Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge

    Bedeutung der Rutenaktionen

    Was genau bewirkt die semiparabolische Aktion bei einer Rute? außerdem müsst ihr mir diesen begriff erklären: Fast Taper

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.837
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Auszug aus unserer Angel-FAQ:

    Was versteht man unter der Aktion bei Ruten?

    Mit Aktion bezeichnet man die Biegekurve einer Rute, während man im rechten Winkel zur Rute an der Schnur zieht. Je nachdem welcher Bereich sich bei der Rute biegt, unterscheidet man Ruten mit schneller Spitzenaktion (nur oberer Bereich, im englischen "Fast": FT), mit Semiparabolik (bis zum mittleren Bereich, im englischen "Compound": CT) und durchgehender parabolischer Aktion (bis zum Handteil, im englischen "Composite progressive": CPT).

    Mit "Fast Taper" bezeichnet man Ruten mit schneller Aktion und Krümmung nur im oberen Drittel des Blanks.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    96253
    Alter
    27
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
    Aber bei ebay wird eine Zanderangel folgendermaßen Angeboten:
    Rute mit typischer "Zanderaktion", das heißt eine sensible "Fast Taper" Spitze und semiparabolische Aktion.

  5. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Fast taper / semiparabolisch

    Interpretiere ich folgendermaßen:

    Phase 1) Biss und Anschlag
    Anschläge müssen beim Zanderangeln öfters auch über größere Entfernung sitzen (deshalb auch dehnungsarme Geflochtene als Tip....) oder der Haken muss in's harte Gaumendach des Zanders eingetrieben werden....Fast taper, Arbeit vor allem des Spitzenteils

    Phase 2) Drill und Kampfkurve
    Unter gleichbleibendem Zug (Dauerbelastung) spielt die Rute dann ihre 'Kampfkurve' aus....semiparabolische Aktion mit Blankbiegung bis ins Mittelteil. Dient vor allem der Auspufferung von Schlägen, damit der Haken nicht ausschlitzt...


    Thomas

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen