Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge

    Vollmondtour Spanien



    Ich buchte eine Woche Vollguiding mit Kalle Decker fürs Tag und Nachtangeln am Riba-Roja.
    Angekommen am Wels camp erfuhr ich, dass er bereits mit zwei Mitstreitern unterhalb am Staudamm das Lager aufgebaut hat. Nach einem kurzen Gespräch mit Christian Hönig zog es mich auch direkt ans Wasser. Dort angekommen, wurde ich freundlich begrüßt und noch heißer auf das angeln eingestimmt. Die Köder waren hauptsächlich Karpfen zwischen 3-8 Kg oder Perlet am Haar.
    Wir haben 4 scharfe Ruten gespannt und 2 Ruten auf Karpfen gefischt.


    Es wurde langsam dunkel, und die Fische deutlich aktiver, wir einigten uns auf einen abwechselten Anhieb an den Ruten. Meine Chance war der 2. Biss. Es dauerte nicht lange und die erste Rute wackelte und der erste Wels durfte nach kurzem Drill gelandet werden. War mit 130 cm kein Gigant aber ein schöner Fisch. Dann knallte die nächste Rute, diesmal sprengte der Fisch direkt die Reißleine und ich wurde nach dem anhieb nach Flug und Fahrt mit kurzer Pause direkt ins Boot gelotst. Da merkte ich, dass dies etwas größeres sein musste. Der Fisch lieferte einen für mich bis dato unerwarteten Kampf. Da war er dann mein erster Ebrowels mit 175 cm. Für mich ein riesiger Fisch und auch gleich die Frage, wenn dieser schon so kämpft, was macht dann ein größerer Wels mit mir?




    Die erste Nacht war vorbei und wir konnten 9 Welse zwischen 120-170 cm landen und waren somit gut angelernt und bereit für die ganz großen. Am nächsten Tag wurde anfangs erstmal geplant für die Woche. Wir brauchten Essen und Trinken und wo wird das Endspiel angeschaut . Nachdem das bei 36 Grad Hitze erledigt war, ging Kalle mit uns einzeln Zander und Barsche angeln. So schnell wie ich meine PB Barsche und Zander dort landen konnte, kann man nur glauben, wenn man dabei gewesen ist. Barsche bis 45 cm und Zander bis 90 cm waren keine Seltenheit.












    Dafür müsste ich wohl sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, um das nur annähernd zu fangen hier am Main. Nach dem Fußballspiel ging es weiter zum Welse angeln. Als frischer Weltmeister war die Freude groß. Leider blieb der Big-hit auch diese Nacht aus, und so konnten wir auch eher Halbwüchsige Welse landen, aber egal wir sind Weltmeister klatschklatsch







    Sehr müde und zerstochen ging es in die 3. Runde. Alle haben es auf die eine oder andere Art abbekommen. Aber das war uns allen egal, denn wir wollten ja Ebrofishing Extreme. Die Nacht war schon einige Zeit über uns der Mond zog langsam über den See. Die ersten zwei anhiebe wurden von den Kollegen vermasselt und die Anspannung stieg. Da knallte es auf einen 5 Kg Karpfen und die Rute krümmte sich verdächtig. Diesmal saß der Anhieb. Es ging schnell ins Boot und über den Fisch. Allein
    150 m Schnur zu kurbeln mit dem fahrenden Boot war schon anstrengend genug, aber als der volle Kontakt zum Fisch da war, fing der Tanz an.


    Es gab viele Hindernisse und Krautfelder an unserem Platz, so dass man den Fisch nicht viel Freiraum lassen konnte. Der Zug und die Schläge an der Schnur waren enorm. Nach einer Weile kam dann ein Kapitaler Wels zum Vorschein und der Jubel war riesig.
    225 cm mein erster 2 Meter Fisch




    Kaum am Ufer angekommen und das Grinsen noch im Gesicht, knallte es erneut. Diesmal war es Jörg sein Fisch, ich sollte im Boot bleiben. Man merkte schnell, dass es erneut was Großes ist. Der Mann konnte die Rute nicht auf Spannung mehr halten nach kurzer Zeit und die Rute wäre auf Spannung auf die Bootskannte geknallt, wenn ich nicht da gewesen wäre und die Rute weggedrückt hätte. Er gab dann auf übergab schweißgebadet die Rute mir und nach einigen Minuten kam erneut ein echtes Flussmonster zum Vorschein. Mit 240 cm und geschätzten 80 Kg ein echter Brocken.




    Die Schenkel waren wund aber das Adrenalin verdrängte die Schmerzen. Alles schlief ein wenig als die letzte Rute im Wasser knallte. Da es meine wieder war, setzte ich den Anhieb mit Erfolg. Auch das muss was großes sein, ich rief Kalle und drehte die Bremse ein wenig auf und zog den Fisch ein wenig nach oben über die Muschelbank. Im Boot waren wir zwar verschlafen aber mittlerweile gut eingespielt und konnten den nächsten 2m Fisch verhaften. Wir jubelten so laut, dass wir Stefan Seuss sein Team weckten auf der anderen Uferseite. Mit 216 cm eine geile Nacht.



    Nachdem wir einige Karpfen und am Abend dutzende Zander und Barsche wieder fangen konnten und bis auf einen, jeder seinen 2m Fang hatte, durfte er diese Nacht alle Anhiebe setzen. Ich nutzte die Zeit um ein wenig zu schlafen. Um 3 Uhr wurde es aber laut. Diesmal knallte es auf einen 8 Kg Karpfen. Ich sollte erst schnell mit ins Boot, als aber Kalle meinte der Fisch sei nichtmehr da, blieb ich am Ufer. Dann hörte man ihn rufen, pump pump, das ist kein Kindergeburtstag und halt die Rute auf Spannung. Unser 3. Mann stellte sich nicht gerade geschickt an, obwohl er am meisten Anfangs prahlte wie gut er doch angeln kann. Aber fing den Fisch mit 241 cm auch den längsten der Woche.
    Kalle meinte nur, dass er Glück gehabt hat, dass der Fisch mit den Drilling an Unter- und Oberlippe geharkt hat und somit nicht richtig Atmen konnte, sonst hätte er ihn wohl zerstört



    Die nächste Nacht wurde wieder abwechselnd gefischt. Als bei mir ein kleiner 140cm Wels biss und schnell gelandet werden konnte. Riefen die beiden anderen am Ufer um Hilfe.
    Wir ließen den kleinen schnell ins Element zurück und eilten ans Ufer. Keiner der beiden nahm die Rute in die Hand und die Schnur war locker auf dem Wasser. Kalle genervt und ich nahm die Rute ins Boot und kurbelte zügig ein. Als dann doch Widerstand kam und ein guter. Der Drill war gut aber mittlerweile geübt und kontrolliert und so kam erneut ein 2 Meter Fisch an die Oberfläche. Mit 218 cm mein 3. Gigant.



    Dann fischten wir die Ruten langsam runter. Und so blieb erneut eine Rute mit Perlet draußen.
    Wie es immer so ist, man hat fast die Traumwelt erreicht, knallte es erneut sehr heftig, diesmal war die Krümmung der Rute schon so stark, dass Schnur vom Rutenhalter gezogen wurde. Ich bekam nur mit Gewalt die Rute raus und setzte den Anhieb und ging ins Boot. Müde und mit blauen Flecken ging ich dem Fisch entgegen. Dieser Fisch sollte aber nochmal was Größeres werden. Der Fisch nahm wie kein anderer Schnur und wollte sich einfach nicht zeigen. Es war ein echter Kampf und lange hat es gedauert diesen Fisch zu ermüden. Mit 236 nicht der längste aber geschätzte 90-100 Kg der schwerste fang. Am nächsten Morgen lag er neben einen 216 cm Fisch der aussah wie ein Baby.




    Die letzten 2 Nächte waren eher durchwachsen und am letzten Abend gab es noch schön Gewitter mit Platzregen. Dafür nochmal vom Michael einen 196 cm Wels zum Schluss. Morgens um 7 Uhr Nass und fertig mit der Welt aber glücklich ging es Richtung Flughafen und zurück in die Heimat. Es war ein geiler Urlaub mit supertollen Fängen und einem geilem Team. Ich hoffe ihr könnt euch ein wenig begeistern und entschuldigt meine Rechtschreibfehler ein wenig.

    MfG Patrick

    Geändert von FM Henry (26.07.2014 um 14:22 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen künftig bitte die Beitrag-ändern-Funktion nutzen
    Meine Angelzeit http://dogsday.de.tl


  2. #2
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.310
    Abgegebene Danke
    7.240
    Erhielt 2.023 Danke für 610 Beiträge
    Jawollo, so lieb ich das !
    So hat man doch gleich viel mehr Anteil daran !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an querkopp für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    angelholiker Avatar von Bräuni
    Registriert seit
    02.11.2012
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    521
    Erhielt 1.717 Danke für 114 Beiträge
    Geiler Bericht!
    Dickes Petri zu den traumfischen!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bräuni für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Digges Petri zu den Traumfischen und Danke für den spannenden Bericht...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lahnfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Schon beeindruckend!

    Petri Heil!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Danke, für deinen Bericht. Der letzte Wels ist schon ein ganz schönes Kaliber.
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an donak für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Geile Fische, geiler Urlaub, geiler Bericht! Als waer man dabei gewesen, ein Traum! Danke dafür!

    Gruß, David

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an eckhaard für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.12.2011
    Ort
    8575
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    349
    Erhielt 134 Danke für 61 Beiträge
    Klasse Bericht !!!!

    besonders die Percas gefallen mir !!

    LG

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brucki für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.671
    Abgegebene Danke
    7.452
    Erhielt 7.161 Danke für 1.294 Beiträge
    Vielen Dank für den spannenden Bericht! Wow, was für Fische Ihr da verhaften konntet, meinen größten
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Viele dicke Petris zu deinen dicken Fischen, absolut cool!




  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an roland_p für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    Vielen Dank für die nette Begeisterung. Es war wie bei den Flussmonstern Live und absolut Geil. Das werde ich so schnell nicht vergessen :-)
    Meine Angelzeit http://dogsday.de.tl

  21. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei trizzy für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von erik88
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    01705
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 124 Danke für 46 Beiträge
    Geile fische. Was kostet so Ne Tour?

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen