Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2014
    Ort
    39307
    Alter
    37
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Schwarzmundgrundeln in Brandenburg?

    Hallo!
    Zur Zeit untersuche ich die Ausbreitung der invasiven Art Schrwarzmundgrundel (Neogobius melanostomus). Im letzten September wurde die erste Schwarzmundgrundel in der Oder bei Schwedt gefangen. Hat von euch jemand schon weitere Grundeln gefangen in Oder, Spree, Havel oder den entsprechenden Kanälen? Wenn ja gebt mir biite mal ein kurzes Feedback wann, wo und wie viele es waren. Danke für eure Unterstützung!
    Beste Grüße

  2. #2
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Also ich fische am Oder-Havel-Kanal .
    Bis jetzt hat noch keine Grundel gebissen .

    MfG

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an jimminy32 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2014
    Ort
    39307
    Alter
    37
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hallo Jimmy!
    Danke für deine Antwort. Wenn du in Zukunft etwas über einen Fang weisst, lass es mich einfach wissen.
    Danke dir!!!
    Beste Grüße

  5. #4
    Misanthrop Philanichthys
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    10318
    Alter
    38
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 48 Danke für 13 Beiträge
    Am Oder-Spree-Kanal weder gefangen, noch davon gehört. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Madcek für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2014
    Ort
    39307
    Alter
    37
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hallo Madcek,

    danke für die Info!
    Ja wollen wir hoffen das es so bleibt, wenngleich der Oder-Spree-Kanal die Verbindung zur Oder darstellt, und soviel wie ich weiß, gab es schon vor zwei Jahren erste Schwarzmundgrundelfänge an der Oder. Mal sehen wie es sich weiter entwickelt.
    Beste Grüße

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von FischAndy1980
    Registriert seit
    04.03.2006
    Ort
    14641
    Alter
    37
    Beiträge
    783
    Abgegebene Danke
    2.051
    Erhielt 2.664 Danke für 454 Beiträge
    Ich kann mitteilen, dass es im Havelkanal mittlerweile Grundeln gibt.

    Ich hatte heute abend gegen 20.30Uhr mit Taschenlampe beim Krebse suchen, an einer Steinpackung hier in Wustermark, eine
    Grundel von 6-7cm länge auf einen flachen Stein sitzen sehen. Bin mir 100% sicher das es eine war.

  9. #7
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Ich kann mir aufgrund der extremen Menge an Grundeln in Deutschlands Flüssen schon fast nicht mehr vorstellen, dass es Flüsse oder Nebenflüsse gibt, wo sie noch nicht rumschwimmen. Aber das ist kein Grund zur Panik.

    Sicher haben die Feederer unter uns die meisten Probleme mit ihr, aber insgesamt kann man die Angeltechnik recht gut Optimieren, um an den Grundeln vorbei zu fischen. Allein die fehlende Schwimmblase der Grundel lässt uns doch super über ihren Köpfen fischen, ohne das sie an den Köder geht. Und wer gern auf Aal Wels oder Zander geht, wartet einfach bis ins dunkle hinein, dann kann man die Köder auch auf Grund legen, und sie werden von den Grundeln nicht mehr angerührt.

    Insgesamt ist die Grundel , zumindest sehe ich und viele andere Angler am Dreiländereck so, ein segen für uns Raubfischangler gewesen. Seid ende letzten Jahres fangen wir Raubfische, insbesondere Zander, aber auch Aale und Barsche, wie nie zuvor. Nicht nur die Menge an Fischen ist in die Höhe geschossen, sondern auch die Art und Weise wie agressiv sie auf die Köder schiessen.

    Derzeit sind alle Jungräuber noch recht "klein" , besonders die Zander liegen in der Menge derzeit bei ca 30-50 cm , aber wenn man bedenkt, dass man an der richtigen stelle locker zweistellig Fängt ist das schon toll.
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  10. #8
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Zitat Zitat von Stachelritter_Chris Beitrag anzeigen
    Ich kann mir aufgrund der extremen Menge an Grundeln in Deutschlands Flüssen schon fast nicht mehr vorstellen, dass es Flüsse oder Nebenflüsse gibt, wo sie noch nicht rumschwimmen.
    Also, hier ist alles voll davon, von Flüssen ohne Grundeln. Zumindest ohne den bösen Schwarzmundgrundelm*. Das kann sicher daran liegen, dass nicht mal die in den Osten wollen.. Sonst müssten sie ja irgendwann wieder abwandern..
    Aber das ist kein Grund zur Panik.
    Du meinst, irgendwann kommen die schon noch zu uns, wir sollten nicht ungeduldig werden?
    Geändert von Fuerstenwalder (16.09.2015 um 13:01 Uhr)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuerstenwalder für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    25.11.2014
    Ort
    14452
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,
    davon habe ich auch schon gehört, sind noch weitere Fänge in der Nähe gemacht worden ??? --> das IGB Institut aus Berlin - soll wohl daher auch dort untersuchen !!!!!!!!!!!!!!!!!! Gruss

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen