Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge

    Gummi & Co., nur wie?

    Hallo,

    ich habe vergangenes Jahr nach 25 Jahren Pause (!) leichtsinniger Weise mal wieder die Angel ausgepackt und ans Wasser getragen. Meine Frau nahm dies zum Anlass mir zu Weihnachten eine Angel-DVD zu schenken. Nun hat mich der Angel-Virus wieder erbarmungslos im Griff

    Momentan bin ich ganz hin und weg von den für mich völlig neuen Gummiteilen (gab´s damals noch nicht). Leider bin ich was Gummi anbelangt jedoch alles andere als auf dem Laufenden. Wie sieht´s da bei den Fischis aus? Fängt man mit dem Wabbel-Zeug was Konkretes, und wenn ja, wie???

    Da meine alte Spinn- und Köfi-Rute (3m/60g) dringend einer Generalsanierung bedarf, bin ich außerdem am Überlegen, mir speziell fürs Gufi und Twistern eine Neue zuzulegen. Nun ist es ja nicht so, dass es da nichts gäbe - wenn Du weisst was ich meine (stöhn...)

    Kurzum: Für einen guten Tipp in Sachen Ausrüstung wäre ich sehr dankbar. Es sollte kein Tand, muss aber auch nicht der Mercedes sein. Ich würde es dieses Jahr damit gern auf Zander und Hecht an Fluß und Kanal meines Vereins versuchen, und vielleicht auch den ein oder anderen kleineren Baggersee antesten.

    Danke schon mal,

    Peter

  2. #2
    Zockergott ;) Avatar von integra
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    4600
    Alter
    39
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 51 Danke für 30 Beiträge
    Was Zupfruten anbelangt kann ich dir eine "Henk Simonz" wärmstens empfehlen.
    Beim guten Fachhändler solltest du genaueres erfahren



    Edit: Zupfrute=Spinnrute
    mfg
    integra

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an integra für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge
    Danke für den Tipp!

    Peter

  5. #4
    Zockergott ;) Avatar von integra
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    4600
    Alter
    39
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 51 Danke für 30 Beiträge
    Keine Ursache, ich bin überzeugt das dir die richtigen Raubfischer unter uns, auch noch den ein oder anderen guten Tipp geben können. Schreck dich nicht über die heutigen Preise, die Quali ist extrem gestiegen
    mfg
    integra

  6. #5
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi Peter,
    das Angeln mit Kunstködern ist eine sehr spannende und interessante Sache.Da du einige Fragen hast werde ich mal versuchen sie so gut wie es nur geht zu beantworten und dir eventuell den ein oder Anderen guten Ratschlag mit auf den Weg geben.

    Als erstes würde ich gerne auf die Frage eingehen was man mit Gufis fängt,
    wie sie zu handhaben sind,welche Farben wann und wo am effektifsten sind,und welche Fischarten darauf beißen.

    Das Angeln mit GuFi habe ich schonmal in einem anderen Beitrag angesprochen,hier der Link http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8953.Hier wirst du einiges an informationen finden.

    Zur Frage wo du erfolgreich in größeren Flüssen mit GuFi angeln kannst wird dir dieser Link sicherlich offenbaren:http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=9233

    Der Führungsstile wird unteranderem in diesem Thread beschriebn:
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8752

    Das sollte fürs erste mal reichen,da wirst du einiges zu lesen bekommen!
    Ein Beitrag bezüglich Gerät zum GuFi Angeln wird noch folgen.

    Mfg
    Pike

  7. #6
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge
    Zitat Zitat von integra
    Keine Ursache, ich bin überzeugt das dir die richtigen Raubfischer unter uns, auch noch den ein oder anderen guten Tipp geben können. Schreck dich nicht über die heutigen Preise, die Quali ist extrem gestiegen
    Bei den Preisen gibt´s in der Tat extreme Spannweiten. Wenn ich so die Kataloge durchblättere geht´s bei den Spinnruten bei € 15,-- los und hört bei ca. € 800,-- auf!

  8. #7
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge
    Zitat Zitat von Pike Catcher
    Hi Peter,
    das Angeln mit Kunstködern ist eine sehr spannende und interessante Sache ... [schnipp] ... GuFi habe ich schonmal in einem anderen Beitrag angesprochen,hier der Link http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8953.Hier wirst du einiges an informationen finden.
    Pike
    Hi Pike,
    Danke für Deine Antwort.
    Deinen Beitrag zum Thema Gummi finde ich wirklich sehr interessant. Ich hab gestern schon mal kurz angelesen. Bei den angegebenen Ködergrößen komme ich einigermaßen ins Staunen. Welche Krokodile hausen denn bei Dir, dass Du 20cm Köder anbindest? Ich wäre an manchen Tagen schon froh, wenn ich so einen fangen tät!

    Aber im Ernst: Meine Angelgewässer sind etwas für kleinere Kaliber. Die Amper ist ca. 25m breit und hat an den tieferen Rinnen und Kolken vielleicht 3-4m. Die wechseln sich ab mit flachen, teils ausgedehnten Kiesbänken, auch schmale Krautzonen im Uferbereich. Mittlere bis starke Strömung (Barbe ist Leitfisch). Größtenteils dichter Baumbestand bis ans 2-3m hohe Steilufer. Der Gewässergrund ist entsprechend mit Hängermöglichkeiten gespickt.

    Der Isarkanal hat etwa die selbe Schuhgröße, nur halt Kanal und damit vermutlich wesentlich leichter zu beangeln. Im Anhang ein paar Bilder.

    Die Dicksten der in den letzten 5 Jahren von Vereinskollegen hier gefangenen Hechte waren bei um die 20 Pfd., Zander bei etwa 14 Pfd. Der Durchschnittsfisch dürfte bei etwa 5-7 Pfd. liegen. http://www.fischereivereinfreising.de/bestenliste1.htm

    Was meinst Du, mit welchen Ködergrößen sollte ich es für den Anfang versuchen?

    Gruss,
    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo Peter,
    eine Ködergröße von 20cm ist nicht nur etwas für große!Hechte zb attakieren Beute die bis zu 40% ihrer eigenen Körpergröße haben!So kann es dir durchaus mal passieren das du auf einen 20er GuFi einen 35 Hecht fängst!

    Zu deiner Frage mit welcher Ködergröße du anfangen sollst kann ich dir nur folgendes empfehlen:Richte dich am besten nach der Größe der am häufigst vorkommenden Beutefische.Auch kleine Köder fangen große Fische!Als Alternative wirde ich dir die Größen 12-16cm nahe legen.Mit diesen Größen liegst du fast immer richtig!Aber wie gesagt,beobachte dein Gewässer genauer!Nur so kannst du die Optimalen Größen und Farben ermitteln!Die von dir gezeigten Gewässerabschnitte verlaufen sehr monoton,du musst dir Stellen suchen die sich vom Rest der Strecke abheben.Solche sind zb. Verenungen,Kurven,Wehre,Sandboden (wenn überall sonst Lehmboden ist),Steinschüttungen,Brücken,Warmwassereinläufe von Industrieparks,Spundwände,Pfähle im Wasser.Die Fische stehen häufig dort wo es am schwersten zu Angeln ist!Ein Hängerreicher Grund verrät uns das viele Verstecke am Boden vorhanden sind.Raubfische sind häufig Lauerräuber und ziehen sich in solche Unterschlüpfe zurück.Zander bevorzugen harten,sandigen Grund sowie Schatten(häufig stehen sie unter Brücken und lassen sich dort auch Tagsüber gut beangeln).Die von dir angesprochenen Kolken und Molen sind ein guter Standplatz für Raubfisch.Beangle diese gezielt und der Erfolg wird sich schon einstellen.

    Mfg
    Pike
    Geändert von Pike Catcher (08.02.2006 um 11:26 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pike Catcher für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge
    Hi Pike,

    danke für die vielen nützlichen Tipps. Ich werde mein Bestes geben. Die Strecken sind tatsächlich relativ monoton, da (leider) seit längerem begradigt. Ich bin in den Weihnachtsfeiertagen 4km Strecke abgelaufen, und habe drei Stellen mit Kehrwasserbildung und 1 Wehr entdeckt. Werde es an diesen Stellen zuerst versuchen. Altwasserarme sind zwar auch vorhanden, aber ziemlich verlandet und daher extrem seicht (20..30cm). Ich weiss nicht, ob´s hier groß Sinn macht. Kleinfische sieht man in den Altarmen im Sommer jedenfalls keine, nur hin und wieder einen herumvagabundierenden Trupp Brassen. Die Kleinen stecken im Flußlauf in den Krauträndern. Ausserdem ist das Wasser klar bis zum Grund.

    Eins ist sicher: die Hechtviecher sind da irgendwo!

    Momentan haben wir -10°C, und an eisfreie Rutenringe ist eh nicht zu denken. Sobald es milder wird werd ich ihnen wieder auf die Pelle rücken.

    Bis denne,

    Peter

  12. #10
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi Peter,
    jetzt kann es ja bald wieder losgehen für dich mit der Raubfischjagd!Vorrausgestzt du kommst vor der Schonzeit noch zum Gewässer.Hoffe du kannst alles gebrauchen was dir hier so an hilfreichen Tipps gegeben wurdet und einen schönen Hecht & Co. landen.

    Wäre schön wenn du uns etwas darüber berichten würdest.

    Mfg
    Pike

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen