Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Zander - Zander Feedern?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von Extremangler, 5. März 2006.

  1. Extremangler

    Extremangler Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    22175
    Moin moin Sportsfreunde!

    Vor einem Jahr hatte ich einmal die Falsche rutentasche eingepackt zum Zandern,und anstatt meine Zander Grundruten hatte ich mit mal Feederruten dabei.Naja egal dachte ich und montierte die ruten mit einer ganz einfachen Lauf-Blei montage und fixierte ein knicklicht mit ein tesafilm an meiner ruten spitze.Als köder nahm ich ein ganzen Stint.
    Nach kurzer zeit bekamm ich auch schon die ersten Bisse, und ich war vollig begeistert von der Biss erkennung der Rute.Was mich nur gestört hatte das die Zander nach kurzen schnur nehmen oft los gelassen haben........

    Hat einer von euch vieleicht erfahrung mit das Feedern auf Zander?
    Welche montagen kann man(n) da nehmen?
    Und gibt es vieleicht eine montage wo man sofort anschlagen kann ohne den fisch schnur zu geben?

    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir weiter helfen könntet, weil ich von dieser fischerrei völlig begeistert bin!

    Ich danke euch im vorraus.......... :winkehand

    Gruß Dennis
     
  2. Extremangler

    Extremangler Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    22175
    Entweder ist das Forum ziemlich klein oder ich steh hier ganz allein mit meiner angel art........... :wein


    Grus Dennis
     
  3. Achim P.

    Achim P. Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    2.512
    Likes erhalten:
    2.457
    Ort:
    51654
    Zander "Feedern".....



    Hallo Dennis,

    du stehst sicher nicht allein u. unser "Forum" ist auch nicht klein, nur ist es so
    das noch keiner "nehme ich mal an" wenn er auf Zander geht eine "falsche" Tasche eingepackt hat bzw. einpackt...

    Aber solltest du Erfahrungen gesammelt haben bzgl. Zanderangeln mit der "Feederrute", wären (so glaube ich) dir alle "Forenmitglieder" sehr dankbar, wenn du ausführlich darüber berichten würdest...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2006
  4. Jungpionier

    Jungpionier Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    1.566
    Likes erhalten:
    1.580
    Ort:
    12524
    Also da kann ich nur meine Erfahrung vom kleinen Bruder des Zanders, dem Barsch erzählen.
    Denn den habe ich schon öfter mit der Feederrute befischt.
    Allerdings dann auch mit kleinen Freilaufrollen, wozu ich dir auch bei der Zanderjagd raten würde.
    Entweder du nimmst ein System aus zwei bis drei kleinen Drillingen zum Anködern (dann könntest du ziemlich schnell anschlagen) oder du benutzt eben wie ich eine FREI-laufrolle.
    Nicht umsonst schreibe ich FREI groß!!! Viele Freilaufrollen haben meinen Anforderungen nicht erfüllt, der Freilauf war für Karpfen OK aber für Zander und Co viel zu hart.
    Ich fand dann ne kleine Mitchell Rolle wo die Schnur wirklich "frei" ablief!
    Du kannst natürlich auch deinen Schnurfangbügel offen lassen, wie unsere Großväter :zwinkernd
    Nun mal zur Montage. Mußt du weit raus, so würde ich ein dem Gewässer entsprechendes Grundblei nehmen, welches an den Anti-Tangle-Boom eingehängt wird. Ein langes! Vorfach was ich meistens selber binde komplettiert das dann sehr einfache Angeln.
    Auf Barsch hab ich etwas feiner gefischt, da ich an einem schwierigen Gewässer wußte, daß die Barsche sehr dicht stehen.
    Um da so wenig wie möglich Aufruhr zu veranstalten, nahm ich mir als "Grundblei" eine Mono-Schlaufe, die ich mit Bleischroten zusammenklemmte.
    Das Alles läuft dann frei auf der Hauptschnur. Am Ende kam dann wieder das längere Vorfach.
    Als Köder nahm ich kleine Köderfische, die da genau an der Schilfkante umherwuselten. Viele ältere Angler des Gewässers waren erstaunt, welch doch schönen großen Barsche sie in ihrem See hatten.
    Hoffe dir hats ein bischen geholfen........
    Willi
     
  5. tomzander

    tomzander Petrijünger

    Registriert am:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    23
    Ort:
    58710
    Hallo Extremangler,

    ich angel fast ausschließlich mit der Feederrute, bzw. mit dem Winkelpicker auf Zander und ich schlage bei einem Biß auch sofort an. Das liegt daran, dass ich den Köfi mit zwei kleinen Drillingen versehe. Dafür verwende ich ein 1 meter langes Vorfach mit einem Drilling, den ich mit der Ködernadel im Kopfbereich des Köfi plaziere und den zweiten drilling fädel ich danach aufs Vorfach und befestige ihn in der Schwanzgegend! Aber auch mit Fetzen und Drilling habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht!!!

    Der Vorteil, den diese Montage bietet ist, dass man kaum kleinere Zander verangelt, da bei einem sofortigen Anschlag der Drilling fast immer im Maulbereich packt und so leicht entfernt werden kann.

    Probier es doch mal aus!

    Gruß

    TomZander :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2006
    Germanboy21, Nighty und Extremangler gefällt das.
  6. Illex Master

    Illex Master Raubfischjäger

    Registriert am:
    28. August 2005
    Beiträge:
    616
    Likes erhalten:
    226
    Ort:
    16515
    Wenn Du schon mit der Feederrute auf Zander fischt ist es wirklich wichtig das Du gleich den Anhieb setzt. Zander sind sehr misstrauisch und Vorsichtig (in der Regel) und lassen bei der kleinsten Unstimmigkeit den Köder wieder los.
    Also den Anhieb sofort setzen, bevor der Stachelritter ahnt das etwas nicht stimmt ;)

    Gruß
    Illex
     
  7. seyack

    seyack Petrijünger

    Registriert am:
    28. März 2006
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    35096
    Ich fische im Rhein auf Aal und Zander immer mit Feederrute und Freifaufrollen.Die Ruten haben eine super Bisserkennung.
    Ich nehme die Cherrywood von Berkley und die Bionic von Ultimate.
    Was besseres könnte ich mir gar nicht vorstellen.
    gruss Seyack
     
  8. der.Angler

    der.Angler Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26632
    Hallo ich Fische auch öfters mit der Feederrute auf Zander, Karpfen oder Brassen.
    Für Zander nehme ich den Ryderhaken und Köfi von 6 bis 15cm länge.
     
  9. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Ich habe mal eine Zander auf Maden an der Feeder gefangen Denke aber das er wohl hinter einem Fischen herwar und nur so zufällig gebissen hatte.
     
  10. Angel_Max

    Angel_Max Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Juni 2008
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    182
    Ort:
    96178
    Hallo!

    Wenn ich auf Zander gehe benutze ich auch meine Feeder-Rute!!! Alleine wegen der Bisserkennung auf Grund.


    Servus und Petri
     


  11. Rapfenjäger

    Rapfenjäger Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Likes erhalten:
    485
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Hi Leutz,

    soll ich euch sagen das ich nur mit der Feederrute auf Zander gehe.

    Ich gehe meistens am Fluss mit schwacher Strömung und ich möchte eigentlich keine andere Rute dabeihaben.

    Die Bisse sind super zu erkennen, der Anhieb muss sehr kräftig erfolgen ist aber kein Problem, wobei ich die Schnur zwischen die 2 Finger nehme und warte bis er nochmals abzieht.
     
  12. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    ja meine feeder fängt auch alles mögliche. Ist ja das schöne man weis nie was kommt.
     
  13. Rapfenjäger

    Rapfenjäger Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Likes erhalten:
    485
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Na also das weisst du schon, so ca. wennst Fischfetzen dran hängst wird kaum ein Karpfen anbeissen, wobei möglich ist alles heut zutage, letztes Jahr hatte auch schon ein Rotauge auf FiFe.
     
  14. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Ich hatte eine Fetteschildkröte auf Tauwurm.Das meine ich eher. Und Fischköder es gehen auch Aal Hecht Barbe und Waller drann.Also nicht immer eindeutig.
     
  15. Rapfenjäger

    Rapfenjäger Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Likes erhalten:
    485
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Na ich meite auch wenn du FiFe drauf hast wird wohl kaum ein Friedfisch anbeissen, allgemein gehalten, das es Ausnahmen gibt sieht man immer wieder, aber wir weichen hier vom Thema ab.

    Feedern ist absolut auf Zander möglich siehe auch vorletzte Blinkerausgabe.
     
  16. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Ja da stimme ich dir zu meine Zanderrute ist auch nicht sehr steif fast wie ne Pickerrute.
     
  17. Angel_Max

    Angel_Max Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Juni 2008
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    182
    Ort:
    96178
    Hallo!

    Zu was brauche ich da eine extra Zanderrute??? Eine zum Spinnen auf Zander. Entwerder GuFi oder Wobbler und mit Drop Shot-System.

    Und die Feeder-Rute mit KöFi oder Fischfetzen auf Grund. Das Geld kann man sich eigentlich sparen.

    Servus und Petri
     
  18. zucki

    zucki Daheim an Rhein und Main

    Registriert am:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    1.802
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    65428
    Hm ich habe für alles eine eigene Rute. Sogar für manche Gewässer nehme ich nur eine spezielle. Mein dealer und ich kennen uns schon seit ca 23 jahren wir wahren auf der gleiche Schule im Verein da bekomme ich gute Rabatte sogar am 1 Mai hat er mir noch eine Dose Maden ans Wasser gebracht. Da kauft man auch mal ne Rute mehr.
     

Diese Seite empfehlen