Allgemein - Sind Fänge aus Forellenseen gleichzusetzen mit Fängen aus anderen Gewässern?

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von kisnkiska, 11. April 2006.

  1. kisnkiska

    kisnkiska Gast

    Na wie gehts euch?!

    Ich bin ein begeisterter Angler und finde diese Seite mehr als klasse!
    Nur eine Sache gefällt mir nicht!
    Ich finde es den "richtigen" Anglern nicht fair gegenüber, wenn Fische (besonders Bachsaiblinge, Bachforellen etc.) , die in extra angelegten Forellenseen, Teichanlagen o.Ä. hier in die Hitparade aufgenommen werden! Ich will nicht spießig klingen, aber jeder "SEPP" kann doch an einem Forellenteich ordentliche Fische fangen... das ist doch keine Herausforderung, oder? Wir Angler quälen uns einen ab, um am Fluss oder sonst wo die richtigen Stellen zu finden, Fische zu orten und mit viel Geschick und Ausdauer einen zu fangen. Das finde ich, ist richtiges Angeln.
    Versteht mich nicht falsch, wenn Kinder das Angeln lernen ist ein Forellenteich gerade zu perfekt. Dagegen habe ich nichts. Aber wenn Karl-Heinz XY mit einer Forelle vom Forellenteich hier ankommen will... hmmm???!!!

    Was sagt ihr dazu?????

    Weiterhin Petri Heil,
    Kisnkiska
    :prost
     


  2.  
  3. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.257
    Ort:
    79379
    Hallöchen Kisnkiska,

    jedem natürlich seine Meinnung. Aber erlaube mir folgende Frage. Wie oft hast Du schon einem Forellenteich geangelt, um Dir diese Meinung zu bilden? Ich nehme mal an, dass man dies an einer Hand abzählen kann. Weißt Du wieviele Angler mit dieser Meinung an einen Forellenteich fahren und dann enttäuscht bzw. als Schneider zurückkommen, obwohl rings um sie herum jede Menge Fisch gefangen wurde? Jedes Gewässer hat seine Eigenarten und auch Forellenteiche sind ganz anders zu befischen als wie die Bachstrecke oder der Vereinsteich um die Ecke. Es sind alles Erfahrungen die man sammeln kann (manche Angelmethoden wurden sogar an Forellenteichen erst entwickelt). Der eine liebt Forellenteiche, weil ihm die Öffnungszeiten entgegenkommen oder weil an den öffentlichen Gewässern Schonzeit herscht oder weil dies oft nur die einzisten Gewässer im Winter sind, die durch Pumpen eisfrei gehalten werden. Egal warum, aber einfach sind sie wirklich nicht immer. ;)

    Trotzdem haben wir für Fische aus diesen Zuchtanstalten eine Einschränkung bei unseren Regeln. Siehe den blauen Satz fast am Seitenende bei unseren Regeln. Alles klar? :)
     
  4. Zander1961

    Zander1961 Unterfranke

    Registriert am:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    74626
    Ganz abgesehen davon das ich von dieser "Art der Angelei" auch nichts halte, ist es schon ok das solche Fische in die Hitparade aufgenommen werden. Sie sind ja mit regelgerechten Mitteln gefangen worden! :(
     
  5. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Der ewige Streit...

    Hallo Kisnkiska!


    Das ist wohl das ewige Dilemma, seitdem es Forellenteiche gibt.
    Ich kann mich erinnern, dass vor etwa 10 Jahren der Blinker ein ähnliches Problem hatte. Dort wurde die Rangliste der Teichforellen von der, in der die freilebenden Exemplare verzeichnet wurden, getrennt.

    Jetzt zur Rangliste der Fisch-Hitparade. Der Zweck ist hier sicht eine Profilierung des einzelnen Anglers sondern der Verwsuch einen Überblick über Fangorte und Zeiten zu bekommen. (siehe hierzu den Beitrag von Angelspezi. https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=11019)

    Um, bezüglich der freien Fische, an diese Daten zu kommen dürfen diese nicht völlig von den Teichforellen verdrängt werden. Wäre dies der Fall müssten natürlich Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Diese Gefahr sehe ich aber nicht. Da es hier auch keine Preise zu gewinnen gibt und das gesamte Forum eine Art Dienstleistung und kein Wettbewerb der Angler ist, braucht sich keiner benachteiligt zu fühlen.

    Deine Suche und Mühe am Gewässer betreibst Du doch um des Angelns willen und nicht um Rekorde zu brechen oder? Die Liebe zum Hobby sollte immer vorgehen. Dann ist einem auch die Präsentation und die Anerkennung durch andere - und die bekommst Du hier im Forum weniger aufgrund kapitaler Fänge sondern durch konstruktive Beiräge :grins - vollkommen Egal!

    In diesem Sinne: Petri! :peace:
     
  6. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Jetzt ist der Spezi mir doch glatt zuvor gekommen... :respekt
     
  7. kisnkiska

    kisnkiska Gast

    Ganz abgesehen davon das ich von dieser "Art der Angelei" auch nichts halte, ist es schon ok das solche Fische in die Hitparade aufgenommen werden. Sie sind ja mit regelgerechten Mitteln gefangen worden!

    Hallo! Danke für die schnellen Antworten!
    Es ist doch was anderes wenn sich ein Fisch in freier Natur auf die Beutejagd begibt, oder ob ich gezielt Fische unterernähre, damit Sie anbeißen. Die Betreiber der Teichanlagen leben doch mit unter von den 8€ pro Kilo Fisch den man fängt, oder nicht? Da ist es doch in deren Interesse, dass ordentlich gefangen wird. Ob das mit der Flussstrecke zu vergleichen ist?! Und ich meine, fähst du auch bis an den Flussufer wenn du in freier Natur angelst? Inklusive Bratwurststand auch noch... ?! Ich habe in vergangenheit oft an Teichanlagen geangelt. Erfahrungen sind genug da. Es gibt sicherlich Unterschiede... das ist nicht zu übersehen. Wenn Fische Schonzeiten haben ist der Forellenteich auch nicht übel... es bietet eine wirkliche Alternative an. In diesem Punkt kann ich dir zustimmen. Ansonsten halte ich einfach nichts davon.
    Ich hoffe sehr, dass hier im Angelforum und unter "Kollegen" andere bzw. meine Meinung akzeptiert wird. Ich greife dich doch nicht an, falls du das falsch aufgefasst hast.

    Ich möchte auch noch etwas ansprechen....
    was zieht WIRKLICH bei Hecht?? Wie sind denn Makrelenschwänze und Pose?
    Wie lange soll man auf den Biss warten, bis man fast sicher sagen kann, dass kein Hecht anwesend ist an der Stelle?!
    Über reichlich Tips über Hechte freue ich mich jetzt schon!

    Danke!!!!
     
  8. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    Mit der letzen Frage wärest Du im Forum 'Raubfischangeln' ganz gut aufgehoben, Herr Kollege ...


    Thomas
     
  9. Marc Hartmann

    Marc Hartmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    526
    Likes erhalten:
    752
    Ort:
    Sprendlingen, Germany
    Liebe Kollegen,
    ich angel in fast allen Gewässern,sowohl Inland als auch Ausland und möchte mich zum Thema Teichanlagen mal äußern.Leicht zu fangen sind vielleicht Portionsforellen aber die großen ab 10 Pfund und schwerer fängst du nur mit leichter Montage d.h. höchstens 22er Hauptschnur nie über 18er Vorfach sowie mit schlanken Posen und 3 gr.Tragkraft.Frag mal am Quellengrund oder Barweiler Mühle wie die Großen gefangen werden.Ich hab mal mit einer von 16 Pfund 200gr (meine 2.größte) über 20 min rumgemacht weil sie einfach nicht in den Kescher wollte und ich am 18er Vorfach nicht mehr Druck ausüben konnte.Außerdem fangen Experten an solchen Teichen locker das 3-5fache an Portionsforellen als der Forellenteich-Gelegenheitsangler.Wie Angelspezi schon geschrieben hat sind viele Montagen oder Geräte erst am Forellensee entwickelt worden.Wenn im Winter viele Gewässer Schonzeit oder Hochwasser haben sind solche Teiche absolut topp!!!!!Abgesehen davon gibt es für Fänge aus solchen Gewässern 25% Punkabzug und das ist so auch absolut fair.Das ist weder zu viel noch zu wenig.
    In diesem Sinne
    Petri Heil
    Marc Hartmann
     
  10. kisnkiska

    kisnkiska Gast

    Perfekt, das mit Punkteabzug wusste ich nicht!!!! juhuuuuuuuu hehe danke
     
  11. Karpfi79

    Karpfi79 Petrijünger

    Registriert am:
    27. März 2006
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    23769
    Hallo Kisnkiska,
    habe selbst das Angeln am Forellensee gezeigt bekommen, damals hatte Opa mich mitgenommen und ich habe meine erste Forelle gefangen. Das ist jetzt 22 Jahre her und seit dem bin ich vom Angelfieber infiziert.
    Trotz dem halte ich nichts von Forellenseen und setzte solche Fänge für mich nicht gleich mit denen in freier Natur. Das einzige was für mich immer gleich nach einem Fang ist, ist das schöne Gefühl wieder einmal den Fisch überlistet zu haben und nicht als Schneider nach Hause zugehen.
    Fair oder nicht ? Ich denke das muß jeder Angler für sich selbst entscheiden, auf welche Stufe er Fänge im Forellensee stellt und wenn einem die Wertung hier wichtig ist kann man ja im Forellensee angeln gehen. Schließlich gibt es solche Seen ja genug und das ist allen gegnüber Fair.

    Wünsche allen hier ein erfolgreiches Angeljahr egal an welchem Gewässer.....

    Petri Heil

    Karpfi79
     


  12. Yesariel

    Yesariel Petrijünger

    Registriert am:
    19. April 2006
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    48153
    Hallo Kisnkiska,
    nette Sachen, die Dir da geschriebe wurden!
    Aber ich glaube, dass die wichtigste nicht genannt wurde: nämlich das Recht auf alle Vorlieben.
    Wie auch Du und viele Andere, halte ich wenig von dieser Form der Angelei, jedoch gibt es auch dort Laien, Profis und "echte Liebhaber ", die das gleiche Recht auf Anerkennung haben, wie der Lachsangler der vielbestaunte Fangbilder aus Alaska präsentiert.
    Und wenn auch die Bedingungen an solchen Teichen klar auf den Fang ausgelegt sind, so ist der Anspruch deshalb nicht geringer.
    Wo der Naturangler in aller Ruhe ( und nicht selten alleine ) eine Strecke von einigen Km systematisch abfischen kann, steht der Forellenteichangler auf engstem Raum in hoher Konkurenz zu einer unnatürlich hohen Zahl an Mitbewerbern. Klingt net einfach, was?? ^^
    Letztendlich ist das Fischen am Forellenteich eine Form des Angelns wie jede andere auch und und wir können nicht alle begeisterten Anhänger dieser Fischerei nur auf Grund unser Missfallen ausgrenzen.
    Zeig Dich fair und lasse jedem sein Vergnügen und Recht auf Anerkennung.

    In diesem Sinne

    Joschi

    ps: Es kann durchaus sein, dass etliche meiner Agumente schon in anderen Beiträgen zu finden sind aber da ich stets das bedürfnis habe, mich Umfangreich zu äußern, ist die eine oder andere Wiederholung leider net auszuschließen.
    Wenn es euch zu sehr stört, so schmeißt Steine nach mir :hauen
     
    Marc Hartmann gefällt das.
  13. digdouba

    digdouba Norwegenfan

    Registriert am:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    320
    jetzt geb ich auch mal meinen senf dazu. ich gehöre zwar auch nicht zu den anglern die gerne an nen forellensee gehen, aber ich kann nicht bestätigen das es kein problem ist dort nen fisch zu fangen. eine zeit lang war ich öfter an forellenseen, weil in meiner wohngegend nichts anderes war und ich noch kein auto hatte. und es gab einige tage an denen ich schneider geblieben bin. die forellen dort sind ja nicht aufs beißen gezüchtet. es gibt zwar tage wo man an so seen einfach nichts falsch machen kann, aber die gibt es nach meiner erfahrung an jedem andern gewässer auch. jeder der gerne an nen forellensee geht, ist genauso angler wie jeder andere auch und seinen fisch hat er sich genauso verdient wie jeder andere. und ne dicke lachsforelle jenseits der 60 zu fangen ist auch dort ne wahre kunst. hab ich nur 2 mal geschafft.
     
  14. hamburger67

    hamburger67 Angeltouren

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    458
    Ort:
    17214
    Jedem das seine,wen die wetterlage es nicht zulässt,gehe ich auch an Forellensee angeln,allerdings sind auch noch Stör,Karpfen und Zeitweise Streifenbarsche mit drinnen,an diesen Teich sieht man sofort wer öfters da angelt und wer nicht,also muss man auch sagen,ob nach Gewicht geangelt wird oder nicht,aber an normalen Teichanlagen wo nach Zeit geangelt wird sollte man schon seine Erfahrungen haben,obwohl ich selten da angle,hatte ich immer gute Erfolge,bei Forellen,Stör klappte noch nie,dafür hatte mein Kollege einige schöne Störe gefangen,weil er sich darauf spezialisiert hatte,also Fazit,Wissen gehört dazu.
     
