Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Montagen - Fliegenfischen

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von EbiKl, 26. Januar 2009.

  1. EbiKl

    EbiKl Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    35037
    Hallo Angelfreunde!!!

    Seit nunmehr über 25 Jahren gehe ich regelmäßig zum Angeln. Angeln ist für mich (nach meiner Familie und dem allabendlichen gemeinsamen Kochen) die größte Entspannung.
    Ich habe beim Angeln eigentlich keine besondere Vorlieben, allerdings bin ich besonders gerne als Spinnfischer unterwegs.
    Jedoch seit mich die Angelleidenschaft gepackt hat, bin ich schon immer am Fliegenfischen interessiert.
    Ich habe bereits einen Fliegenfischerkurs absolviert, so dass mir das Werfen nicht fremd ist.
    Nunmehr hat mir meine Familie eine entsprechende Rute, Rolle, Schnur und Backing zum Geburtstag geschenkt.
    Meine Frage wäre nun, wie ich die Rolle mit der Backing-Schnur sowie diese mit der Fliegenschnur verbinden kann.
    Wäre sehr nett, wenn Ihr mir helfen könnt´.

    Mit freundlichen Grüßen und viel (!!!) Petri Heil

    EbiKl
     
  2. RauBFiscHprofi

    RauBFiscHprofi Julian

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    666
    Likes erhalten:
    496
    Ort:
    71549
    Das Backing kannst du einfach an der Spule anknoten und mit etwas Klebeband fixieren.
    Die Flugschnur kannst du auch anknoten am besten mit dem Nagelknoten.
    Hab hier mal ein Link (zweiter von oben)
    :http://muellerluedenscheid.com/Knotenkunde/knotenkunde.html
    So kannst du die schnüre einfach verbinden:)
     
    EbiKl, Holtenser und Eberhard Schulte gefällt das.
  3. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
    Hi

    Nun der Nagelknoten ist die wohl sicherste Möglichkeit Backing und Flugschnur zu verbinden.

    Die Verbindung Vorfach und Flugschnur würde ich jedoch einfacher gestalten da es am Wasser nicht immer leicht fällt einen Nagelknoten zu binden.

    Am einfachsten zu verwenden sind Loops die es von verschiedenen Anbietern gibt, wenn sie einmal auf der Flugschnur sitzen ist es ziemlich einfach das Vorfach anzuschlaufen.

    Der Möglichkeiten sind jedoch Legion es gibt dutzende Möglichkeiten und fast jeder schwört auf eine andere.

    Für Anfänger halte ich Loops jedoch für ideal verbringt man seine Zeit doch eher mit Fischen als knoten und basteln.

    Gruss
    Olli
     
  4. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Moin!
    Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten, Backing mit Flugschnur u. Flugschnur mit Vorfach zu verbinden. Die einfachste ist sicher, wie es Olli beschreibt. Ein Loop ist leicht auf die Flugschnur zu schieben. Am besten tupft man im oberen Bereich des Loop (also da, wo er beim Einschieben der Schnur etwas ausfranst) ein wenig Sekundenkleber auf. Wenn der ausgehärtet ist, schiebt man das Stückchen Gummischlauch, das auf dem Loop sitzt, darüber u. alles sitzt fest. Diese Methode verwende ich zur Befestigung der Flugschnur am Backing. Dieses befestige ich mit einem Faßknoten in der Schlaufe des Loop.
    Viele Flugschnüre haben vorn einen bereits eingearbeiteten Loop. Da kann man dann das Vorfach einfach einschlaufen. Bei Schnüren ohne Loop schiebe ich ein Stückchen Schrumpfschlauch (erhältlich im Elektrohandel, aber heute auch schon in den meisten Angelgeschäften) auf die Flugschnur. Der Schrumpfschlauch sollte etwa 2,5 - 3 cm lang sein. Nun lege ich die Spitze der Flugschnur so um, daß sich eine Schlaufe bildet. Diese Schlaufe fixiere ich mit (sehr wenig) Sekundenkleber. Nach dem Aushärten schiebe ich das Stückchen Schrumpfschlauch darüber u. lasse ihn über einem Teelicht schrumpfen. Dabei sollte man das Ganze leicht bewegen, damit nichts anbrennt.
    Meist schrumpft beim Erhitzen nicht nur der Schrumpfschlauch u. legt sich dadurch fest darüber, sondern die Enden der Schlaufe verschweißen sich auch miteinander. Man muß vorsichtig zu Werke gehen, aber dann sitzt der selbstgefertigte Loop auch bombenfest. Das Vorfach wird dann ganz normal eingeschlauft.
    Gruß
    Eberhard
     
    EbiKl, Holtenser und Harzer gefällt das.
  5. Iven

    Iven Gast

    Das mit dem Netzschlauch am Loop ist eine feine Sache,bin auf die Idee gekommen dieses auch für die Verbindung zwischen Backing und Fliegenleine einzusetzen.
    Dazu hab ich mein Backing ändern müssen-bitte nicht lachen aber es fkt absolut topp-mein Backing ist MAURERschnur-da gibt es markante Unterschiede die richtige war für mich eine geflochtene.Auf ein Loop mittels einer Nähnadel einen zweiten Gummischlauch auffädeln dann
    von diesem Loop die Schlaufe abschneiden und beide Enden (Flugschnur/Backing) je zur hälfte in den Netzschlauch einführen.(dies wird begrenzt durch die mittig sitzenden Gummischläuche-diese werden dann fast bist zum Ende geschoben(Wichtig nur fast!!) danach die Schur nochmal nachfassen mit ein bissel Geschick geht das und beide Enden im Netzschlauch auf kontakt zusammen führen.Anschliessend einen Klacks Sekundenkleber auf die Enden des Netzschlauches und schnell den Gummischlauch rüber schieben.Die Verbindung ist Bombenfest!! ganz ohne Übergang und was die Maurerschnur angeht -wann braucht man(n) mal das Backing-und die hält was sie verspricht.Ich ziehe damit grosse Rapfen/Döbel und Zander auch mal den einen oder anderen Hecht.
    Einschränkend muss ich sagen das ich das bissher nur bei einer
    WF 10 Mach 1 Salmon fabriziert habe,denk aber das es bei kleineren Schnurklassen auch geht.Iven
     
    EbiKl, Eberhard Schulte und Harzer gefällt das.
  6. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Das geht auch in den leichten Schnurklassen.
    Das Du noch nicht bis aufs Backing ausgezogen wurdest halte ich für Glück.
    Bei wirklich kampfstarken Fischen passiert das öfter.
    Beim Angeln am Moy mir auch schon, aber mit einer 8 er Schnur.
    Das waren dann Lachs und Grilse.
     
    EbiKl und Eberhard Schulte gefällt das.
  7. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Hallo Iven,
    Maurerschnur habe ich auch noch rumliegen. Habe auch schon mal erwogen, sie als Backing zu benutzen. Halten würde sie bei einem Backingrun zwar auf jeden Fall. Sie erscheint mir aber gegenüber richtigem Backing doch sehr steif.
    Gruß
    Eberhard
     
    EbiKl gefällt das.
  8. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Also ich handhabe es genau so, wie Eberhard es gestern beschrieben hat. Einen einfachen aber festen Knoten und dann Schrumpfschlauch überziehen. Es gibt diese Schläuche auch mit innenwandigem Kleber, der sich beim erhitzen verflüssigt und so für einen sicheren Halt sorgt.

    Herzlichst wie immer, Fliege 2
     
    EbiKl und Eberhard Schulte gefällt das.
  9. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.912
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Hi Ronald, das ist mir auch neu!!
    Schrumpfschlauch mit Kleber innen wäre ja dafür genial!
    Wo gibt`s das?
    Gruß
    Eberhard
     
  10. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Maurerschur ist absolut ok. die festigkeit ist völlig ausreichend und sie ist um ein vielfaches billiger wie vorkonfektioniertes backing. ich habe ne einfache 16-er geflochtene als nachschnur drauf und bin sehr zufrieden

    fliegen 2
     
    Eberhard Schulte gefällt das.


  11. Iven

    Iven Gast

    Hallo Eberhard,
    da geb ich Dir schon recht was die Maurerschnur betrifft.Aber die Steifigkeit bekommst Du nicht mit ,die Schnur steht unter Spannung beim Drill,beim Einholen ist kein Unterschied zur Fliegenleine zu spüren.

    @Harzer mein- "wann braucht man(n)..."-sollte nicht heissen das ich`s noch nicht brauchte-gerade Rapfen und fette Dickköppe haben schon verdammt viel Dampf,aber es passiert nicht häufig. Iven
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  12. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    hallo eberhard,

    beim elektrogroßhandel bekommst du so etwas. frage einfach mal deinen ortsansässigen elektromeister. der hat so was bestimmt auf lager und gibt dir für einen schmalen thaler bestimmt einen meter ab.

    fliege 2
     
  13. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Nabend zusammen!

    Also der Reihe nach!

    Den Loop an der Fliegenschnur würde ich selbst herstellen, ist ganz einfach!
    Das Coating mit Azeton aufweichen und dann runterrubbeln,
    die Enden paralell an einander legen und mit 2 oder 3 Nagelknoten fixieren!
    Für die Knoten nehme ich eine 0,15er Geflochtene!
    Bei hohen Schnurklassen kann man die Seele auch noch mit Hilfe einer s.g. Perlnadel 1-2 cm
    in das Coating einziehen, daß hält dann auch Lachse oder große Hechte aus!
    Die Knoten kann man dann mit UHU Kraft "versiegeln", dieser Kleber bleibt flexibel
    und ist Wasser und UV resistent! Die Größe des Loops kann ich außerdem noch selbst bestimmen!
    Hab dazu unten noch ein Bild angehangen!
    Von den Braidet-Loops lasse ich die Finger, seit ich beobachten durfte,
    wie bei einem Bekannten der Spitzenring dem Schusskopf hinterherflog! :eek:
    Also selbermachen!

    Als Backing kann man zwar Geflochtene, Maurerschnur oder auch Mono verwenden!
    Aber ein gutes Backing ist doch nicht teuer!
    100 yrd kosten so um die 5 Euronen, viel günstiger ist Maurerschnur auch nicht!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2009
    Eberhard Schulte gefällt das.

Diese Seite empfehlen