Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger Avatar von norfsen
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    49586
    Alter
    32
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 158 Danke für 41 Beiträge

    Motorisierung Schlauchboot

    Guten Morgen zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken mir ein Schlauchboot zuzulegen (Bzw. bereits passiert). Entschieden habe ich mich auch bereits.
    Es handelt sich um folgendes Boot:

    http://www.via-nova-sports.de/item.p...avigator%20II/

    Ein Schlauchboot macht für mich Sinn, da ich es eher sporadisch und nicht allzu häufig nutze, keine Abstellmöglichkeiten für ein "richtiges" Boot etc.

    Ich muss allerdings erwähnen dass ich nicht bereit gewesen wäre, 299 € dafür auf den Tisch zu legen. (Ich habe es für weniger als die Hälfte bekommen)

    Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Motorisierung sollte der Emotor bzw. welche Größe die dazugehörige Batterie haben.

    Einiges zur Orientierung habe ich bereits hier nachlesen können:

    http://www.bootsmotoren4you.de/Tipps...otsmotorkauf-1

    Zu meiner geplanten Verwendung: Lockeres Schleppen, aber auch einfaches fahren und z.B. Uferbereiche abfahren.
    Gewässer: Talsperre wie z.B. die Möhnetalsperre, aber auch kleinere Seen.

    Für richtige Boote ist es relativ einfach aufgrund des max. Bootsgewicht zu ermitteln. Beim Schlauchboot kann ich es mir leider gar nicht so richtig vorstellen. Eigentlich wird für ein Schlauchboot doch weniger Zugkraft benötigt (liegt ja eher auf dem Wasser und hat weniger Tiefgang).

    Oder liege ich mit meiner Annahme falsch?

    Interessant finde ich folgendes Angebot:

    http://www.bootsmotoren4you.de/Rhino-VX-34-Komplettset

    Hier würde ich allerdings den Akku mit 100 Ah bevorzugen.
    Reichen 34 lb aus?

    Würde mich freuen wenn es hier jemanden gibt, der ebenfalls ein Schlauchboot besitzt/besessen hat und mir ein paar Eindrücke/Erfahrungen schildern kann.
    Vielen Dank vorab.

    gruß Stefan
    Geändert von norfsen (20.05.2014 um 10:52 Uhr)

  2. #2
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Hmm für das Boot warst du nicht bereit 300 Euro aus zugeben aber für den Motor sollen es gleich über 400 Euro sein ???
    Verstehe ich nicht . Vielleicht solltest du dir so ein Motor zulegen wie es in deinem ersten link angeboten wird .

    MfG

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an jimminy32 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von norfsen
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    49586
    Alter
    32
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 158 Danke für 41 Beiträge

    ..

    Hi Jimmy,

    danke erstmal für deine Antwort.

    Zu dem Link mit dem 400 € Motor: Hier handelt es sich um ein Komplettsett, also Emotor, inkl. Batterie + zugehörigem Ladegerät.
    Ich würde mir mit Sicherheit kein 400 € Motor + Ausgaben für Batterie und Ladegerät zulegen.

    Ich muss mir ja außerdem kein 1000 € Boot zulegen, um einen Preis von 400 € für das restliche Zubehör zu rechtfertigen.

    Mit 400 € werde ich eh nicht auskommen, wenn ich bedenke dass ein Echolot ebenfalls angeschafft werden soll.

    Und ja, in der Tat ist das Zubehör dann einiges teurer als das Boot selber.
    Aber mal ganz ehrlich, ich habe einige Angelruten bei denen das Zubehör (Rolle, Schnur, Köder, etc.) um einiges teurer als die Rute ist.

    Hier geht es weder darum ob ein Schlauchboot zum angeln sinnvoll ist, noch ob das Schlauchboot der totale Mist ist. Ich hätte die Angaben dazu auch weglassen. Ich habe mich nur gefreut ein für den Preis angemessenes Preis/Leistungsverhältnis zu finden.

    gruß Stefan

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an norfsen für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Dito! Ich habe mir die kleinere Version des Bootes (Navigator III) auch vor ein paar Tagen bei ebay geschossen. Aber 299 hätte ich dafûr auch nicht ausgegeben. Bin sehr gespannt. Das mit dem Motor würde mich aber auch sehr interessieren. Das Komplettset ist schon sehr interessant. Wenn du einen hast, kannst du ja auch mal berichten

    Gesendet von meinem HTC One mini mit Tapatalk

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chris88 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Moin!

    Ich habe das Set mit dem Rhino VX 54 und dem 120Ah Akku. Die paar Euro mehr kannst Du noch ausgeben und Du hast etwas mehr Power falls Du es mal brauchst, z.B. viel Gegenwind, anderes Boot. Ob 100 oder 120Ah mußt Du entscheiden, für Schleppen würde ich 120Ah nehmen.

    Lass Dir gleich was einfallen, wie Du den Akku ins Boot stellst. Einfach auf den Luftboden wird imho nicht funktionieren.

    Gruß, David

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an eckhaard für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger Avatar von norfsen
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    49586
    Alter
    32
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 158 Danke für 41 Beiträge
    Zitat Zitat von eckhaard Beitrag anzeigen
    Moin!

    Ich habe das Set mit dem Rhino VX 54 und dem 120Ah Akku. Die paar Euro mehr kannst Du noch ausgeben und Du hast etwas mehr Power falls Du es mal brauchst, z.B. viel Gegenwind, anderes Boot. Ob 100 oder 120Ah mußt Du entscheiden, für Schleppen würde ich 120Ah nehmen.

    Lass Dir gleich was einfallen, wie Du den Akku ins Boot stellst. Einfach auf den Luftboden wird imho nicht funktionieren.

    Gruß, David
    Hallo Eckhaard,

    danke für die Infos.
    Bzgl. der Problematik einen ca. 30 kg Akku in ein Schlauchboot zu stellen. Ich hatte sowieso gedacht einen Holzboden oder andere Art von Platte einzulegen. Damit sollte das Problem doch gelöst sein?

    Den Rhino 54 anzuschaffen macht vom Preis her Sinn. Aber eine, evtl. doofe Frage, dazu. Ist der Stromverbrauch nicht wesentlich höher? Das ganze würde sich im Vergleich zum 34er doch in der Betriebszeit verschlechtern? Mindestens 100 Ah würde ich sowieso nehmen.

    Wie lange hast du deinen Rhino Emotor denn schon? Gute Erfahrung bisher gemacht? Wie lange bist du mit dem 54er + 120 Ah Akku unterwegs (nicht Vollgas)?

    Danke dir.

    gruß Stefan

  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Wenn Du den Rhino 54 voll aufdrehst, wird er mehr brauchen als der Rhino 34 bei Vollgas. Ich denke wenn Du nur auf Stufe 3 z.B. fährst, brauch er soviel wie der Rhino 34 bei Vollgas. So meine Theorie. Ruf doch mal bei Bootsmotoren4you an, die beraten Dich auch.

    Ich hab das Set seit 2 Jahren und bin soweit zufrieden. Was mich stört, die Anzeige auf dem Motor erkennt man eigentlich nur wenns dunkel ist.

    Ich darf hier -auch nur September bis April - nur die Spots anfahren, sprich Schleppen ist nicht erlaubt. Der See hat 120ha, da hat der Akku immer gereicht.

    Wenn Du den Akku weit tragen mußt, ist der 120Ah schon sehr schwer. Andererseits wenn Du denkst, Du brauchst viel Kapazität, dann nimm lieber den großen Akku.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an eckhaard für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2013
    Ort
    63329
    Alter
    29
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    150
    Erhielt 283 Danke für 49 Beiträge
    Hi,

    nimm direkt den Rhino VX 54, ein guter Bekannter hat den Motor mit einer 120 ah Batterie.
    Wir fahren auf einen ca 80 ha See, und der Motor läuft läuft und läuft.


    Den Rhino VX 32 ist eher für kleine Schlauchboote gut..und bei ein bisschen Wind wirst du deine Probleme haben vorwärts zu kommen, Bzw. als Karpfenangler um Montagen auszulegen noch ausreichend. Aber beim schleppen wirst du kein Spaß damit haben.

    Stöber mal bei Ebay Kleinanzeigen, da werden ab und zu einige um die 100 Euro Angeboten.. Wenn es bei dir in der Nähe ist, Fahr hin und guck dir den Motor an.

    Aber ich hätte lieber 100 Euro mehr für das Boot ausgegeben, anstatt für den Motor Boote mit festem Heckspiegel sagen mir persönlich mehr zu..

    VG

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Creative für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger Avatar von norfsen
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    49586
    Alter
    32
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 158 Danke für 41 Beiträge
    Danke für eure Hilfe.

    Durch einen Bekannten bekomme ich den Rhino 54 + Lowrance x5 Echolot für einen angenehmen Preis. Alles zwar gebraucht, aber relativ neu und in absolut gutem Zustand. Eine 100 Ah Batterie sollte reichen. Länger als 4-5 Stunden würde ich eh nicht auf dem Wasser verharren.
    Ich werde berichten wie alles läuft.

    Danke allen.

    gruß Stefan

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen