Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Rezepte - Barsch-Maki-Sushi selbst gemacht

Dieses Thema im Forum "- Fischrezepte und Räuchertipps" wurde erstellt von Liquid87, 31. August 2011.

  1. Liquid87

    Liquid87 Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    60435
    Hier mal eine Alternative zu der ganzen herkömmlichen Verarbeitung ;)

    Es sei dazu angemerkt,
    dass die Filet´s 24h tiefgefroren wurden, damit eventuelle Parasiten hops gehn...
    Man weiss ja nie ;)
    Ausserdem lassen sich halb gefrorene Filet´s besser schneiden ;p

    Zutaten waren Folgende:

    300gr Sushi-Reis
    330ml Wasser
    100gr Barsch-Filet
    1/4 Salatgurke
    1 Blatt Kumbo-Seetang (optional)
    2 EL Reis-Essig
    4 Blatt Nori-Algen
    Salz
    Zucker
    Wasabi
    eingelegter Ingwer
    Soja Sauce

    Zusammen hat der Spaß um die 12 Euro gekostet...
    Die meissten Sachen reichen aber noch für weitere Portionen

    Wer zu den Bildern noch mehr Info´s haben möchte ienfach laut schreien ;)

    Grüße und viel Spaß damit
     

    Anhänge:

  2. MadMax576

    MadMax576 Jagdt mit Erbsenpistole

    Registriert am:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    618
    Likes erhalten:
    484
    Ort:
    57614
    Der Tang heißt zwar Kombu, aber sonst sieht das sehr lecker aus!
    Woher hast du den Kombu wenn ich mal fragen darf, und die lustigen Förmchen die sich im vierten Bild links andeuten?

    Zudem würde icgh dir raten den Ingwer selber einzulegen ( der andere schmeckt meistens wie Klostein), wenn du das Rezept haben willst frag einfach nach. Sowie würde ich dir empfehlen das nächste mal die Soya Sauce von Yamasa auszuprobieren, die fand ich besser als die von Kikkoman.

    Mfg und guten Hunger
     
  3. Liquid87

    Liquid87 Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    60435
    Ups, kleiner Buchstabendreher drin ...
    Den hab ich bei nem Asialieferanten im Netz gefunden, da gibts auch den schwer zu bekommenden Fliegenfisch-Rogen für InsideOut-Rollen ;)

    Google einfach mal nach "iyelo" ;)
     
  4. MadMax576

    MadMax576 Jagdt mit Erbsenpistole

    Registriert am:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    618
    Likes erhalten:
    484
    Ort:
    57614
    Fliegenfischrogen habe ich bisher erst einmal gegessen, jedoch fand ich ihn 100 mal leckerer als der Lachsrogen den ich so gar nicht ab kann.
    Danke für den Hinweis!
     
  5. Der mittelgroße Angler

    Der mittelgroße Angler Gelegenheitsangler

    Registriert am:
    30. September 2008
    Beiträge:
    204
    Likes erhalten:
    64
    Ort:
    12621
    Hats denn geschmeckt? :D
     
  6. Liquid87

    Liquid87 Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    60435
    Auf jeden Fall ;)
    Für die Frankfurter Fraktion hier kann ich den Asia-Laden am Weissen Stein in Eschersheim empfehlen.
    Der hat eigentlich alles was man benötigt, und noch viel mehr ;)
     
  7. fangu

    fangu Petrijünger

    Registriert am:
    1. April 2011
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    10505
    Hallo,
    die Sushi sehen richtig gut aus. Hast du das schon öffters gemacht oder war das der erste Versuch? Als ich das erste Mal Sushi ausprobiert habe, sahen die leider nicht so regelmäßig aus. Gute Arbeit.
     
  8. Schuppi2002

    Schuppi2002 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. September 2004
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    553
    Ort:
    54296
    Das sieht ja ganz gut aus , wie hast du den Reis genau gemacht ? Hast du ihn lauwarm verarbeitet , dann schmeckt er am besten ? Und ich hab zum Barsch noch eine reife Avocado in Streifen da zugelegt , dann noch ein Kirin oder Sapporo , mmhh lecker.
    Danke für den Tipp , ich hatte das schon verdrängt , ich gehe jetzt malgleich auf Barschpirsch.
     
  9. Liquid87

    Liquid87 Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    60435
    ...

    die reiszubereitung is ne sache für sich ;)

    zuerst wird er so lange gewaschen, bis das wasser klar bleibt,
    danach 30 min stehen lassen.
    ich nehme auf 300g reis 330ml wasser zum kochen.
    beides (evtl ein stück kombu hinzugeben) in einen topf, deckel schräg drauf und bei mittlerer hitze zum kochen bringen.
    sobald das wasser kocht, hitze erhöhen und 5 min weiterkochen lassen.
    danach hitze wieder reduzieren und 10 min kochen lassen.
    im anschluss vom herd nehmen und 10 min stehen lassen.
    deckel und kombu entfernen.
    bei der ganzen prozedur immer aufpassen, dass nix anbrennt, aber den deckel so wenig wie möglich vom topf nehmen...

    dann die essigmischung zubereiten, dafür brauchst du 4 el reisessig 2 el zucker 1/2 tl salz.
    alles in einen topf und unter erhitzen rühren bis sich alles aufgelöst hat. aber nich aufkochen lassen.
    abkühlen lassen und die mischung in den reis langsam einarbeiten.
    am besten is hierfür ne holzschüssel, die die überflüssige feuchtigkeit aufnehmen kann. alternativ kannste auch ne normal schüssel nehmen und den reis zum abkühlen auf holzbrettchen verteilen.

    reis auf jeden fall erst verarbeiten, wenn er zimmertemperatur hat...
    war damals übrigens der erste versuch ;)

    hoffe ich konnte helfen
    grüße =)
     
    Schuppi2002 gefällt das.
  10. Schuppi2002

    Schuppi2002 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. September 2004
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    553
    Ort:
    54296
    Danke , ich habs wie gesagt auch schon öfters gemacht und es war ähnlich.
    Dann Petri und guten Appetit
    Gruß Herb
     


Diese Seite empfehlen