Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge

    Futterkorb altmodisch?

    Tach auch!
    Wie ist eure meinung zum Angeln mit Futterkorb? Ist es Altmodisch oder eine sichere Methode?

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Das angeln mit Futterkorb finde ich nicht schlecht.
    Es ist zwar schon alt aber immer gut wenn man auf Rotaugen Brassen oder sonst was geht finde ich spitze.

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Angeln m. Futterkorb.....

    Zitat Zitat von Fixefax
    Tach auch!
    Wie ist eure meinung zum Angeln mit Futterkorb? Ist es Altmodisch oder eine sichere Methode?
    Hallo Fixefax,

    angeln mit Futterkorb ist immer eine gute Sache u. sicherlich nicht altmodisch...

    In der heutigen Zeit werden immer neuere Varianten für das angeln mit Futterkorb entwickelt...

    Beispiel: In der letzten Saison noch Sensation, heute schon aus der Anglerwelt nicht mehr wegzudenken: die Browning-Futterkörbe aus Poro-Scent-Plast, einem microporösen Material, das Lockstoffe aufsaugen kann. Bleieinlage jetzt mit Stahl verstärkt.
    Wenige Löcher, damit das Futter nicht zu schnell ausgespült wird und mit 2 biegbaren Drahtarmen für besseren Halt am Gewässergrund...
    Gewicht: von 15 gr - 120 gr.
    Geändert von Achim P. (03.10.2005 um 19:09 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge

    Karpfen?

    Hallo,
    Hat man denn mit einer Futterkorb-Montage Chancen auf Karpfen?
    Petri!

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    22850
    Alter
    66
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 17 Danke für 13 Beiträge
    hallo fixefax,das angeln mit dem futterkorb ist einfach eine tolle und sehr sichere methode auf weissfisch.aber,es wird dann überwiegend die brasse sein,die sich deinen köder schnappt.
    für karpfen halte ich die methode nicht für sinnvoll....aber...wer weiss.

    gruss,helmut

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhelmut für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Danke angelhelmut!
    Kann man nicht auch mit Boilies am Futterkorb angeln und den Teig den man in den Futterkorb tut einfach nicht kocht?

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Fixefax
    Danke angelhelmut!
    Kann man nicht auch mit Boilies am Futterkorb angeln und den Teig den man in den Futterkorb tut einfach nicht kocht?
    Hallöchen Fixefax,

    da muss ich den Vorrednern uneingeschränkt recht geben, der Futterkorb ist nichts für Großkarpfen (eher für pfündige Satzkarpfen). Für Deine Belange wäre wohl ein (wasserlöslicher) PVA-Beutel das richtige. Um Punktgenau anzufüttern und je nach Besatzdichte der Karpfen, Brassen etc. kannst Du den Beutel auch mit Boilies füllen und an Deinen Rig hängen.

    Petri Heil!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Nabend!
    Wo bekommt man so einen PVA-Beutel, und was kostet sowas dann? Wenn der sich jedesmal auflöst dann braucht man ja Massen von diesen Beuteln!
    Gute N8!

  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink PVA - Beutel.....

    Hallöchen Fixefax,

    PVA - Beutel bekommst du in jedem gut sortierten Angelladen...

    Inhalt: 10 Stck. Maße: 200x65 mm = 3,50 € / 320x65 mm = 4,25 €
    100 Stck. " " 125x100 mm = 18,50 € / 200x65 mm = 24,95 €
    Geändert von Achim P. (03.10.2005 um 19:11 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Dr.Fisch
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    06295
    Alter
    34
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Ja da habt iht recht, jedoch sind die chancen um einiges höher einen karpfen etc. zu fangen wenn man einen futterkorb/spirale montiert hat.
    mfg uRgH

  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Zitat Zitat von uRgH
    Ja da habt iht recht, jedoch sind die chancen um einiges höher einen karpfen etc. zu fangen wenn man einen futterkorb/spirale montiert hat.
    mfg uRgH
    Die anderen meinen aber dass die Karpfen nicht so Massig sind die mit Futterkorb/spirale gefangen werden wie mit Boilies. Ich persönlich kann das nicht beurteilen, da ich mit Futterkorb keinen Erfolg hatte und noch nicht mit Boilies geangelt habe, was ich jetzt probieren will, weil ich mit Futterkorb keinen Erfolg hatte! Soll ich mir Boilies lieber kaufen oder Selbst herstellen? Womit habt ihr mehr Erfolg gehabt?

