Anfutter - Richtiges Grundfutter für Karpfen

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von Shordy, 27. Mai 2010.

  1. Shordy

    Shordy Petrijünger

    Registriert am:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    69
    Ort:
    48324
    Servus Liebe Flossenfreunde :)

    Ich möchte dieses we los an einen guten Karpfenteich (zumindest ist sein ruf so)
    nun zu meiner frage

    Habe mir grad ein Grundfutter zusammen gefummelt und zwar folgende zutaten

    paniermehl
    maismehl
    gestoßenen hartmais
    gestoßenen hanf
    paar päckchen vanillepulver
    und ein bißchen zwieback
    am wasser kommen da noch paar maden rein und frischer mais

    meint ihr das ist eine gute mischung?
    angelt jemand sonst mit so einer mischung?

    wäre für hilfreiche antworten dankbar :)

    :schrei
     


  2.  
  3. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.266
    Likes erhalten:
    10.768
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi ,

    zum Feedern wäre das Futter ok , zum Karpfenansitz würde ich keine Maden dazugeben , die ziehen nur Kleinfisch und Brassen , Döbel , Karauschen etc an , was bedeutet , daß ich zuviel Beifang hätte .

    Anstatt der Maden würde ich Pellets und Boilies zugeben , anschließend eine mit (Hart-)Mais und die andere Rute mit Boilie(s) beködern , so bleibt die Beifangquote geringer , wenn erwünscht .

    mfg Jack the Knife
     
    raini08 gefällt das.
  4. sascha05

    sascha05 Karpfenangler

    Registriert am:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.239
    Likes erhalten:
    655
    Ort:
    65207
    hört sich intersant an allso hanf mehl habe ich drin un so aber du msut es einfach testen
     
  5. Shordy

    Shordy Petrijünger

    Registriert am:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    69
    Ort:
    48324
    Jack das prob an dem see ist das keine Boilies und protein haltige köder genutzt werden dürfen :) ... naja bin ich eh nich so der boilie angler stehe lieber auf die alt bewerten metoden um die rüssler zu überlisten ... naja nen dicken klo deckel als beifang dagegen hätte ich nichts weil so wirds nich ganz langweilig :) ... habe auch mal gelsene die kleinen wische weisen den großen den weg zum futter!? keine ahnung obs ne weißheit ist oder obs der wahtheit entspricht ... ?

    hat jemand schonmal solche erfahrungen gemacht?
     
  6. Aufunddavon

    Aufunddavon "Was-grad-so-geht"-Angler

    Registriert am:
    7. August 2008
    Beiträge:
    134
    Likes erhalten:
    172
    Ort:
    41239
    Tja, das eine einzige und gleichzeitig einzigartige Futter (egal für welchen Zweck) wirst Du hier nicht genannt bekommen. Denn es gibt diesbzgl. so viele Meinungen, wie es hier wohl Mitglieder gibt.

    Nachdem ich selbst jahrelang alles Erdenkliche ausprobiert habe, bin ich zu der für mich (und ggf. eben nur für mich!!!) geltenden Erkenntnis gelangt, dass zumindest für einen Hobbyangler die Art der Futtermehle zweitrangig ist. Sicher mögen diese unterschiedliche Wirkung haben, aber eben auch nicht an jedem Tag, bei jedem Wetter, bei jedem Luftdruck, Wassertemperatur, usw.
    Das heißt, dass die identische Futtermehlmischung an einem Tag mal viele und am nächsten Tag vielleicht gar keinen Fisch anlockt. Hast Du den Supertag erwischt, dann wirst Du drauf schwören, hast Du einen schlechten Tag erwischt, dann ändert man das Rezept und verdirbt vielleicht ein an sich gutes Futter nur weil man den falschen Tag erwischt hat.

    Wichtiger finde ich die Beimischung von Partikeln und/oder Lebendfutter.

    Durch die Partikelgröße kann man auch auf den Zielfisch besser eingehen. Beim Karpfenfischen würde ich beispielsweise nicht die teuren kleinen Hanfkörner einsetzen, weil ich ja einen größeren Fisch will, beim Rotaugen stippen können diese Wunder wirken. Bei Karpfen würde ich beispielsweise lieber gekochten Hartmais einsetzen.

    Meines Erachtens lockt man die Fische auch nicht über größere Entfernungen mit dem Anfutter an, sondern sie ziehen eher zufällig auf Ihren Streifzügen durch unsere Futterwolke und merken so, dass es hier etwas zu fressen gibt. Die, nicht zu vielen, Partikel sollten am Grund nun um unseren Hakenköder so verteilt sein, dass sich der Fisch nicht an einer Stelle satt fressen kann, sondern etwas suchen muss. Dabei soll er dann ja unseren Hakenköder finden und aufnehmen. Auf der anderen Seite dürfen es aber auch nicht zu wenig Partikel sein, denn der Fisch muß ja immer mal wieder ein paar Leckerchen finden, sonst verliert er die Lust und sucht sich einen anderen Platz. Ist halt auch nur ein Mensch, so ein Fisch :).

    Das ist meine Philosophie. Muss nicht jeder teilen. Aber ich habe weniger Streß, seit ich die Suche nach dem Superfutter eingestellt habe. Und weniger Fisch fange ich auch nicht.

    Gruß Peter
     


  7. Alex93

    Alex93 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. März 2010
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    143
    Ort:
    49661
    Futterzutaten für Karpfen

    Hallo ich wollte mal ein paar Tipps von euch sammeln was ich in mein Grundfutter für Karpfen zu mischen soll. Bisher habe ich immer 2/3 Paniermehl, 1/3 Haferflocken und gekochten Hartmais zusammen gemischt. Jetzt meine Frage wie kann ich das Futter verbessern?(mehr Geruch usw.)
     
  8. CarpMoguls

    CarpMoguls - MedienMogul -

    Registriert am:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    414
    Ort:
    04860
    Dann schieb ich hier mein "Rezept" für Grundfutter auch mal noch mit rein. Es ist für eine schnelle Aktivierung eines neuen Platzes gedacht und funktioniert auch ganz gut (1 Jahr lang getestet). Das hier ist eine fischige Variante:

    Haferflocken (ca. 1 kg)
    etwas Paniermehl
    Katzennassfutter
    Etwas Groundbait-Mix (fischig)
    ca. 500g Salz
    Dose Thunfisch
    einige von den Hakenködern (Boilies, Wurm, Granele - was auch immer)
    (wer mag, auch noch etwas Dip)
    und anstelle des Wassers Milch

    Das ganze ergibt dann eine extreme Wolke im Wasser und lockt extrem. Zuerst die Weißfisch - aber die Carps lassen nicht lang auf sich warten.

    Wer noch etwas mehr tun möchte, kann sich die Stelle auch noch mit einem Paddel, einer Stabboje oder was auch immer zusätzlich aufwühlen - zieht immer.
     
  9. Naturpille

    Naturpille Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    92637
    CarpMoguls
    Dein Rezept hört sich nicht Übel an, jedoch solltest du von den 500gr Salz
    Abstand nehmen.
    Thunfisch hat schon einen leichten Salzgehalt.
    Und die Menge deiner Zutaten egibt sicher 2 Kilo.
    Doch auf 2 Kilo 0,5kg Salz ?
    Probier dies mal , wenn du dein Essen mit dieser Salzmenge würzt.

    Diesen Salzgehalt verträgt kein Fisch !
     
  10. Herbert303

    Herbert303 Nachtangler

    Registriert am:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    1.202
    Likes erhalten:
    2.840
    Ort:
    40549
    Naturpille, dein Einwand wäre richtig, wenn der Karpfen die Mischung aus dem Futtereimer mampfen würde. Es geht bei dem Salz was sich blitzschnell verflüchtigt/verdünnt im die Wirkung der Wolke, ebenso wie die Milch.
    Wenn du Salzkartoffeln isst, hast du auch nicht die Menge an Salz gegessen, die im Wasser war.

    Gruß Herbert
     
    Martin Kraft und CarpMoguls gefällt das.
  11. Naturpille

    Naturpille Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    92637
    Herbi das ist mir schon bewußt.
    Jedoch verkleben manche Partikel, und auch die Futterwolke
    ist noch relativ konzentriert.
    Wie oft schon gesagt, wird den Fischen viel zu oft mehr Konzentrate
    und Aromen zugemutet, als sie vertragen.
    Und Angler denken oft, sie sind alleine am Wasser die dort anfüttern.
     
    raini08 gefällt das.
  12. CarpMoguls

    CarpMoguls - MedienMogul -

    Registriert am:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    414
    Ort:
    04860
    An den Teichen, die ich befische, denke ich nicht, dass ich allein auf Karpfen gehe, ich weiß es. Und was das Futter betrifft, sollten dabei keine 2 sondern fast 4-5KG Futter raus kommen. Die genaue Zusammensetzung musst ich ja nun nicht preisgeben.

    Dann noch die Anmerkung von Herbert und dann sollte auch für deine Augen wieder alles im Lot sein, oder? Und: wie bei jedem meiner Beiträge: man muss nicht auf mich hören. :)
     

Diese Seite empfehlen