Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ67 Neuhofener Altrhein bei Ludwigshafen

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Haus zum Zander
    Im Karpfenzug
    67122 Altrip
    Tel. 06236 / 2968


    Altarm des Rhein im Landkreis Ludwigshafen/Rhein

    .


    Hauptfischarten:
    Brassen, Karauschen, Schleien, Karpfen bis 35 Pfund, Barsche, Aale und verschiedene Weißffischarten etc..
    Geändert von FM Henry (27.09.2012 um 15:29 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    79100
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 60 Danke für 10 Beiträge
    Ist zwar schon etwas her, seitdem ich am Neuhofer Altrhein geangelt habe (Mitte September 2009), aber da hier ja Niemand was postet kommt hier mein Bericht...

    Zuerst noch ein paar allgemeine Infos:
    Hecht Schonmaß 50cm / Schonzeit 1.2.-15.4.
    Zander 45cm / 1.4.-15.5.
    Aal 40cm
    Karpfen 45cm
    Schleie 25cm
    Rotfeder & Rotauge 15 cm

    Das Angeln vom Boot aus ist nur Mitgliedern des Vereins oder Gästen in Begleitung von einem Mitglied erlaubt.

    Wie gesagt waren wir Mitte September am Altrhein. Von unserem Campingplatz "Blaue Adria" aus waren es nur wenige Meter ans Gewässer und so standen uns 3 stressfreie Angeltage bevor. Zielfisch war der Hecht und geangelt wurde mit der Spinnrute vom Ufer aus. Das Wetter war sehr wechselhaft, von prallem Sonnenschein bis hin zu bewölktem Himmel und Wind.
    In insgesamt ca. 12h Angeln klapperten wir (Ich & Kollege) das komplette östliche Ufer ab und konnten dabei 6 Hechte und ein paar Barsche als Beifang landen. Es waren nicht die Größten (alle <70cm) aber für meine ersten Versuche mit der Spinnrute auf Hecht war ich hochzufrieden
    Auffällig: wir hatten die komplette Kunstköderpalette durchprobiert, aber alle Hechte bissen auf Spinner oder Bleikopfspinner bis auf einen Halbstarken 40-er, der sich als einziger eines Wobblers annahm.

    Stellenweise machte uns das Kraut ganz schön zu schaffen, weswegen wir hauptsächlich mit Spinnern und flachlaufenden Wobblern - die keinen Hecht interessierten - angelten.

    Eine interessante Stelle wäre am DLRG-Haus in der Mitte des Altrheins gewesen. Dort befindet sich ein Plateau mit viel Kraut, aber wie gesagt: Angeln vom Boot nur für Mitglieder

    Einen Hecht nahmen wir mit für den Grill, die anderen wurden released. Im Magen des Esox befanden sich Krebsteile. Ein Gummi-Krebsimitat wäre also mal nen Versuch wert gewesen, aber leider befand sich in unserer Köderbox keines.

    Am letzten Abend versuchten wir noch unser Glück mit Wurm auf Grund aber die Bisse blieben aus.

    Alles in allem würde ich den 3-Tages-Trip also als gelungenen Kurzurlaub bezeichnen.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holzinger89 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen