Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Feederfutter

  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge

    Feederfutter

    Moin,

    wollte mich bischen dem Feederangeln witmen und wollte dazu mein futter selber herstellen.

    Im Keller habe ich noch Maisgrieß liegen und nen fischigen Boiliemix.

    So meine frage was könnte ich noch zu Maisgrieß und fischboiliemix fügen um ein ganz einfaches futter zu erhalten ?

    Mfg
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Servus,

    - Semmelbrösel/Paniermehl

    - Hart-oder Weichweizengries

    - Pellets

    - Bisquitmehl

    - Haferflocken

    - Legehennenfutter

    - Vogelfutter ( Körnerfresserfutter)

    - Teichfischfutter

    - gemahlenes Hunde- oder Katzentrockenfutter

    - usw etc

    Beim Angeln dann noch den verwendeten Köder, wie diverse Partikelköder(Mais, Weizen, geschredderte Boilies, usw etc) , Würmer, Maden und so weiter.

    Mir persönlich wäre der Boiliemix zu schade, bzw zu teuer, mische mein Feederfutter ja auch selbst.

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=77414

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=65589
    Geändert von Jack the Knife (14.05.2014 um 15:33 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    müsste doch auch klappen wenn ich auf 2 kg Maisgrieß noch 2kg paniermehl, 1kg maismehl und nen halbes kg gem. katzenfutter gebe ?
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Ja, wäre dann der zweite Link in meinem Posting.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    noch jemand nen preiswerten tipp ?
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  8. #6
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Meine Frage wäre: Wo willst du Feedern ?

    Stehendes Gewässer?!
    20% Maisgries, 20% Sojaschrot 20% Weizenkleie, 10% Katzenfutter oder Fischpulver ( Forellenfutter - Forelli als Mehl ) oder die 10% des genannten Futters durch 5% Parmesan ersetzen. Klingt blöd, ist aber logisch, denn man kann noch 20% Sand vom Ufer, oder Spielsand, ebenso Maulwurfserde oder Kompost untermischen, denn das erhöht die Lockwirkung ohne die Fische Satt zu machen, denn sie sollen ja nur am Platz gehalten werden ohne Satt zu werden und ohne das Interesse zu verlieren.
    Klar meine % Angaben ergeben keine 100%, denn je nach Art wie der Maisgries eine Art Kleber bildet, kann-muss man noch Weizenmehl einsetzen.
    In stehenden Gewässern sollte der Korb oder die Spirale schnell geleert sein = Futter sollte sich schnell aus der Spirale lösen.

    Ich bin zwar kein Feeder-Experte, der Handel für Bauern - BayWa oder die Raiffeisen Häuser bieten Futtermittel günstiger an, die man sich dann selber nach Lust und Zielfisch mischen kann. $$$
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  9. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Meine Frage wäre: Wo willst du Feedern ?
    Spielt eigentlich keine allzugroße Rolle, denn das kann man über das Futter steuern, geht leicht.

    Die Grundmischung bleibt grundsätzlich dieselbe, weitere Zutaten kann man nach Bedarf und Einsatzgebiet und Zielfisch zugeben.
    Meine Mischungen muß ich dazu garnicht großartig verändern bzw viel zugeben.


    muss man noch Weizenmehl einsetzen.
    Der größte Fehler den man machen kann!


    Dafür hat man dann Bisquitmehl, diverse Brotmehle, Zwiebackmehl, Haferflocken, Kartoffelflocken/-mehl, Waffelmehl und so weiter.

    Die Zugabe von Wasser steuert zudem auch die Bindekraft des Futters, ebenso was und wieviel man an Partikel und Lebendfutter einbringt.
    Geändert von Jack the Knife (15.05.2014 um 14:15 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen