Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Spinnfischen - Einzelhaken vs Drilling

Dieses Thema im Forum "- Angeltechniken" wurde erstellt von Fliegenpeitsche, 2. September 2008.

  1. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Immer mehr Vereine und Verbände fordern z.B. für Forellengewässer den Einsatz von Einzelhaken, auch am Spinner!
    Die Industrie hat ja bereits reagiert und bietet deshalb Spinner mit Einzelhaken an.

    Hat der Einzelhaken am Spinner oder Wobbler schlechtere Hakeigenschaften oder funktioniert er sogar besser?

    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
     
  2. Zniper

    Zniper Petrijünger

    Registriert am:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    37520
    Teils Teils

    Vorsichtige Fische beisen meiner Meinung auf Einelhaken besser, was ich mir aber auch einbilden kann
    Der Nachteil ist das man halt mehr Fehlbisse zu verzeichnen hat weil man denn Fisch nicht haken konnte.
     
    Fliegenpeitsche gefällt das.
  3. alpa1

    alpa1 Petrus´ Mentor

    Registriert am:
    31. August 2008
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    54308
    Ich Versteh den Sinn der Sache einfach nicht, warum denn Einzelhaken?
    Wollen sie das weniger Forellen gefangen werden? :/
    Am Spinner hat man so doch sehr viel mehr Fehlbisse...
     
  4. Barschfreak

    Barschfreak Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. April 2007
    Beiträge:
    674
    Likes erhalten:
    316
    Ort:
    0000

    um zum Beispiel Untermaßige zu schonen und ich glaub nicht das man mit Einzelhaken am Spinner mehr Fehlbisse hat und noch ein Vorteil,man hat weniger Hänger ;)

    MfG Nico
     
    alpa1 und Fliegenpeitsche gefällt das.
  5. PBMaddin86

    PBMaddin86 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.576
    Likes erhalten:
    1.682
    Also ich war mal in nem Verein gewesen da musste man alle Spinner schon vor Jahren abknipsen! Hab trotzdem gefangen!

    Hab bis jetzt nur einen Hecht verloren, aber auch nur weil ich die Schnur am ende dummerweise kurz schlaf gelassen habe! Das wäre mir mit nem Drilling vielleicht nicht paasiert man kanns nicht genau sagen!

    Ich denke es spielt keine große Rolle!

    Wo es hilft ist meiner Meinung nach an größeren Gummifischen, wenn man noch nen Angstdrilling an den Schwanz macht, aber sonst...
     
    Fliegenpeitsche gefällt das.
  6. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Größe der Einzelhaken

    Wenn Ihr den Drilling gegen einen Einzelhaken tauschen müsst,
    wählt Ihr dann die gleiche Hakengröße oder nehmt Ihr ihn sogar kleiner?
     
  7. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.400
    Likes erhalten:
    11.003
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Fliegenpeitsche ,

    wenn ich Drillinge gegen Einzelhaken an Blinkern , Spinner, usw austausche , dann hat der Haken die gleiche Größe wie ein Haken am Drilling oder sogar größer .
    In Forellengewässern hilft dies gegen verangeln von Kleinfischen und in anderen Gewässern gegen Kraut am Haken und die Hängerrate wird auch reduziert .

    Von einer hohen oder höheren Fehlbißrate kann ich allerdings nicht sprechen , hab nicht mehr oder weniger als vorher , es muß nicht unbedingt ein Drilling sein.

    Mag sein , daß vorsichtige Fische beim Naturköderangeln auf Einzelhaken besser beißen als mit Drilling , aber bei Kunstködern habe ich da keinen Unterschied feststellen können .

    mfg Jacky1
     
  8. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
    Hi

    Ich fische fast nur mit Einzelhaken am Spinner ( Cormoran und Dam haben gute im Programm).
    Und ich kann nicht sagen das ich Verluste dadurch habe, auch die Widerhaken habe ich angedrückt oder weggeschliffen.
    Wenn man den Kontakt zum Fisch hält und das Gerät stimmt hat diese Methode keine Nachteile und untermassige Forellen sind so leicht im Wasser abzuhaken müssen gar nicht in die Hand genommen werden.
    Habe sogar schon Aale mit Schonhaken gefangen.

    Gruss
    Olli
     
  9. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Der Austausch ist eigentlich auch ganz leicht!

    Es soll ja Leute geben, die den Spinner "aufdrehen" um den Haken austauschen zu können!

    Ich machs mir da einfacher:

    Den alten Drilling einfach abgeknipst und dann einen passenden Sprengring aufgedreht!
    So wird der Wechsel zum Kinderspiel! Auch wenn ein Haken mal verrostet sein sollte!

    Durch das größere Spiel, was der Haken durch den zusätzlichen Sprengring erhält, ist die "Aussteigerquote" sehr gering!
     
  10. torben{spinnfischer}

    torben{spinnfischer} Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    1.352
    Likes erhalten:
    2.623
    Ort:
    8
    Sers,
    an der Mangfall, ein sehr schönes Forellengewässer, wird nächstes Jahr der Wobbler, Spinner und Blinker verboten. Ich glaube der Drilling auch.
    Deshalb fische ich seit kurzem mit einem Forellenzopf am Einzelhaken. Im gegensatz zum Drilling bleiben die Fische nach dem Anschlagen eigentlich immer hängen. Zudem ist die Fehlbissquote nicht wirklich hoch. Mit dem Drilling hatte ich etwas mehr Aussteiger.

    Das Fischen mit Wobblern an denen Drillinge sind ist nicht unbedingt weidgerecht. Leider angelte ich bis vor kurzem noch mit diesen Ködern was sich aber jetzt gott sei dank geändert hat. Denn meisten Baumelt ein Drilling der nicht im Maul hängt an stellen herum die nicht gerade gesund sind. Da wären z.B. Auge, am Kiemendeckel ...

    Wer catch und release betreibt sollte auf Drillinge ganz verzichten und Einzelhaken verwenden.


    Als Einzelhaken empfehle ich diese wo Hakenspitze und Hakenschenken nicht auf einer Ebene liegen.

    Mfg Torben
     


  11. Lucanier

    Lucanier Fliegen-Fan

    Registriert am:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    63329
    MOIN
    bei uns im verein ist drilling zwar erlaubt, ausser auf friedfisch.
    in kollege hatte allerdings mal das pech das ein 43er hecht ( mindestmas: 50)
    einen mini-barsch spinner mit einem bissen in seinen magen befördert hat.
    weil der fisch bereits nach der vorsichtigen landung blutete wurde er waidgerecht getötet .
    wirklich schade. mit einem einzel haken wäre das nicht passiert
     
  12. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Du meinst geschränkte Haken oder?
     
    Stephan Wolfschaffner gefällt das.
  13. torben{spinnfischer}

    torben{spinnfischer} Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    1.352
    Likes erhalten:
    2.623
    Ort:
    8
    Sers,
    ja genau!! Wusst nicht wie die heißen.
    Ich meine geschränkte Haken:)

    Mfg Torben
     
    Fliegenpeitsche gefällt das.
  14. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Die haben auch deutlich bessere Hakeigenschaften!

    Viele Nymphen und auch Trockenfliegenhaken in kleinen Größen sind so gearbeitet!

    Ich benutze sie auch ein paar Nummern größer zum Sbirolino-Fischen!
     
  15. andre33

    andre33 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    168
    Hi,

    ich bin zwar sehr selten am Forellensee, dennoch habe ich meine kompletten Köder mit Einzelhaken von Gamakatsu in der selben Größe bestückt.
    Mein Ziehlfisch Nr.1 ist der Barsch und wenn es grad mit einem 2er o. 3er Mepps richtig zur Sache geht ist ein Einzelhaken von Vorteil.
    Den Einzelhaken bekomm ich nämlich schonender aus einem Gierschlund als nen Drilling der voll gehakt tief sitzt.
    Das ich im Gegensatz zu Drillingen weniger fange konnt ich bis jetzt nicht festellen, mehr wurde es aber auch nicht.

    Mfg. andre33
     
    rhineman und Fliegenpeitsche gefällt das.
  16. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.751
    Likes erhalten:
    3.063
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Einzelhaken sind waidgerechter.
    Fische seit 30 Jahren nur mit Einzelhaken, habe nur gute Erfahrungen gemacht,
    habe es nie verstanden auf Forellen mit Drilling zu fischen, klenen Forellen wird regelrecht das Maul zugehämmert:mad:.
    Benutze den Hecht/Wallerhaken von Cormoran Art.Nr.73-9500 S in den Größen 1/0, 1, für Hecht und Größe 8 für Forelle und Barsch, was nicht ausschließt das sich auch mal ein Hecht auf so einen kleinen Haken verirrt - bis jetzt sind auch diese immer gut gelandet worden.
    Untermaßige Fische lassen sich gut lösen und die großen sind gut gehakt.
    Ich nehme aber einen zusätzlichen Springring auch zum besseren Hakenlösen.
    Einfach mal ausprobieren.

    Gruß Bernd
     
  17. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Endlich hat die Angelindustrie reagiert!

    Das ein Einzelhaken am Spinner oder Wobbler waidgerechter ist, sollte mittlerweile keiner Diskusion mehr bedürfen.
    Der Umbau eines Spinners per Abkneifen des Drillings, einfädeln eines Sprengrings
    und der Montage eines Einzelhakens stellt weniger ein Problem dar,
    sehr wohl aber einen passenden Einzelhaken zu finden, bei dem das Öhr groß genug für den Sprengring ist,
    ein zu kleines Öhr behindert enorm die Beweglichkeit des Hakens, zu viele Fische schlitzten aus.
    Außerdem stand der Haken durch das um 90° gedrehte Öhr nicht immer optimal vom Köder ab, auch dies hatte Einfluss auf die Hakquote.

    Endlich hat die Angelindustrie auf dieses Problem reagiert und einen passenden Haken im Sortiment. :daumenhoc

    [​IMG]
     
    perikles und Stephan Wolfschaffner gefällt das.
  18. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Sowas gibts schon länger!

    Nur halt leider nicht bei uns :mad::(:wein



    Kennt jemand eine Bezugsquelle mit moderaten Preisen für solche Haken?

    Mir egal ob der hier gezeigte gamakatzu,nogales trout plugging,Vanfook CK33 oder was auch immer...nur bitte nicht gerade 7,- für ein kleines Päckchen kleiner Einzelhaken :augen
     
    Stephan Wolfschaffner gefällt das.
  19. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    @ Lorenz

    Soweit mir bekannt ist, gibt es diese Gamakatsu erst seit diesem Jahr.
    Der Preis von 2,10€ bei meinem Händler um die Ecke geht für diese hochwertige Qualität völlig in Ordnung.
    Vielleicht solltes Du Dir mal einen neuen Angelladen aussuchen. :zwinkernd
     
  20. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.730
    Ort:
    82229
    Wenn ich bei Blinkern, Wobbler oder Spinner mit Einzelhaken fische, dann verwendete ich bisher am liebsten Karpfen- oder kleine Wallerhaken Gr. 1/0, damit laufen meine Spöket und Rapala problemlos. Im Vergleich zur Drillingsgröße ist das dann schon wesentlich größer.

    Grüße
    Stephan
     
    270CDIT-Model und Fliegenpeitsche gefällt das.

Diese Seite empfehlen