Hecht - Hecht abgerissen samt Zwillingshaken!

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von fishfighter1, 3. Juli 2017.

  1. fishfighter1

    fishfighter1 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2013
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    55
    Ort:
    39288
    Hey,

    habe eben noch an einem kleinen See auf Hecht geangelt, drei 60er verloren, zwei ausgeschlitzt und der letzte ist abgerissen, als er in Schilf gerammelt ist. Nun hängt ihm eine Topwater-Maus mit starkem Zwillingshakenim Maul samt Stahlvorfach! Ich habe gesehen, wie er das Maul an der Oberfläche noch geöffnet hat, er scheint also nicht "zugeklammert" zu sein. Trotzdem mache ich mir Sorgen, ob er es überlebt, der Köder ist mir egal. Ich kenn das enthaken nur von Aalen, die den Haken ja immer wieder zum Vorschein bringen, aber Hechte??

    Schnelle Antwort wäre schön, damit ich ruhig schlafen kann =)

    Grüße
     
  2. donak

    donak Kunstköderfetischist

    Registriert am:
    7. April 2012
    Beiträge:
    1.213
    Likes erhalten:
    1.635
    Ort:
    26180
    Also wenn der nicht zugetackert ist, könnte es sein, dass er sogar noch frisst, könnte aber dennoch sein, dass er verendet. Irgendwann wird der Haken wohl raus rosten. Kannst du jetzt besser schlafen?
     
  3. fishfighter1

    fishfighter1 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2013
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    55
    Ort:
    39288
    Ist zumindest kein Todesurteil, wie es scheint.
     
  4. -Toni-

    -Toni- Petrijünger

    Registriert am:
    3. März 2015
    Beiträge:
    62
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    12529
    Ist mir auch schon passiert aber mit samt Pose! Sieht cool aus wenn du einer Pose hinterher schaust wie sie mal an die Oberfläche kommt dann wieder abtaucht Aber naja damit muss man halt rechnen Ich habe mir zur Aufgabe gemacht vor jedem Angeln die ersten Meter der Schur zu kontrollieren indem ich sie durch die Finger gleiten lassen. So merke ich ob Bruchstellen oder Abriebe sind.
     
    fishfighter1 gefällt das.
  5. Babsi89

    Babsi89 Petrijünger

    Registriert am:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Braunschweig, Germany
    Sowas passiert mal, auch dem besten Angler (Damit meine ich nicht mich :D)
    Aber daraus lernt man eben :) Beim nächsten mal die Montage genauer kontrollieren und eventuell vom Stahlvorfach erstmal die Finger lassen? :confused:
     
    fishfighter1 gefällt das.
  6. Spinnfischer78

    Spinnfischer78 Petrijünger

    Registriert am:
    14. April 2012
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    44
    Ort:
    03044
    Mir auch schon passiert, leider. Jetzt verwende ich beim Hechtangeln auschließlich Top Material. Beim Ansitzen mit Pose baue ich mir meine Systeme selbst aus 7x7 Stahlvorfach mit hoher Tragkraft. Benutze zwei Drillinge damit ich kurz nach dem Biss anschlagen kann. Dazu gute Wirbel und eine gute Schnur sowie einen sicheren Knoten.

    Beim Spinnfischen benutze ich fertige Titanium Stahlvorfächer - die kosten zwar etwas mehr aber sind auch besser als herkömmlicher Stahl.

    Kann trotzdem passieren gerade an Hindernissen wie Bäumen, Wurzeln die man Unterwasser nicht sieht - aber immnerhin hat man so zumindest das beste dafür getan. .
     
    -Toni-, fishfighter1 und Anglersachse gefällt das.
  7. fishfighter1

    fishfighter1 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2013
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    55
    Ort:
    39288
    War eigentlich auf Barsch aus, 7kg Schnur und 16kg 7x7 Vorfach, die Schnur hat es letztendlich entschärft im Schilf. Der Tümpel ist nicht allzu groß, vielleicht fange ich ihn ja demnächst sogar und kann ihn von dem Anhängsel befreien. :)
     
  8. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    1.973
    Likes erhalten:
    7.963
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Moin,

    Hechte sind recht robust, was das angeht. Ich habe schon mal einen kleinen, gut genährten Hecht gefangen, der einen Gummitwister mitsamt der zugehörigen Dropshotmontage im Maul hatte. Das hat ihn anscheinend kaum behindert.

    Außerdem ist mir mal ein ca. 70er Fisch kurz vor der Landung ausgestiegen. Er hat sich so blöd ins Vorfach eingedreht, dass er es irgendwie schaffte, trotz 50cm Stahl die Geflochtene mit den Zähnen zu erwischen. Besonders ärgerte mich der Verlust, weil ich sehen konnte, dass dem Hecht ein Kiemenbogen gebrochen war. Da sich das ganze an einem relativ kleinen Teich abspielte bin ich die Tage danach immer am Ufer entlang, um zu schauen ob der Hecht irgendwo verendet war. Ich konnte ihn aber nie auffinden. Ein gutes halbes Jahr später wurde der Teich abgefischt. Stellt Euch vor, der Hecht kam topfit zu Tage, der abgebrochene Kiemenbogen hing ihm immer noch aus dem Maul, war aber kurz vorm Abbrechen. Da habe ich echt gestaunt, das hat den Hecht nicht großartig behindert und er hat es überlebt.

    Also wenn der Hecht das Maul nicht durch den Zwillingshaken zugenagelt hat sind die Überlebenschancen meiner Erfahrung nach nicht schlecht!
     
    -Toni- und fishfighter1 gefällt das.
  9. Ron17

    Ron17 Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    784
    Likes erhalten:
    3.136
    Ort:
    Cologne, Germany

    Du gehst mit Topwater Maus auf Barsch?! Ahja interessant....
     
    lastunas gefällt das.
  10. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    957
    Ort:
    99869
    Ich hätte da noch ne Frage, 2 ausgeschlitzt einer abgerissen, trotz Hindernissen würde ich mal über geringere Bremseinstellung nachdenken, zugeknallt bis zum Ende hört sich das an, zumindest die Kopfschläge sollte sie nachgeben,da schlitzt er aus, mehr ist bei nem 60er an Gegenwehr kaum da.
     
  11. fishfighter1

    fishfighter1 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2013
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    55
    Ort:
    39288
    Wieso denn nicht?
    http://www.ebay.de/itm/Koppers-Live...enkoeder-topwater-lures-Wobbler-/200962410524

    6cm sind für einen mittleren Barsch ja wohl kein Problem und wenn der Teich keinen Meter tief ist und voller Krautfelder macht es ja nur Sinn, wenn die Haken oben sind.;)

    @lastunas
    Nein, die Bremse war nicht "zugeknallt bis zum Ende", war der Schnur entsprechend eingestellt. Die Rute war aber schon fast im UL-Bereich und obendrein sehr weich und dementsprechend konnte ich keinen guten Anhieb im Hechtmaul setzen.
     
  12. Ron17

    Ron17 Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    784
    Likes erhalten:
    3.136
    Ort:
    Cologne, Germany
    Naja nichts gegen Dich, aber du schreibst im ersten post "habe eben noch an einem kleinen See auf Hecht geangelt" und drei posts später "war eigentlich auf Barsch aus" .... klingt irgendwie nicht so überzeugend.
     
  13. fishfighter1

    fishfighter1 Petrijünger

    Registriert am:
    30. November 2013
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    55
    Ort:
    39288
    Ich bin dem Vorsatz hingefahren auf Barsch zu angeln, daher auch das leichte Equipment. Als nicht los war habe ich auf Hecht geangelt.
    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen, verurteile mich deswegen oder lass es :)
     
  14. -Toni-

    -Toni- Petrijünger

    Registriert am:
    3. März 2015
    Beiträge:
    62
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    12529
    Hört uff rum zu maulen auch wenn manch einer es etwas umständlich oder verwirrend schreibt. Einer hat mehr Erfahrung der andere weniger. Man sollte einfach gute Ratschläge geben damit es das nächste mal besser klappt. Also vertragt euch! Ich habe auch schon Erfahrung mit kleinen orangen Twistern machen können und muss sagen Karpfen stehen drauf!
    Es gibt nichts was nicht unmöglich ist!
     
    fishfighter1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen