Angeln in Irland

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zu " wurde erstellt von JOJO, 12. Januar 2006.

  1. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Hallo ich bin wieder da :klatsch Jaja der Beruf lässt mich hier nicht mehr sooft erscheinen wie ich möchte. :crying
    Nun zum Thema.
    Ich will im Mai/Juni nach Irland fahren und möchte daher hier nach Erfahrungen fragen zb.Angelkarten,Brandungsangeln,Fluss(kein Fliegenfischen),See und alles was dazu gehört.Nett wären auch I-Net seiten auf Deutsch.
    Genügt das erstmal :shock Na dann haut mal in die Tasten!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mit besten Dank im voraus Euer JOJO :prost
    P.S. Kann mich erst Samstag um Antworten kümmern
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2006
  2. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.256
    Ort:
    79379
    Welcome back JOJO,

    mit eigenen Erfahrungen kann ich leider nicht dienen. Ich kann Dir nur ein paar Irland-Links geben, wo Du alles notwendige findest. Da wäre zum einen die Seite von unserem Webmasterkollegen Wolfgang Schlender. Oder z.B. folgende Links:

    www.cfb.ie (Angellizenzen online bestellbar)
    http://www.gruene-insel.de
    http://www.irish-net.de
    http://www.fisherstreet.de
    http://www.urlaub.de/angeln-irland.0.html
    http://www.tourismireland.com/deu/i...type/Page/subpage/711/PaGeName/ireland-Angeln
    http://www.scoteire.de/irland/A-Z/angeln.php
    http://www.kerrygold.com/german/angling1.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2006
    Schuppi2002 und JOJO gefällt das.
  3. Fixefax

    Fixefax Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    1. September 2005
    Beiträge:
    136
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    96253
    Hi!
    Ich war dieses Jahr in den Sommerferien in Irland. Leider bin ich nicht all zu oft zum Angeln gekommen, und hab auch nix gefangen, hatte aber auf dem Grund eines tiefen Gebirgssees einen kurzen Kontakt. Mein Vater hat sich vorher informiert und hat mir gesagt, dass man in Irland keinen Angelschen braucht, und deswegen haben wir uns auch einfach so ans Wasser gesetzt.
    Ob ich jetzt illegal geangelt habe weiß ich nicht aber auch in einem Reiseführer stand, dass man auch ohne Angelschein angeln kann bzw es gar keinen irischen Angelschein gibt. Und wenn ja hat es niemanden gejuckt...

    Alles in allem war es ein schöner Trip, und immer zu empfehlen.
    Die Natur in Irland ist einfach herrlich! (Und es gibt keinen Fleck auf dieser Insel, wo keine Schafe rumlaufen)

    Viel Spass in Irland!
     
    JOJO gefällt das.
  4. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.315
    Likes erhalten:
    5.277
    Ort:
    64625
    Hi JoJo,

    ich war letztes Jahr zum letzten Mal in Irland - ausschließlich zum Angeln mit meinem Sohn. Meine Vorliebe ist das Brandungsangeln, aber auch an einem Binnensee habe ich es versucht. Vor vielen Jahren habe ich auch verschiedene Seen und Flüsse im Inland beangelt.
    Was die Angelkarten angeht: für alle Binnenseen und Flüsse mußt du dir einen Erlaubnisschein besorgen, was in der Regel auch problemlos klappt (Es gibt da ein paar Ausnahmen für bestimmte Lachsflüsse - da ist die Anzahl der Erlaubnisscheine limitiert und meist bekommt man als Tagesgast keine mehr)
    Außer dem Erlaubnisschein für die Gewässer wird kein weiterer Schein benötigt.
    Das Angeln am Meer ist frei - ein Schein wird nicht benötigt.
    Das Brandungsangeln gehört zum Besten was man in Europa bekommen kann. Durch den Golfstrom der an der Süd- und Westküste "vorbeikommt", kann man hier auch Fische fangen, die sonst nur in weiter südlich gelegenen Regionen vorkommen (Bspw. Lippfische). Da in der Regel der Meeresgrund unmittelbar an der Küste schon recht schnell abfällt, kann man auch vom Ufer größere Tiefen erreichen. Das führt dann dazu, daß z.B. der Leng oder verschiedene (kleinere) Haiarten gefangen werden können.
    Köderfische (Makrelen) kann man (ab. Juni) fast überall fangen.
    Da die Iren zu den freundlichsten und hilfsbereitesten Menschen auf unserem Globus gehören wird dir bei jedem Problem (Erlaubnisschein, Köder etc.) immer geholfen.
    Wenn du genau sagen kannst, wo es hingehen soll (zumindest die Region) kann ich dir gerne noch ein paar Tipps für Angelstellen und Unterkunft geben.

    Gruß Thorsten
     
    JOJO und Angelspezialist gefällt das.
  5. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Danke für die Informationen einige I-Netseiten kannte ich auch noch nicht.
    @Thunfisch
    Die Region ist mir egal da ich mit dem Wohnmobiel nach Irland fahren werde.
    Und das Brandungsangeln ,da muss ich erst noch eine Rolle und eine Schnur haben hast Du Tips?Rute 4,50m Wurfgewicht -350g hab ich.Köder?Ach schreib einfach alles was dir einfällt.
    Gruß JOJO
     
  6. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.315
    Likes erhalten:
    5.277
    Ort:
    64625
    Hi Jojo,

    ich bin schon etwas neidisch, weil Irland, das ist so ziemlich das schönste und interessanteste Land zum Angeln (nicht nur)... Schwärm!

    Wenn du flexibel bist mit der Routenplanung, dann schau dir mal den Südwesten an. Dort ist das Klima am Besten und die Landschaft - einzigartig!

    Zum Angeln: das Angeln in den Binnengewässern unterscheidet sich nicht wesentlich von dem was du hier gewohnt bist. Der Bestand an Raubfischen (Hecht, Barsch) ist ist klasse. Zum Angeln auf Lachs kann ich nicht allzuviel sagen, ich ziehe halt das Meer vor. Der Juni ist da aber sicher nicht die schlechteste Zeit. Angelbedarf bekommst du an jeder Ecke, ein echter Vorteil, weil die Leute vor Ort immer am besten wissen was als Köder grade angesagt ist. Ein Geheimnis wird da auch nicht draus gemacht. Wie gesagt, die Freundlichkeit der Menschen dort ist sagenhaft...

    Zum Angeln im Meer:

    Wenn du mit dem Wohnmobil unterwegs bist und den Küstenstraßen folgst (sofern die Breite der Straßen das zulassen) wirst du alle paar Meter Stellen finden an denen sich das Angeln lohnt. In der Regel hast du es an der Südwestküste überwiegend mit Steilküsten zu tuen, immer mal wieder unterbrochen von Sandstrand-Buchten. In diesen Buchten lohnt es sich in der Brandung dem Wolfsbarsch nachzustellen oder es auf Grund auf Plattfisch (Schollen, Rochen) zu versuchen.

    An den Steilküsten bzw. von den Hafenmolen aus kannst du überall auf Makrelen angeln. Womit wir schon beim Hauptköder für die Meeresangelei sind.
    Solltest du keine Makrelen selber fangen, unbedingt besorgen. Rechne mal so ca. 3 Makrelen als Köder für 2 Brandungsangeln am Tag.
    Die Makrelenfilets in fingerlange (mindestens) Stücke schneiden um z.B. Pollaks mit der Posenmontage zu fangen. Auf Grund darf der Köder dann auch gerne größer sein (halbe Makrele) wenn du etwa dem Conger oder den verschiedenen Haien bzw. Rochen nachstellst.
    Alle Arten von Künstlichen Ködern (Wobbler, Blinker, Spinner) sind auch sehr fängig. Mit einer Rute von über 4 Metern und einem Wurfgewicht ab 100 g bist du in jedem Fall gut dabei. Wegen der Hängergefahr (beim Grundangeln)würde ich nicht unter 0,45 Schnur aufziehen. Stahlvorfach empfehlenswert.

    Weiter im Norden habe ich sehr viel Spaß beim Schleppen auf Meerforellen in der Nähe von Flußmündungen gehabt. Auch hier gilt: immer zuerst bei den Locals fragen!

    Übrigens: es gibt ein Sonderheft von "Blinker" "Angeln in Irland". In meiner Ausgabe war sogar eine brauchbare Straßenkarte dabei. Um sich einen Vorgeschmack zu verschaffen sehr zu empfehlen.

    Gruß Thorsten
     
    Schuppi2002, JOJO und Angelspezialist gefällt das.
  7. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Vielen Dank erstmal für die Info von dir Thorsten hat mir schon geholfen da ich von Brandungsangeln null Ahnung habe und dies mal Testen will.
    Und wo bekommt man das Blinker Heft ? Giebt es diese Ausgabe noch im Einzelhandel?
    Und die wichtigste frage ist noch mit welchem Köder und auf welcher art angelst Du auf Makrelen?Wie gesagr hab null Ahnung vom Brandungsangeln und ins Boot gehe ich sowiesonicht :hahaha:
     
