Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Seit 2 Jahren nicht geangelt - was gibt's Neues?

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Denny753, 14. April 2016.

  1. Denny753

    Denny753 Hilfsamöbe

    Registriert am:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    91
    Ort:
    15754
    Moin moin Jungs,

    Wie bereits im Titel zu erkennen, habe ich seit 2 Jahren nicht mehr geangelt und demzufolge keine Ahnung mehr, was es alles so schniekes heutzutage gibt. Könntet ihr mir da nen bisschen Aufklärung geben?
    Und dann such ich noch nach einer neuen Rute, mit der ich nur auf Barsch gehen möchte mit Spinnern und kleinen Wobblern.. Demzufolge brauch ich auch noch ne Rolle. Taugen Multirollen dafür etwas? Und auf was muss ich beim Kauf achten, sowohl bei Rute als auch bei Rolle?

    Danke euch schon mal vorab!
     
  2. Dr. Fu Man Shu

    Dr. Fu Man Shu Ballistic Separator

    Registriert am:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    317
    Likes erhalten:
    390
    Ort:
    40545
    Wenn du seit 20 Jahren nicht geangelt hättest, hätte ich die Frage ja verstanden. So rasant geht die Entwicklung nun auch wieder nicht. Kauf die einfach mal ne aktuelle Angelzeitschrift und du wirst sehen: Es hat sich in den letzten 2 Jahren im Prinzip nichts verändert. Die Fische haben keinen evolutionären Sprung gemacht und das Tackle, dass vor 2 Jahren gut war ist es auch jetzt noch.
     
    BigBlackBoots, Kajun und Thunfisch gefällt das.
  3. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Eine Sache gleich, Multirollen zum Barschangeln auf Grund der leichten Köder voll daneben, hier nimm ne 1000er oder 2000er Spinnrolle mit max 0,15 Geflecht um 4kg Tragkraft, ich rede von reellen Werten.

    Dazu ne leichte Rute, wenn nicht viel Budget dann diehier, habe ich selbst 2 Jahre erfolgreich und zufrieden gefischt, bis die Spitze brach unterm Ast beim laufen, die hat sogar nen 60er Spiegler mit 5 Kiloschnur erkämpft, kann ich dir empfehlen, auch auf Forelle mit 20er Monofil gabs bei der Rute nix zu meckern.

    http://www.ebay.de/itm/Sanger-Pro-T...248971?hash=item58d2e3884b:g:JiAAAOSwZ1lWdBFN
     
    BigBlackBoots gefällt das.
  4. Kajun

    Kajun Petrijünger

    Registriert am:
    11. März 2013
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    15526
    Die Sänger ist mit 10- 25 gr WG angegeben. Viel zu schwer. Bis 15 gr ist völlig ausreichend, ne 1000er Rolle und 14er Mono reicht. Das Argument "60er Spiegler" zählt nicht, wer so denkt, sollte gleich mit einem Knüppel bis 100gr und 16er Geflecht auf Barsch losziehen.
    Denny, wenn du nach 2 Jahren Pause fragst, ob Multis was taugen.. womit hast du vorher geangelt? Blauwal gestippt? Kleiner Hinweis: Wenn Multis nix taugen würden, wären sie nicht so weit verbreitet.
     
    BigBlackBoots gefällt das.
  5. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.763
    Das ist ja nun mal völliger Quatsch! Es gibt hervorragende Ruten und Rollen zum leichten, sehr leichten und ultraleichten Angeln mit Baitcaster. Allerdings hauen die voll in's Kontor. Eine Multirolle für 70€ wird definitiv keine Köder von 3 - 5 gr. werfen. Bei Multirollen sind alle Rollen für ein bestimmtes Gewichtsspektrum zum Werfen geschaffen.

    Beispiel für's Barschangeln mit leichten Kunstködern:

    Rute: Tailwalk Gekiha KR C641L (1,93 m/1,8 - 7 g) - ca. 220€
    Rolle: Tailwalk ELAN MTX 73DL (opt. Wurfspektrum 3 - 30 g) - ca. 250€
    dazu super glattes Geflecht, am besten 16fach geflochten zum Bsp. STROFT GTP-S - 150m = 90€


    Aber natürlich geht das auch alles mit leichter Stationärrolle und entsprechender Rute!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2016
  6. donak

    donak Kunstköderfetischist

    Registriert am:
    7. April 2012
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    1.628
    Ort:
    26180
    Das sehe ich auch als dummes Zeug an, ich fische fast ausschließlich Multirollen, in allen Wurfgewichtsbereichen und ich werfe auch unter 3 Gramm. Man muss dann natürlich auch mal etwas Geld in die Hand nehmen, wie ...andreas.b... schon geschreiben hat. Mein bester Freund fischt nur stationär und wirft auch nicht wirklich weiter als ich.
     
    BigBlackBoots und lastunas gefällt das.
  7. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Also ich habe nen Kumpel der angelt mit Multi Hecht, also unter 10 Gramm mag die Multi garnicht, kann natürlich nicht sagen welche Preisklasse die Multi, denke unteres Segment, lasse mich da gern belehren!
     
    BigBlackBoots gefällt das.
  8. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.763
    Siehe meinen Post! Frage beantwortet?

    Mit der Multi meiner Hechtrute oder der Jerke kann ich auch keine Barschköder werfen.

    Hier mal eine, wenn mittlerweile auch nicht mehr ganz aktuelle, Übersicht der optimalen Wurfgewichte verschiener Baitcasterrollen.
     
    BigBlackBoots und lastunas gefällt das.
  9. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Kann man wohl, ich schmeisse 7g Köder mit einer Abu 5601.

    Nur weil es in dieser ominösen Liste steht, die auf etwas Erfahrung, einigen Vorurteilen, Glaskugellesen (maximales Wurfgewicht..) beruht, heisst das noch lange nicht, dass es wahr ist. Weder Amis noch Japaner stellen solche Listen auf, aus guten Gründen. Aber der deutsche Besserwisser geilt sich eben so gerne an selbsterdachten Tech-Zahlen und inzwischen Hochpreisigem auf, dass er noch nicht einmal die Logik oder Hersteller walten lässt.
     
  10. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    na ne Sportex oder ne Greys möchte es schon sein,dazu ne Shimano mit ner ordendlichen Schnur,dazu ne Kiste Japanköder und ne Kugelsichere Weste ich glaube um Berlin sind die Barsche seit 8 Monaten bewaffnet
     


  11. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Ist ja echt herrlich wie ich gekreuzigt werde für den Kommentar das ne Multirolle auf Barsch daneben ist.

    Für mich ist sie daneben, egal was geht oder nicht, und am Rande, vermute der TE ist umgekippt anhand der Preise für ne brauchbare Multi.

    Weiter @kajun , die Sänger viel zu schwer, ich habe das Teil 2 Jahre gefischt, schwer ist hier garnix ausser du hängst ne 5000er drann, und nach unten im Grammgewicht unheimlich sensibel, man spürt fast alles, mehr gibts nicht zu sagen.

    Die Diskusion ist bei mir hier bendet, meine Ausgangslage war das der TE nach 2 Jahren mit Sicherheit nicht Unmengen an Euros ausgeben will, aber dass der Perfektionismus halt durchschlägt habe ich nicht einkalkuliert, sorry
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2016
  12. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Du übertreibst :augen
    Das Problem ist immer wieder, dass Spinnangler hierzulande eine ziemlich unverständliche Multiphobie haben, die es schon seit vielen Jahrzehnten gibt. Gleichzeitig haben wir inzwischen Yuppies, die sich einbilden amerikanische und japanische Bassmethoden fast 1:1 vor allem auf unsere durchschnittlichen 15-25cm Barschzwerge anwenden zu müssen.

    Ich sehe das nüchtern: Multis machen Spaß und haben ihre Berechtigung. Teuer sind sie auch nicht, wenn man sich hochpreisige Stationärrollen anschaut und jene gern zitierte Liste für das hält, was sie ist. Nur auf Barsch, wäre mir zu langweilig, ich fange mit meinem Multis auch meine Zander und Hechte, nehme sie sogar ab und an zum Grund- und Posenangeln mit. Warum? Weil sie bequem zu bedienen sind, der Freilauf zum Konzept gehört und die Schnurfassung bei kleiner Größe (niedrigem Gewicht) ziemlich hoch ist.
     
    BigBlackBoots gefällt das.
  13. Kajun

    Kajun Petrijünger

    Registriert am:
    11. März 2013
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    15526
     
    BigBlackBoots gefällt das.
  14. BigBlackBoots

    BigBlackBoots Ich liebe Babs

    Registriert am:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    256
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    Dortmund, Germany
    Moin!

    Ich denke jeder soll die Rolle nehmen , mit der er klar kommt, ob Multi oder Stationär!
    Ich mag die Multis nicht beim leichten Angeln ( Barsch, Forelle) aber beim leichten Pilken finde ich die Super!
    Und es ist wie mit allem im Leben, jeder hat seine Vorlieben.
    Beim Preis bleibe ich immer im Mittelfeld, denn hier ist meistens das beste Preis/ Leistungsverhältnis. Billig ist meistens von miserabler Qualität, und ab dem mittlerem Preisniveau sind es nur noch Kleinigkeiten die dazukommen, den Preis jedoch nach oben treiben.
    Empfehlen würde ich hier nichts, denn jeder soll selber in den Laden gehen und die Sachen befummeln.

    Nur meine Meinung!

    Gruß

    3B
     
  15. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
     

Diese Seite empfehlen