Hechttipp -  PLZ59 Sorpetalsperre - Sorpesee

Sorpesee

Hallo zusammen,
kann mir jemand von Euch Informationen zum Sorpesee geben, will dort zum zum ersten Mal angeln gehen.
 
Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

Brassen:

Fangdatum: 27.09.2005
Länge: 60 cm
Gewicht: 4 Pfd. 200g


Hecht:

Fangdatum: 23.09.2005
Köder: Hegene
Schnur: 14er Mono
Länge: 99 cm
Gewicht: 11 Pfd. 300g

Fangdatum: 17.05.2005
Köder: Köfi
Länge: 127 cm
Gewicht: 25 Pfd. 200g


Seeforelle:

Fangdatum: 08.06.2005
Köder: Köfi
Länge: 87 cm
Gewicht: 19 Pfd. 200g

Fangdatum: 03.2005
Köder: Wobbler
Länge: 85 cm
Gewicht: 14 Pfd. 400g


Zander:

Fangdatum: 01.06.2005
Köder: Köfi
Länge: 82 cm
Gewicht: 10 Pfd. 400g
 
Die Hegene...

Hallo liebe Angelkollegen,

Was ist eine „Hegene“ u. für welche „Fischart“ wird sie verwendet?

Angeln mit der „HEGENE“…


Eine „Hegene“ ist ein feines „Paternostersystem“, das in klaren, tieferen Seen vorwiegend
Zum Angeln auf „Seesaiblinge“, „Renken“, u. „Barsche“ verwendet wird…

Bekannte Gewässer: Weissensee / Kärnten, Walchensee, Bodensee…


Bestandteile einer „Hegene“ u. wie sollte sie aussehen!?



Vorfach: = 1,50 – 2,0 m (Schnurstärke ca. 0,18 – 0,25 mm, am oberen Ende befindet sich eine "Schlaufe zum Einhängen in die Hauptschnur", am unteren Ende ein "Bleigewicht" von 15 – 25 Gramm)…

Nyhmpenu.Springer.jpg



Springer: 3 – 5 Stück, seitlich am Vorfach aus dünnerem „Monofil“ mit einer künstlichen „Insektenlarve“ (Nymphe) …
Hakengröße : ca. : 16 – 12

Knoten: Zum Anbinden der „Seitenarme“: z. B., Chirurgenknoten, Springerknoten

Nymphen: Verschiedenfarbige Nachbildungen von „Zuckmücken“ od. „Kriebelmückenlarven“ , die in der Tiefe eines „Sees“ einen großen Anteil der „Nahrung“ der o.a. „Fischarten“ einnehmen…

Ein Angler sollte immer viele Verschiedene "Hegene" bei sich führen...

HegeneinReiheu.Glied....jpg




GESETZLICHE BESTIMMUNGEN:

Je nach „Land“ verschieden: ( z. B. Bayern) nicht mehr als „ 5 Seitenarme“ mit einem „Haken“ u. nur 1 „RUTE“…



(Länge der Seitearme sollte ca. 2 - 5 cm betragen)
(NACHTRAG)



Sorry liebe Pertifreunde, Habe ich im Eifer des "Gefechtes" vergessen...

Könnt ihr mir verzeihen..??



Spezial-Angelmethoden...


Empfohlenes Gerät:

Rute:

Vom Boot: Heberute (-2,70 m) Leichte Spinnrute (2,10 – 2,60 m), Matchrute (bis ca. 3,90 m)…
Bissanzeiger: (Mit Pose, Ohne Pose: Bisserkennung über die Rutenspitze)…

Vom Ufer: Längere „Matchrute" ( 3,90 – 4,20 m), u.ä. (Mit Pose)…

Rolle : "Achselrolle", "Stationärrolle"…


METHODE:

Das Endblei wird bis zum Grund hinabgelassen…


° Mit Pose (Ufer, Boot) : genaues Ausloten ist erforderlich, damit die Tiefenstellung stimmt..
Mitunter reicht die Bewegung des „Bootes“ od. der Pose in den „Wellen“ aus, um den „Nymphen“ entsprechendes "Leben" einzuhauchen….


° Ohne Pose (Boot): bei absolut ruhiger „Seeoberfläche“ u. Angeln lockt vorsichtiges, ganz langsames (Geschwindigkeit der „echten Larve) Heben u. Senken der „Rute die Fische
an…


____________________________________________________________

Wichtige Fischnahrung...

____________________________________________________________
PS: Im Falle es kann wieder keiner meine "Anhänge" sehen, habe ich im Ende "Kopien" angehängt...
 

Anhänge

  • Nyhmpen u.Springer.jpg
    0 Bytes · Aufrufe: 318
  • Hegene in Reihe u. Glied....jpg
    0 Bytes · Aufrufe: 279
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi Achim!

Danke für den Beitrag! Hatte schon verzweifelt nach sowas gesucht.

Eine Frage: Wie lang sollten die Seitenarme bei einer solchen Hegene sein?
 