  8. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.315
    Likes erhalten:
    5.277
    Ort:
    64625
    moin Jojo,

    das ist ja das schöne am Brandungsangeln in Irland, du brauchst gar nicht in ein Boot zu steigen, richtig schöne Fische kannst du auch direkt von der Küste fangen.
    Das gilt auch für die Makrelen: In fast jedem Hafen stehen die Makrelenangler sobald die Schwärme angekommen sind. Das sollte im Juni dann schon der Fall sein.
    Die gängigste Methode ist es, mit einem Makrelenpaternoster zu angeln. Das bekommst du in jedem Angelladen. Am Ende des Paternosters dann entweder ein Blei (80 g) oder einen geeigneten Blinker anhängen. Da so ein Paternoster in der Regel 5 Haken hat, muß man natürlich damit rechnen, daß da auch mal 5 Makrelen gleichzeitig dranhängen. Passiert gar nicht so selten. Die gemeine Makrele ist ein ziemlich kampfstarker Fisch - und erst recht fünf auf einmal.
    Hat mich schon eine Rute gekostet beim Schleppen.
    Viel mehr Spaß macht es aber mit leichter Spinnangel und nur einem schnell geführten Blinker. Wie gesagt, du brauchst als Köder ja nur 2-3 Makrelen am Tag, wenn du es auf die richtig großen beim Brandungsangeln versuchen möchtest. Allerdings gibt es für mich fast nichts besseres als eine frisch geräucherte Makrele... und dann in den Pub :prost
     
    JOJO gefällt das.
  9. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Danke erstmal für deine mühe mir das Brandugsangeln schmackhaft zu machen :klatsch .Hab heute die Fähre gebucht und bin ab mite Mai in Irland :klatsch Wenn ich wieder da bin werd ich über meine Erfolge oder misserfolge berichten versprochen. :prost
     
  10. Chris75

    Chris75 Fliegenfischer

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    45525
    Irland mir der Fliege

    Hallo, werde dieses Jahr 14 Tage nach Irland fahren, Freunde besuchen. Die wohnen zirka 100 km entfernt von Cork, in dem Ort Skull (Schull). Wer kann mir Tips geben bezüglich der Flüsse/ Seen in dieser Gegend da ich nur mit der Fliege fischen möchte. Meine Freunde sind leider keine Angler. Würde mich Freuen wenn Ihr mir etwas weiterhelfen könntet.

    Petri

    Chris
     
  11. SalmoSalar

    SalmoSalar Petrijünger

    Registriert am:
    5. September 2005
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    79100
    Hi Chris!

    In dieser Gegend war ich leider noch nie, weshalb ich dir aus dem Stehgreif keine Flüsse/Seen nennen kann.

    Schull liegt jedoch, wie ich gesehen habe, direkt am Meer. Warum nicht im Meer fischen mit der Fliege? Einzige Voraussetzungen sind dafür: Rute der Klasse 7/8 (eher 8), salzwasserfeste Rolle, passende Schnur (am besten intermediate oder sinkend) und mittelgroße Streamer. Such dann nach felsigem, begehbarem Ufer, wo du bequem ans Wasser kommst. Sei aber vorsichtig wegen der Rutschgefahr und der Flut, bzw. Wellenbrecher. Fangen kannst du an solchen Plätzen hauptsächlich Köhler und Pollack (beide gute Speisefische). Je nach Jahreszeit kann man auch Makrelen, oder Wolfsbarsch fangen. In, bzw. vor Flussmündungen zum Teil auch Meerforellen.

    Weitere Tipps, auch bezüglich Süßwassermöglichkeiten, findest du hier:

    Irish Central Fisheries Board
    Auflistung Flüsse und Seen nach Counties

    Hoffe, ich konnte helfen!

    Michael
     
  12. pearl

    pearl Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    Ostfildern, Germany
    Kleine, aber feine Seite zum Fischen in Irland

    Hallo, habe damals beim Durchstöbern des www eine irische Webseite gefunden, welche beim Fischen weiterhilft.

    Man kann eingeben, welchen Fisch bzw. welche Angelart (zB Sea), dann welches Gebiet (zB Kerry) und dann noch das Rating (zwischen 1 und 5 Sternen), anschließend bekommt man Auskunft:

    wir waren damlas in der Nähe von Kenmare, Kerry, am Meer:

    Location:
    Kenmare River can be found at the town of Kenmare.
    County: Kerry
    Fish: Sea (***)
    Description:
    Catch: Ling, Skate, Monkfish, Coalfish & Pollack.

    Big specimen can be caught here with skate being recorded at 40lbs.
    Season:
    All year around, although the best time of year is between May to September.
    Methods:
    Spinning and bottom fishing with Mackerel strips.
    Cost: No cost for off-shore fishing. Boat charter varies between 200 Euro - 300 Euro per boat, suitable for 4-8 people.

    http://www.infowing.ie/

    Gruß
     
    Toto471 gefällt das.
  13. angler9

    angler9 Petrijünger

    Registriert am:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    71334
    Irland

    Hallo war auch schohn drei-mal in Irland zum schleppen und zum Plinkern . ich Kenne zwei gute Reise anbiter :zb.Www.ADAC.de Am Fluss geht s am Besten mit Plinkern,Wobbler... Kann dir aber nicht viel sagen weil ich nicht weis wo du genau hin wilst es ist nämlich überal anders viel Spaß in Irland ich geh dieses Jahr auch noch mal hin:angler:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juni 2015

Diese Seite empfehlen