Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Naturköder - Garnelen/Krabben für Süßwasserfische - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von Koala, 14. April 2010.

  1. Koala

    Koala Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    617
    Likes erhalten:
    299
    Ort:
    Münster, Germany
    Hallo, hat jemand schon mit Garnelen oder Nordseekrabben geangelt? Ich möchte die als Köder für große Döbel in der Ems verwenden wobei ich auch auf Beifang wie Zander,Aal oder vielleicht auch Wels hoffe.
     
  2. hansi61

    hansi61 Der sich des Lebens freut

    Registriert am:
    8. November 2009
    Beiträge:
    841
    Likes erhalten:
    902
    Ort:
    72172
    Eigentlich ein etwas teurer Köder . Aber früher ein Geheimtip . Funktioniert auch in etlichen anderen Gewässern ( die keinen direkten Zugang zum Meer haben) . Auch habe ich diesen Köder an Forellenteichen gesehen , wo mit Erfolg damit geangelt wurde . Gruß Hansi
     
    Koala gefällt das.
  3. Koala

    Koala Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    617
    Likes erhalten:
    299
    Ort:
    Münster, Germany
    sonst noch Meinungen? :confused:
     
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Koala ,

    an Gewässern , an denen Krebse (Edelkrebse , etc) vorkommen , sind sie ein hervoragender Köder auf Barsche , Aal , Döbel , Salmoniden und gelegentlich auch Zander und andere Friedfische.

    Habe sie schon selbst verwendet (Krabben) , aufgezogen auf langschenklige Haken , angeboten an der Pose oder Grundangel.
    Weite Würfe sind leider nicht möglich , außer man zieht sie auf den Haken auf und friert sie dann samt Vorfach ein , ein Transport mit der Kühlbox zum Angeln ist aber dann notwendig .
    Gefangen habe ich damit an Fließ-und Stillgewässern , jedoch mit verschiedenen Resultaten , mal besser , mal weniger gut .

    Es gab vor Jahren mal einen Bericht darüber im Blinker , glaube sogar auch in der Fisch&Fang .

    mfg Jack the Knife
     
    Koala gefällt das.
  5. Koala

    Koala Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    617
    Likes erhalten:
    299
    Ort:
    Münster, Germany
    Denkt ihr es macht Sinn sie in die Sonne zu stellen damit sie etwas stinken?
     
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Wenn du mit Gambas/Scampi (wäre mir zu teuer) usw auf Waller angeln willst bestimmt (macht man mit Tintenfischen auch), sollte es auf andere Fische gehen , dann würde ich davon abraten , denn je frischer die Köder sind , desto besser .

    mfg Jack the Knife
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2010
    hansi61 gefällt das.
  7. Erli

    Erli Allrounder

    Registriert am:
    19. März 2009
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    1.458
    Ort:
    8
    Also ich hab mit Garnelen schon oft gut Forellen gefangen, aber ich muss sagen ein normaler Fischfetzen ist genauso gut und kostet nichts.
     
  8. hansi61

    hansi61 Der sich des Lebens freut

    Registriert am:
    8. November 2009
    Beiträge:
    841
    Likes erhalten:
    902
    Ort:
    72172
    Das mit dem , wirklich , penetranten Gestank macht auch keinen Spaß . Man bekommt ihn auch schwer von den Händen . Geschweige aus der Nase. Gruß Hansi
     
  9. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    An Forellenanlagen kann mitunter eine kleine Garnele Wunder wirken.
    Eingelegt in Knoblauchöl.
    Manchmal unschlagbar.
    Gruss Armin
     
  10. auf14gabe

    auf14gabe Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. August 2009
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    57
    Ort:
    14947
    Ich hab schon einige Aale mit Krabben gefangen,klapt aber nicht überall.



    MfG A.H.
     


  11. Bernd Gutsche

    Bernd Gutsche Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    542
    Likes erhalten:
    686
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    13125 Berlin Karower Chaussee 107
    Habe Flußkrebsfleisch von Aldi (unter 2Euro)gute Erfahrungen auf Aal und Barsch
    gemacht.
    Petri Bernd
     
  12. quappenfan

    quappenfan Petrijünger

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    37
    Ort:
    03048
    Hallo Gemeinde .Ich habe im letzten Jahr sehr gut am NOK gefangen .Vor allen dingen fielen Aale und Plattfische darauf rein , habe mit gekochten Krabben vom Kutter geangelt.Die Eingeborenen fangen ihre frisch im Watt,ist woll der beste Köder im NOK,nur Wolli soll noch besser fangen.So hoffe ich konnte ein bischen helfen. ​
     
  13. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020
    Bei uns in der Salzach fängt man auf Shrimps sehr gut. ( Forellen )

    Lg. Peter
     
  14. Steve1969

    Steve1969 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    508
    Likes erhalten:
    505
    Ort:
    47798
    An der Nordsee habe ich damit Platte gefangen
    hier im Rhein aber garnichts, Forellen mag sein das die drauf beissen, aber die beissen ja auf alles.

    Wenn man frische Nordseekrabben bekommen kann, am besten ungekocht dann ist das ein Topköder fürs Meer oder für Flüsse die direkten Zugang zum Meer haben, gekochte Krabben sind allerdings zu weich für weite Würfe.

    "Einlegen" damit die stinken ist totaler Blödsinn, die meisten Fische fressen keinen Aas, ganz besonders Aale und andere Fische mit gutem Geruchssinn nicht.

    Aber es gibt auch Ausnahmen :augen
     
  15. hansi61

    hansi61 Der sich des Lebens freut

    Registriert am:
    8. November 2009
    Beiträge:
    841
    Likes erhalten:
    902
    Ort:
    72172
    @ Steve : Wenn Du die Schalen an den Krabben läßt dann klappt es auch mit den weiten Würfen. ;-) Ansonsten hast Du Recht . Gruß Hansi
     
  16. hansi61

    hansi61 Der sich des Lebens freut

    Registriert am:
    8. November 2009
    Beiträge:
    841
    Likes erhalten:
    902
    Ort:
    72172
    Ich kenne aus Irland die Fischerei mit Shrimp auf Lachs . Da wird ein Shrimp oder Zwei am Haken festgebunden und dann mit Pose gefischt . Beim Driftfischen an den Pools werden so sehr häufig Lachse und Meerforellen gefangen. Das ist dort eine sehr verbreitete Methode bei den Einheimischen . Gruß Hansi
     
    Harzer gefällt das.
  17. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Kenn ich auch. Zwei kleine Drillinge und einen Spieß.
    Garmele auf den Spieß, Drillinge eingehakt.
    Und dann an der Pose driften lassen.
    Effektiv dann und wann.
    Die Shrimps sind meist gefärbt und eingesalzen.
    Purple oder Red.
    Geht sehr gut am Moy in Ballina
    Between the Bridges an der Stadtseite direkt unterhalb an der Mauer.
    Ich habe dort aber immer lieber von der Kirchenseite mit der Fliege oder dem
    flying Condom gefischt.
    Gruss Armin
     
    Jack the Knife und hansi61 gefällt das.
  18. Euli

    Euli SchleienSchreck Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.883
    Likes erhalten:
    1.470
    Ort:
    15806
    Ich konnte mit Shrimps schon Barsche, Aale und Welse ( kleine ) fangen. Is aber an sich ein guter Köder
     

Diese Seite empfehlen