Hegene / (Seitenarme).....

Goderich schrieb:
Hi Achim!

Danke für den Beitrag! Hatte schon verzweifelt nach sowas gesucht.

Eine Frage: Wie lang sollten die Seitenarme bei einer solchen Hegene sein?



Hallo Goderich,


leider habe ich vergessen, euch die "Länge" "eines Seitenarmes" der "Hegene" mitzuteilen...

Habe es aber nachgeholt...(schau in meinen Beitrag)....
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorpesee

Gubener schrieb:
Hallo zusammen,
kann mir jemand von Euch Informationen zum Sorpesee geben, will dort zum zum ersten Mal angeln gehen.
Hallo
Ich gehe da öfter vom Boot aus Angeln.Sehr gutes Renkengewässer.War dieses Jahr schon 2mal da und fing jedes mal über 10Stk am Tag.Auch sehr gut zum scgleppen auf Hecht und Seeforelle gut.Aber mußt Du mit Köderfisch versuchen in tiefen von 1m-12m.Vom Boot ist immer ein Versuch wert.
 
Hallo Achim.

Hatte es vor 2 Wochen mit der Hegene probiert, aber erfolglos.
Ein Kollege sagte mir das es noch zu früh für die Hegene wäre.
Ab wann fangen die Larven im See zum steigen an?
Jahreszeit?, Wassertemperatur?

Danke im voraus.

Gruß

Driller
 
Driller schrieb:
Hallo Achim.

Hatte es vor 2 Wochen mit der Hegene probiert, aber erfolglos.
Ein Kollege sagte mir das es noch zu früh für die Hegene wäre.
Ab wann fangen die Larven im See zum steigen an?
Jahreszeit?, Wassertemperatur?

Danke im voraus.

Gruß

Driller


Hallo Driller,

hatte vor länger Zeit schon mal diesen Beitrag verfasst, in welchem alle Fischnahrungen (biologisch) aufgeführt sind...

Fischnahrung...

Hoffe es hilft dir...
 
noch ne ergänzung. habs zwar selber noch nicht ausprobiert, aber die hegene soll auch gut beim eisangeln auf forelle und saobling funktionieren. allerdings ohne nymphe sondern mit maden oder honigbienenmaden. hat das schon mal wer von euch probiert?
 
Hallo Driller,

im Normalfall handelt es sich bei den Nymphen einer Hegene um Nachbildungen der Zuckmückenlarven naben dem Beitrag von Achim findest Du auch hier noch einige Informationen zu dieser Insektenfamilie. https://www.fisch-hitparade.de/showpost.php?p=21699&postcount=1

Die Annahme es sei noch zu früh zum Fischen mit der Hegene ist sicher nicht haltbar, da die Larven auch sehr große Tiefen. Da dort so gut wie fast keine Temperaturschwankungen entstehen sind sie dort das ganze Jahr über zu finden.

Wesentlich schwieriger ist es da den richtigen Platz zu finden an dem sich die Renken oder Saiblinge zum Fressen aufhalten.
Man sollte eine Hegene nicht nur in Grundnähe anbieten, da die Larven zum Schlüpfen aufsteigen folgen ihnen die Fische oft durch alle Tiefenbereiche, im Ausnahmefall auch bis an die Oberfläche.

Die Fische können hierbei sehr selektiv und ausschließlich auf bestimmte Größen und Farben fixiert sein. Bei uns kannst Du am Anfang des Jahres mit beige, braun und grün in Gr. 14 +12 gut fangen.
Aktuell sind bei uns auch schon rote Zuckis in Gr. 8 + 10 erfolgreich, auch lila und blau ziehen.
Nymphen mit Gold- od. Silberperlen verwende ich meist morgens und abends, das ist auch die bevorzuge Schlupfphase.

Wo angelst Du denn? Vielleicht kann ich Dir dann auch noch einige spezifische Tips geben.

Petri Heil

Stephan
 
Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

Seeforelle

Fänger: unser Mitglied Andree Sommer
Fangdatum: 17.06.2006
Drill: 15 Min.
Köder: Wobbler
Schnur: 18er Geflocht.
Länge: 70 cm
Gewicht: 12 Pfund
 
Petri Heil an Alle,
ich möchte am nächsten Donnerstag,den 19.07.,an den Sorpesee fahren.War schon mal jemand da ?
Kann mir irgendeiner Tipps geben ? (gute Stellen,Köder,Methoden).
Wäre echt nett.
Vielen Dank im vorraus.
Mit sportlichem Gruß,
Matthias
 
Frag einfach mal bei de Koning im Angelladen, die sind recht nett und haben immer Tipps auf lager oder schau dir die HP www.dekoning.de
von denen an, die ist auch immer aktuell.

Gruß Betreuer
 
Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

Barsch:

Fangmonat/-jahr: 01 / 2008
Köder: Gufi
Länge: 043 cm
Gewicht: 1 Kilo 350 Gramm
 
Zurück
Oben