  16. #12
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Es geht eher darum das man den Futterkorb eigentlich regelmäßig wieder einholt, neu befüllt und wieder an die gleiche Stelle auswirft, da ein Futterkorb ja verhältnismäßig wenig Futter ins Wasser bringt. Bei Weißfisch ist dies ein Vorteil, da immer etwas Futter am Platz liegt und die Fische dort hält, sie aber auf keinen Fall satt macht.
    Beim Karpfenangeln (Kapitale) ist die ein großer Nachteil. Zum einen bringt man viel zu wenig Futter damit ins Wasser um große Karpfen am Platz zu halten. Zum anderen würde man die großen Karpfen mit dem ständigen Einwerfen nur verschrecken.
    Hast Du es auf Weißfisch abgesehen noch ein kleiner Tipp:
    Wirf an Deine gewählte Stelle, merk Dir einen Punkt auf der anderen Seite des Ufers, Klemm die Schnur mit einem Gummi auf der Spule fest oder markiere die Schnur mit einem Marker. Nun kannst Du immer punktgenau werfen. Wirf dann die Stelle ruhig einige Male hintereinander mit neu befülltem Futterkorb an. So hast Du erstmal einen kleinen Teppich gelegt. Danach dann alle 10 min. neu Einwerfen. Und immer dran denken, das Futter nich zu fest zu drücken. Der Korb sollte immer leer sein wenn Du ihn einkurbelst, sonst ist es zu fest, Du verteilst das Futter und verscheuchst die Fische vom Platz.

    Gruß
    Illex
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Illex Master für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Zitat Zitat von Fixefax
    Die anderen meinen aber dass die Karpfen nicht so Massig sind die mit Futterkorb/spirale gefangen werden wie mit Boilies. Ich persönlich kann das nicht beurteilen, da ich mit Futterkorb keinen Erfolg hatte und noch nicht mit Boilies geangelt habe, was ich jetzt probieren will, weil ich mit Futterkorb keinen Erfolg hatte! Soll ich mir Boilies lieber kaufen oder Selbst herstellen? Womit habt ihr mehr Erfolg gehabt?
    Hi Fixefax,

    Wenn du Erfolgsprobleme hast, könnte das neben der Futterkonsistenz (wie von Illex Master beschrieben) auch noch an der Montage liegen. Das Vorfach sollte auf jeden Fall verhältnismäsig kurz ausfallen (etwa 10 cm), damit der Köder nahe am Futter ist. Mit einige Maden im Futter löst sich dieses auch noch leichter auf. Wenn ich im Fließwasser fische bevorzuge ich Futterspiralen und verwendevorfächer von 5-8 cm.

    Gruß
    Stephan :

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Hallo!
    Das mit der Futterkonsistenz kann schon sein aber wenn ich nach Futterrezepten suche finde ich im internet leider nicht viel. ich weiß aber noch dass vor ein paar wochen hier im forum danach gefragt wurde und auch reichlich antworten kamen. weiß jemand vielleicht noch welchern thread das war?

  21. #15
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi Fixefax,

    Paniermehl, Maismehl, Bisquit und Lockstoff genügt in den meisten Fällen.
    Wenn du das Futter anmischt solltest du nach und nach etwas Wasser dazugeben und es nicht kneten. ich verwende hierfür eine Bohrmaschine und einen Farbenquirl für 2,- € aus dem Baumarkt, es geht aber auch mit der flachen Hand. Lass das Futter ziehen nach dem mischen, denn das Maismehl zieht das Wasser nicht so schnell ein, anschl. kannst du das Futter sieben damit es feinpartiklig ist. Die Konsistenz sollte so sein, daß man einen Ball formen kann ohne viel zu drücken und wenn dieser aus 1,5 Mtr. auf den leeren Eimerboden fällt sollte er aufbrechen aber nicht zerbröseln.

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen