seht ihr die Schleusenanlage. Links im Bild ist der Verlauf einer Spundwand erkennbar, davor ist es etwa 6m tief.
    Dort wollten wir zuerst nach Zandern suchen ...

    Also schnell über die Blaue Brücke gestapft und rechterhand gehalten ... nach 1,5h ohne jeden Kontakt stand für uns fest, dass wir nun eine andere Stelle aufsuchen würden.

    Das Wetter war zanderträchtig: komplett bedeckt, Westwind 7 km/h, 2 ° C. Lufttemperatur, leichter Nieselregen ... und: Vollmond.

    Der Blick von der Brücke in die andere Richtung:



    Wir entschieden uns für die andere Richtung. Also schulterten wir unser Gepäck und begaben uns auf den schier endlos anmutenden Weg ...

    Wir erreichten unsere neue Angelstelle in dampfenden Thermoklamotten ... eine romantische Umgebung war es nicht gerade, aber das hatten wir auch nicht erwartet.

    Nach dem Stellenwechsel ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten ... während Alex noch seine Montage verfeinerte, war ich bereits mitten im ersten Drill ... unser erster Zander kam aus dem Kanal.



    Na also ... Zanderwetter ... geht doch

    Was wir in der weiteren Folge erlebten, lässt mich auch einen Tag später noch meinen Kopf schütteln ...

    Zuerst kam ein älterer Herr mit seinem Wagen, beobachtete uns eine Weile von der anderen Uferseite, kam dann herüber und begann ein Gespräch mit uns.

    "Die Zander sind alle fort", ließ er uns wissen.

    "Ja, wo sind sie denn hin?", wollte ich von ihm wissen und zwinkerte ihm schmunzelnd zu.

    "Keine Ahnung. Hier werden seit mehreren Wochen keine Zander mehr gefangen. Absolut mau zur Zeit."

    "Geht so", meinte ich zu ihm, "unseren ersten haben wir schon".

    "Naja, wenn ihr mit Gummifischen angelt, erwischt ihr ab und zu schon mal einen", brubbelte noch etwas und verschwand (endlich!).

    Tsja, da belegten wir wohl 'seine Stelle'... Maumau, Früh aufstehen lohnt sich, Kollege ...

    Endlich konnten wir in Ruhe weiter angeln. Da ich nur wenige Würfe bis zum ersten Zander benötigte, ging ich mit der Ködergröße höher, nun flog ein 15cm Kopyto in gedeckten Farben in's Wasser.
    Der kam ein paar Würfe später komplett aufgeschlitzt zurück ... Mist, da hatte etwas von unten zugepackt und den Haken ausgelassen.
    Der GuFi war fast zweigeteilt ... :

    2 Minuten später war dann unsere Ruhe und der Angeltag an dieser Stelle vorbei.

    2 einheimische Autos erschienen, fuhren auf der anderen Seite direkt uns gegenüber und hielten.
    3 Angler stiegen aus und inspizierten lautstark die Stelle.

    Alex ließ sie mit einem weiteren Wurf direkt vor ihre Füße schweigend wissen, dass diese Stelle nicht ausreichend breit und geräumig für 5 Angler war, auch wenn sie an verschiedenen Ufern standen, das scherte sie aber herzlich wenig.

    Unter lautstarkem Geplapper wurde das Tackle aus den PKWs geräumt ... derjenige, der seine Rute zuerst fertig hatte, warf seinen GuFi aus ... hatte aber vergessen, den Schnurfangbügel umzulegen.
    Unter wiederum lautstarken Veräppelungen seiner Kollegen wurde neu montiert ...

    Den Ruf zur anderen Uferseite "Kollege, auf Zander klappt's auch ohne Anfüttern" konnte ich mir gerade noch verkneifen.
    Mein Hals hatte mittlerweile eine bedenkliche Breite angenommen ...

    Als alle 3 ihr Tackle fertig hatten, begann dann das Herumgetrample auf den Steinschüttungen ... eine Axt im Walde ist nichts dagegen .

    Da die '3 Kollegen' die Stelle innerhalb kürzester Zeit wirklich fischleer gemacht hatten, beschlossen wir, noch ein letztes Photo vom Kanal und dessen weitgehend schnurgerader Eintönigkeit zu machen, um uns eine ruhigere Stelle an der Elbe zu suchen.



    Fazit: es war ein schönes Anangeln an einer uns völlig unbekannten Stelle ... bis weitere 'Kollegen' erschienen.

    Wer immer noch meint, es bedürfe unter uns Anglern keines Knigge, sollte den Bericht vielleicht mehrfach lesen ...
    Geändert von Thomsen (06.11.2006 um 15:10 Uhr)

  4. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Zander:

    Fänger: unser Moderator Thomsen
    Fangmonat/-jahr: 12 / 2006
    Länge: 080 cm
    Gewicht: 5 Kilo 340 Gramm



  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    39116
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Schöner Bericht und gut zu lesen

    p.s. den älteren Herren hab ich auch schon getroffen. Komischerweise erzählte er mir genau die gleiche Geschichte
    Gruß hechtangler-md


  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an hechtangler-md für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Zander:

    Fänger: unser Mitglied Dennis Weißhoff
    Fangmonat/-jahr: 02 / 2008
    Länge: 060 cm
    Gewicht: 2 Kilo 000 Gramm



  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    raubfisch angler Avatar von Sosa2211
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    39439
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    5
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    darf mann noch da angeln wo der kanal in die elbe reinfließt oder darf man un nur die schleuse ist gesperrt

  12. #8
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    39288
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo Sosa2211, schau bitte auf die Homepage des Fischereivereins Burg e.V. unter dem Link -Gewässer- nach. Petri aus Burg

  13. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    16356
    Beiträge
    82
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 68 Danke für 36 Beiträge
    Na super, das kann wohl nicht angehen Ich glaube die Schleuse wurde mit Steuermitteln saniert und jetzt macht so ein P... von "Pächter" ein auf Eigentum. Ich glaube kaum, dass die Regelungen zu den Verbotszonen sehr dienlich sind für die Touristenentwickelung in der Region. Gerade diese Strecke galt auch für auswärtige Angelfreunde als sehr beliebt.
    Bei meinem letzten Besuch im Herbst hatten mich Angelfreunde aus Magdeburg am Wasser (gegenüber dem Holzschiff gewarnt, der P... ruft sofort die Polizei und erstattet Anzeige
    Zudem sollen in Stasi 3.0 Manier Kameras aufgestellt sein, was mir erklären würde warum die Polizei mich beim Angeln sehen könnte.
    Schade eigentlich, da haben wir '89 das eine Pack verjagt und jetzt machen sich neue Parasiten breit. Nur gut dass die Elbe nicht verkauft werden kann.

    In diesem Sinne
    Geändert von Piranha (27.02.2011 um 19:11 Uhr)

  14. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    39112
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    106
    Erhielt 88 Danke für 56 Beiträge
    Ab 1.1.12. 0:01 Uhr ist an der auf dem Foto markierten Stelle laut Wasserschutz verboten... nicht das Geländer... ich meine unten den Weg bis zur Brücke/ ab der Brücke rechts
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen