Empfinden Fische jetzt Schmerzen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von Clyde88, 25. Januar 2009.

  1. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Ich persönlich bin der Meinung, das Fische keinen Schmerz empfinden, Stress aber schon.

    Ich habe mal einen großen Barsch gefangen, der hatte schon einen Haken tief im Schlund sitzen .Das hat den Fisch aber nicht davon abgehalten, noch meinen Köfi bis zum Anschlag zu schlucken.

    Auch fange ich hin und wieder mal nen Hasel, der eine Hechtattacke überstanden hat,und dabei richtig was abbekommen hat.Es stört die Fische nicht, sie fressen einfach weiter.

    Daher...
     

    Anhänge:

  2. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Ich finde dich recht unterhaltsam. :)
    Warum sollte ich auf den Link eingehen? Das ist, wie du richtig erkannt hast eine recht einseitige Darstellung.
    Deine Bemerkung zum OSFZ ist mir unklar, was solltest du damit eigentlich sagen?
     
  3. Pablo

    Pablo Einfach nur Angler

    Registriert am:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    566
    Likes erhalten:
    583
    Ort:
    Ulm, Germany
    Ohne mir den ganzen Thread durchgelesen zu haben fällt mir auf, dass sich oft auf "Artikel" bezogen wird. Nach ner halben Stunde Suche im WWW hab ich ein paar, mir wissenschaftlich erscheindende Artikel gefunden und überflogen.

    Mein Eindruck, es gibt wirklich die Pro und Contra Lager.
    Um die Repräsentativität der einzelnen Aussagen beurteilen zu können fehlt mir jedoch das Fachwissen.

    Auffallend ist für mich auch, dass die Form der Veröffentlichung häufig auf das "Fazit" des Artikels schließen lies. So veröffentlicht die Pro-Schmerzempfinden Riege eher in Magazinen... die dem Umweltschutz, Tierschutz... nahestehen. Die Contra Anhänger hingegen vielfach in Medien die mit uns Anglern sympathisieren.
    Hier im Süden wird das so ausgedrückt "Des hod a Gschmäggle" :augen

    Häufig wird ebenfalls eine Aussage getroffen, diese jedoch nicht als unumstößlich und als Absolut formuliert. Dies konnte ich vermehrt in Artikeln der Contra-Schmerzemfinden Vertreter herauslesen, was meiner Meinung nach die Glaubhaftigkeit ihres Geschriebenen erhöht. Hierzu vielleicht diese Veröffentlichung: www.angeln-lenne.de/news/Schmerzempfinden_bei_Fischen.pdf

    Meine abschließende Meinung:
    Auf Grundlage der von mir gefundenen (und lediglich überflogenen :lesend:) ) Aussagen, kann ich für mich die Frage leider nicht beantworten.

    Für meinen Teil kann ich mich nur der Aussage von Jack anschließen:

    Grüße
    Steffen

    Und P.S. werdet doch nicht immer sooooo persönlich!:schmatz
     
  4. Fischtöter

    Fischtöter Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    99
    Ort:
    Leipzig, Germany
    wenn du von einem baeren angegriffen und schwer verletzt werden wuerdest, denkst du nicht du entwickelst nach einiger zeit auch wieder einen gesunden appetit? ich verstehe nicht, wie du bei denen beispielen gleich auf (k)ein etwaiges schmerzempfinden schließen kannst :confused:
     
  5. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    In dem von Pablo verlinkten Artikel wird das recht anschaulich erklärt.
    Noch anschaulicher wird deutlich gemacht welche der bisher gemachten Untersuchungen wissenschaftlich fundiert sind und welche nicht. Dieser Artikel macht deutlich das manch ein Test nicht ergebnisoffen geführt wurde und dadurch nicht mehr als Propaganda ist.
     
  6. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192

    Meinst du jetzt wenn der Bär weg ist ..oder wenn der Bär noch an mir knabbert:spass

    Was für ein Beispiel ...
     
  7. Fischtöter

    Fischtöter Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    99
    Ort:
    Leipzig, Germany
    ehrlich, ich habe keine lust jetzt einen link herauszusuchen um einen artikel durchzulesen der mich vermutlich nicht einmal interessiert. ich denke naemlich auch nicht, dass es etwas mit maestros gefangenem hasel und dem umstrittenen allgemeinen schmerzempfinden von fischen zu tun hat. wenn doch, dann entschuldige bitte und erklaere es mir bitte kurz und verstaendlich.
    ja was fuer ein beispiel .. ich hoffe ich habe dir damit nun eindrucksvoll aufgezeigt, dass man auch mal naheliegende vergleiche anstellen kann bevor man thesen entwickelt und diese kundtut :)
     
  8. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Nein ..du hast nur aufgezeigt wie lächerlich doch manch Beispiele sein können.

    Mach mal ein Selbstexperiment, drück dir einen Haken in den Finger, mit einem Meter Schnur dran, und dann lass ein Kumpel mal dran ziehen:) Da du als Mensch den Schmerz fühlst, wirst du dich mit dem Zug an der Schnur bewegen, um so den Druck,und damit den Schmerz, zu verringern.

    Der Fisch macht es aber anders herum ..er zieht gegen den Druck, würde er also Schmerz empfinden, würde er nicht mit voller Kraft gegen den Zug des Anglers ziehen, oder ?

    Also lass mir doch meine Meinung zu diesem Thema
     
  9. Fischtöter

    Fischtöter Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    99
    Ort:
    Leipzig, Germany
    klar lass' ich dir gerne deine meinung :)

    dein vergleich hinkt nun aber etwas: wenn ich mir einen haken in den finger ramme wird das eine riesen sauerei und es wuerde wehtun. wenn ein fisch allerdings im maulbereich gehakt ist, dann stroemt da kein blut aus und man koennte davon ausgehen, dass - angenommen fische haben ein schmerzempfinden - ein haken im maul nicht so sehr oder gar nicht wehtut. besser waere also der vergleich mit zb einer fußfessel - da wuerde ich dann auch die entgegengesetzte richtung einschlagen.

    ein anderes beispiel - spinnangeln auf barsche:

    ein normal im maul gehakter barsch liefert ordentliche kopfschlaege und pirouetten. ein im fleisch gerissener barsch (zb in der bauchregion) bewegt sich nicht mehr ganz so enthusiastisch, wieso wohl? (dabei aber nicht verwechseln: da bei einem gerissenen fisch bis zur landung mehr wasser verdraengt werden muss, kommt es einem gerne mal so vor, als zieht der fisch mehr!)
     
  10. Pablo

    Pablo Einfach nur Angler

    Registriert am:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    566
    Likes erhalten:
    583
    Ort:
    Ulm, Germany
    Ich für meinen Teil finde Vergleiche von Fischen mit Menschen, Hunden, Bären... unstimmig.
    Von Vergleichen der Seh-, Riech- oder Geruchsorgane unterschiedlicher Arten würden die Meisten von uns wohl absehen, da hier vielfach die völlige Anderstartigkeit nachgewiesen ist. Beim Schmerzempfinden wird dies wohl ebenfalls sehr unterschiedlich ausfallen.

    Weiter bin ich der Ansicht, dass Schmerz nicht unbedingt mit Appetit, Blutung oder Gegenwehr in Verbindung gebracht werden kann, da dies immer auf Ableitungen von anderen Arten basiert. Die meisten Menschen denken in, während oder nach schmerzhaften Situationen nicht ans Essen. Warum muss dies bei Fischen ebenso sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2014
    Privatepaula, BudhaBreze und Thunfisch gefällt das.


  11. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Februar 2016
  12. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Eigentlich hatte ich mit Absicht den Beitrag " Leidet der Fisch wirklich an der Angel? " extra eingestellt,
    weil es hier in dem Artikel mal nicht gegen den Angler sondern eher für den Angler geht!

    Aber andere sehen das eher etwas anders als ich und müssen halt hier für Ordnung sorgen!
     
  13. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    @west, warum wieder ein neues Thema dazu aufmachen?

    Lese mal den Eingangs-Thread, darin steht nicht, dass es gegen uns Angler geht, sondern nur um das Thema Schmerzempfinden von Fischen (am Haken).

    Wir sollten schon ein bisschen den Überblick behalten und wie du an der Anzahl der Beiträge sehen kannst, wurde hier schon heftig diskutiert.

    Mit deinem Artikel kann diese Diskussion durchaus wieder angeschoben werden, das sehe ich durchaus positiv!

    Also nicht immer nur meckern.... :trost

    Gruß & Petri!
     
  14. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Vielleicht weil man es hier nach ner Gewissen Zeit nicht mehr findet und wenn mal ein öffentlicher Artikel für den Angler irgendwo veröffentlicht wird sollte er doch auch in einem Anglerforum auch von Anglergegner gut zu finden sein!


    Räum weiter auf, ich bin raus hier!
     
  15. Sacid

    Sacid King of Baby-Catfish

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    352
    Ort:
    67059
    Egal wo der Post ist. Es geht um den Artikel und nicht um eure Streitigkeiten wo er denn sein soll.

    Der Artikel ist gut und nimmt den Veganern die Grundlage uns anzugreifen.
     
    Troutlover gefällt das.
  16. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Der Artikel beschreibt genau das, was hier in diesem Thread bereits ausführlich diskutiert wurde.

    Den Veganern bzw. den Tierrechtlern wird er dennoch nicht die Grundlage nehmen uns anzugreifen, denn das ist eine ideologische Einstellung und davon werden sie auch wegen eines Zeitungsartikels und den Theorien von Robert Arlinghaus über die Beschaffenheit des Fischgehirns nicht abrücken.

    Diese Thematik wird sich wie die C & R Diskussion wohl ständig im Kreise drehen und immer mal wieder hochgespült.

    Was das Weltbild er Tierrechtler jedoch erschüttern dürfte ist der Fakt, dass die Natur auch ohne Eingriff der Angler nicht zimperlich ist und Lebewesen tötet. Das ist in dem Focus-Artikel recht klar dargestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2016
  17. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Das Problem bei der Thematik ist: Der Mensch behauptet seit über 2000 Jahren, dass er biologisch etwas besseres als das Tier sei, erst nach der Aufklärung wurde all das Schritt für Schritt widerlegt. Übrig blieben so Dinge wie Schmerzempfinden, Emphatie, sich im Spiegelbild erkennen (Selbstwahrnehmung) usw, die man z.B. anderen Säugetieren noch vor wenigen Jahren nicht zuschreiben wollte, sowas könne nur der Mensch. Unzählige Tests mit Tieren später wissen wir: Alles Murks, auch ein Hund erkennt sich im Spiegel, schlagen und eine Kette legen sollte man ihn auch nicht, wenn man ihn nicht psychisch krank ( in dem Fall Verhaltensauffällig) machen will.

    Bei Fischen wissen immer noch nicht viel, nur weil deren Hirn nicht dem unseren gleicht, muss das gar nichts heißen. So lese ich dem Focusartikel z.B., dass Fische nicht schmecken können. Tja liebe Aromenindustrie, ihr könnt einpacken wenn es um Friedfische geht ;)
    Auch der weiteren Argumentation von Arlinghaus kann ich noch immer nur schlecht folgen. Ein Fisch weiß gar nicht was ein Haken ist, man darf bei so etwas (Haken im Mund) nicht an den Menschen denken, den müsste man einem anderen, wild lebenden, Primaten im Maul verankern und schauen wie der reagiert. Wenn er denkt, er könne ihn durch Zug entfernen, wird auch der flüchten. Zudem spricht gegen die These "die Fische spüren nichts", weil sie jeden Köder mehrmals nehmen, das von vielen namhaften C&R-Freunden vertretene These der Hakenscheue, der erlernten Abneigung gegenüber Ködern z.B. einer bestimmten Farbe.
     
    Flossenjäger gefällt das.
  18. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.670
    Likes erhalten:
    1.763
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    Wer die Frage für sich selbst beantworten möchte ...ist sicher hier besser aufgehoben.

    Zitat: Der endgültige Beleg für das Schmerzempfinden bei Fischen steht noch aus.


    Gruß Jörg
     
    Thunfisch und Flossenjäger gefällt das.
  19. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    266
    Schmerzempfinden? Fraglich.
    lernfähig? Definitiv JA
     
  20. Der Raubfisch

    Der Raubfisch Petrijünger

    Registriert am:
    7. März 2016
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    30827
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Fische Schmerzen empfinden können. Wieso auch nicht? Aber das das zur heutigen Zeit noch nicht bewiesen werden konnte, finde ich schon sehr komisch :D
     

Diese Seite empfehlen