Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfen - Karpfen Teleskoprute - Empfehlung?

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von Carprunner, 6. September 2013.

  1. Carprunner

    Carprunner Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    22113
    Servus!

    Habe jetzt 2 Jahre mit 4,20cm (Karpfen- Steckruten) gefischt.

    War gestern an 'n Forellenteich und habe es auf Stör abgesehen, und der biss auf meine 3,60 Teleskop Grundrute (80-120 Gramm Wurfgewicht), und es hat richtig Spaß gemacht.

    Sicherlich kommt ein die Teleskop Rute ein wenig "instabil" vor, wenn man sonst immer mit Steckruten Fischt..

    Aber der Drill hat mächtig Spaß gemacht, und hatte keine Sekunde zweifel, dass die brechen könnte etc. alles Tip Top.

    Da ich in Zukunft weiter 2 Auf Karpfen auslegen möchte, und 1 auf Stör/Aal etc. Möchte ich mit gerne 3 Teleskopruten anschaffen.

    Habt ihr auch Teleskopruten, mit denen ihr auf Karpfen/Stör fischt?

    Würde mich freuen, wenn ihr mir welche Empfehlen könnt :)

    Bedanke mich im Vorraus :)
     
  2. petri28

    petri28 Petrijünger

    Registriert am:
    17. August 2010
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    63450
    Hallo,
    ich fische seit gut einem Jahr die Sänger Pro T Global Tele Carp in 3,60m und 3,0 lbs.; bin sehr zufrieden mit dem "Stecken" Man muss schon zweimal hinschauen, um die als Tele zu erkennen.
     
    Carprunner und chugworth gefällt das.
  3. Carprunner

    Carprunner Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    22113
    Danke, Petri28
    3,0 lbs sind wie viel Wurfgewicht?
     
  4. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    ich fische 2 tele surf 4,50 wg180gr von Penn auf alles was gross ist Karpfen,Wels,Hecht bin sehr zufrieden angle in ehemaligen Kiesgruben 300bis 400 ha gross da muss ein 100m Wurf drinn sein
     
  5. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.425
    Likes erhalten:
    11.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    3lbs Aktion wirft idealerweise 85Gramm ( 3x28,35g=85,05g).

    Geschlenzt oder leicht geworfen sind aber bis zu 120g und mehr kein Problem, wenn man es nicht gerade beim Werfen übertreibt und voll durchzieht.
     
  6. Carprunner

    Carprunner Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    22113
    Danke @ Jack the Knife :)

    kingfisher61: Magst du mir mal ein Link Posten, wo man die Angel kaufen kann?
    Wäre super lieb :)
     
  7. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !

    Hier noch eine Tele-Karpfen-Rute.

    Balzer Edition IM-12 Karthago .
    3,60 m bis 3lbs WG .

    Hat ein Kumpel von mir . Er sagt sie sei ok .
    Ich persönlich fische lieber mit Steckrute.

    MfG
     
    Carprunner gefällt das.
  8. seep

    seep Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. September 2010
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    68
    Ort:
    91126
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2013
  9. Dewern

    Dewern Petrijünger

    Registriert am:
    25. August 2015
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    39118
  10. Plötzenstipper24

    Plötzenstipper24 Inaktiver Account

    Registriert am:
    11. August 2008
    Beiträge:
    838
    Likes erhalten:
    656
    wft ist eine bekannte meeresangelmarke.

    die nachteile einer tele sind dir aber bewusst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2016


  11. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    Hi,

    schon mal über die Nash Dwarf nachgedach? Eventuell und bei höherem Budget auch die Nash Scope. Wenn schon Tele dann so. Die Scope ist wirklich richtig gut. Die Dwarf ist auf jeden Fall ihr Geld wert, ein Familienmitglied fischt sie und ist sehr zufrieden.

    Für recht passabel befunden ...
    https://www.carp.de/equipment/ruten/1037-quantum-radical-tele-carp.html

    Gruß
     
  12. martinaaa

    martinaaa Petrijünger

    Registriert am:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    01069
  13. Annif

    Annif Petrijünger

    Registriert am:
    26. November 2015
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    39118
    Sind aber eigentlich nicht Steckruten eher zu empfehlen? Welche Vor- und Nachteile gibt es denn dabei?
     
  14. Mathias_K

    Mathias_K Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2014
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    114
    Ort:
    03226
    Steckruten nehmen einfach mehr Platz ein =)

    Teleskopruten sind natürlich handlicher und leichter zu verstauen. Durch die vielen Glieder hast du bei einer Teleskoprute , in meinen Augen, eine nicht so optimale Aktion. Wobei die Rute nicht unbedingt das allerwichtigste ist, sondern eher die Rolle aber das ist hier ja nun nicht die Frage. =)

    Habe mit beiden schon Karpfen gefangen aber würde meine Steckrute jetzt nicht mehr missen.

    Grüße, Mathias
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  15. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.216
    Likes erhalten:
    8.404
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Zusammen,

    Mathias hat das schon vollkommen richtig gesagt!

    Ich habe bis vor ca. 16 Jahren nur Teleruten gefischt, weil ich viel mit dem Motorrad angeln gefahren bin. Da hat die Tele einfach den Platzvorteil, weil sie sich in jedem Rucksack bequem verstauen lässt. Und ich habe Teleruten, die von der Aktion her keiner Steckrute wirklich nachstehen. Aber: Eine richtig gute Telerute kostet Geld.
     
  16. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    Hoschi und Mathias sagten es ja schon. Steckruten haben zwar eine nicht so gute Aktion, und ich bin der Meinung das die Wurfweite geringer ausfällt. Als ich Anfänger war, noch mit dem Rad fuhr, waren Steckruten noch irre teuer, und auf dem Rücken mit der Rad natürlich ein Unding. Die Tele damals waren nicht gerade gelungene Ruten, denn entweder waren sie bock Steif, oder waren Wackelschwänze. Vor 18 Jahren legte ich mir dann 2 Daiwa Tele mit 2,8m Länge zu und die sind bis heute noch meine Lieblinge, und kommen sogar mit großen Karpfen zurecht. Teleruten sind natürlich unschlagbar wenn man Abends mal schnell noch 2 - 3 Std ans Wasser geht, man läßt sein Zeug im Kofferraum und kann jederzeit mal einen Ansitz machen, was bei Steckruten kaum machbar ist.
    Ach wie war meine Frau früher immer begeistert. Ich Abends das Gewässer verlassen, das ganze Gerät im Kofferraum belassen und sie stiegt bei 30°C Nachmittags ins Auto. Natürlich lag auch Setzkescher und Unterfangkescher auch im Auto. Wunderbaum braucht kein Mensch, wenn der Mann ein Angler ist :klatsch:
     
    magut und angelhoschi76 gefällt das.
  17. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.425
    Likes erhalten:
    11.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Meinst wohl, daß Teleruten keine so gute Aktion besitzen und dadurch die Wurfweite leidet, so würde es passen!
    Gute bzw sehr gute Teleruten sind in Deutschland nahezu unbezahlbar, ein Freund von mir besitzt eine italienische Sbirolinorute (Teleskoprute), macht Spaß diese zu Fischen, kostet allerdings auch ihr Geld!

    So wie du es gerade geschrieben hast muß ich widersprechen!

    Bei meinen Karpfenruten sind es immer noch zweiteilige Stecken, benötige ich selten, haben zudem ein doofes Transportmaß (1,85-2m)

    Meine Standardruten sind heute meist dreiteilige Feederruten, wenn es ums Grundangeln geht, ebenso zum Posenfischen auch nur noch dreiteilig , das Transportmaß liegt daher meist bei 1,00-1,25m, top, was will man mehr.

    Eine Ausnhame bilden wiederum die Spinnruten, welche als zweiteilige , je nach Länge dann ein Transportmaß von 1,25-1,55m besitzen, was aber im Vergleich zu den 2m+ Karpfenruten TM noch verkraftbar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2016
  18. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    Die Telestecken halt:biggrin: War Mein Fehler, meinte natürlich die Teleruten. Zum Glück schrieb ich nicht Stegrutten. :very_drunk:
    @Jack ich kenne mich mit 3 Teilern nicht aus, und bin zu alt um meine Ruten nun umzutauschen bzw mir diese zuzulegen.
     
  19. z0phie

    z0phie Petrijünger

    Registriert am:
    30. März 2016
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    38822
    @theduke habe mir mal deinen netten Text vom 28. April durchgelesen und gesehen, dass du Daiwa genutzt hast oder noch nutzt. Hast du eventuell Erfahrung mit der Black Widow Tele (hier) ? Würde sie mir gerne zulegen, aber mir vorab die Meinung andere mal anhören :)
     

Diese Seite empfehlen