Fliegenfischen - Fliegenfischen für Anfänger

Dieses Thema im Forum "- Angeltechniken" wurde erstellt von carphunter1984, 21. Februar 2010.

  1. carphunter1984

    carphunter1984 Saarländer

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    386
    Likes erhalten:
    368
    Ort:
    54497
    Guten Morgen allerseits !!!

    Ich möchte mich gerne dieses Jahr erstmals ans Fliegenfischen wagen.

    Aufgrund der Tatsache das ich absolut keine Ahnung vom Fliegenfischen habe, haben sich natürlich ein paar Fragen aufgetan.

    1. Welche Ausrüstung (Rute, Rolle, Schnur, Zubehör) evtl. auch als fertiges Set würdet ihr mir empfehlen ?

    2. Welche Anfängerlektüre könnt ihr mir zum Einstieg empfehlen ?

    3. Macht es für mich als Anfänger Sinn meine Fliegen selbst zu binden ?

    4. Sollte ich einen Fliegenfischerkurs besuchen ?

    Zielfisch und Gewässer sind hauptsächlich Forellen in unserem Vereinsweiher und Döbel in langsam fließenden Abschnitten der Saar.

    Für eure Tipps und Ratschläge schon jetzt meinen besten Dank.

    Petri
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2010
    Eberhard Schulte gefällt das.


  2.  
  3. zandergrundel

    zandergrundel zandergrundel

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    90419
    Fliegenfischen

    Moin carphunter 1984,
    So du möchtest das Fliegenfischen lernen?
    In einen Kurs lernst du alles was man zum Fliegenfischen braucht,wichtig ist, daß du mit der F Rute sicher umgehen kannst.
    Fliegenfischen ist nicht nur teuer, sondern auch gleich die Abkehr vom
    allgemeinen fischen. Petri Heil
    Gruß Zandergrundel
     
    carphunter1984 gefällt das.
  4. carphunter1984

    carphunter1984 Saarländer

    Registriert am:
    19. September 2007
    Beiträge:
    386
    Likes erhalten:
    368
    Ort:
    54497
    Meinst du wirklich das Fliegenfischen zwangsläufig teuer sein muss und zur "Abkehr" vom allgemeinen Fischen führt ?

    Ich denke vielmehr das es auch beim Fliegenfischen möglich sein sollte ein bisschen "reinzuschnuppern" und es durchaus eine zusätzliche Bereicherung zu den anderen "allgemeinen" Angeltechniken sein kann, die ich bereits für mich entdeckt habe.

    Petri
     
  5. opi2001

    opi2001 Spinn-und Fliegenfischer

    Registriert am:
    22. März 2008
    Beiträge:
    222
    Likes erhalten:
    203
    Ort:
    09337
    Fliegenfischen

    Moinsen Carphunter1984
    ich hatte voriges Jahr auch mit dem Fliefi angefangen und bin ein leidenschaftlicher Spinnfischer.Auch ich hatte die selben Probleme wie du.
    Zu den verschiedenen Punkten kann ich dir nur die Tips geben.

    1. Welche Ausrüstung (Rute, Rolle, Schnur, Zubehör) evtl. auch als fertiges Set würdet ihr mir empfehlen ?

    Würde ich mir nie über einen Internetanbieter holen,da man bei Fliefi die Rute wirklich mal im die Hand nehmen muß und man hat eine bessere Beratung.Der eine fischt gern mit weichen Ruten der andere mit harten Ruten und das Handling der Rute ist wichtig.Als Einsteiger solltest du mit Ruten der AFTMA Klasse 4-5 oder 5-6 probieren ,eine Schwimmschnur und Trockenfliegen.Eine halbwegs gute Ausrüstung kostet ca. 200-250 Euro (Anfängerausrüstung).Wie bereits gesagt da bekommst du beim Fachhänler die beste Beratung!!!

    2. Welche Anfängerlektüre könnt ihr mir zum Einstieg empfehlen ?

    Da gibt es schöne Zeitschriften ,wie Fliegenfischen wo du alles nachlesen kannst.Es wird viel beschrieben ,Tips ,Gerätepflege usw. Da bekommst du auch im Angelladen deines Vertrauens beste Beratung.

    3. Macht es für mich als Anfänger Sinn meine Fliegen selbst zu binden ?

    Finde ich nicht ,da du dich am Anfang erstmal aufs werfen konzentrieren solltest.Wenn du dann nach 1-2 Jahren Erfahrung gesammelt hast und du noch Freude am Fliefi haben solltest kannst du ja immernoch damit anfangen deine Fliegen selber zu binden.

    4. Sollte ich einen Fliegenfischerkurs besuchen ?

    Kannst du machen wenn du möchtest schadet auf keinen Fall. Ich hatte großes Glück den aus meiner Region hatte ich über ein Anglerbord paar Leute gefunden die Fliefi und promt hatte ich mal nachgefragt ob sie mir evtl. paar Hilfestellung und Erläuterungen beim werfen geben können.Wir frafen uns dann am Wasser und schon gings los.Würfe Würfe Würfe Pause wegen Hilfestellung und weiter zum werfen.Auf jeden fall hats mir sehr geholfen.Am Anfang hatte ich mit der Rute erst mal auf einer Wiese paar Wurfübungen gemacht und als Hilfe hatte ich eine Zeitschrift übers Fliefi wo die Wurftechnik als Trockenübung langsam erlernen konnte.

    Wenn sich dann die ersten Erfolge mit der Fliegenrute eingestellt haben wirst du sehen das es eine schöne Art des Fischen ist und das du sehr aktiv am angeln teilnimmst.
    Ich hoffe konnte dir ein wenig helfen.
    Gruß opi2001
    :prost
     
    clinXz, döbel-peter, Zanderoli und 3 anderen gefällt das.
  6. zandergrundel

    zandergrundel zandergrundel

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    90419
    Fliegenfischen

    :confused: die Grundaustattung erfordert schon gute Beratung und Wurftechnik, diese erlernt man besten in einen Kurs.
    Anfänger machen gerne Fehler und bleiben zwangsläufig nicht aus,
    sicher gebe ich dir recht und jeder Angler sollte einen Kurs belegen.
    a Welche Rute und Ausstattung
    b ist in meiner Nähe ein Salmoniden Gewässer?
    Eine Bereicherung ist es allemal und vie viel Freude macht es, dazu
    gehört jedoch eine Ausbildung, weil das Fliegenfischen ein Handwerk ist.
    Ich kann dir nur raten nehme Kontakt zu Fliegenfischer auf.
    Gruß Zandergrundel
     
    carphunter1984 gefällt das.
  7. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.317
    Likes erhalten:
    17.730
    Ort:
    82229
    Servus carphunter1984,

    das "Reinschnuppern" beim Fliegenfischen ist nicht ganz so einfach wie bei den anderen Angelmethoden, allerdings mit etwas Beharrlichkeit, echtem Interesse und dem entsprechenden Willen ist es ganz sicher für jeden eine fischereiliche Bereicherung und wird seine Betrachtung beeinflussen.

    Der Grund dafür ist vermutlich die Art wie man sich mit dem Fisch und seinem Umfeld beschäftigt, ohne die Natur genau zu beobachten wird man kein guter Fliegenfischer werden können, es ist nicht mit dem Werfen und der Ausrüstung getan, Nährtiere, ihre Zyklen, die entsprechenden Imitationen sind für regelmäßigen Erfolg ebenso wichtig wie Gewässerkunde und eine saubere Präsentation und Führung entsprechend dem Köder.

    Auf einmal ist das jetzt nicht gerade wenig, allerdings wächst dieses Wissen mit der Intensität Deiner Aktivität von ganz alleine.

    Fliegenbinden wird dabei auch mehr als nur die Herstellung von Ködern darstellen, es kann Dir einen guten Einblick in Teile der Insekten-, Gewässer- und Fischkunde liefern.

    Ob es sich rentiert (finanziell) Fliegen selbst zu binden hängt davon ab, wie aktiv Du wirst. In der Regel ist es nicht so teuer die wichtigsten Fliegen für sein Hausgewässer zu binden, aber dabei wird es dann vermutlich nicht bleiben und wenn der Spaßfaktor am Binden steigt, dann investiert man wohl mehr als nötig ;).

    Ein Fliegenfischerkurs ist sicher eine gute Möglichkeit die Fertigkeit des Werfens zu erlernen, zwingend notwendig ist er sicher nicht. Du solltest jedoch jemanden an Deiner Seite haben der Dir erst zeigt und auch später hilft, einen guten Wurfstil und -rythmus zu entwickeln. Es wird nicht sofort gehen, denn der Bewegungsablauf beim Fliegenfischen und die Koordination sind ungewohnt und werden nur mit Übung flüssig und automatisieren sich dann im Laufe der Zeit.

    Die Faszination Fliegenfischen hat schon viele so begeistert, dass sie alle anderen Angeltechniken hinter sich ließen - das muss nicht so sein, kommt aber nicht selten vor.

    Ich kann sicher sagen, dass es die schönste Art des Angelns ist.

    Petri Heil
    :respekt
    Stephan
     
  8. T.G.84

    T.G.84 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Likes erhalten:
    816
    Ich Angle seit 12 Jahren mit der Fliege und kann es dir nur empfehlen du wirst damit Fische fangen, die auf andere Weise nicht an deinen Köder gehen.
    Auch ist das Fliegenfischen bei Weitem nicht so schwer wie es sich manche vorstellen oder wie du es von anderen gesagt bekommst, man kann es sich mit Aussdauer schnell selbst beibringen, so wars auch bei mir Einen Kurs muss man nicht unbedingt belegen, kann aber auch nicht schaden.
    Es stimmt schon das Flugangelgerät nicht das billigste ist aber du wirst am Anfang nicht mehr als für gutes Spinnangelequipment bezahlen, empfehlen kann ich dir da die Firma Exori die wirklich super Flugangelgerät und Zubehör zu günstigen Preisen herstellen.
     
    döbel-peter und carphunter1984 gefällt das.
  9. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    @Stephan Wolfschaffner,
    Du sagtest,dass es die schönste Art des Angelns sei,dass empfindest Du vielleicht so,und unumstritten ist es eine der schönsten Arten des Angelns,doch für manche Leute sind andere Techniken genauso schön und für manche gibt es auch welche,die für sie noch schöner sind.Das kann man immer nur für sich selber sagen.
    Gruß Jan
     
  10. zandergrundel

    zandergrundel zandergrundel

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    90419
    Ja könnte man so stehen lassen, wären nicht die Anfangsprobleme
    wie welche Fliege wann und wo?
    Bringt man sich das Fliegenfischen selbst bei, ist trotzdem die Insekten-
    kunde notwendig.
    Also fangen wir mit dem Streamerfischen an und steigern uns dann weiter, Barsche, Rapfen und Gebrüder Weißfische versuchen wir zu fangen.
    Hierbei nehmen wir eine nicht zu teuere Grundausstattung, der Vorteil
    wir können an jeden Gewässer uns trainieren.
    Petri Heil
    Zandergrundel
     
  11. T.G.84

    T.G.84 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Likes erhalten:
    816
    Hallo Zandergrundel, du Hast schon Recht, aber ich bin der Meihnung das man seine Erfahrungen selber machen muss, und sicherlich werden einenm auch erfahrene Flugangler dabei helfen nicht zu vergessen ist auch die Fachpresse.. Mit den Fliegen muss man sowieso experimentieren, was nützen einem Top Fliegen mit hohen Imitationswert wen trotzdem kein Fisch draufgeht. Mit etwas Umsicht am Gewässer und Beobachtung der hiesigen Insekten weis man schnell bescheid.
     
    döbel-peter und carphunter1984 gefällt das.


  12. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    Ich würd mir im Angelladen eine Einsteigerausrüstung kaufen und mir dann übers Forum oder im Bekanntenkreis jemanden suchen,der dir alles am Gewässer zeigt,bis dus drauf hast.Den Rest lernst du von ganz alleine mit der Zeit.
     
    carphunter1984 gefällt das.
  13. lefty62

    lefty62 Gast

    Hi Carphunter1984,

    vieleicht ist es Dir entgangen aber es wurde vor ein paar Tagen eine neue "IG-Fliegenfischen für Anfänger" gegründet.
    Falls Du Interesse hast steig doch einfach mit ein.
    Dort bekommst Du auch alles an Infos zum Einstieg in`s Fliegenfischen.
     
  14. zandergrundel

    zandergrundel zandergrundel

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    90419
    :confused: Hallo T.G.84;
    werde ich so falsch verstanden?
    Es gibt nur 2 Möglichkeiten!
    a den Selbstkurs
    b mit Hilfe von Profis
    Wenn ich schrieb, das Fliegenfischen ist ein Handwerk, das man erlernen
    kann, so stellt sich doch ein Problem.
    Was gehört zum Handwerk der Fliegenfischerei?
    Welche Fliege wann und wo?
    Wetterkunde
    Wurftechnik
    Gekaufte oder selbstgebundene
    Ohne Hilfe und Möglichkeiten, ist das mit den Streamern, hier kann man
    sich selbst die Wurftechnik bei bringen.
    Ein Kurs kostet Geld und man ist an Terminen gebunden.
    Das Streamerfischen kann ich in meinen Hausgewässer ausüben und bringt mir keinen Stress, hier erlerne ich mir die Wurftechnik.
    Petri Heil Zandergrundel
     
    carphunter1984 und T.G.84 gefällt das.
  15. T.G.84

    T.G.84 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Likes erhalten:
    816
    Hallo Zandergrundel

    Wo ist den das Proplem. Bin ja zum Grössten Teil deiner Meinung und ich verstehe auch was du meinst! Mit dem Streamern hast du auch recht.
    Ich möchte nur das das Fliegenfischen hier nich als Hexerei beschrieben wird. Wir müssen uns hier nicht über Wurftechniken und Fliegenkunde unterhalten das würde den Rahmen sprengen, auch ein Anfänger wird wissen das man wenig Erfolg mit der Trockenfliege hat wen die Fische nicht steigen, und nimmt dan Nymphe oder Streamer. Ich binn eben Verfechter des Selbstkurses.

    Also Petri Heil und ein erfolgreiches Jahr 2010.
     
    döbel-peter und carphunter1984 gefällt das.
  16. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.918
    Ort:
    47495
    Hallo Carphunter,
    wenn Du das Fliegenfischen ernsthaft lernen willst, so würde ich dir auch einen Anfängerkurs empfehlen. Man kann es sich auch selbst beibringen, aber die Gefahr dabei ist groß, daß man sich, ohne es zu merken, Fehler aneignet, welche Du später nur schwer wieder ablegen kannst. Ein Buch kann Dir nämlich manches vermitteln, aber längst nicht alles. Beispielsweise sagt Dir ein Buch zwar, wie Du werfen sollst, aber es sagt Dir nicht, wenn Du dabei bist, Dir Fehler anzueignen. Es sollte schon mindstens jemand Dir helfen, der es kann u. der Fehler auch sieht u. korrigieren kann. Der Vorteil bei einem Kurs liegt u. a. auch darin, daß der Instruktor im allgemeinen mehrere Ruten bei sich hat, die Du alle einmal ausprobieren kannst. Er sieht dann, welche Rute, welche Länge u. welche Aktion Dir besonders gut liegen u. kann Dir dann Ratschläge geben beim Kauf einer Erstlingsausstattung. Allgemein ist zu sagen, daß Du so um 150,-
    Euronen für eine Kombi (d. h. Rute, Rolle, Backing u. Schnur) schon mindestens ausgeben solltest. Dann hast Du etwas recht Gutes, das Dich auch lange Jahre auf Deinem Weg als Fliegenfischer begleiten kann. Kaufst Du irgendwelche Billig-Angebote, hast Du später nichts als Frust und Ärger. Mit dem Kauf solltest Du sowieso warten, bis Du mal ein wenig hineingerochen hast und weißt, ob es auf Dauer etwas für Dich ist.
    Kurse findest Du bei Tante Google bestimmt auch in Deiner Nähe.
    Ein recht gutes Buch, daß Dich beim Lernen unterstützen kann, ist "Fliegenfischen für Anfänger" von Hans Steinfort.
    Nun wünsche Ich Dir einen guten Start u. viel Freude beim Fliegenfischen.
    Gruß
    Eberhard
     
  17. zandergrundel

    zandergrundel zandergrundel

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    325
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    90419
    :) sind wir uns im Endeffekt doch noch einig.
    Nein Fliegenfischen ist keine Hexerei, wer will die hohe Schule des fischens als Hexerei bezeichnen.
    Man benötigt nur mehr Kenntnis und eine edle Einstellung zum Fisch
    was manche nicht haben oder nicht verstehen.
    Das nachstellen von Karpfen ist einfach und langweilig, wenn dann schon
    über der 30 Pfund Marke.
    Petri Heil Zandergrundel
     
    carphunter1984 gefällt das.
  18. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.918
    Ort:
    47495
    Moinsen!
    Langweilig ist eigentlich keine Angelmethode oder auch alle, je nachdem man es betrachtet. Beim Spinn - oder Fliegenfischen kann es auch schon mal nicht so laufen, wie man es sich wünscht, ebenso, wie beim Karpfenansitz. Wer aber das Naturerlebnis sucht u. es genießt, für den ist keine Methode langweilig, auch wenn mal nichts läuft. Wenn man jeden Tag beliebig viele u. beliebig große Fische fangen könnte, das wäre auf die Dauer sicherlich langweilig.
    Gruß
    Eberhard
     
    carphunter1984 und Zanderoli gefällt das.

Diese Seite empfehlen