Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge

    Arrow Shimano vs Sportex neue Rute gesucht

    Hallo Angelfreunde,

    ich brauche mal euren Rat und hoffe ihr könnt mir Tipps geben.
    Will mir demnächst eine neue Rute zulegen. Hauptsächlich solls damit mit Gummi auf Zander im Kanal gehen. Vielleicht auch ein, zwei mal im Jahr an die Elbe. Jigköpfe fische ich meist zwischen 7 - 18g in ausnahmefällen vielleicht mal 25g, mehr habe ich noch nicht benötigt,da ich eben auch keine entsprechenden Gewässer habe. Zur Zeit decke ich diesen von mir wenig beangelten Bereich hauptsächlich mit einer Shimano Catana ab, ist mit 40g WG eine echte Weitwurfmaschiene allerdings nicht besonders steif.
    Möchte jetzt gerne was richtiges zum jiggen und denke dafür muß sie etwas härter sein. Fische ja sehr gern Shimano Ruten und habe mir da schon einmal die Shimano Speedmaster rausgepickt. Dann wäre auch noch die Beastmaster in der engeren Auswahl...da tut sich mir gleich die erste wirkliche Frage auf...wo liegt der Unterschied
    Dann interessiere ich mich noch besonders für die Sportex Plack Pearl.

    Zum einem weiß ich nicht was für ein Wurfgewicht ich bei den Ruten anstreben soll. Die eine ist härter als die andere und dann ist das mit dem WG ja immer so ne Sache. Die meisten empfehlen mir die Shimano mit 50-100g WG. Ist das nicht etwas derbe? Klar kann ich wenigstens mit aufn Bodden nehmen zum Hechtangeln aber auch für kleine Köder gut? Die 50g Wg könnte allerdings schon wieder zu weich sein wurde mir zu bedenken gegeben...ich werd noch irre. Hatte bis jetzt noch keine der Ruten in der Hand aber so richtig merken tut man es eh erst beim fischen. Über die Sportex habe ich nun wieder gelesen das sie doch sehr steif ausfallen soll und die 40 g Version schon locker für meine Zwecke reichen sollte. Möchte eben nicht zu viel an Wurfweite einbüßen um nen Knüppel zu schleudern den ich eigentlich nicht brauche. Manch einer fischt diese Ruten mit 40g auch im Rhein in der Hauptströmung. Ich brauche einfach Rat von jemanden der die Ruten sein Eigen nennen darf.
    Danke vielmals



  2. #2
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Shimano Speedmaster 2,70 50WG
    Greys Prowla 2,70 50 WG

    gehen beide sehr gut, kosten etwa das Gleiche, wenn man von Angeboten absieht und erfuellen beide ihren Zweck.

    Edit: Shimano Yasei Aspius 2, 70 28 WG kommt auch noch dazu. Von dem geringeren WG nichtvtaeuschen lassen, die spielt in der gleichen Liga wie dir Anderen beiden.
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    19258
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Ich hab eine Speedmaster Sea Bass mit 20-60 Gramm WG mit ner 4000er Twin Power und kann dir sagen,wenn du auch mal 25 Gramm Köpfe dran hängst werden mMn die 20-50 zu schwach!
    Ich fische Hauptsächlich auf Hecht und Zander,auch in der Elbe.
    Bin auch schon am gucken wegen einer Speedmaster oder Antares 50-100 Gramm weil gerade beim Anschlag ne 20-50er ziemlich weich ist.Ich würde mir an deiner Stelle mal ne 50-100 g Speedmaster anschauen.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Astarod für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    zeefix
    Gastangler
    Von der Black Pearl kann ich dir abraten, habe die mal einen Tag gefischt und ich fande sie nicht so toll!

    Ich fische die Uli Beyer Baitjigger m und die h. Ich kann dir als Allroundjigge die Baitjigger h in 2,70 wg 75g ans Herz legen. Ist ein feines Teil. Die shimano yasei aspius ist top und dazu kommt noch die shimano biomaster!! Auch eine sehr gute Rute.

    Als Tipp würde ich aber noch bis März warten, da kommen die neuen Greys Ruten (auch von Uli Beyer) raus und die sollen der Hammer sein! Also das warten könnte sich lohnen. Ich bräuchte auch noch ne 100g + Rute fürs grobe. Ich warte definitiv auf die Greys! Ich halte von dem Fachwissen was Rutenbau angeht, sehr viel von Uli Beyer.

    Viele Grüße

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an zeefix für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Danke erstmal für die antworten...puh noch mehr Ruten...nun bin ich wieder raus. War schon nicht einfach mir die drei raus zu suchen
    Mal sehen wer sonst noch seine Erfahrungen mit mir teilt.

  9. #6
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Unterm Strich ist es fast egal welche der, in Fragr kommenden, Ruten man nimmt.

    Man wird zufrieden sein. Das sind Ruten in der 150 - 200 €\UVP Klasse, die kommen schon hin.

    Natuerlich wirds im direkten 1:1 Vergleich am Wasser schon ein pasr Unterschiede geben. Aber man geht auch net ans Wasser um Ruten zu vergleichen sondern um Fisch zu fangen.

    Da macht dann eine "teure/stille" Geflochtene eine groesseren Unterschied aus als eine Rocksweeper Nano im Vergleich zur Speedmaster.


    Sach ich jetzt man so...
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von erik88
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    01705
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 124 Danke für 46 Beiträge
    grüße,

    savage bushwhacker xlnt 15-50 gr

    kann ich nur empfehlen.

    Preis/Leistung top

    sehr gute aktion und läd sich top auf.

    wenn du natürlich mehr geld investieren möchtest findest sicher was anderes aber ich kann sie nur empfehlen

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an erik88 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Ich sehe den Wald vor laute Bäumen nicht mehr...werden immer mehr Ruten
    Die shimano biomaster wäre noch eine Alternative.
    Die bushwhacker fällt eher raus für mich da sie nicht die länge hat die ich denke zu brauchen.
    Ach und nun noch die aspius...mmmmmh gefällt mir auch
    Hält die was sie verspricht mit dem WG? Also grade weil viele sagen Shimano übertreibt immer mit den Angabe ( Speedmaster z.B. ) Dei Aspius wäre ja dann für mich wohl in 14 - 40g die richtige wahl nehme ich an.
    Ist aber auch wirklich ein Jungel an Ruten da draußen

  14. #9
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Aspius und Speedmaster sind fast identisch, egal welches WG draufsteht.

    Hatte sie beide ;-)
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.04.2010
    Ort
    16348
    Alter
    58
    Beiträge
    132
    Abgegebene Danke
    293
    Erhielt 63 Danke für 43 Beiträge
    Ich fische aktuell sowohl die Yasei Pike 2,40m 20-60 g, als auch die Yasei Aspius
    2,70m 7-28 gr. Die Yasei Pike vom Boot, meistens Strelasund, die Aspius meistens an der Oder. Die Aspius verträgt meiner Meinung nach 25g-Köpfe mit 12er oder soger 15er Kopytos, die Pike ist gefühlsmässig nur unwesentlich härter,
    wahrscheinlich der geringeren Länge geschuldet.

    Gruß und Petri

    Jürgen

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jürgen59 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Im Zweifel die in Frage kommenden Ruten bestellen, Probefischen und ggf., viá Fernabsatzgesetzt, wieder zurruecksenden.

    Hilft als einzigstes, da kommen die Ratschlaege hier nicht rann.
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Zitat Zitat von Neutzel Beitrag anzeigen
    Im Zweifel die in Frage kommenden Ruten bestellen, Probefischen und ggf., viá Fernabsatzgesetzt, wieder zurruecksenden.

    Hilft als einzigstes, da kommen die Ratschlaege hier nicht rann.

    Aber vorher ne Rechtschutzversicherung abschließen.
    Meiner Erfahrung nach stellt sich da der eine oder andere Shop quer, Gesetz und AGB hin oder her.

    Vielleicht rentiert sich bei dem Ruten durcheinander doch n Ausflug in ein gut sortiertes Angelgeschäft wo man im Hof auch mal etwas testen kann.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pablo für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    ich fische die greys prowla gs in 40-80g und 3.05m ist für meine zwecke perfeckt auch leichte köder lassen sich durch die rutenlänge weit werfen und wenn sie dir in 40-80g zu hart ist dann nimm 20-40 unmd 3.05m

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Danke nochmals für die Antworten.
    Ein Fachgeschäft kommt natürlich in frage nur leider ist es oft so das diese Ruten dann eben nicht vor Ort sind. Darum sind vorab Infos für mich sehr wichtig.
    Habe jetzt auch nochmal Testberichte und der gleichen über die aspius gelesen und dort steht immer das sie deutlich mehr wurfgewicht hat als drauf steht.
    Zur Zeit ist damit die Aspius in 7-28 bei mir auf Platz 1.
    Dazu vielleicht eine shimano stradic?
    Die Planungen laufen noch ;-)

  25. #15
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Ich hatte in der letzten Saison ebenfalls eine Aspius 7-28 Gramm 2,70 M (jedoch die Red) im Einsatz und kann es ebenfalls nur bestätigen, dass das vom Hersteller angegebene Wurfgewicht für mein Gefühl etwas zu niedrig angesetzt ist.

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pablo für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen