Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Dorsch - Spinnfischen auf Dorsch

Dieses Thema im Forum "- Meeresangeln" wurde erstellt von Meck-Pomm, 27. September 2012.

  1. Meck-Pomm

    Meck-Pomm Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    12555
    Heye Leute ,
    also folgendes: und zwar fahre ich in den Herbstferien nach Rügen(genauer gesagt Juliusruh) und werde auch ab und eine Angel ins Wasser halten ;)
    Nun bin ich halt eher so der Spinnfischer als Brandungsangler und habe gehört, dass man auf Dorsch auch erfolgreich mit Kunstködern spinnen kann(sandbank ist dort vorhanden und Wathose hab ich auch, ein Boot aber NICHT,...also ein paar Wurfmeter gutgemacht). Spinnfischen auf Dorsch hab ich aber auch noch nie gemacht und ich habe keine Ahnung, was ich da für Gerät, Köder(-größen) brauche. Jetzt bin ich in einen Angelladen gegangen und wollte nen bisschen Beratung, um mir eine Rute zu kaufen und evtl. Köder, wo mir dann gesagt wurde, dass Spinnfischen auf Dorsch, außer mit Pilker vom Kutter, überhaupt nicht möglich sei! Das hat mich ein bisschen gewundert, da ich letztes Jahr vom Ufer aus gesehen habe, wie jmd, mit einer Wathose unzählige Dorsche überlistete(hab mit dem aber leider nicht gesprochen :/ )

    Also eine Frage an euch: wer hat Erfahrungen mit Spinnfischen auf Dorsche und weiß ob das mit der Wathose überhaupt möglich ist oder ob man lieber gleich mit der Wattis und Brandungsrute rangehen sollte. Wenn ja wäre noch ganz nützlich zu wissen, was man die für Kunstköder nimmt(gehen Gummifische Mefo-Blinker etc.?) bzw. wie groß diese sein müssen. Ich weiß, dass man das nicht verallgemeinern kann, aber ich brauche einfach ein paar generelle Ködertips, da ich das wie gesagt noch nie gemacht habe.

    Danke schonmal im Voraus an alle Antwortenden
     
  2. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Hallo,natürlich kann man Dorsche mit Blinkern oder Spökets vom Strand aus beangeln,das sogar sehr erfolgreich!Du solltest dir dafür die Abendstunden aussuchen,denn dann kommen die Dorsche unter Land!Man braucht nicht mal sehr weite Würfe,es kommt vor das genau vor den Füßen der Biss kommt.Bei uns in Warnemünde läuft es jetzt schon super,Dorsche so um 40-50cm sind reichlich zu fangen.Ich benutze eine Rute von 3,60 mit 40-80Gramm Wurfgewicht und eine 0,12geflochtene.Viel Spass,Grüße Micha.Ps. Nachts bitte auf keine Sandbank gehen(gefährlich)
     
    Dorschi-deluxe gefällt das.
  3. dorschspezi

    dorschspezi Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Februar 2008
    Beiträge:
    617
    Likes erhalten:
    529
    Ort:
    Niedergorsdorf, Germany
    Also das wichtigste vor weg, JA man kann vom Ufer aus auf Dorsch Spinnfischen!
    Leider kenne ich Rügen nicht und kann Dir hier und jetzt nicht sagen wo Du die besten möglich dort hast, bin mir aber fast sicher das sich noch der ein oder andere Kenner der Insel melden würd.

    Zum Gerät: eine Spinnrute ab 3,00m und ein WG 30-50g, eine solide Stationär Rolle der größe 2000-3000er und wenn möglich mit Frondbremse die ruckfrei arbeitet.
    MeFo Blinker in gewichten 18-28g.
     
    Meck-Pomm, Dorschi-deluxe und Tacklefreak gefällt das.
  4. Meck-Pomm

    Meck-Pomm Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    12555
    Ok..danke schonmal für deine Tips. Frage an dich: warum ist das nächtliche Betreten einer Sandbank denn gefährlich? Wegen Orientierungsverlust oder warum?

    Achso und was für eine Größe sollten die Blinker/Spökets denn so ungefähr haben? Kann man auch Gummifische und wenn ja in welcher Größenordnung verwenden ?

    Noch zur Information: Ich würde wenn nur in Juliusruh am Strand angeln, wenn es also Einheimische gibt, die sich dort auskennen---> bin für jeden Tipp dankbar :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2012
  5. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Es kommt vor das plötzlich Nebel aufzieht,man kann sich das wahrscheinlich nicht vorstellen,aber dann weiß man nicht mehr wo vorne und hinten ist!Dazu kommt noch und das habe ich selber schon erlebt,das Sandbänke sozusagen wandern.Man geht erst ganz locker rauf und wundert sich beim rauswaten wie tief das Wasser auf einmal ist.Des weiteren wurde ich bei Meeforellenangeln mal von einem Stein gespühlt,durch Wellen einer Fähre,man konnte dort locker stehen,aber mit einer vollen Wathose ist das nicht mehr möglich!Ich bin bis zum Strand geschwommen,Vorsicht ist immer besser!Grüße Micha.

    Ich ziehe den Spöket dem Blinker vor,schon alleine weil er mehr Alarm unter Wasser macht,18-26Gramm.Das gleiche gilt für Blinker.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2012
    Ron17 und Tacklefreak gefällt das.
  6. Meck-Pomm

    Meck-Pomm Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    12555
    Weitere Antworten

    So..für ein paar weitere Antworten wäre ich euch dankbar !:angler:
     
  7. Dorsch Prinz

    Dorsch Prinz Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. April 2012
    Beiträge:
    258
    Likes erhalten:
    78
    Ort:
    02
    Als Köder würde ich einen Motoröl Glitter Gummifisch nehmen. Und dann in der Dämmerung den Grund abklopfen wie beim Zanderangeln. Das dürfte sehr Erfolgs versprechend sein.

    Viel Glück und Petri Heil
     

Diese Seite empfehlen