  15. Tina3010

    Tina3010 Petrijünger

    Registriert am:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    59823
    Wer wo angelt sollte doch eigentlich egal sein. Der eine liebt es stundenlang am See oder Fluss zu sitzen, der andere bevorzugt Angelteiche; tlw. auch, um sich mit anderen Anglern auszutauschen. Ich persönlich angel gerne an Angelteichen. In Gleierbrück z.B. ist eine tolle Anlage wo ich auch meine Kinder mit hinnehmen kann, da ein kleiner Spielplatz vorhanden ist. So kann ich meinem Hobby nachgehen ohne die Familie zu benachteiligen.
    In diesem Sinne.
    Petri Heil
     
  16. kisnkiska

    kisnkiska Gast

    Hallooooo!!! Ihr verfehlt seit einigen Beiträgen das eigentliche Thema!
    Es geht doch darum, ob die Fänge aus Teichanlagen hier in der Rangliste gleichzusetzen sind mit Fängen aus der freien Natur!!!
    Es wird doch nichts gegen Teichangler gesagt.
    Bitte erst genau lesen, DANKE!!!!!

    Grüße, Kisnkiska
     
  17. digdouba

    digdouba Norwegenfan

    Registriert am:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    320
    natürlich sind die fänge in der rangliste gleichzusetzen. meine größte forelle stammt nicht aus nem forellensee und es ist wie schon gesagt gerade auf große forellen auch an nem forellensee keine fanggarantie. nenn mir bitte einen vernünftigen grund warum die schlechter zu bewerten sind. ich selber angel nicht gern an so seen aber die sportfreunde die dort aangeln sind genauso angler und mpüssen sich ihre fänge auch erarbeiten und das sollte man anerkennen
     
  18. Forellenking 1234

    Forellenking 1234 Allrounder

    Registriert am:
    6. März 2006
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    26209
    Ich mein forellen aus der natur sind schon irgendwie was besondres finde ich,aber am forellensee sind manchmal so traumhafte forellen drinne da kann man gar nicht mehr anders als dort zu angeln.Und an alle die forellenseen mit diesem bekloppten begriff "Forellenpuff" bezeichnen die sollen doch einfach nicht hingehen und die klappe halten vielleicht wollen ja andere leute die forellenseen schätzen dort angeln. ciao und petri heil!
     
    Marc Hartmann gefällt das.
  19. carp fan

    carp fan Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    47495
    naja meine meinung ist das jeder es so machen sollte wie er will.an manchen forellenseen braucht man auch geschick um erfolg zu haben. und im winter wenn alles zu ist und auch so nichts beist bin ich froh das die freigehaltenen beissfreudigen fiche da sind.
     
  20. Pitti

    Pitti Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    300
    Ort:
    10625
    Meine Meinung dazu ist" niemals", Fische die ihr lebenlang gefüttert werden kann man mit Wildwuchs nicht vergleichen, die Vorsicht die Wildlebende Fische haben ist meißt nicht vorhanden, wenn der Magen kneift dann gehen die Fische im Forellenteich auf alles was eingeworfen wird. Gruß Pitti
     
    stadtangler und Teddy_baer gefällt das.
  21. Forellenking 1234

    Forellenking 1234 Allrounder

    Registriert am:
    6. März 2006
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    26209
    Ja das stimmt schon dass die forellen in den forellenseen an manchen tagen auf fast alles beißen aber das sind wirklich ausnahmetage!!Sonst muss man die forellen auch suchen welche tiefe und so.Das mit den ausnahmetagen kommt meiner meinung aber nur in den seen vor wo nur so forellen bis 1-2 kg drinn sind.In Naturseen wo dann forellen ab 3kg drinn sind da bin ich auch schon öfter als schneider nach hause gegangen,denn die sind auch total scheu da muss man dann schnüre von 0,18mm nehmen und wenn man dann eine forelle von 5kg dran hat das ist schon eine herausforderung.Aber jeder hat seine Meinung und das ist auch gut so. petri an alle und schöne grüße von forellenking
     

Diese Seite empfehlen