Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    49565
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angelurlaub in Spanien/Italien Waller Co

    moin moin,

    Hoffe mal das ich hier im richtigen Bereich gepostet habe. Ich und 3 weitere Angelfreunde haben geplant einen Angeltrip nach Spanien(Ebro) oder Italien(Po).. nun ist es so das wir gerne auch den gefangenen Fisch mit nach Hause nehmen würden ( Große Waller oder Karpfen nehmen wir natürlich nicht mit) ... von den Spanischen bzw Italiänischen Gesetz scheint es kein Problem zu sein. Nun das Problem ist das wir uns nicht wirklich trauen alleine wild in Ita bzw Spa zu angeln und würden deshalb gerne in ein camp, die Campbetreiber allerdings scheinen nichts vom Kochtopfangeln zu halten und verbieten es...(Habe auch schon bei 3 Camps angefragt) Ich bin kein Freund des ganzen C&R Wahnsinns und möchte auch meinen gefangenen Fisch mitnehmen und verzehren. Würde mich freuen wenn uns jemand einen Tip geben kann was wir tun können.
    Geändert von Roland50025 (03.02.2015 um 14:35 Uhr)

  2. #2
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.262
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge
    Zitat Zitat von Roland50025 Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Freund des ganzen C&R Wahnsinns und möchte auch meinen gefangenen Fisch mitnehmen und verzehren. Würde mich freuen wenn uns jemand einen Tip geben kann was wir tun können.

    Anreise mit eigenem PKW?

    Schlachtet Ihr alles?



    Grundsätzlich hat niemand etwas dagegen, wenn der gefangene Fisch in MAßEN mit nach hause genommen wird.

    Solltest Du allerdings im Vorfeld schon damit hausieren gehen, dass Du alles FUTTERN möchtest und dann noch zu viert 14 Tage dort campierst ( Beispiel ), dann wird wohl jeder Campbesitzer die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.


    Die Fischdichte und das Durchschnittsgewicht sind in Spanien und Italien sehr hoch und rein rechnerisch, solltet Ihr schon Erfahrung mit dem Fischen haben, könnten dabei leicht mehrere 100 Kilogramm Filet dabei herrauskommen.

    Kündigst Du dies schon bei der Buchung an, na dann "Gute Nacht Marie".

    Prinzipiell kann Dir niemand verbieten, Deinen Fang sinnvoll zu verwerten. Hängst Du so etwas natürlich an die Große Glocke, dann spricht sich dass verdammt schnell rum in der Angelszene und darauf kann ein Campbesitzer verzichten.

    Gruß Henry

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    49565
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von FM Henry Beitrag anzeigen

    Anreise mit eigenem PKW?

    Schlachtet Ihr alles?

    Erstmal danke für deine Antwort Henry!

    Wohnwagen oder PKW... kommt drauf an was in Frage kommt und ja wir schlachten alles was man essen kann außer (große Waller und Karpfen).. warum auch nicht? Warum setzt man sonst den Fisch diesen Stress aus? Ich will das Thema C&R erst gar nicht anfangen... nur sollten es auch die leute die den Fisch frei lassen es akzeptieren, dass es auch Menschen gibt die den Fisch töten und auch essen.

    PS: Das man sich immer heutzutage rechtfertigen muss warum man den Fisch mitnimmt.... hallo leute... es ist immer noch Angeln!
    Geändert von Roland50025 (03.02.2015 um 16:05 Uhr)

  5. #4
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass diese Frage nicht ernst gemeint ist, sondern nur der Provokation dient?

    Vielleicht liegt es ja auch daran, dass der Transport des gefrorenen Fisches zumindest mich vor ein Problem stellen würde.
    Geändert von schweyer (03.02.2015 um 16:43 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Zitat Zitat von schweyer Beitrag anzeigen
    Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass diese Frage nicht ernst gemeint ist, sondern nur der Provokation dient?
    Irgendwie habe ich das gleiche Gefühl, tut mir Leid wenn ich dem Themenersteller damit Unrecht tue.

    Zum Thema zurück.... Ist doch verständlich das du in Waller Camps mit dieser Denkweise nur Absagen erhältst. Du "vernichtest" ja damit deren Kapital. Ich denke wenn du wirklich mit dieser Denkweise dort hin fährst, musst du mit Kritik umgehen können. Die Mehrzahl der Besucher wird dich nicht verstehen und ich ehrlich gesagt auch nicht.

    Ich empfehle dir dann eine eigene Anreise mit Wohnwagen etc. und dann das ganze auf eigene Faust zu organisieren und dann kannst du auch schalten und walten wie du willst.

    Grüße
    Roland



  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an roland_p für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.05.2005
    Ort
    87719
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
    Hallo Roland,

    In Spanien gibt's ne menge Richtlinien zu beachten. Dort ist aber zb. der Zander die lohnendere Beute. Als beifang gibt's immer den ein oder anderen wels. Ein bekannter von mir organisiert ebroreisen und ist auch mit vor Ort. Allerdings würde er auf ein vorheriges kennenlernen bestehen, weil er es nur als Hobby betreibt und nicht mit völlig fremden in seinem Haus wohnen mag... ich kann ihn aber mal fragen, ob er ein paar Adressen vor Ort hat...
    Geändert von MrFloppy (05.02.2015 um 18:34 Uhr)

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen