Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Florian Heimgartner
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    80634
    Alter
    27
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge

    Waller als Beifang?

    Hallo,

    Mein Kumpel und ich legten an der Amper ein etwa 4cm langes Leberstück, über nacht, auf Aal aus. Als wir dann um sechs Uhr morgens durch ein schnelles piepsen aufgeweckt wurden war der Schreck groß. Wir sprangen auf und gingen an die Angeln. Es war die Angel meines Kumpels Benno. Er haute an. Jetzt zeigte die Schnurr mitten in die Amper. Er konnte den Fisch kaum herhalten, so ließ er sich einfach ins Kraut treiben. Nun ging ich ins Wasser und versuchte den Fisch zu befreien doch nach 10 Minuten war einfach die Schnurr ab als der Fisch im Kraut war. Und zwar die Hauptschnurr!!! Sie war eine 0,40 monofil, und dass Vorfach eine 0,30 monofil.
    Wieso war nicht das Vorfach ab? Kann es sein dass ein Waller die Haupschnurr abgerieben hat????????

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Florian Heimgartner für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Florian,
    in der Amper gibt es Waller, es ist aber auch denkbar, dass die Hauptschnur sich an einem Stück Holz oder x-beliebigenTreibgut (durch das Hochwasser leider auch in der Amper zu finden) durchgescheuert hat. Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, an einem guten Wallerstandplatz fängt man immer wieder, also versucht es doch nochmal und fischt nicht nur mit Leber sondern auch mit einem toten Köfi oder einem Tauwurmbündel. Vielleicht lüftet ihr dann das Geheimnis.
    Viel Glück
    Stephan

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger Avatar von Chingy
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    80639
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Ich bin dieser Kumpel Benno und möchte noch anmerken, dass wir es schon des öfteren mit Köfi versucht haben, und nach dem ersten mal mit Leber über nacht auslegen, über wochen jede nacht einen Biß gehabt haben, aber es einfach nicht geschafft haben irgendeinen Fisch rauszuholen, schnurriß,ausgeschlitzt etc.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chingy für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Exclamation Waller als Beifang

    Hallo Florian und Benno,

    das mit dem Beifang von Wallern ist so eine Sache, das funktioniert immer nur bis zu einer bestimmten Größe.

    Mit 40er und 30er Monofil ist Euer Tackle für Waller schlicht unterdimensioniert, das Gleiche gilt auch für den Aalhaken.
    Gerade an den Haken sind beim Drill eines Wallers hohe Anforderungen gestellt. Der muss absolut resistent gegen Aufbiegen sein...ansonsten tragt ihr immer nur Trauer.

    Ihr solltet mal überlegen, ob sich nicht ein gezielter Versuch mit abgestimmtem Gerät lohnen würde.


    Thomas

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen