Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Mit dem Streamer auf Barsche

    Hallo Leute,

    Da der Barsch offensichtlich bei vielen von Euch mit zu den ersten Fischen gehört die Ihr gefangen habt, kann ich Euch sagen, daß die Stachelritter auch ganz gut mit der Fliegenrute zu fangen sind.

    Sicher habt ihr auch bei Euch am Wasser Stellen an denen sich Barsche bevorzugt aufhalten, und da könnt Ihr auch mit der Fliegenrute einen Treffer landen.

    Gefischt wird vorzugsweise mit Goldkopfnymphen oder Streamer, diese werden nach dem Auswerfen und der Absinkphase langsam durch kurzes zupfen wieder eingeholt, dabei erfolgt dann auch der meistens heftige und gut spürbare Biss der Barsche.

    Fängige Muster wie die Goldkopfnymphen
    Killerbiene oder die Red Lure von Torsten

    oder der Streanmer aus meinem Barschbericht vom
    Ausflug an den See ebenso die Goldkopfnymphen und Streamer von Achim

    und unserem Spezi
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8790
    sind hierfür geeignet.

    Wenn Ihr auch ein gutes und erfolgreiches Barschmuster habt, dann postet es doch bitte hier und lasst uns Eure Barschgeschichten hören.


    Petri Heil
    stephan
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (11.12.2008 um 20:35 Uhr)

  2. #2
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Barsch-Streamer

    :wink
    Hallo Leute,

    Hier hab ich noch ein Muster für Euch das auch sehr fängig ist auf Barsche.
    gebunden wird es genauso wie die unten im Link beschribenen Tube-Streamer, allerdings auf einen langschenkligen Einzelhaken. Dieses Muster ist zusätzlich auch mit einer Bleiwicklung unter dem gelben Plushille versehen.
    Achtung: mit dem Tungsten-Cone und dem Blei ist der Streamer ziemlich schwer und nicht mehr leicht zu werfen und bei unsauberen Würfen besteht Verletzungsgefahr - also Hut und Brille tragen wenn Ihr nicht so geübt seid!
    Durch sein Gewicht, laßt sich der Streamer aber auch problemlos in größeren Tiefen fischen und hoppelt schön über dem Grund.
    zur Bindeanleitung

    Petri Heil
    Euer Stephan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (31.01.2007 um 16:44 Uhr)

  3. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    35232
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Red face

    Kann man mit dem streamer genauso auf zander gehen wie auf barsche?ich bin neu beim Fliegenfischen und brauche von erfahrenen Fliegenfischern tips

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    10407
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    hallo ralph,
    beide räuber kannst du gezielt mit der fliegenrute befischen. der zander ist etwas schwieriger zu fangen und setzt eine gute gewässerkenntnis und gut abgestimmtes gerät vorraus. ich würde dir eine auch von spinnanglern beangelte, bekannte zanderstelle empfehlen. oft sind diese bereiche jedoch nur mit einem boot zu erreichen. gut sind auch buhnen, in größeren flüssen und wehrgumpen.
    barsche sind schon einfacher zu überlisten, zum einen kommen sie häufiger an unseren gewässern vor und sie bevorzugen eher auch die uferbereiche, die du mit der der fliegenrute einfacher erreichen kannst. ich empfehle dir eine sinkende fliegenschnur der klasse 6, ein kurzes 150cm langes vorfach und für barsche, kleine streamer in hakengröße 10 bis 6. wolly bugger in rot , weiß, schwarz und olive fangen fast immer barsche. gute zanderfliegen sind beschwerte clouser minnows in braun/weiß und charteuse/weiß in hakengröße 6 bis 1/0.
    viel erfolg
    mario mücke
    www.abenteuer-angeln.de
    www.farioev.de

  5. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Ralph,

    Du hast ja schon einige gute Tips von Mario bekommen, der oben dargestellte Streamer eignet sich auch zum Zanderfischen. Die Führung ist ähnlich wie beim Twistern.

    Farblich orientiere ich mich immer am Gewässer - wo angelst Du?

    Beim Zanderfischen solltest Du vor allem den Streamer nicht zu schnell führen, das gilt in der Regel auch für Barsche.

    Für die ganz Dicken kann man schon mal auf kleine Tubenstreamer umbauen wie das Barschmuster im obigen Link.

    Gib mir noch einige Infos über das Gewässer, Farbe, Sichtigkeit etc. und ich werde versuchen Dir noch einige gute Tips zu geben.

    Petri Heil
    Stephan

  6. #6
    Petrijünger Avatar von Florian Heimgartner
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    80634
    Alter
    27
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge
    Hai,

    ich habe bis jetzt schon ein paar mal auf Barsche mit der Fliegenrute gefischt,
    die besten Erfolge hatte ich mit einer Madenimitation (mit Goldkopf). Man wirft
    sie aus, lässt sie Etwas abtreiben und holt sie dann zupfend ein. Einmal konnte
    ich ganz nah am Ufer beobachten wie ein ungefähr 35cm großer Barsch meine
    selbstgebundene Madenimitation einsaugen wollte, doch dann zog ich ihm vor
    Schreck die Nymphe vor dem Maul weg.

    Mein größter mit dieser Nymphe hatte so um die 20cm.

    Einziger Nachteil ist dass man bei dieser Nymphe auch sehr viele Köderfische
    (Rotfedern, Rotaugen, Schneider, Lauben ...) als Beifang hat.
    no Risk no Fang

    Fischen: Hauptsache es macht Spass

  7. #7
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Servus Florian,

    z. Zt. sind es mehr die kleinen Streamer die die Barsche reizen oder eine "Goldkoppfmade", das liegt daran, daß es in den Gewässern ausreichend kleine und kleinste Brutfische gibt.
    Dort wo die kleinen Barsche sind, da sind die großen meistens nur etwas tiefer oder weiter draußen, mit einem etwas größeren Köder (3-5 cm) lassen sie sich auch überlisten.

    Viele Grüße
    Stephan

  8. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking BellyBoat-Barsch mit Streamer

    Motiviert von unserem Schneiderchen Carmen hab´ich auf der Suche nach einem BB-foto von mir, 3 völlig vergessene Bilder von einen BellyBoatBarschtrip gefunden.

    Ich denke hier sind sie am besten aufgehoben.



    Insgesamt hab ich 8 Barsche auf Streamer fangen können, hier sind 2 davon.


    Der befischte Bergsee hatte mooriges, dunkles Wasser und die Fische waren sehr schön gezeichnet aber keiner über 30 cm.


    Alle Fische hab ich an diesem Tag mit dem hellgrauen Koppenstreamer aus unserem Lexikon gefangen.


    Wenn man den Streamer extrem langsam führen muß/will, dann empfehle ich einen kleinen Propeller hinter dem Hakenöhr einzubinden, dadurch entstehen auch beim ganz langsamen Einholen, immer ausreichend Turbulenzen um die Federn verlockend spielen zu lassen.

    Petri Heil

    Stephan

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen